Jeju/Seoul

Waldkirch freut's: Orgelbau ist Immaterielles Kulturerbe

dpa / as
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2017
Ein Orgelbauer in der Schlosskirche des Residenzschlosses in Ludwigsburg.

Ein Orgelbauer in der Schlosskirche des Residenzschlosses in Ludwigsburg. ©dpa - Sebastian Gollnow

Die Tradition von Orgelbau und Orgelmusik in Deutschland ist in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen worden. Die Entscheidung wurde am Donnerstag bei der Tagung des Unesco-Komitees auf der südkoreanischen Insel Jeju bekanntgegeben. 

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) erklärte in einer Mitteilung der deutschen Unesco-Kommission: «Orgelbau und Orgelmusik sind auch heute noch ein wichtiger Teil unseres Musiklebens, sie werden von Generation zu Generation weitergegeben, gepflegt und fortentwickelt. » Durch die Aufnahme in die Unesco-Liste werde die Bedeutung dieses über Jahrhunderte gewachsenen kulturellen Erbes gebührend gewürdigt. Um die Tradition auch in Zukunft zu stärken, fördere die Bundesregierung die Modernisierung national bedeutsamer Orgeln und den Erhalt wertvoller Instrumente in diesem Jahr mit rund fünf Millionen Euro.

Guter Tag für Orgelfreunde

Der prominente deutsche Orgelsachverständige Michael Kaufmann nahm die Anerkennung des Orgelbaus und der Orgelmusik als Unesco-Kulturerbe mit großer Freude auf. «Für mich selbst bedeutet der Eintrag bei der Unesco, dass ich wieder eine Zielmarke in meinem Einsatz für die Orgel erreicht habe», sagte Kaufmann am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

«Hinter der Formulierung des Antrags stehen Jahrzehnte der Beschäftigung als Musikwissenschaftler, Organist und Orgelsachverständiger mit dem Instrument, seiner Geschichte und Gegenwart, seiner Technik und seines Klangs.» Das sei ein guter Tag für Orgelfreunde.

Über 50.000 Orgeln in Deutschland

- Anzeige -

Nach Angaben der deutschen Unesco-Kommission prägen 400 handwerkliche Orgelbaubetriebe mit etwa 2800 Mitarbeitern, 180 Auszubildenden sowie 3500 hauptamtlichen und Zehntausenden ehrenamtlichen Organisten das Handwerk und die Kunst des Orgelbaus und der Orgelmusik in Deutschland. Über 50 000 Orgeln seien derzeit hierzulande im Einsatz.

«Jede Orgel ist einzigartig, denn sie wird eigens für den Raum entwickelt, in dem sie später erklingt», sagte Prof. Christoph Wulf, Vizepräsident der Deutschen Unesco-Kommission.

Waldkirch als Zentrum des Orgelbaus

Da dürfte auch die Orgelstadt Waldkirch vor Freude aus allen Löchern pfeifen: Aus Waldkirch wurden Kirchen- und Karussellorgeln, Orchestrien, Drehorgeln und Leierkästen in den vergangenen 200 Jahren in die ganze Welt geliefert und brachten Musik aus dem Schwarzwald in die Tanzsalons und auf die Jahrmärkte.

Auch heute ist die Orgelbau-Tradition mit mehreren Orgelbauern in der Stadt lebendig geblieben, seit 2006 darf sich Waldkirch ein Zentrum des Orgelbaus nennen. Alle drei Jahre gibt es auch das große Internationale Orgelfest. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Marie Geck als Mural von Künstler Hendrik Beikirch (von links) mit Kulturchefin Carmen Lötsch und Patricia Potrycus (FB Kunst), Markus Schwendemann (OG Project) und Caroline Ams-Meier, Stabsstelle Stadtentwicklung.
vor 3 Stunden
Offenburg
Der Künstler Hendrik Beikirch gestaltet auf einer Hauswand an der Klosterstraße ein Mural der Offenburger Demokratin Marie Geck. Am Samstag wird es eingeweiht.
Marie Geck als Mural von Künstler Hendrik Beikirch (von links) mit Kulturchefin Carmen Lötsch und Patricia Potrycus (FB Kunst), Markus Schwendemann (OG Project) und Caroline Ams-Meier, Stabsstelle Stadtentwicklung.
vor 16 Stunden
Offenburg
Der Künstler Hendrik Beikirch gestaltet auf einer Hauswand an der Klosterstraße ein Mural der Offenburger Demokratin Marie Geck. Am 20. Juli wird es eingeweiht.
Dietrich Mack.
vor 16 Stunden
Kultur
Nachdem der Fußball ausgerollt ist, Wunden geleckt und Triumphe gefeiert sind, muss man sich leider wieder wichtigen Dingen zuwenden, die im medialen Tsunami des Fußballs untergegangen sind.
Im Leselenz Format "Überseezungen" stellte Kuratorin Susann Urban den Übersetzer Christian Hansen vor. Er wurde 2014 mit dem Europäischen Übersetzerpreis Offenburg ausgezeichnet. 
vor 16 Stunden
Hausacher Leselenz
Format "Überseezungen" beim Leselenz
Bandgründer Rob Hyman (links) und Eric Balzilian, beide in den Siebzigern, beim Konzert in Karlsruhe.
vor 16 Stunden
Konzert in Karlsruhe
„The Hooters“-Konzert mit Glanzlichtern
Auf Zeitreise geht Ilija Trojanow in seinem aktuellen Buch.
vor 16 Stunden
Hausacher Leselenz
Mit einer fulminanten Mischung aus Literatur und Musik wurde der Hausacher Leselenz 2024 eröffnet. Ilija Trojanow las aus seinem neuen Roman "Tausend und ein Morgen“.
Die Autorinnen Gabriela Adamesteanu (links) und Lavinia Braniste (rechts) beschäftigen sich in ihren Werken mit der beklemmenden Vergangenheit ihres Heimatlandes Rumänien. Moderiert wurde die Lesung von Jan Koneffke (Mitte).
vor 16 Stunden
Hausacher Leselenz
Rumänische Dichterinnen stellten beim Leselenz Werke vor, die sich mit dem Ceausescu-Regime beschäftigen. Eine Anklage war auch der Auftritt des gebürtigen Chinesen Yang Lian.
Am Sonntag erklang bei den Kreuzgangkonzerten die „Walzer Collage“ mit dem Klavierduo Yseult Jost und Domingos Costa.
09.07.2024
Walzer Collage
Die „Walzer Collage“ mit dem Klavierduo Jost – Costa verzauberte das Publikum Open-Air im Kreuzgang des Alten Kapuzinerklosters: Die Zuhörer in Offenburg wurden beim vierhändigen Vortrag von der romantischen Musik berührt.
Marc Noetzel dirigierte das Serenadenkonzert im Schlosspark.
08.07.2024
Oberkirch
Im Park des Gaisbacher Schlosses bot das "collegium musicum" am Sonntagabend ein harmonisches Serenadenkonzert dar. Die Zuhörer forderten begeistert mehrere Zugaben von den Musikern, die Marc Noetzel dirigierte.
Das Gitarrenspiel von Steve Lukather hat nichts von seiner Brillanz verloren.
05.07.2024
Konzert in Bruchsal
Die Pop-Rock-Band Toto bot vor rund 5000 Fans im Bruchsaler Schlossgarten eine gepflegte Greatest-Hits-Show.
Ilija Trojanow eröffnet mit seinem neuen Buch den Leselenz.
03.07.2024
Leselenz 2024
„Die Würde der Freiheit“ lautet das Motto des Hausacher Leselenz 2024. Zur Sommerausgabe vom 11. bis 17 Juli werden rund 60 Akteure erwartet, unter ihnen Friedenspreisträger Liao Yiwu.
Sie leiden im Gefängnis keine Not: Ludwig XVI. (Thomas Cermák) und seine Gattin Marie-Antoinette (Marlies Weichert, links).
03.07.2024
Schutterwald
Mit überraschenden Wendungen und viel Situationskomik bereitet die Komödie „Marie-Antoinette oder Kuchen für alle“ des Theaters Baden Alsace einen vergnüglichen Theaterabend.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.