Klub-Konzert

Jazzgitarrist Al Di Meola in Kappelrodeck

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. März 2018

Einladung zum Träumen und Genießen: Der Jazzgitarrist Al Di Meola im Casa Vaya in Kappelrodeck. ©Jürgen Haberer

Abseits seines aktuellen Tourneeplans hat der amerikanische Gitarrist Al Di Meola am Sonntag zwei intime, wunderbar feinsinnig angelegte Klub-Konzerte in Kappelrodeck absolviert. Im Duo mit dem Akkordeonisten Fausto Beccalozzi hat er sein Publikum einmal mehr begeistert und verzaubert. 

Der musikalische Werdegang des heute 63-jährige Italoamerikaners Al Di Meola ist wahrlich mit Gold gepflastert. Am Beginn seiner Kariere stand die Zusammenarbeit mit Chic Corea und Stanley Clarke, der erste Grammy kam bereits im Jahr 1975. Zwei Jahre später wurde er als jüngster Musiker überhaupt von der Zeitschrift 

»Guitar Player« als bester Jazzgitarrist ausgezeichnet. In den frühen 1980er-Jahren tourte Di Meola dann mit John McLaughlin und Paco de Lucia. Der 1981 veröffentlichte Mitschnitt eines Konzertes in San Francisco wurde millionenfach verkauft. 
Al Di Meola gilt nicht nur als Meister schwindelerregender Gitarrenläufe. Sein Spiel auf der Sechssaitigen ist ungemein klar und perlend, sein Stil nahezu einzigartig. Jazz und Latin fließen zusammen, der Charme der spanischen Gitarrenmusik bricht immer wieder durch, eine manchmal fast schon aufreizende Leichtigkeit der musikalischen Gesten. 
Genau hier hat nun auch das etwas abseits des aktuellen Tourneeplans angesetzte Gastspiel im Vaya Casa in Kappelrodeck angedockt. Der begrenzten Besucherkapazität des Eventhauses geschuldet, absolvierte der Musiker zwei am Ende restlos ausverkaufte Konzerte vor zusammen rund 500 Zuhörern. 

Elegante Klangreise

- Anzeige -

Al Di Meola und der Akkordeonist Fausto Beccalozzi warteten an diesem Abend mit einer akustisch geprägten Klangreise voller Feinheiten und Eleganz auf; mit einem musikalischen Dialog, dem über weite Strecken ein ganz besonderer Zauber anhaftete. Gitarre und Akkordeon umgarnten sich, tauschten im Kontext einer nie aufgeregten Klangrede musikalische Gedanken aus. Hier das Thema eines Tangos von Astor Piazzolla oder eine Milonga, da ein paar Appetithappen aus dem brandneuen Album »Opus«, eine folkloristische Reminiszenz. 

Der immer wieder entspannt plaudernde Gitarrist und sein Partner bescherten dem Publikum einen in zwei Partitionen servierten Konzertabend der Extraklasse, eine Einladung zum Träumen und Genießen. Al Di Meola präsentierte sich in Kappelrodeck nicht nur als technisch ausgereifter, immer wieder brillant agierender Gitarrist. Er strahlte auch die Aura eines in sich ruhenden Musikers aus, der den Auftritt in der Geste einer musikalischen Meditation absolvierte, in der sich dann urplötzlich wieder schwindelerregende Klangperlen manifestierten. 

Als Zugabe platzierte Al Di Meola dann mit »She’s Leaving Home« einen Klassiker der Beatles und das vor mehr als 40 Jahren mit Paco De Lucia eingespielte »Mediterranean Sundance«, den übrigens einzigen Klassiker dieses wunderbaren  und verzaubernden Abends.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Fete de la musique
22.06.2018
Die Fête de la Musique findet jedes Jahr am 21. Juni, dem kalendarischen Sommeranfang, statt. Inzwischen in mehr als 540 Städten weltweit und in 50 Städten in Deutschland. 
Interview
22.06.2018
Arne Rautenberg schreibt wunderbare Gedichte, vor allem aber wunderbare Gedichte für Kinder. Deswegen wird er am Freitag, 29. Juni, als zweiter Dichter mit dem »Leselenz-Preis der Thumm-Stiftung für Junge Literatur« ausgezeichnet. Im Gespräch mit der Mittelbadischen Presse erzählt Rautenberg, warum...
Eine Kaffeemaschine in der Ausstellung «Die ganze Welt ein Bauhaus» in Buenos Aires.
Buenos Aires
22.06.2018
Auf den ersten Blick hat das argentinische Nationalmuseum für Dekorative Kunst (MNAD) so gar nichts mit dem Bauhausstil gemeinsam. Mit seinen Säulen, den Balkonen und den riesigen Fenstern wirkt das Anfang des 20. Jahrhunderts gebaute Gebäude fast schon pompös.
Roberto Saviano kämpft gegen die Mafia und engagiert sich gegen fremdenfeindliche Strömungen in Italien.
Rom
22.06.2018
Die neue Regierung in Italien stellt den Personenschutz für den Anti-Mafia-Autor Roberto Saviano («Gomorrha») in Frage. Innenminister Matteo Salvini, Chef der fremdenfeindlichen Lega, kündigte an, die zuständigen Stellen würden den Schutz auf den Prüfstand stellen.
Tim Mälzer hat Glück gehabt.
Berlin
22.06.2018
TV-Koch Tim Mälzer (47) hat sich am Set einer ProSieben-Sendung verletzt. «Bei den Dreharbeiten zu einer neuen Show gab es einen kleinen Unfall mit professionell beaufsichtigter Pyrotechnik», erklärte ein Sprecher des Senders der «Bild»-Zeitung.
Die Nachfolge von Berlinale-Chef Dieter Kosslick wird offiziell bekanntgegeben.
Berlin
22.06.2018
Die neue Leitung der Berliner Filmfestspiele wird heute offiziell bekanntgegeben werden. Es wird damit gerechnet, dass auf Berlinale-Direktor Dieter Kosslick (70) ein Führungsduo folgen wird.
Künstlerin Carolin Jörg mit ihrer Buchstaben-Installation. Die Ausstellung der gebürtigen Offenburgerin in der Städtischen Galerie Offenburg wird heute Abend eröffnet.
Austellung in der Städtischen Galerie Offenburg
22.06.2018
Zeichnungen und Installationen aus Papier zeigt die Künstlerin Carolin Jörg in der neuen Ausstellung der Städtischen Galerie Offenburg. Die Vernissage ist heute, Freitag, um 19 Uhr. 
Dietrich Mack
Kulturkolumne
21.06.2018
Gelandet« – so lautete die Top-Meldung in allen Medien am 12. Juni. Die Fußballnationalmannschaft war nach Moskau geflogen, DFB-Manager Oliver Bierhoff ging als erster, Fähnchen in der Hand, die Gangway hinunter. Trainer Löw folgte, ein paar Fans klatschten. Sonst nichts. 
Sängerin Ariana Grande ist verlobt.
New York
21.06.2018
Die Sängerin Ariana Grande (24) hat sich mit Pete Davidson (24) verlobt. Das bestätigte der Schauspieler am in der «Tonight Show» von Moderator Jimmy Fallon.
Ex-Beatle Paul McCartney hat ein neues Album angekündigt.
London
21.06.2018
Sir Paul McCartney (76) hat seine erstes neues Album seit fünf Jahren angekündigt. «Das neue Album "Egypt Station" kommt am 7. September mit den Singles "I Don't Know" und "Come On To Me" heraus», schrieb der Ex-Beatle am Mittwochabend auf Instagram.
Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern und ihren Partner Clarke Gayford mit ihrem Baby.
Auckland
21.06.2018
Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern ist Mutter geworden. Die 37-Jährige brachte am Donnerstag in Auckland ein Mädchen zur Welt, wie sie auf Facebook mitteilte.
Nicole Kidman kann sich über ein lautes «Happy Birthday» freuen.
Oshkosh
21.06.2018
Die australische Schauspielerin Nicole Kidman («The Hours») hat zu ihrem 51. Geburtstag ein ganz besonderes Ständchen bekommen. Ihr Ehemann, Countrysänger Keith Urban (50), animierte bei einem Auftritt im US-Bundesstaat Wisconsin seine Zuhörer, mit ihm zusammen «Happy Birthday» zu singen und nahm...