Kultur

Nina Hoss in „Das Vorspiel“
26.01.2020
Kinokritik: Das Vorspiel

In dem Kinodrama „Das Vorspiel“ verkörpert Nina Hoss eine Musikerin, Mutter und Liebhaberin im Gefühlschaos.

Die Popsängerin Madonna, hier auf einem Foto aus dem Jahr 2008, hat offenbar größere gesundheitliche Probleme
26.01.2020
Madonna sagt London-Konzert ab

Auf die kurzfristige Absage in Lissabon folgt nun das erste von 15 Konzerten in London. Viele Madonna-Fans, die aus dem Ausland anreisen wollten, sind verärgert.

Zapfsäulen ohne Kundschaft: Wie eine Vorahnung auf die Gegenwart wirkt Edward Hoppers Gemälde „Gas“
26.01.2020
Edward Hopper-Schau in Basel

Die Zeit wäre reif, das Werk des US-amerikanischen Malers Edward Hopper neu zu bewerten. Eine Ausstellung der Fondation Beyeler in Riehen bei Basel bestätigt aber nur Bekanntes: kinematografische Qualitäten und psychovisuelle Tricks.

Madonna hat Knie-Probleme. Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa
26.01.2020
Pop-Diva

Schon wieder lässt Madonna wegen gesundheitlicher Beschwerden ein Konzert ausfallen. Die erste von 15 Shows in London wurde kurzfristig abgesagt. Viele Fans reagieren verärgert. Einige raten der «Queen of Pop», gleich die gesamte Tournee abzusagen.

Der Regisseur Christian Stückl(r) bei der ersten Probe für die Oberammergauer Passionsspiele auf der Bühne. Foto: Ursula Düren/dpa
26.01.2020
Im Zeitplan

Alle zehn Jahre wird in der oberbayerischen Ortschaft ein besonderes Spektakel aufgeführt, das auf ein altes Pestgelübde zurückgeht. Knapp die Hälfte der gut 5000 Einwohner machen mit.

Der Regisseur Johannes Maria Schmit zeigt seinen Preis, den er für den Film "Neubau" erhielt. Foto: Oliver Dietze/dpa
26.01.2020
Filmfestival

16 Auszeichnungen, Preisgelder in einer Gesamthöhe von fast 120.000 Euro, euphorische Nachwuchsfilmer und eine beeindruckte Heike Makatsch: So endete das Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken.

Der spanische Regisseur Pedro Almodóvar wurde in Málaga für sein Drama "Leid und Herrlichkeit" (Originaltitel "Dolor y gloria") ausgezeichnet. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa
26.01.2020
Spanischer Filmpreis

Der Regisseur Pedro Almodóvar wurde in Málaga gefeiert. Sein neuester Film wurde am Samstagabend mit sieben Trophäen ausgezeichnet.

Wandlungsfähig als Frau ohne Erinnerung: Henriette Confurius in „Die verlorene Tochter“
26.01.2020
„Die verlorene Tochter“ im ZDF

„Die verlorene Tochter“ mit Henriette Confurius ist ein clever konzipiertes sechsteiliges ZDF-Krimidrama über die Rückkehr einer vor zehn Jahren spurlos verschwundenen jungen Frau.

Paula Beer macht sich wenige Gedanken über Finanzielles. Foto: Jörg Carstensen/dpa
26.01.2020
Schauspielerin

Die 24-Jährige spielt in der Serie «Bad Banks» eine Bankerin. Im wirklichen Leben macht sie sich nicht viel aus Geld.

Luftsprünge im Frühling: Szene aus „Die vier Jahreszeiten“ von Guido Markowitz mit dem Tänzer Yannis Brissot
26.01.2020
„Die vier Jahreszeiten“ von Guido Markowitz

Sommer im Herbst? Nicht nur der Klimawandel, auch Guido Markowitz macht es mit seinem neuen Tanzstück „Die vier Jahreszeiten“ in Pforzheim möglich.

Die Kommissare Batic (im Bild: Miroslav Nemec) und Leitmayr müssen in einer Amoklage einen kühlen Kopf bewahren.
25.01.2020
Tatort-Vorschau: „Unklare Lage“ aus München

Endlich ist ein Tatort des Teams Batic und Leitmayr mal wieder spannungsgeladen. Der Fall ist brisant und hat ein reales Vorbild: Wer ist der junge Amokläufer, der ganz München in Atem hält?

Auf fast 1000 Quadratmetern und zwei Etagen sollen im Schloss Sayn Fotos, Gemälde, Stammbäume, Erinnerungsstücke und Kunstgegenstände einer von Deutschlands ältesten hochadeligen Familien zu sehen sein. Foto: Thomas Frey/dpa
25.01.2020
Zwei Jahrhundert-Damen

In wenigen Monaten eröffnet in Koblenz ein neues Museum. Dieses widmet sich zwei Grandes Dames der letzten zwei Jahrhunderte. Nebenbei wird auch die Familien- und Sozialgeschichte erzählt.

Eddie Van Halen (rechts) in einem für ihn typischen Outfit und mit der für ihn typischen Gitarre 1984 bei einem Konzert im kalifornischen Inglewood
25.01.2020
Ein Gitarrengott wird 65

Ende der 70er Jahre stieg Eddie Van Halen zum neuen Gitarrengott auf, der mit seinen explosiven Soli bald Songs von Michael Jackson mit Soli verzierte. Am 26. Januar wird Eddie Van Halen 65 Jahre alt.

Das Humboldt Forum soll im September eröffnet werden. Foto: Wolfgang Kumm/dpa
25.01.2020
Schubkraft für Diskussion

Die Präsentation kolonialer Objekte auch im Humboldt Forum ist umstritten. Doch Verantwortliche sehen in der Eröffnung der neuen Kulturstätte auch eine Chance für künftige Restitutionen.

Helmut Zierl (rechts) in der Paraderolle des Willy Loman. Patricia Schäfer (Mitte) spielt seine Ehefrau Linda, Marcel Schubbe (links) den Sohn Happy.
25.01.2020
Artur Millers Drama „Tod eines Handlungsreisenden“ in Lahr

Arthur Millers Drama „Tod eines Handlungsreisenden“ geht nach wie vor unter die Haut. Das 1949 uraufgeführte und im selben Jahr noch mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnete Stück hinterließ am Mittwochabend in Lahr ein beeindrucktes Publikum. Helmut Zierl schlüpfte in die Rolle des gescheiterten...

Silvana und Thomas Prosperi singen, machen Musik und spielen mit Worten.
25.01.2020
Faltsch Wagoni in Achern

Silvana und Thomas Prosperi, die als Faltsch Wagoni auftreten, verstehen sich als Gesamtkunstwerk. Was darunter zu verstehen ist, zeigten sie am Donnerstagabend im Bürgersaal Achern mit ihrem Programm „Auf in den Kampf, Amore!“. 

Neulich im „Moka Efti“: Kriminalassistentin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries)
24.01.2020
Der Kult um „Babylon Berlin“

Die erfolgreiche deutsche TV-Serie „Babylon Berlin“ kehrt zurück; auf Sky läuft jetzt die dritte Staffel. Warum ist das gewagte Projekt so schnell Kult geworden?

Neulich im Paternoster: Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter und Volker Bruch als Gereon Rath in der dritten Staffel von „Babylon Berlin“
24.01.2020
„Babylon Berlin“ Staffel 3

„Babylon Berlin“ hat das deutsche Fernsehen vor zwei Jahren grandios mit einem lautem Knall aus seinem Dornröschenschlaf gerissen. Endlich beginnt die dritte Staffel der Geschichte,die Krimi, Revuefilm, Sozialdrama und 1920er-Panoptikum vermengt. Zunächst aber nur im Bezahlfernsehen.

Die große alte Dame der Apokalypse: Gudrun Pausewang (1928–2020)
24.01.2020
Nachruf aus Gudrun Pausewang

Kritischen Geist zu wecken war ihre Mission: Mit 91 Jahren ist die Jugendbuch-Autorin Gudrun Pausewang gestorben.

Gudrun Pausewang ist tot. Foto: Arne Dedert/dpa
24.01.2020
Abschied

Ihr größer Erfolg war «Die Wolke». Aber auch in anderen Werken zeigte sich die Wahl-Hessin als engagierte Autorin, die fest daran glaubte, dass Literatur die Leser verändern kann.

 
24.01.2020
Bov Bjerg: „Serpentinen“

Mit „Auerhaus“ wurde Bov Bjerg bekannt. In seinem neuen Roman „Serpentinen“ geht die Reise weiter: Ein Vater kurvt mit seinem Sohn durch die Abgründe der Kindheit.