David-Helbock-Trio in Lahr

Musik zwischen Barock und Arnold Schonberg

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. März 2017

David Helbock - der Mann mit der Klaviermütze. ©Jürgen Haberer

David Helbock, der Mann mit der Klaviermütze, zählt zu einer Generation junger Jazzmusiker, die das Genre im Spannungsfeld zwischen Tradition und Neuerung beleben. Am Samstagabend gastierte der österreichische Pianist mit seinem Trio im Stiftsschaffneikeller in Lahr. 

Sein Markenzeichen ist eine Strickmütze mit weißen und schwarzen Klaviertasten, aber auch ein erfrischender Umgang mit den Klangfarben des Klaviers. David Helbock, 1984 in Koblach im österreichischen Vorarlberg geboren, ist klassisch ausgebildet. 

Arnold Schönberg, der Vater der Zwölftonmusik, ist vor ihm ebenso wenig sicher wie Jazzlegende Thelonious Monk und die elektronisch verfremdete Geste der Pop- und Rockmusik. Das Klavier darf in lyrischen Harmonien schwelgen und unverblümt aus der Barockära zitieren. Es bricht aus in synkopischen Rhythmen, taucht ein in die Aura elektronischer Verfremdungen, die in David Helbocks aktuellem Album »Into the Mystic« immer wieder Raum greifen. 

- Anzeige -

Tolle Mischung
Der Mann am Klavier ist dabei alles andere als ein Alleinunterhalter. Reinhold Schmölzer am Schlagzeug und Herbert Pierker an der in den tiefen Tönen wunderbar wummernden Bassukulele und am E-Bass reichen Helbock gerade auch in den spannungsreichen Zwischenpassagen, in denen die Musik divergierend zerfasert, das Wasser. 
Das am Samstagabend auf Einladung des Lahrer Kulturkreises im erstaunlich gut besuchten Stiftsschaffneikeller gastierende Trio überzeugte mit einer tollen Mischung aus Tradition und Erneuerung, lyrischer Geste, sattem Groove und Experiment. Im elektronischen Bereich musste David Helbock am Samstagabend der vorhandenen Technik geschuldet sicherlich ein paar Abstriche hinnehmen. 
Unter dem Strich überzeugte das Trio aber mit einem überaus kraftvollen, von musikalischer Präsenz und sehr viel Biss getragenen Auftritt. Das Trio setzte starke Akzente, tauchte ein in mystische Gefilde und fröhlich holpernde Passagen mit einem Hauch von Calypso und Bebop. Es wartete mit Reminiszenzen an Monk auf, mit getragenen Balladen, dramatischen Ausbrüchen und Klangschrapnellen, die bei aller Experimentierfreude aber nie den Boden unter den Füßen zu verlieren drohten. 

Im zweiten Teil des Abends tauchte dafür völlig überraschend ein Auszug aus Beethovens »7. Sinfonie« auf, eine rhythmisch überhöhte Filmmusik. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Dietrich Mack
vor 1 Stunde
Kulturkolumne
Wer kennt das nicht: Nach einem stressigen Arbeitstag nach Hause gehetzt, im Stehen ein Käsebrot, im Laufen die Klamotten gewechselt, ins Auto gesprungen, keinen Parkplatz gefunden, im Galopp ins Theater, der Sitznachbar schnieft und hüstelt. In der Pause teure Häppchen, Smalltalk.
Intimer Rahmen mit Abstand und Maske: Cellistin Natalia Dauer und Publikum beim „Tête à Tête“-Konzert am Samstagabend. 
vor 7 Stunden
Kehl
Das Kehler Kulturbüro hat mit Privatveranstaltungen zum Verschenken ein pandemiegerechtes Format kreiert. Die junge Cellistin Natalia Dauer berührte beim „Tête-à-tête“ am Samstagabend die Herzen ihrer Zuhörer.
Marko Letonja.
vor 23 Stunden
Kultur
Die angekündigten Corona-Lockerungen in Frankreich machen es möglich: Die Straßburger Philharmoniker können die Live-Konzerte mit ihrem scheidenden Chefdirigenten Marko Letonja vorziehen.
Duette aus dem „Figaro“: Cornelia Lanz, Mezzosopranistin und Kulturamtsleiterin, und der Lahrer Bariton Menno Koller präsentieren im Film für die Klassik.
16.05.2021
Lahr
In der zehnten Ausgabe des Onlinefestivals „We Live“ treffen ganz unterschiedliche musikalische Felder aufeinander. Bei „Classic meets Electro“ wirkt auch die neue Lahrer Kulturchefin Cornelia Lanz als Opernsängerin mit.
Dietrich Mack
16.05.2021
Kulturkolumne
Es gibt weise Sprüche, die flüchtig sind, andere sind hartnäckiger, haften fest. Man trägt sie mit sich herum und nervt mit ihnen gelegentlich sein persönliches Umfeld („schon wieder!“). Jeder kennt das.
Jürgen Stark
15.05.2021
Kulturkolumne
Ist die moderne Kommunikation ein Schlagwort, das mehr verspricht als es hält? In Schulen mangelt es an Digitalisierung, im Alltag nerven Warteschleifen der Hotlines. Und wenn unterschiedliche Meinungen aufeinandertreffen, ist es mit der Verständigung schnell vorbei.
Alina Atlantis erarbeitet in ihrem Acherner Atelier neue Ideen für Europa. Ihr Projekt „Vision Europa – Jetzt!“ nimmt immer mehr Form an und erreicht immer mehr Menschen .
14.05.2021
Achern
Seit einiger Zeit arbeitet die Acherner Künstlerin Alina Atlantis an ihrem Demokratie- und Friedensprojekt „Vision Europa“. Jetzt bereitet sie ein Musical vor, 2028 soll es auf Tour gehen.
Intendant Edzard Schoppmann und Theaterpädagogin Florence Hermann vom Theater Eurodistrict Baden Alsace mit ihrem neuen Telefon-Livehörspiel „Kaschmirgefühl“.
14.05.2021
Altenheim
„Kaschmirgefühl“ heißt das Telefon-Livehörspiel des Theaters Eurodistrict Baden Alsace, das im Mai seinen Zuhörern präsentiert wird. Ein neues Format, wie Edzard Schoppmann verrät.
Reinhard Klessinger in seiner Ausstellung in Oberkirch. 
14.05.2021
Oberkirch
In der Städtischen Galerie Oberkirch befindet sich eine Ausstellung von Reinhard Klessinger in Wartestellung. Sinkende Inzidenzwerte könnten einen Besuch schon bald möglich machen.
Jürgen Stark 
14.05.2021
Kulturkolumne
Die legendäre deutsche Band Kraftwerk in der Hall of Fame, Jubilar Eric Burdon präsentiert sich als munterer Achzigjähriger, Und Abba traut sich nach langer Pause an ein neues Album. Es gibt auch erfreuliche Nachrichten aus dem arg gebeutelten Musikgeschäft.
Jörg Schöneboom, Kulturbürgermeister Lahr, und Cornelia Lanz, die neue Kulturamtsleiterin, stellten im Stadtpark das Programm der kommenden Kultursaison vor. 
13.05.2021
Lahr
Bürgermeister Guido Schöneboom und Kulturamtschefin Cornelia Lanz hoffen auf einen Start des Lahrer Kulturprogramms. Verschiedenste Aufführungen sollen im kommenden Herbst umgesetzt werden.
Die Oberkircher Künstlerin Gabi Streile und Galerist Werner Tammen in der Ausstellung "40 Jahre Malerei".
13.05.2021
Oberkirch
Arbeiten der Künstlerin Gabi Streile aus Oberkirch werden derzeit in der Galerie Tammen in Berlin ausgestellt. Das mit einer Milliarde Fördergelder ins Leben gerufene Projekt „Neustart Kultur“ ist eine Initiative des Galeristen und der Künstlerin.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    vor 17 Stunden
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    vor 19 Stunden
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.