Tanztheater in der Reithalle Offenburg

"#Atme": Premiere für das neue Stück von "Szene 2wei"

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. November 2017

Die menschliche Unversehrtheit wird durch die Puppe im Spiel in Frage gestellt. ©Jürgen Haberer

»Szene 2wei« steht für gelebte Inklusion. Menschen mit und ohne Behinderung machen auf einem professionellen Niveau zeitgenössisches Tanztheater. Heute wird das neue Stück von William H. Sánchez, dem künstlerischen Leiter, uraufgeführt.   

Der Rollstuhl von Ricarda Noetzel ist aus den Produktionen der in Lahr ansässigen Tanzkompanie nicht mehr wegzudenken. Er dient als vielseitig genutztes Stiel- und Ausdrucksmittel, wird manchmal auch nur einfach am Bühnenrand geparkt. »Szene 2wei« steht für die Verbindung von modernem Tanztheater und Inklusion. Niemand fragt hier nach Handicaps, der Fokus liegt auf den Stärken der Akteure. 
Bei dem Stück »#Atme«, dem zweiten Teil der Trilogie »Kala«, stehen gleich vier Tänzer auf der Bühne, die im klassischen Sprachgebrauch als behindert gelten. Sie sind wie Ricarda auf den Rollstuhl angewiesen, leiden Trisomie 21, oder wie Orlando Izzo, einem jungen Italiener, unter einem schweren Gehörschaden. Bei »Szene 2wei« agieren sie als vollwertige Mitglieder einer professionellen Tanzkompanie, die einen hohen künstlerischen Anspruch formuliert. 

- Anzeige -

Pilotprojekt in Lahr
Wie wenig selbstverständlich das in Deutschland noch immer ist, zeigt das Konstrukt, das diesen Ansatz erst ermöglicht. Ricarda und zwei ihrer Ensemblekollegen nehmen an einem Pilotprojekt der Lahrer Werkstätten teil. Der Vormittag gehört der klassischen Erwerbsarbeit, nachmittags sind sie für ihr Engagement bei »Szene 2wei« freigestellt. 
Timo Gmeiner und der Choreograph William H. Sanchez, die beiden Leiter der Kompanie, hoffen, dass das Projekt Schule macht und so zukünftig mehr Menschen mit Behinderung auf dem Kultursektor Fuß fassen können. Die Trilogie »Kala«, deren Produktion auch von der »Aktion Mensch« gefördert wird, soll diesen Ansatz nicht zuletzt durch ihren künstlerischen Anspruch befeuern. Ähnlich wie der 2016 uraufgeführte erste Teil, thematisiert »#Atme« die Verwerfungen einer in die Krise geratenen Epoche. Die menschliche Unversehrtheit wird über eine in die Aufführung integrierte Schaufensterpuppe in Frage gestellt. 

Lebendige Puppe
»Klemens« wird im Verlaufe der rund einstündigen Inszenierung demontiert und wieder zusammengesetzt. Der Mann aus Plastik steht im Mittelpunkt eines Kreisrituals, wird zwischendurch ersetzt durch Tänzer, die in die Rolle lebender Puppen schlüpfen. William H. Sanchez will damit auch die Rolle des Kunststoffes in unserer Gesellschaft thematisieren, seine Allgegenwart im Alltag, seine Problematik aus ökologischer und energetischer Sicht.
 

Info

Termin

»#Atme«, Tanzkompagnie »Szene 2wei« Lahr, Premiere heute, Samstag, 20 Uhr, Reithalle Offenburg. Im Anschluss  Publikumsgespräch. Sonntag, 11 bis 15 Uhr, inklusiver Workshop in der Volkshochschule Offenburg.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Ein Skelett liegt in einem Grab aus dem 52. Jahrhundert vor Christus, das bei Ammerbuch freigelegt wurde.
vor 13 Stunden
Tübingen
Erstmals haben Archäologen im Neckarraum ein Grabensystem eines jungsteinzeitlichen Dorfes entdeckt.
Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker verabschiedet das norwegische Kronprinzenpaar.
vor 14 Stunden
Berlin/Köln
Nach einem Zwischenstopp in Köln ist das norwegische Kronprinzenpaar unterwegs zur Frankfurter Buchmesse.
Die kanadische Autorin Margaret Atwood hat den Booker-Literaturpreis gewonnen.
vor 16 Stunden
London
Der britische Booker-Literaturpreis geht in diesem Jahr ausnahmsweise gleich an zwei Autorinnen. Ausgezeichnet wurden die Britin Bernardine Evaristo und die Kanadierin Margaret Atwood, wie die Jury am Montagabend in London mitteilte.
«Walk The Sky» ist bereit das sechste Studioalbum von Alter Bridge.
vor 17 Stunden
Berlin
Myles Kennedy und Mark Tremonti sind viel beschäftigte Musiker. Ihre Hauptband Alter Bridge musste wegen der diversen Nebenbeschäftigung des Duos aber noch nie leiden. Wie bei allen Studioalben zuvor ließen sich die US-Amerikaner auch für «Walk The Sky» drei Jahre lang Zeit.
Die selbstbewusste Adrenaline ist die Heldin des neuen Asterix-Bandes.
14.10.2019
Paris
Sie heißt Adrenaline, ist die Tochter des großen Gallierfürsten Vercingetorix und stellt so ziemlich alles auf den Kopf.
Die Ausstellung "Caravaggio & Bernini" ist vom 15. Oktober 2019 bis 19. Januuar 2020 im Kunsthistorischen Museum zu sehen.
14.10.2019
Wien
Das Blut tropft noch aus dem Kopf des Enthaupteten, der Biss einer Eidechse lässt den Knaben entsetzt die Augen aufreißen, der schöne junge Mann verliebt sich beim Blick ins Wasser in sein eigenes Konterfei.
Die Nominierten: Raphaela Edelbauer (l-r), Norbert Scheuer, Tonio Schachinger, Jackie Thomae, Saa Stanii und Miku Sophie Kümel.
14.10.2019
Frankfurt/Main
Wer gewinnt den Deutschen Buchpreis 2019? Am Montagabend (14. Oktober) wird der Sieger oder die Siegerin verkündet. Drei Männer und drei Frauen, drei Neulinge und drei etablierte Autoren stehen zur Auswahl.
Haakon, Kronprinz von Norwegen, und Kronprinzessin Mette-Marit auf dem Berliner Hauptbahnhof.
14.10.2019
Frankfurter Buchmesse
Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit (46) hat sich mit einem Literaturzug auf den Weg zur Frankfurter Buchmesse gemacht. Der Sonder-ICE brach am Montag in einer ersten Etappe von Berlin nach Köln auf. Zusammen mit ihrem Mann, dem norwegischen Thronfolger Haakon (46), erschien Mette-Marit am Morgen...
Countdown-Uhr in Cap Canaveral.
14.10.2019
Berlin
«Noch 20 Sekunden» steht auf der eingeblendeten Tafel. «Ruhig liegen, tief Atem holen!» Augen starren nervös in die Luft, Körper sind vor Anspannung steif. «Noch 10 Sekunden!» Eine Hand ergreift den Zündhebel. «Noch 6 Sekunden!» Die Ziffern werden größer. «Noch 4 Sekunden... 3... 2... 1...» - dann...
Joachim Meyerhoff als Sosias im "Amphitryon" an der Berliner Schaubühne.
14.10.2019
Berlin
Nach mehr als einem Jahrzehnt am Wiener Burgtheater hat Schauspieler Joachim Meyerhoff die Stadt gewechselt. Meyerhoff, der auch die autobiografischen Bücher «Alle Toten fliegen hoch» geschrieben hat, arbeitet nun an der Berliner Schaubühne. Er wolle unter anderem einfach mal raus «aus diesen sehr...
Musik, die aus Jazz und Klassik schöpft, bot das Trio um Dieter Ilg (rechts) beim Konzert in seiner Heimatstadt Offenburg.
14.10.2019
Konzert im Offenburger Salmen
Verdi, Wagner, Beethoven und nun auch Johann Sebastian Bach: Jazzmusiker Dieter Ilg arbeitet sich an den großen Meistern ab und überführt ihre Musik in eine bemerkenswert feinsinnige Klangpoesie. Am Donnerstagabend war Ilg wieder einmal in seiner Heimatstadt Offenburg zu Gast.    
13.10.2019
Ideenreich
Zum Saisonauftakt der Lahrer Boulevardreihe, wurde am Freitag „Chaos auf Schloss Haversham“ gezeigt, eine schräge Komödie über einen Theaterabend, bei dem wirklich alles in die Hose geht. Passend dazu, das Erscheinungsbild der Spielstätte selbst, wo die Sanierung des oberen Foyers mächtig ins...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.