Politisches Kabarett im Stiftsschaffneikeller

Frederic Hormuth fordert in Lahr Zivilcourage ein

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Januar 2018

Keine Comedy, sondern knallhartes Kabarett bot Frederic Hormuth am Freitag in Lahr. ©Jürgen Haberer

Seit gut zwei Jahrzehnten bedient Frederic Hormuth das Genre des klassischen Kabaretts. Scharfzüngig und pointiert hinterfragt er das politische Geschehen, poltert gallig gegen die Rattenfänger am rechten Rand des politischen Spektrums. Den Gästen im Lahrer Stiftsschaffneikeller blieb bisweilen das Lachen im Halse stecken.

Eine Kakofonie aus Alltagsgeräuschen erfüllt den restlos gefüllten Stiftsschaffneikeller in Lahr. Frederic Hormuth marschiert auf der Bühne, die Faust donnert auf den Notausknopf am Flügel: »Halt die Klappe – wir müssen reden« hieß es am Freitag. Es wird mucksmäuschenstill, der Mann mit dem Mammut auf dem T-Shirt holt kurz Luft und springt direkt hinein in die vor wenigen Stunden abgeschlossenen Sondierungen. 

Scharfzüngig seziert

Hormuth ist kein Freund der wieder drohenden »GroKo«. Er hätte sich eine Minderheitsregierung gewünscht, in der Angela Merkel auf der Suche nach Mehrheiten ihre Politik zur Abwechslung auch einmal erklären müsste. »Die Chance auf einen beruflichen Neuanfang hat Merkel wohl verspielt, wenn die SPD nicht im letzten Moment doch noch zur Besinnung kommt«, stellt er bissig fest. 

Der gebürtige Mannheimer hebt sich wohltuend ab von der breiten Masse seiner immer mehr in Richtung Comedy schielenden Kollegen. Er bedient klar abgesteckt das Feld des politischen Kabaretts, seziert scharfzüngig und pointiert.

- Anzeige -

Fleischfresser und Veganer fallen über die Vegetarier her, die Alkoholiker, die auf Schnapspralinen umgesattelt haben. Die Welt ist eine Scheibe. Vor der Höhle der neuzeitlichen Neandertaler lauert noch immer das hungrige Mammut oder Donald Trump, das Faktotum einer politischen Weltbühne, die an Absurdität kaum noch zu überbieten ist. 

Ökowahnsinn und Biogarnelen

Der Mann mit dem Wischmopp auf dem Kopf ist schnell abgehakt. Hormuth landet dafür bei den Eiern aus der mehrstöckigen Bodenhaltung und Biogarnelen aus Bangladesch, dem Ökowahnsinn des Biodiesels, für den ganze Regenwälder abgeholzt wurden. Auch er fährt einen Diesel, fühlt sich längst stigmatisiert. Er fällt also über die Verkehrspolitik her, landet bei den tricksenden Autoherstellern und einem Verkehrsminister, der seinen Job in die USA ausgelagert hat. Aber auch bei der ersten Autobahn, die in Deutschland pleite gegangen ist. Sie wird wohl demnächst an die Saudis verkauft, Frauen, die von Bremen nach Berlin unterwegs sind, brauchen dann eine Burka und am besten gleich noch einen Chauffeur.  

Richtig rund geht es im zweiten Teil des Abends. Hormuth exerziert erst einmal durch, wo die Bundeswehr überall für Ordnung sorgen könnte, marschiert im Stechschritt von der Kita ins Pflegeheim. Dann schießt er sich auf all diejenigen ein, die der »Lügenpresse« den Rücken gekehrt haben und sich lieber auf die Wahrheiten aus dem Internet verlassen. Auf die, die am rechten politischen Rand im Trüben fischen, die Gutsherren und Nazis in Nadelstreifen, denen er gallig Paroli bietet. 
 

Hormuth nimmt in Kauf, dass dem Publikum das Lachen im Halse stecken bleibt, dass die Stimmung in den Keller rauscht. Er fordert Zivilcourage und klare Kante ein, lockert auf mit einem Song über den Nazi, der viel zu oft nicht nur neben einem herläuft.   
Politisches Kabarett, wie man es sich wünscht. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Dietrich Mack
vor 6 Stunden
Kulturkolumne
Wer kennt das nicht: Nach einem stressigen Arbeitstag nach Hause gehetzt, im Stehen ein Käsebrot, im Laufen die Klamotten gewechselt, ins Auto gesprungen, keinen Parkplatz gefunden, im Galopp ins Theater, der Sitznachbar schnieft und hüstelt. In der Pause teure Häppchen, Smalltalk.
Intimer Rahmen mit Abstand und Maske: Cellistin Natalia Dauer und Publikum beim „Tête à Tête“-Konzert am Samstagabend. 
vor 11 Stunden
Kehl
Das Kehler Kulturbüro hat mit Privatveranstaltungen zum Verschenken ein pandemiegerechtes Format kreiert. Die junge Cellistin Natalia Dauer berührte beim „Tête-à-tête“ am Samstagabend die Herzen ihrer Zuhörer.
Marko Letonja.
16.05.2021
Kultur
Die angekündigten Corona-Lockerungen in Frankreich machen es möglich: Die Straßburger Philharmoniker können die Live-Konzerte mit ihrem scheidenden Chefdirigenten Marko Letonja vorziehen.
Duette aus dem „Figaro“: Cornelia Lanz, Mezzosopranistin und Kulturamtsleiterin, und der Lahrer Bariton Menno Koller präsentieren im Film für die Klassik.
16.05.2021
Lahr
In der zehnten Ausgabe des Onlinefestivals „We Live“ treffen ganz unterschiedliche musikalische Felder aufeinander. Bei „Classic meets Electro“ wirkt auch die neue Lahrer Kulturchefin Cornelia Lanz als Opernsängerin mit.
Dietrich Mack
16.05.2021
Kulturkolumne
Es gibt weise Sprüche, die flüchtig sind, andere sind hartnäckiger, haften fest. Man trägt sie mit sich herum und nervt mit ihnen gelegentlich sein persönliches Umfeld („schon wieder!“). Jeder kennt das.
Jürgen Stark
15.05.2021
Kulturkolumne
Ist die moderne Kommunikation ein Schlagwort, das mehr verspricht als es hält? In Schulen mangelt es an Digitalisierung, im Alltag nerven Warteschleifen der Hotlines. Und wenn unterschiedliche Meinungen aufeinandertreffen, ist es mit der Verständigung schnell vorbei.
Alina Atlantis erarbeitet in ihrem Acherner Atelier neue Ideen für Europa. Ihr Projekt „Vision Europa – Jetzt!“ nimmt immer mehr Form an und erreicht immer mehr Menschen .
14.05.2021
Achern
Seit einiger Zeit arbeitet die Acherner Künstlerin Alina Atlantis an ihrem Demokratie- und Friedensprojekt „Vision Europa“. Jetzt bereitet sie ein Musical vor, 2028 soll es auf Tour gehen.
Intendant Edzard Schoppmann und Theaterpädagogin Florence Hermann vom Theater Eurodistrict Baden Alsace mit ihrem neuen Telefon-Livehörspiel „Kaschmirgefühl“.
14.05.2021
Altenheim
„Kaschmirgefühl“ heißt das Telefon-Livehörspiel des Theaters Eurodistrict Baden Alsace, das im Mai seinen Zuhörern präsentiert wird. Ein neues Format, wie Edzard Schoppmann verrät.
Reinhard Klessinger in seiner Ausstellung in Oberkirch. 
14.05.2021
Oberkirch
In der Städtischen Galerie Oberkirch befindet sich eine Ausstellung von Reinhard Klessinger in Wartestellung. Sinkende Inzidenzwerte könnten einen Besuch schon bald möglich machen.
Jürgen Stark 
14.05.2021
Kulturkolumne
Die legendäre deutsche Band Kraftwerk in der Hall of Fame, Jubilar Eric Burdon präsentiert sich als munterer Achzigjähriger, Und Abba traut sich nach langer Pause an ein neues Album. Es gibt auch erfreuliche Nachrichten aus dem arg gebeutelten Musikgeschäft.
Jörg Schöneboom, Kulturbürgermeister Lahr, und Cornelia Lanz, die neue Kulturamtsleiterin, stellten im Stadtpark das Programm der kommenden Kultursaison vor. 
13.05.2021
Lahr
Bürgermeister Guido Schöneboom und Kulturamtschefin Cornelia Lanz hoffen auf einen Start des Lahrer Kulturprogramms. Verschiedenste Aufführungen sollen im kommenden Herbst umgesetzt werden.
Die Oberkircher Künstlerin Gabi Streile und Galerist Werner Tammen in der Ausstellung "40 Jahre Malerei".
13.05.2021
Oberkirch
Arbeiten der Künstlerin Gabi Streile aus Oberkirch werden derzeit in der Galerie Tammen in Berlin ausgestellt. Das mit einer Milliarde Fördergelder ins Leben gerufene Projekt „Neustart Kultur“ ist eine Initiative des Galeristen und der Künstlerin.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    vor 22 Stunden
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    vor 23 Stunden
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.