Kultur

Bewegung zwischen Kunst und Kampf

Autor: 
Ursula Groß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Februar 2013
Ulrich Marx - Die Podiumsrunde beim bewegten »Tatort Kultur« (von links): Uli Schareck, Frederic Franz, Barbara Benz, Simon Moser, Carlinhos Tesourinha, Annette Seiter, Gerhard Woehrle und Nausikaa Gründler.

Ulrich Marx - Die Podiumsrunde beim bewegten »Tatort Kultur« (von links): Uli Schareck, Frederic Franz, Barbara Benz, Simon Moser, Carlinhos Tesourinha, Annette Seiter, Gerhard Woehrle und Nausikaa Gründler.

Einen fulminanten Auftakt zur diesjährigen Veranstaltungsreihe »Tatort Kultur« bot am Mittwochabend der Themenabend »Bewegung, eine besondere Kunst«.

Offenburg. Die rund 40 Gäste wurden im Offenburger Ballettstudio Gründler nicht nur von der Vielfalt von Tanz- und Bewegungsarten überrascht, sondern auch damit, dass sie gehörig in Schwung gebracht wurden. Dass am Ende des Podiumsgesprächs die gesamte Runde von Diskussionsleiter Simon Moser tanzend und singend verabschiedet wurde, zeigte, dass sich das Thema anscheinend allen ganzheitlich erschlossen hat.

»Wir wollen das älteste kulturelle Erbe der Menschheit unter die Lupe nehmen«, hatte Moser der Runde angekündigt. Für einen schönen Beginn sorgte Yogalehrerin Barbara Benz. Mit einer Mini-Meditation gelang es ihr sofort, die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu fokussieren. Nach den Erläuterungen von Ballettstudio-Leiterin Nausikaa Gründler konnte man verstehen, wie aus Tanz eine Kunstform entsteht. Ballett sei die wohl eleganteste und weltweit verstandene Sprache des Körpers. Die junge Balletteuse Kerstin Wolf verdeutlichte dies mit höchst anspruchsvollen Schritten und Figuren.

- Anzeige -

Wie Ästhetik und Kampf zusammengehen, demonstrierte danach der Meister seines Fachs, Aikido-Lehrer Gerhard Woehrle. Er führte vor, wie »stilisierte Angriffe« einen Gegner suchen, der jedoch niemals gedemütigt würde. Aikido verlange Respekt und Fairness, technische Fertigkeit und Übung, was alterslos eingeübt werden könnte. »Wir haben Trainingsteilnehmer von acht bis achtzig Jahren in unseren Reihen«, erklärte Bartosek.

Da konnten die beiden Jüngsten auf dem Podium nur etwas cool lächeln, denn ihre Art der Bewegung ist eine ganz neue und wohl nur für junge Leute geeignet. Parcours-Laufen bedeutet über Dächer und Mauern zu springen, sich abzurollen, ein Risiko einzugehen, das jedoch sorgfältig eingeschätzt werden muss. Mit einem Video zeigten die Zell-Weierbacher Uli Schareck und Frederic Franz, dass auch Offenburg geeignete Plätze für ihren Sport bietet. Parcours-Laufen sei nach dem Vietnam-Krieg entstanden, sein Erfinder David Bell habe die sogenannte »méthode naturelle« aus der Tierwelt übernommen. Verteidigung, Flucht und Überwinden von Hindernissen sind die Herausforderungen dieser Sportart.

Die spielerische Umsetzung von Aufstand und Überlebenswillen der ehemaligen afrikanischen Sklaven liegt der brasilianischen Kampfkunst Capoeira zugrunde. Hier ist eine Sportart entstanden, die harmonisch wirkt. Simon Moser, der sich für keinen Spaß zu schade war, ergriff kurzerhand das Tambourin von Capoeiristo Carlinhos Tesourinha aus Brasilien, um dessen Gesang und Tanz zu begleiten. Annette Seiter vom Capoeira-Verein Offenburg übersetzte ins Deutsche, damit die Gäste in den Tanz einsteigen konnten. Viel Gelächter, gewagte Figuren und Schritte und ein vielstimmiges »Ohoi« im Publikum folgten. Wie sagte Moser so schön zum Abschluss des bewegten Abends: »Wir alle waren im Dialog«.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Antwortschreiben von Hanni Hase an Kinder aus aller Welt.
20.04.2019
Ostereistedt/Zeven
Der Osterhase hatte viel zu tun: 40.560 Kinder aus aller Welt haben in diesem Jahr an seine Adresse im niedersächsischen Ostereistedt geschrieben und Antwort bekommen.
Bunt, schrill und mitreißend: eine Szene aus dem Musical »Falco«.
19.04.2019
Musical in Offenburg
»Unsterblich bin ich erst, wenn ich tot bin«. So wird der ikonische Star Falco gern zitiert. In seinen Liedern lebt er jedenfalls weiter. Die Musical-Fans tauchten am Mittwoch in der Oberrheinhalle tief in die bunten und schrillen 1980er-Jahre ein.    
Das Eichhörnchen Fridolin mit Watte im Maul.
18.04.2019
Berlin
Sie heißen Koala, Fridolin und Frédéric, haben buschige Schwänzchen und Kulleraugen und sind mittlerweile kleine Internetstars: Der Berliner Frank Wilde hat Eichhörnchen, die ihn regelmäßig auf seiner Dachterrasse besuchen, auf seinem Facebook-Account berühmt gemacht.
Pedro Almodóvar ist im Wettbewerb vertreten.
18.04.2019
Paris
Mit Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, Ken Loach, den Dardenne-Brüdern und Terrence Malick schickt das Filmfestival von Cannes große Namen in das Rennen um die Goldene Palme.
Jürgen Stark.
18.04.2019
Kulturkolumne
Inzwischen wird eigentlich so ziemlich alles vertont, was irgendwie ein populäres Thema zu sein scheint. Doch schaut man in die musikalischen Szenen, wird es erstaunlich übersichtlich, was Osterlieder betrifft. Warum tun sich Rap und Rock hier nicht mal mit dem Gospel zusammen? 
Die Mitwirkenden des Offenburger Passionsspiels im Jahr 1911 auf der Bühne des Saalbaus »Union«.
18.04.2019
Vor über 100 Jahren Passionsspiele in Offenburg
Oberammergau ist berühmt für seine Passionsspiele. Auch in Ötigheim spielt das ganze Dorf mit, wenn das Leiden und die Auferstehung Jesu Christi auf den Spielplan der Freilichtbühne steht. In Offenburg setzte vor mehr als 100 Jahren der katholische Gesellenverein die Passion in Szene.
Szene aus «Paris, Texas» von Wenders mit Harry Dean Stanton im Pariser Grand Palais.
17.04.2019
Paris
«Paris, Texas», «Der Himmel über Berlin» und «Der amerikanische Freund»: Auszüge aus Filmen des Regisseurs Wim Wenders, die ab Donnerstagabend im Pariser Grand Palais zu sehen sein werden.
Vor 30 Jahren brachte Nintendo seinen Game Boy auf den Markt und machte damit das Videospielen unterwegs salonfähig.
17.04.2019
Kultur
Vor 30 Jahren brachte Nintendo seinen Game Boy auf den Markt und machte damit das Videospielen unterwegs salonfähig. Der Erfolg des klobigen Spielgeräts brachte der Branche auch bei, dass einfache Technik manchmal besser ist.
Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt das Meisterhaus in neuem Glanz.
17.04.2019
Dessau-Roßlau
Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt das Meisterhaus von Wassily Kandinsky und Paul Klee in Dessau-Roßlau in neuem Glanz. Die in Sachsen-Anhalt befindliche Bauhausstätte sei für rund 1,5 Millionen Euro saniert worden, sagte eine Sprecherin der zuständigen Medienagentur aus Berlin.
Die Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen.
17.04.2019
Paris
Nach der Brandkatastrophe von Notre-Dame hat Victor Hugos Klassiker «Der Glöckner von Notre-Dame» die Spitze der Verkaufscharts beim Online-Versandhändler Amazon in Frankreich erklommen.
17.04.2019
Musical in der Oberrheinhalle
Am Sonntagabend brach in der Oberrheinhalle das »Saturday Night Fever« aus: Die Musical-Revue des großen John-Travolta-Films katapultierte die Zuschauer mit großartigen Kostümen, den legendären Bee-Gees-Songs und einem Quäntchen von Verzweiflung in die 70er-Jahre.
17.04.2019
Gengenbach
Die Jahrestagung der deutschen Sektion des Internationalen Puppenspielerverbandes UNIMA (Union Internationale de la Marionette) in Gengenbach hat das letzte Wochenende der »Puppenparade Ortenau« geprägt.