Music for Senegal

Ein Musik-Projekt mit Gänsehaut-Faktor

Autor: 
Jutta Hagedorn
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Oktober 2013
Mehr zum Thema

14 Künstler, vor allem aus der Region, beteiligen sich am Senegal-Projekt. ©Kulturbüro Offenburg

Seit über einem Jahr unterstützt die Projektgruppe »Music for Senegal« den Verein »Kinderhilfe Senegal 1994«. Mit einem Benefizkonzert  am 2. November findet dieses Engagement nun seinen Abschluss.

Voller Begeisterung sprechen sie gestern beim Pressegespräch von ihrem Projekt, der CD und dem Benefizkonzert »Music for Senegal« zugunsten des Vereins »Kinderhilfe Senegal«: Markus Winter, der die CD produziert hat, Peter Oehler, der mit seiner Band ebenso dazu beigetragen hat wie Claudio Esposito mit seinen Kollegen P-Vers und Toni-L. Auch das Ehepaar Fischer, die Initiatoren des Vereins, sind voller Bewunderung und Dank für das, was die 14 Künstler auf die Beine gestellt haben.

Am Samstag, 2. November,  19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr, Ende 23 Uhr), wird beim Benefizkonzert in der Reithalle vorgestellt, woran die Aktiven ein Jahr lang hart gearbeitet haben. Der Erlös aus dem Konzert und der CD geht an eine Krankenstation in Nianing am Atlantik, in der Nähe der Hauptstadt Dakar. Dort soll eine Apotheke aufgebaut werden, die es dem hauptamtlichen Krankenpfleger erlaubt, Medikamente auf Vorrat zu kaufen.

Dass es ein erfolgreiches Projekt werden dürfte, dafür sprechen die Künstler, die zum großen Teil in der Ortenau bestens bekannt sind: Johanna Scharf und Daniel Schay, zusammen mit Schülern und Dozenten der Musikschule Offenburg, Claudio Versace, Claudio Esposito mit P-Vers & Toni-L, Poor Poets, Jess Haberer, Peter Oehler und Band, Anatou & Bolino aus Afrika, Lori Glori aus den USA, das Duo Sevender & U.W.E, die australische Gruppe Sunpilots – auch in Offenburg keine Unbekannten –, Remoods und die Gewinner des Bandwettbewerbs dieses Projektes: Hype aus Serbien und die TSG Jazzcrew, eine Schülerband aus St. Georgen.

Es ist aber nicht nur die Liste der Mitwirkenden, die dieses Projekt recht speziell macht. Denn die Musiker präsentieren nicht irgendetwas. Ihre Lieder nehmen Bezug auf das Thema, wurden entweder eigens geschrieben oder für das Projekt neu arrangiert und bearbeitet. Wie »Letzte Sekunde« der Musikschule oder »Can’t understand« der Schülerin Jenny Heckmann (TSG Jazzcrew) oder ganz besonders Peter Oehlers »Lean on you«.

»Nachdenken«

Dieses zehnminütige Stück, sagt Oehler im Pressegespräch, setze sich mit dem Ausverkauf des Schwarzen Kontinents auseinander. »Ich möchte, dass die Leute nachdenken, sich hineinhören«, sagt der Musiker. »Das geht unter die Haut«, sagt Winter. Sie hätten sofort zugesagt, sagt Claudio Esposito über sich und seine beiden Kollegen. Für die CD haben sie das Lied »Eine bessere Welt« ihres aktuellen Albums zur Verfügung gestellt – »weil es genau den Kern trifft«.

- Anzeige -

Es habe ihn sehr gefreut, dass die Künstler so spontan und unkompliziert bei der Sache gewesen seien. Es habe enormen Spaß gemacht, zumal sich immer wieder neue Ideen gefunden hätten, die in die Stücke eingebracht wurden.

Gänsehaut habe er bekommen bei »Doves fly high«, bei dem alle Künstler mitgewirkt haben und das auch am Abend gesungen wird. Der Song stammt von Remoods und wurde bereits über Youtube in Afghanistan von Soldaten als Friedensbotschaft gehört. Für das Projekt wurde das Lied neu produziert.

Versteigerung

Fast alle Mitwirkenden der CD werden auch am 2. November auf der Bühne stehen. Die CD erscheint an diesem Abend.  Außerdem wird ein Plakat versteigert mit Autogrammen bekannter Künstler wie Maddin, Silbermond, Dieter Hallervorden, Max Raabe, Rolando Vilazòn, die Höhner oder Unheilig.Moderiert und begleitet wird der Abend vom Zauberkünstler Willi Auerbach.

Der Verein »Kinderhilfe Senegal« wurde 1994 gegründet; die Gelder, beteuern die Gründer und Vorsitzenden, das Ehepaar Fischer, werden eigenhändig im Senegal übergeben. Unterstützt würden nur die Familien, die ihre Kinder regelmäßig zur Schule schickten. Und das werde jedes Jahr kontrolliert, versichern die Vereinsgründer.

Karten: Bürgerbüro Offenburg, 0781/82800, Geschäftsstellen der Mittelbadischen Presse, 0800/9117´811711.

www.musicforsenegal.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Briefe von Leonard Cohen an Marianne Ihlen.
vor 3 Stunden
New York
Zweieinhalb Jahre nach dem Tod von Leonard Cohen (1934-2016) werden in New York mehr als 50 Briefe des kanadischen Sängers und Songpoeten an seine Muse Marianne Ihlen versteigert.
Ein Kreuzfahrtschiff in Venedig.
vor 3 Stunden
Kultur
Venedig (dpa) - Hat sich einer der berühmtesten zeitgenössischen Künstler heimlich zur Biennale von Venedig geschlichen - und niemand hat es gemerkt?
Wurden mit viel Beifall empfangen: Die Bamberger Symphoniker mit ihrem Chefdirigenten Jakub Hruša (Mitte).
vor 6 Stunden
Smetana im Festspielhaus Baden-Baden
Der Zyklus »Mein Vaterland« von Bedrich Smetana ist ein nationaler Schatz der Tschechen. Die Bamberger Symphoniker unter Leitung ihres Chefdirigenten Jakub Hrša präsentierten am Samstagabend alle sechs Sinfonien des Komponisten im Festspielhaus Baden-Baden. 
Dietrich Mack.
vor 6 Stunden
Kulturkolumne
Vom Himmel kommt Segen und Regen, aber manchmal auch Sturm und Unwetter. Das relativiert ein wenig das Liedchen der Nachtigall im »Zigeunerbaron«, die Liebe sei eine Himmelsmacht. Auch die Musik wird gerne als Himmelsmacht beschrieben mit bekannten, aber auch unbekannten Wirkungen.
Binyavanga Wainaina ist tot.
vor 23 Stunden
Nairobi
Kenias preisgekrönter Schriftsteller Binyavanga Wainaina ist im Alter von 48 Jahren gestorben. Der Autor ist vor allem für sein satirisches Essay «How To Write About Africa» («Wie man über Afrika schreibt») bekannt, in dem er klischeehafte Erzählungen über den Kontinent kritisierte.
Siri Hustvedt wird mit dem Prinzessin-von-Asturien-Preis in der Sparte Literatur ausgezeichnet.
22.05.2019
Oviedo
Die amerikanische Schriftstellerin und Essayistin Siri Hustvedt wird in diesem Jahr mit dem renommierten spanischen Prinzessin-von-Asturien-Preis in der Sparte Literatur ausgezeichnet.
Jokha Alharthi (l) teilt sich den Preis mit ihrer Übersetzerin Marilyn Booth.
22.05.2019
London
Der renommierte Literaturpreis Man Booker International geht in diesem Jahr erstmals an eine Schriftstellerin, die auf Arabisch schreibt.
Jürgen Kieser ist tot.
22.05.2019
Neu Zittau
Zwei freche Mäuse waren sein Hauptwerk: Jürgen Kieser, Schöpfer der DDR-Comicfiguren Fix und Fax, ist tot. Er starb bereits am Montag im Alter von 97 Jahren im Kreis seiner Familie, wie ein Sprecher des Mosaik Steinchen für Steinchen Verlags am Dienstagabend sagte.
Leonardo DiCaprio und Brad Pitt sorgen in Cannes für Begeisterung.
22.05.2019
Cannes
Wenn der Jubel vor Filmbeginn ein Gradmesser wäre, dann hätte Quentin Tarantino die Goldene Palme beim Filmfest Cannes sicher.
Germain Roesz, Künstler und emeritierter Professor für Kunstwissenschaft an der Universität Straßburg, hat die Ausstellung kuratiert.
22.05.2019
Ausstellung im Museum für aktuelle Kunst in Durbach
Rund 190 Exponate von 128 Künstlerinnen und Künstlern haben in der Ausstellung »Kunstkosmos Oberrhein« im Museum für aktuelle Kunst in Durbach einen Platz gefunden. Etwa ein Drittel davon stammen aus der Sammlung des Hausherren Rüdiger Hurrle.
Orchestrale Feinkost bot die Philharmonie am Forum bei ihrem Sinfoniekonzert. Cellist Andrej Melik (Mitte) glänzte mit einem seiner Lieblingsstücke.
22.05.2019
Konzert der Philharmonie am Forum in Offenburg
Dirigent Rolf Schilli hatte für das Sinfoniekonzert der Philharmonie am Forum am Sonntagabend in der Offenburger Oberrheinhalle ein Programm im Geiste der Romantik zusammengestellt. Cellist Andrej Melik überzeugte dabei als Solist. 
Marisa Tomei kehrt an den Broadway zurück.
21.05.2019
New York
Die Hollywood-Schauspielerin Marisa Tomei (54) kehrt an den Broadway zurück. Tomei werde eine Hauptrolle in einer Neuinszenierung des Stückes «Die tätowierte Rose» von Tennessee Williams übernehmen, teilten die Veranstalter am Montag in New York mit.