Kultur

Klackernde Sohlen auf Parkett

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Juli 2004
Die Elevinnen des Ballettstudios Gründler begeisterten die Zuschauer bei »Tanz 2004«: Klassisches Ballett und modernen Tanz zeigten sie in ihren abwechslungsreichen Darbietungen. Als Solistinnen engagierten sich drei »Ehemalige« der Schule.
Offenburg. Blumen und skandierte Jubelrufe begleiteten Nausikaa Gründlers Dankesworte auf der Bühne: Die Zuschauer waren von der Vorführung »Tanz 2004« des Ballettstudios Gründler in der Offenburger Reithalle restlos begeistert. Die Liebe und die Fantasie, die auf die Vorbereitungen verwandt worden waren, machte die Darbietungen der Elevinnen zu einem Erfolg. Vielfalt bewiesen die einzelnen Gruppen in ihrem Können, beispielsweise die Mädchen von der »Lady Parade«: Mit Hütchen, Handtasche und Satinkleidchen zeigten sie eher klassische Schrittfolgen, bevor sie - neckisch im Bikini - etwas kecker über die Bühne tanzten. In »Neue Stelle« wirbelten die Elevinnen mit dem Staubfänger - eine dynamische kleine Truppe, die Witz und Spaß verbreitete. Goldige »Pralinen« Dass Gründler auf sinnfällige Details achtet, bemerkte man bereits zu Beginn: Die kleinen »Pralinen« - die jüngsten Tänzerinnen ab vier Jahren - glänzten in ihren gold durchwirkten Röckchen und posierten herzallerliebst in ihren »Schälchen«. Die etwas älteren wurden mit schwierigeren Choreografien bedacht. Ob russischer, irischer oder sizilianischer Tanz: Die Schülerinnen verstanden es, ihre Choreografie exakt umzusetzen. In abwechslungsreichen Figuren brachten sie die Lebensfreude zum Ausdruck, die dem Tanz innewohnt. Einer der Höhepunkte der Aufführung war das Adagio aus »La Bayadère«: In überaus steifen Tütüs und mit Spitzentanzschuhen zeigten sie gekonnt klassisches Ballett mit den entsprechenden Schritten und Positionen. Allerliebst wirkten auch die »Dornröschen«, die in langem Tüll einen Walzer zeigten. Begeisterung brach im Publikum bei den Modern-Dance-Vorführungen aus: Rasante Bewegungen und eine gut abgestimmte Lichttechnik verliehen den Darbietungen Professionalität. Und obwohl alle Gruppen mit reichem Applaus belohnt wurden, gab es fürs Publikum nur beim letzten Beitrag - »Matrix« - die Möglichkeit, eine Zugabe zu fordern. Nach einer kurzen Verschnaufpause entführten die Tänzerinnen ein weiteres Mal in die bizarre Welt des Kino-Filmes. Spanisches Flair Abgerundet wurde der Abend »Tanz 2004« durch die Stepp-Gruppe. In atemberaubendem Tempo ließen die Tänzerinnen ihre Sohlen klackern. Ihre zweite Darbietung inszenierten sie als witzige Bahn- steig-Szene und bewiesen, dass sie auch im Sitzen flink sind: Beinarbeit pur! Stürmischen Applaus ernten auch die Flamenco-Tänzerinnen, die mit fraulicher Anmut spanisches Flair in die Reithalle brachten. Eine gute Tradition habe, dass auch Ehemalige das Programm bereichern, freute sich Nausikaa Gründler. In diesem Jahr zeigte Céline Gabrysch eine charmante Impression zur Melodie aus dem Film »Amelie«: Das lustige Klimpern der Musik wurde in Tanz übersetzt, der mit spitzbübischem Charme wirkte. Daniela Näger im luftigen Sommerkleidchen mischte in ihrem Beitrag verschiedene Elemente. Henriette Woile, die seit zwei Jahren in Amsterdam studiert, füllte die Bühne mit einem expressionistischen Stil. Zu »If it wasn`t« von Heather Headly bewegte sie sich in ihrem schlichten, schwarzen Kleid gleichermaßen gefühlsvoll wie impulsiv und nutzte auch den Boden für ihre Figuren.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Antwortschreiben von Hanni Hase an Kinder aus aller Welt.
20.04.2019
Ostereistedt/Zeven
Der Osterhase hatte viel zu tun: 40.560 Kinder aus aller Welt haben in diesem Jahr an seine Adresse im niedersächsischen Ostereistedt geschrieben und Antwort bekommen.
Bunt, schrill und mitreißend: eine Szene aus dem Musical »Falco«.
19.04.2019
Musical in Offenburg
»Unsterblich bin ich erst, wenn ich tot bin«. So wird der ikonische Star Falco gern zitiert. In seinen Liedern lebt er jedenfalls weiter. Die Musical-Fans tauchten am Mittwoch in der Oberrheinhalle tief in die bunten und schrillen 1980er-Jahre ein.    
Das Eichhörnchen Fridolin mit Watte im Maul.
18.04.2019
Berlin
Sie heißen Koala, Fridolin und Frédéric, haben buschige Schwänzchen und Kulleraugen und sind mittlerweile kleine Internetstars: Der Berliner Frank Wilde hat Eichhörnchen, die ihn regelmäßig auf seiner Dachterrasse besuchen, auf seinem Facebook-Account berühmt gemacht.
Pedro Almodóvar ist im Wettbewerb vertreten.
18.04.2019
Paris
Mit Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, Ken Loach, den Dardenne-Brüdern und Terrence Malick schickt das Filmfestival von Cannes große Namen in das Rennen um die Goldene Palme.
Jürgen Stark.
18.04.2019
Kulturkolumne
Inzwischen wird eigentlich so ziemlich alles vertont, was irgendwie ein populäres Thema zu sein scheint. Doch schaut man in die musikalischen Szenen, wird es erstaunlich übersichtlich, was Osterlieder betrifft. Warum tun sich Rap und Rock hier nicht mal mit dem Gospel zusammen? 
Die Mitwirkenden des Offenburger Passionsspiels im Jahr 1911 auf der Bühne des Saalbaus »Union«.
18.04.2019
Vor über 100 Jahren Passionsspiele in Offenburg
Oberammergau ist berühmt für seine Passionsspiele. Auch in Ötigheim spielt das ganze Dorf mit, wenn das Leiden und die Auferstehung Jesu Christi auf den Spielplan der Freilichtbühne steht. In Offenburg setzte vor mehr als 100 Jahren der katholische Gesellenverein die Passion in Szene.
Szene aus «Paris, Texas» von Wenders mit Harry Dean Stanton im Pariser Grand Palais.
17.04.2019
Paris
«Paris, Texas», «Der Himmel über Berlin» und «Der amerikanische Freund»: Auszüge aus Filmen des Regisseurs Wim Wenders, die ab Donnerstagabend im Pariser Grand Palais zu sehen sein werden.
Vor 30 Jahren brachte Nintendo seinen Game Boy auf den Markt und machte damit das Videospielen unterwegs salonfähig.
17.04.2019
Kultur
Vor 30 Jahren brachte Nintendo seinen Game Boy auf den Markt und machte damit das Videospielen unterwegs salonfähig. Der Erfolg des klobigen Spielgeräts brachte der Branche auch bei, dass einfache Technik manchmal besser ist.
Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt das Meisterhaus in neuem Glanz.
17.04.2019
Dessau-Roßlau
Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt das Meisterhaus von Wassily Kandinsky und Paul Klee in Dessau-Roßlau in neuem Glanz. Die in Sachsen-Anhalt befindliche Bauhausstätte sei für rund 1,5 Millionen Euro saniert worden, sagte eine Sprecherin der zuständigen Medienagentur aus Berlin.
Die Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen.
17.04.2019
Paris
Nach der Brandkatastrophe von Notre-Dame hat Victor Hugos Klassiker «Der Glöckner von Notre-Dame» die Spitze der Verkaufscharts beim Online-Versandhändler Amazon in Frankreich erklommen.
17.04.2019
Musical in der Oberrheinhalle
Am Sonntagabend brach in der Oberrheinhalle das »Saturday Night Fever« aus: Die Musical-Revue des großen John-Travolta-Films katapultierte die Zuschauer mit großartigen Kostümen, den legendären Bee-Gees-Songs und einem Quäntchen von Verzweiflung in die 70er-Jahre.
17.04.2019
Gengenbach
Die Jahrestagung der deutschen Sektion des Internationalen Puppenspielerverbandes UNIMA (Union Internationale de la Marionette) in Gengenbach hat das letzte Wochenende der »Puppenparade Ortenau« geprägt.