Kultur

Bürgerrecht oder Bürgerpflicht?

Autor: 
Gertrud Schley
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. September 2011
Foto: Ulrich Marx - Carlo Masala, Sylvia Schraut und Jürgen Rose (v.l.) beim Salmengespräch.

Foto: Ulrich Marx - Carlo Masala, Sylvia Schraut und Jürgen Rose (v.l.) beim Salmengespräch.

Mit der Aussetzung der Wehrpflicht wurde das Salmengespräch zum Abschluss des Offenburger Freiheitstags ein brandaktuelles Thema. Schließlich sollte in diesem Jahr über die siebte Forderung des Volkes« vom 12. September 1847 diskutiert werden: über die Verteidigung des Staates durch seine Bürger.

eisterin Edith Schreiner begrüßte zum Salmengespräch am Montagabend den Publizisten und ehemaligen Oberstleutnant der Bundeswehr Jürgen Rose und Carlo Masala, der als Professor für internationale Politik an der Bundeswehr-Universität in München lehrt. Moderiert wurde das Gespräch von Sylvia Schraut, Mitglied im Salmenbeirat und Professorin für Geschichte an der Bundeswehr-Uni München.
Ist die Landesverteidigung ein Bürgerrecht oder eine Bürgerpflicht? Die Eingangsfrage mündete in eine Betrachtung der aktuellen Rolle der Bundeswehr in der Gesellschaft. Carlo Masala sah die Armee aus dem Bewusstsein der Bevölkerung herausgerückt. Es herrsche ein »wohlwollendes Desinteresse«, zitierte er den früheren Bundespräsidenten Horst Köhler. Dieser Zustand berge die Gefahr, dass die Soldaten in Einsätze geschickt werden, die von der Bevölkerung nicht gewollt seien. Die Freiwilligenarmee könne so zum Spielball der Politik werden.
»Frieden schaffen mit möglichst wenig Waffen«, lehnte Jürgen Rose Angriffskriege generell ab. Dazu zählt er auch Afghanistan. Rose hat sich 2007 aus Gewissensgründen von seinen Aufgaben bezüglich des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan entbinden lassen. Seither ist er im Arbeitskreis »Darmstädter Signal« aktiv, der sich als kritisches Sprachrohr von ehemaligen und aktiven Offizieren und Unteroffizieren der Bundeswehr versteht. Bei Einsätzen im Ausland sollte nach Roses Meinung nicht die Politik, sondern das Volk das letzte Wort haben.
»Falscher Ansatz«
Politologe Masala versuchte die verzwickte Situation zu erklären, in der sich die Regierungen befinden, seit es zwar immer weniger Bedrohungen, dafür aber zunehmend Sicherheitsrisiken gibt. Ihnen angemessen zu begegnen, bevor sie zum Risiko werden, sei das Dilemma der Politik seit 20 Jahren. Mit Blick auf die schwindende Zustimmung der Bevölkerung zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr meinte Masala, dass es die politische Elite versäumt habe, ihre
sicherheitspolitischen Entscheidungen zu diskutieren und für sie zu werben. Das sei schädlich – für die Politik, für die Bundeswehr und letztlich auch für die Bevölkerung.
Es sei ein falscher Ansatz, den Krieg erklären zu wollen, hielt Jürgen Rose dagegen. Für ihn ist jede Gewaltanwendung außerhalb der Regeln des Völkerrechts tabu. Er erläuterte seine Vision von einer europäischen Verteidigungsunion mit einer europäischen Armee, die sich für neutral erklärt.
Der Bundeswehr galt Carlo Masalas Blick nach vorn: Er sieht die große Herausforderung für sie darin, auch als Freiwilligenarmee in der Bevölkerung verankert zu bleiben.
Das Für und Wider von Auslandseinsätzen der Bundeswehr beherrschte die anschließende Diskussionsrunde mit den Zuhörern.
Als Einstimmung auf das Salmengespräch zeigte Christian Kessler eine Videoinstallation mit erschreckenden und erschütternden Bildern aus Kriegsgebieten. Gleichzeitig wurde eine Ausstellung der Offenburger Künstlerin Ursula Böhm eröffnet, die Fotomaterial aus dem Ersten Weltkrieg zeigt.

- Anzeige -

Stichwort:
Die 7. Forderung
Am 12. September 1847 verabschiedete eine Volksversammlung im ehemaligen Gasthaus »Salmen« in Offenburg die »Forderungen des Volkes«. Die 13 Artikel sind der erste demokratische Verfassungsentwurf in Deutschland. Die siebte Offenburger Forderung lautet: »Wir verlangen eine volksthümliche Wehrverfassung. Der waffengeübte und bewaffnete Bürger kann allein den Staat schützen. Man gebe dem Volke Waffen und nehme von ihm die unerschwingliche Last, welche die stehenden Heere ihm auferlegen.« gs

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Schutzmasken aus Papier in einer Ausstellung über die Geschichte der Pest und ihre globalen Auswirkungen, die in Herne gezeigt wurde.
vor 14 Stunden
Giovanni di Boccaccio und Francesco Petrarca
Die großen Epedemien vergangener Zeiten prägten auch das Leben und das Werk berühmter Dichter und Philosophen. Giovanni di Boccaccio und Francesco Petrarca beschrieben im 14. Jahrhundert in ihreen Novelllen und Kanzonnen die Grausamkeit der Pest.
Dietrich Mack.
28.05.2020
Kulturkolumne
Noch vor kurzem haben wir mit politischem Argwohn auf Thüringen geschaut und die Ereignisse im Schatten der Wartburg mit Tannhäuser verglichen, dessen Schicksal auf Erden bekanntlich nicht glücklich endete. Doch nun drängt sich der Vergleich mit Lohengrin auf. 
26.05.2020
Programm der Straßburger Philharmoniker
Die Straßburger Philharmoniker verlängern den Mahler-Zyklus bis ins kommende Jahr. Zudem wurden zahlreiche namhafte Solisten eingeladen wie den Schlagzeuger Martin Grubinger.
26.05.2020
Hermann-Hesse-Museum im Tessin
Collina D´Oro – das Museum Hermann Hesse in Montagnola im Tessin ist immer einen Besuch wert. Der eigens angelegte Rundgang folgt den Spuren des Dichters.
25.05.2020
Matineekonzert im Innenhof des Burda-Stiftes
Das Offenburger Streichtrio bot am Sonntagmorgen ein 45-minütiges Konzert im Hof des Burda-Stiftes in Offenburg. Die Musiker versprachen eine Corona-Version der „Kreuzgangkonzerte“
25.05.2020
Interview mit Christoph Sonntag
Mit einer Comedy-Night wird der Comedian Christoph Sonntag am 5. Juni im Vinotorium der Oberkircher Winzergenossenschaft live auftreten und mittels Facebook und Youtube in die Wohnzimmer übertragen. Das Event ist für einen guten Zweck. Was dahintersteckt und wie man mitmacht, erklärt Sonntag im...
24.05.2020
Ausstellungseröffnung: Deutsche und koreanische Positionen
Zwei ganz unterschiedliche künstlerische Positionen und vier sehr verschiedenartige Künstler: Die Villa Haiss in Zell a.H. eröffnet mit einer spannenden Ausstellung.
22.05.2020
Kultur-Kolumne
Jürgen Stark erinnert an drei von 46 „Helden“ aus Musik, Theater oder Film, die im ersten Halbjahr 2020 bereits gestorben sind. 
22.05.2020
Poetry Slam auf dem Messegelände
Offenburger Poetry Slam: Am Donnerstag duellierten sich die Poeten auf dem Offenburger Messeplatz im Autokino. Sieger wurde NichtGanzDichter.
Mit Maske: Hugo Egon Balder.
22.05.2020
Interview mit Hugo Egon Balder
Mit Show- und Quizformaten wurde Hugo Egon Balder dem breiten Fernsehpublikum bekannt. Der 70-Jährige war auch erfolgreich als Musiker und Schauspieler unterwegs. Im Interview bedauert er kreativen Stillstand und den Verlust von Freiheiten. 
19.05.2020
Künstler in der Corona-Krise
Carsten Dittrich stammt aus Oberkirch, ist diplomierter Puppenspieler und Schauspieler. Im Interview erzählt er, wie er die Corona-Krise erlebt, wie er die Durststrecke übersteht – und warum er von der Politik enttäuscht ist.
18.05.2020
Seelbacher Festspiele setzen in diesem Jahr aus
Die Seelbacher Festspiele pausieren Corona-bedingt in diesem Jahr. Die geplante Neuinszenierung des „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal wurde erstmal auf 2021 verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 15 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...