Getanzter Dank an die Welt

Modern Dance in der Oberrheinhalle

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Januar 2015

Hilfsmittel wie Schirmchen, Fächer oder Schwerter gaben den Tänzen etwas Traditionelles. ©Christoph Breithaupt

Die Kunst soll den Menschen spiegeln und zum Reflektieren bringen: Masashi Action Machine  erfüllt das ideell und praktisch mit Leichtigkeit, indem sie Themen aus dem Alltag aufgreift und Mythen tänzerisch in Szene setzt.

Offenburg. Zum Träumen, zum Nachdenken und vor allem zum sich Wiederfinden waren die Beiträge, die die Mishiro Dance Company Japan »Masashi Action Machine« in der Offenburger Oberrheinhalle zeigte. Stöcke, Schwerter, Schirme oder Fächer verliehen den Choreografien etwas Traditionelles – mal verspielt und lieblich, mal barsch und kämpferisch. Außer »Fest«, bei dem weiße Füchse wie die Bauern ein großes Fest feiern, wurden alle Stücke auf dieser Deutschlandtournee uraufgeführt. Geht es im ersten Teil poetisch-nachdenklich zu, wird es im zweiten Teil fröhlicher.

Von ganz einzigartiger Poesie sind die Wellen, die so elegant dahinrollen: Fließende Bewegungen, erst nur als zarte Wölbungen auf dem Bühnenboden, werden durch blaue, durchsichtige Seidenkominos unterstrichen. Das Wogen, Rollen und Strudeln der »Fluten von Naruto« wurde bei dieser Deutschlandtournee uraufgeführt und lässt den berühmten Holzschnitt von Utawage Hiroshige mit grazilen Armbewegungen und luftigen Schritten lebendig werden.

Ein Höhepunkt, der die Zuschauer zu spontanen Beifallsbekundungen hinriss, war die Fouettés: Wie beim Ballett drehten sich die Tänzerinnen 32-mal auf nur einer Fußspitze. Ihre jüngste Geschichte wie der Tsunami und der Supergau in Fukushima arbeitete das Ensemble in einer bewegenden Choreografie auf. Bilder, die man aus der Zeitung kennt, stehen am Anfang.

Witzig und absurd

- Anzeige -

Zeigen die Körper zunächst noch die Verzweiflung der Menschen, werden sie zunehmend lebendiger, hüpfen und tragen Hoffnung im Herzen. Am Ende strahlen die Tänzer – und als Abspann kommt ein ausdrücklicher Dank an die Welt für ihre Solidarität. »Wir haben Gefährten, die uns helfen. Wir haben Freunde, die uns ermutigen. Wir können unser Schicksal ertragen, weil wir Träume haben.«

Unglaublich witzig und zugleich absurd gerieten die Betrachtungen des modernen Lebens. Da sind die Burschen des Paketzustelldienstes »Tokyo Express«, die mit freundlichem Dauergrinsen Päckchen hin- und hertragen, zu den Kunden hieven, ja, im wahrsten Sinne des Wortes Handstände machen, damit nur alle zufrieden sind. Ebenfalls ein netter Gag: Wie das Heer der Beschäftigten auf den Rolltreppen in die U-Bahn abtaucht. Das Grinsen auf den Gesichtern der Zuschauer wird breiter, als einer der Tänzer wieder aus dem Schacht auftaucht, weil er etwas verloren hatte. Neben Jazztanz-Elementen flossen auch immer wieder atemberaubende Breakdance-Tricks in die Choreografien ein.

Der Einstieg war etwas schwierig. In »Das Netz« setzte die Kompanie eine Sage um, die man in ähnlicher Weise auch im hiesigen Kulturkreis kennt: Ein böser Mann kommt in die Hölle. Seine einzige gute Tat: Einmal hat er eine Spinne gerettet und nicht zertreten. Am Faden eines Spinnenetzes soll er sich nun emporziehen dürfen. Andere wollen sich anhängen, aber er tritt sie zurück.

Das Publikum zeigte sich begeistert von den Ideen und dem Können von Masashi Action Machine: So wie die »Flut« tobte am Ende der Applaus.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Jürgen Stark. 
vor 10 Stunden
Kulturkolumne
Mit ihrem Comic-Bestseller „Persepolis“ entlarvt die fanzösische Feministin Marjane Satrapi das Kopftuch als Instrument der Unterdrückung der Frauen im Islam und wirbt gleichzeitig für Toleranz und Gleichberechtigung für alle und jeden.
"The Beatles, London, 1967", in der Kunsthalle Messmer
13.04.2021
Kultur
Die Kunsthalle Messmer in Riegel präsentiert eine ganz besondere Schau: Fotografien von Linda McCartney. 120 Aufnahmen zeigen das Porträt einer Ära.
Durbacher Jazz-Nights: Der Pianist Martin Tingvall spielte im Studio in Rheinau.
12.04.2021
Durbach
Das zweite Streaming-Konzert der Durbacher Jazz-Nights präsentierte den Pianisten Martin Tingvall. Er begeisterte mit Stücken vom neuen Album des Tingvall-Trios.
Kamera läuft: Der Konzertfilm mit der Freiburger Funkband Fatcat und Hannah Wilhelm in Friesenheim.
11.04.2021
Friesenheim
Neue Ausgabe: Die Freiburger Funkband „Fatcat“ mit der Lahrer Sängerin Hannah Wilhelm. Drehort war dieses Mal die Sternenberghalle in Friesenheim.
Eine Szene aus dem Projekt "Metamorphosen" von Theater Baaal novo und der Tanzkompanie Szene2
10.04.2021
Neuried - Altenheim
Baal Novo, das Theater Eurodistrict Baden-Alsace, stemmt sich mit kreativer Energie gegen die Einschränkungen eines Lockdowns, der die Bühnenkunst in die Warteschleife verbannt hat.
Eine Szene aus dem Projekt "Metamorphosen" von Theater Baaal novo und der Tanzkompanie Szene2
10.04.2021
Neuried - Altenheim
Baal Novo, das Theater Eurodistrict Baden-Alsace, stemmt sich mit kreativer Energie gegen die Einschränkungen eines Lockdowns, der die Bühnenkunst in die Warteschleife verbannt hat.
Heimatforscher Hermann Bürkle (l.) und die von dem Oberkircher Bildhauer Michael W. Huber (r.) restaurierte "Kugelspielerin" von Schloss Ortenberg. 
09.04.2021
Ortenberg
In einer Nische auf dem Burghof steht Walter Schotts „Kugelspielerin“ von Schloss Ortenberg. Heimatforscher Hermann Bürkle hat die Restaurierung dieses Kunstwerks angestoßen.
Kolumnist Jose F. A. Oliver
08.04.2021
Offenburg
April, April....
Charles Baudelaire auf einem Foto aus dem Jahr 1855.
08.04.2021
Kultur
Der vor 200 Jahren geborene französische Lyriker Charles Baudelaire hat die Dichtkunst verändert. Er war auch ein Verehrer von Richard Wagner und verteidigte ihn im Skandal um den „Tannhäuser“ in Paris in seinen Briefen und Aufsätzen.
Tourstopp der Rockgruppe BAP in Haslach 2016: Michael Nass, Werner Kopal, Wolfgang Niedecken und Tourhund Fussel, Sönke Reich, Anne de Wolff und Ulrich Rode  (v.l.).
08.04.2021
Offenburg
Er studierte Bildende Kunst und gründete mit „BAP“ eine der wichtigsten Deutschrock-Gruppen. Am 30. März feiert Wolfgang Niedecken seinen 70. Geburtstag.
Jürgen Stark
07.04.2021
Kulturkolumne
Sonja Schmitz will raus. Das wolleneigentlich alle, aber nicht bei jedem bedeutet dieser Wunsch auch gleichzeitig die Rückkehr zur beruflichen Freiheit. „No More Corona“ sei ein Schrei nach Leben ohne Corona, ein Ruf nach Freiheit, sagt die in Kehl lebende Sängerin.
"Grenzenlos fliegen", Angela M. Flaig in der Städtischen Galerie Lahr
07.04.2021
Lahr
Pusteblumen reihen sich in den Kreisbahnen eines Mandalas aneinander, Gespinste aus Distelsamen verdichten sich zu einer Kegelpyramide, einem Haus.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.