Galakonzert in der Oberrheinhalle

Die "Night of Stars symphonic" in Offenburg blickte gen USA

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Januar 2018

Peter Stöhr dirigierte wieder die Big Band Surprise und Mitglieder der Philharmonie am Forum. ©Ulrich Marx

Frank Sinatra und Ella Fitzgerald, George Gershwin und Cole Porter standen Pate bei der Neuauflage der »Symphonic Night of Stars« in der Oberreinhalle. Zum Einstieg in das Galakonzert tauchten die Big Band Surprise und die Philharmonie am Forum aber in die Klanglandschaften von Aron Copland ein.   

 Morgennebel und frischer Tau liegt über den Appalachen, der dicht bewaldeten Bergkette entlang der Ostküste der USA. Dann bricht die Sonne durch, taucht die Landschaft in einen silbernen Glanz. 
Peter Stöhr hat lange überlegt, wie er den musikalischen Einstieg in die mittlerweile vierte Auflage der »Symphonic Night of Stars« inszenieren soll. Ein kräftiger Tusch, mit dem Orchester und Bigband die gut 800 Besucher in der Oberreinhalle begrüßen, ein hell funkelnder Evergreen oder doch lieber eine kräftige Prise Swing? Der musikalische Leiter der städtischen Musikschule hat sich am Ende ganz anders entschieden. 
Der musikalische Streifzug durch die USA umschiffte erst einmal ganz bewusst die pulsierenden Rhythmen, den typischen Klang der neuen Welt. Leise und gefühlvoll, in einer durch und durch orchestralen Geste, tauchten die beiden Klangkörper in den Zauber einer 1944 uraufgeführten Ballettmusik von Aron Copland ein. 

Atmosphärischer Kontrapunkt

Die »Appalachian Spring Suite« beschreibt romantisch verklärt eine Landschaft, taucht sie in das Licht der Morgensonne, lässt eine erfrischende Quelle plätschern, bevor der Mensch den Plan betritt und die Musik in den kraftvollen Rhythmus eines Square Dance eintaucht. Das wie immer von Ines Pasz moderierte Galakonzert setzte so erst einmal einen atmosphärischen Kontrapunkt, bevor es mit Gorge Gershwin und der Solistin Rebekka Ziegler richtig durchstartete. 
Peter Stöhr, der die »Night of Stars« 2006 noch im Kinzigtal aus der Taufe gehoben hat, untermauerte mit der neuen Show einmal mehr den musikalischen Anspruch, unter dem er seine Big Band und die wieder von Rolf Schilli ausgeliehene Philharmonie am Forum zusammengeführt hat. 

- Anzeige -

Klassik und Swing Hand in Hand

Klassik und Swing reichten sich die Hand, tauchten ein in den »American Way of Life«, eine Musik, die so nur der neue Kontinent hervorbringen konnte. Pianistin Andrea Kauten brillierte mit dem Orchester im Rücken mit Gershwins »Rapsody in Blue«, die Vokalisten Rebekka Ziegler und Dominik Safari wandelten auf den Spuren von Ella Fitzgerald und Frank Sinatra. 

Die Blechbläser der Big Band schmetterten, während die Orchestermusiker locker mit den Fingern schnippten. Immer wieder George Gershwin und Cole Porter, das Genie der amerikanischen Unterhaltungsmusik und der Jazzer, dazu Bart Howards Klassiker »Fly Me To The Moon« und das weniger bekannte »It Was A Very Good Year« von Ervin Drake. Mit einer Nummer über das Älter werden setzte der aus Offenburg stammende Entertainer Dominik Safari eine melancholische Duftmarke. Ausdrucksstark zeigte sich Rebekka Ziegler, die mittlerweile in Köln lebende Jazzröhre, die längst auch die feinen Zwischentöne, das weite Feld des klassischen Gesangs erobert hat. 
Im Zentrum des Geschehens aber immer wieder Peter Stöhr, der Big Band und Orchester, zum Vergnügen des begeistert applaudierenden Publikums, mit sicherer Hand durch ein immer wieder glanzvoll auftrumpfendes Programm führte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Tim Mälzer hat Glück gehabt.
Berlin
vor 3 Stunden
TV-Koch Tim Mälzer (47) hat sich am Set einer ProSieben-Sendung verletzt. «Bei den Dreharbeiten zu einer neuen Show gab es einen kleinen Unfall mit professionell beaufsichtigter Pyrotechnik», erklärte ein Sprecher des Senders der «Bild»-Zeitung.
Die Nachfolge von Berlinale-Chef Dieter Kosslick wird offiziell bekanntgegeben.
Berlin
vor 5 Stunden
Die neue Leitung der Berliner Filmfestspiele wird heute offiziell bekanntgegeben werden. Es wird damit gerechnet, dass auf Berlinale-Direktor Dieter Kosslick (70) ein Führungsduo folgen wird.
Künstlerin Carolin Jörg mit ihrer Buchstaben-Installation. Die Ausstellung der gebürtigen Offenburgerin in der Städtischen Galerie Offenburg wird heute Abend eröffnet.
Austellung in der Städtischen Galerie Offenburg
vor 9 Stunden
Zeichnungen und Installationen aus Papier zeigt die Künstlerin Carolin Jörg in der neuen Ausstellung der Städtischen Galerie Offenburg. Die Vernissage ist heute, Freitag, um 19 Uhr. 
Dietrich Mack
Kulturkolumne
vor 18 Stunden
Gelandet« – so lautete die Top-Meldung in allen Medien am 12. Juni. Die Fußballnationalmannschaft war nach Moskau geflogen, DFB-Manager Oliver Bierhoff ging als erster, Fähnchen in der Hand, die Gangway hinunter. Trainer Löw folgte, ein paar Fans klatschten. Sonst nichts. 
Sängerin Ariana Grande ist verlobt.
New York
21.06.2018
Die Sängerin Ariana Grande (24) hat sich mit Pete Davidson (24) verlobt. Das bestätigte der Schauspieler am in der «Tonight Show» von Moderator Jimmy Fallon.
Ex-Beatle Paul McCartney hat ein neues Album angekündigt.
London
21.06.2018
Sir Paul McCartney (76) hat seine erstes neues Album seit fünf Jahren angekündigt. «Das neue Album "Egypt Station" kommt am 7. September mit den Singles "I Don't Know" und "Come On To Me" heraus», schrieb der Ex-Beatle am Mittwochabend auf Instagram.
Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern und ihren Partner Clarke Gayford mit ihrem Baby.
Auckland
21.06.2018
Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern ist Mutter geworden. Die 37-Jährige brachte am Donnerstag in Auckland ein Mädchen zur Welt, wie sie auf Facebook mitteilte.
Nicole Kidman kann sich über ein lautes «Happy Birthday» freuen.
Oshkosh
21.06.2018
Die australische Schauspielerin Nicole Kidman («The Hours») hat zu ihrem 51. Geburtstag ein ganz besonderes Ständchen bekommen. Ihr Ehemann, Countrysänger Keith Urban (50), animierte bei einem Auftritt im US-Bundesstaat Wisconsin seine Zuhörer, mit ihm zusammen «Happy Birthday» zu singen und nahm...
Mitarbeiter der "Osteria Francescana" feiern vor dem Restaurant.
Bilbao
20.06.2018
Ein Aal, der den Fluss Po hinaufschwimmt, Parmesan in fünf verschiedenen Reifungsgraden oder eine Lasagne, die nur aus der Käsekruste besteht. Diese Gerichte stehen auf der Speisekarte der Osteria Francescana im italienischen Modena.
Die Moderatoren Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk (l-r) bekommen ab Herbst eine neue Show bei RTL.
Berlin
20.06.2018
Eine neue Show für das Trio Günther Jauch, Thomas Gottschalk, Barbara Schöneberger: Vom kommenden Herbst an sollen sie gemeinsam in der Sendung «Denn sie wissen nicht, was passiert» antreten, wie der Kölner Privatsender RTL am Mittwoch bei den Screen Force Days, einer Präsentation vor der...
Für Carlo Chatrian stehen die Filme im Mittelpunkt. Aber auch das Drumherum hat er im Blick.
Berlin
20.06.2018
Er nennt sich selbst «filmverrückt», ist experimentierfreudig und international bestens vernetzt. Der 46-jährige Italiener Carlo Chatrian soll neuer Direktor der Berliner Filmfestspiele werden.
Eva Longoria freut sich über einen Jungen.
Los Angeles
20.06.2018
US-Schauspielerin Eva Longoria (43) ist Mutter geworden. Der «Desperate Housewives»-Star habe einen kleinen Jungen bekommen, berichtete die Zeitschrift «Hola! USA» auf ihrer Website.