Kultur

Für ihre Hauptrolle in "Ich bin dein Mensch" (Szenenfoto) wurde Maren Eggert mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet. Foto: Christine Fenzl/Berlinale/dpa
05.03.2021
Silberner Löwe

Was hat die Berlinale-Preisträgerin an der Rolle der Alma, die sich in eine Maschine verliebt, gereizt? Privat kann sie mit Robotern nämlich nicht viel anfangen.

Ausgezeichnete Schauspielkunst: Maren Eggert mit Dan Stevens in „Ich bin dein Mensch“.
05.03.2021
Preisträger der Berlinale

Die Berlinale zeichnet die Schauspielerin Maren Eggert und die Regisseurin Maria Speth aus. Der Goldene Bär geht an den rumänischen Provokateur Radu Jude.

Die Kings of Leon aus der Musikerstadt Nashville, Tennessee
05.03.2021
Das neue Kings-of Leon-Album

Die US-amerikanische Band Kings of Leon legt ihr neues Album „When you see yourself“ vor. Es klingt betont ruhig.

Die Satire "Bad Luck Banging or Loony Porn" des Regisseurs Radu Jude hat den Goldenen Bären gewonnen. Foto: picture alliance / dpa
05.03.2021
Berlinale

Im Film verliebt sie sich in einen Roboter: Maren Eggert wird bei der Berlinale für ihre Schauspielleistung mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet. Der Goldene Bär für den besten Film geht an «Bad Luck Banging or Loony Porn».

Regisseur Radu Jude ist bei der Berlinale für seinen Film ausgezeichnet worden. (Archivbild)
05.03.2021
Filmfestspiele Berlinale

Der Film des Regisseurs Radu Jude bekommt die große Ehrung mit der Verleihung des Goldenen Bären. Das gaben die Filmfestspiele in Berlin am Freitag bekannt.

Maren Eggert gewinnt einen Silbernen Bären der Berlinale. Foto: Ralf Hirschberger/dpa
05.03.2021
Auszeichnung

Ein Silberner Bär für die Schauspielerin Maren Eggert. Sie überzeugte die Jury mit einer Tragikomödie.

David Gilmour am 14. Juli 2016 bei Jazz Open auf dem Stuttgarter Schlossplatz
05.03.2021
David Gilmour wird 75

David Gilmour hat das E-Gitarrenspeil und mit Pink Floyd die Rockmusik maßgeblich mit geprägt. Zu seinem 75. Geburtstag am 6. März haben wir zehn seiner schönste Stücke ausgesucht.

Der Germanist Henning Lobin (Foto) wirft der sogenannten „Neuen Rechten“ vor, die deutsche Sprache zu instrumentalisieren, etwa im Kampf gegen „politische Korrektheit.
05.03.2021
Germanist Henning Lobin:

Rechtspopulisten verfolgten politische Ziele, wenn sie „politische Korrektheit“ und „Gendersprache bekämpfen, sagt der Sprachwissenschaftlicher Henning Lobin.

Armin Maiwald ist einer der geistigen Väter der Maus. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
05.03.2021
Sachgeschichten

Sie hat einen Orden vom Bundespräsidenten, war im Weltraum und wurde sogar von Stefan Raab besungen - aber das Schönste an der Maus bleibt ihr Augenaufschlag.

Wer gewinnt den Goldenen Bären? Auch mehrere deutsche Produktionen sind im Rennen. Foto: Christoph Soeder/dpa
05.03.2021
Filmfestival

Mit der Berlinale musste eines der wichtigsten Filmfestivals vorerst ins Internet ausweichen. Nun werden die Preisträger bekanntgegeben. Eine Veränderung hat dabei schon vorab für Debatten gesorgt.

Olly Alexander (links) und Callum Scott Howells in dem britischen AIDS-Drama „It’s a Sin“
Foto:HBO/Channel 4/Ben Blackall
04.03.2021
TV-Serien „It’s a Sin“ und „Ich und die Anderen“

Die Berlinale räumt TV-Serien immer mehr Platz ein: Im Jahr 2021 sind die besten das britische 80er-Jahre-AIDS-Drama „It’s a Sin“ und David Schalkos Science-Fiction-Verwirrspiel „Ich und die Anderen“.

Katharina Matz als Faust im Thalia Theater Hamburg (2009). Foto: picture alliance / dpa
04.03.2021
Abschied

Was sie nicht alles gespielt hat. Ein Rückblick auf der künstlerische Schaffen der Schauspielerin macht das deutlich. Jetzt ist sie im Alter von 90 gestorben.

Im Jahr 2019 haben die Künstler vor ihren Waggons noch gut lachen.
04.03.2021
Die Waggons am Nordbahnhof sollen weg

Die Deutsche Bahn AG hat den Waggons am Nordbahnhof gekündigt: Gibt es noch Zukunft für die freie Szene in der Stadt?

Nach der Corona-Runde: eine bundesweite Öffnungsperspektive für Buchhandlungen. Foto: Arne Dedert/dpa
04.03.2021
Corona-Pandemie

Die Kulturszene erkennt erste Hoffnungsschimmer am Ende des ziemlich dunklen Coronatunnels. Doch die kulturelle Durststrecke ist noch nicht überwunden. Deswegen gibt es auch harsche Kritik.

Raya und die Drachin Sisu
04.03.2021
Disneys neuer Trickfilm „Raya und der letzte Drache“

„Raya und der letzte Drache“, der erste abendfüllende Disney-Trickfilm seit 2016, reist in eine magische Welt asiatischer Fürstentümer, deren gesamte Existenz von einer Drachin abhängt.

Eingespieltes Team: Die Maus und der kleine blaue Elefant.
04.03.2021
Kinderfernsehen

Die „Lach- und Sachgeschichten“ sind vor 50 Jahren erstmals auf Sendung gegangen – und begeistern immer noch.

Die Berlinale musste in diesem Jahr ins Internet ausweichen. Foto: Christoph Soeder/dpa
04.03.2021
Filmfestival

An diesem Freitag werden die Preisträger der Berlinale verkündet. Der Wettbewerb zeigt abgefahrenes Kino. Wie zum Beispiel gehen Eltern damit um, wenn die Lehrerin plötzlich in einem Sexfilm auftaucht?

In "Ich und die Anderen" hört Tom Schilling auf den Namen Tristan. Foto: Annette Riedl/dpa
04.03.2021
Filmfestival

In der Pandemie suchen viele Menschen nach neuen Serien. Die Berlinale stellt einige vor. Welche Produktionen sind in der Pipeline?

Konzert der Wiener Philharmoniker. Die Führungspositionen im Orchester sind zumeist männlich besetzt.
04.03.2021
Orchester-Studie

Laut einer Studie machen Frauen deutlich seltener Karriere in deutschen Orchestern als ihre männlichen Kollegen. An was liegt das?

Wie vermittelt man die Freude am Lesen?
04.03.2021
Nationaler Lesepakt

Viel zu viele Kinder lernen nie richtig lesen. Ein „Nationaler Lesepakt“ will das ändern. Bietet die Corona-Pandemie dafür neue Chancen?

Raya sucht Hilfe bei der magisch-mythischen Drachendame Sisu. Foto: Disney+/dpa
04.03.2021
Streaming

Es geht um Geister, Drachen und starke Frauen: Der Film «Raya und der letzte Drache» nimmt die Zuschauer mit auf eine traumhafte Reise in die Welt südostasiatischer Märchen und Legenden.