New York

«Lady Liberty» bekommt ein neues Museum

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019
Blick von der Dachterrasse des neuen Museums auf die Freiheitsstatue auf Liberty Island.

Blick von der Dachterrasse des neuen Museums auf die Freiheitsstatue auf Liberty Island. ©dpa - Richard Drew/AP

Die New Yorker Freiheitsstatue ruft die Menschen zu sich. «Gebt mir eure Müden, eure Armen, eure geknechteten Massen, die frei zu atmen begehren», steht in den Worten der Dichterin Emma Lazarus (1849-1887) auf ihrem Sockel.

Es ist Manifest der Freiheit und ein Willkommensgruß an die Millionen von Einwanderern, die an der Statue vorbei in die Vereinigten Staaten kamen.

Heutzutage begrüßt der Spruch allerdings in erster Linie Massen von Touristen: Rund 4,3 Millionen Besucher, zwischen 8000 und 28.000 am Tag, drängeln sich jedes Jahr auf Liberty Island, einer Insel, die so klein ist, dass man sie in 10 Minuten bequem zu Fuß umrunden kann. Aus Platzgründen können nur rund 20 Prozent der Besucher in die Statue hinein, nur rund 7 Prozent in die Krone. Die kostenlosen Tickets dafür sind meist Monate im Voraus ausverkauft.

Nicht genug Platz

«Dass nicht alle in die Statue hinein können, ist für uns alle, die hier auf Liberty Island arbeiten, das Schwierigste - aber es gibt einfach nicht genug Platz», sagt John Piltzecker von der US-Nationalparkverwaltung, seit fünf Jahren offizieller Hausmeister der Freiheitsstatue. «Deswegen dachten wir, es wäre ein wunderschönes Geschenk, wenn wir das relativ kleine Museum aus dem Sockel herausnehmen und an einen Ort bringen, wo es mehr Menschen sehen können.»

- Anzeige -

Nach rund dreijähriger Bauzeit eröffnet nun am Donnerstag (16. Mai) das erste alleinstehende Museum für die Freiheitsstatue. Rund 100 Millionen Dollar (etwa 86 Millionen Euro) hat der Bau des einstöckigen, verglasten und sturmsicheren Ausstellungsgebäudes gekostet, finanziert komplett aus Spenden. Star-Designerin Diane von Furstenberg hatte sich an die Spitze der Spendensammler gestellt. Das Museum kostet keinen Eintritt, für die Fähre zur Insel brauchen Besucher allerdings weiterhin ein knapp 20 Dollar teures Ticket.

Lady Liberty

Alles dreht sich um die 46 Meter hohe, grüne «Lady Liberty» aus Eisengerüst und Kupfer-Außenhaut, die dem Museum von der anderen Seite der Insel aus den Rücken zudreht: Um ihre Entstehungsgeschichte als Geschenk Frankreichs Ende des 19. Jahrhunderts, um ihre Baumeister Frédéric Auguste Bartholdi und Gustave Eiffel, der wenige Jahre danach den später nach ihm benannten Eiffelturm bauen sollte, und um ihre Entwicklung hin zur Ikone für Freiheit und Bürgerrechte weltweit.

Filme, Informationstafeln und Vitrinen mit Ausstellungsstücken erzählen von dieser Geschichte und machen deutlich, wie sehr die Freiheitsstatue zur weltweiten Ikone geworden ist - es gibt sie unter anderem als Tischleuchter, aus Lego und als Badeente. Hauptattraktion des Museums ist die marode gewordene Original-Fackel, die 1984 von der Statue abmontiert und durch eine Kopie ersetzt worden war. Mithilfe eines speziellen Transportfahrzeugs war das fragile Stück vor ein paar Monaten aus dem alten Museum im Sockel in das neue versetzt worden.

Vom Dach des neuen Museums haben Besucher einen Panorama-Blick über den Hafen von New York und die Skyline von Manhattan. «Ich schaue mir die Statue bei jedem Wetter gerne an, denn sie sieht immer anders aus - je nachdem, ob die Sonne scheint oder nicht», sagt der Hausmeister Piltzecker und wirft einen kurzen Blick in Richtung seines Schützlings. «Sie kann einem schon ganz schön viel Arbeit machen, die Gute. Aber sie ist schon so alt und hat schon so viel durchgemacht, da hat sie es sich auch verdient.»

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

vor 12 Stunden
Vernissage zum Auftakt des Ton-Arten-Festivals
Das 13. Sasbachwaldener Musikfestival „Tonarten“ wurde traditionell mit einer Kunstvernissage eröffnet. Bis zum Abschlusstag am kommenden Sonntag werden im Alten E-Werk der Gemeinde in einer Gemeinschafts-Ausstellung 25, häufig mehrteilige Bilder von Gabi Streile und Werner Schmidt gezeigt
vor 13 Stunden
Zeltmusikfestival in Freiburg
Die große Liebe Chic Coreas gehört dem Jazz, dem Flamenco und den Rhythmen Lateinamerikas, seine Musik strahlt immer auch eine wunderbar unaufgeregte Leichtigkeit aus. Am Donnerstagabend hat der 78-jährige Pianist mit seiner »Spanish Heart Band« das Publikum des Freiburger Zeltmusikfestival...
vor 15 Stunden
I EM MUSIC in Emmendingen
Die Konzerte von Mark Forster gleichen einem bunten, fröhlich überschäumenden Kindergeburtstag, der auch die älteren Geschwister, Mama und Papa mit auf die Reise nimmt. Zum Auftakt des Festivals »I EM MUSIC!« hat er am Freitagabend mit fast 5000 Fans auf dem Schlossplatz in Emmendingen gefeiert.   
José F.A. Oliver.
20.07.2019
Kulturkolumne
Dieser Tage las ich einen bemerkenswerten Satz. Ein Satz, der mich wie kaum ein anderer Sinnspruch geistiger und seelischer Reife, bei mir anklopfen und unversehens einkehren ließ. Mehr als ein Bonmot, eine Lebensweisheit. Andere sagen Diktum.
 Andreas Mölich-Zebhauser.
20.07.2019
Abschied vom Festspielhaus Baden-Baden
Mit den Sommerfestspielen endete auch die Amtszeit von Andreas Mölich-Zebhauser, der 21 Jahre lang das Festspielhaus Baden-Baden als Intendant prägte. Er machte aus dem Sanierungsfall ein remomiertes Opernhaus. Ein Blick auf eine Ära. 
Der spanische Schlagersänger Julio Iglesias bei einem Auftritt 1970.
19.07.2019
Madrid
«Yo canto». Ich singe. Der Titel des Debütalbums von Julio Iglesias umfasste 1969 im Grunde schon alles, wofür der Spanier bis heute steht - und was er seit nunmehr 50 Jahren unermüdlich tut: singen, singen und nochmal singen.
DJ Snake legt im Kölner Club Bootshaus.
19.07.2019
Köln/Berlin
«Berlin is over, what's next», heißt es bei manchen. Berlin ist out, was kommt jetzt?
Tom Cruise kam mit einem Präsent zur Comic-Con-Messe.
19.07.2019
Los Angeles
Hollywood-Star Tom Cruise (57) hat Tausende Fans auf der Comic-Con-Messe im kalifornischen San Diego mit einem Auftritt überrascht. Zum Auftakt der Veranstaltung am Donnerstag präsentierte der Schauspieler den ersten Trailer für die Fortsetzung des Kampfjetpiloten-Films «Top Gun» (1986).
Extraterrestrisch: David Bowie war vom Weltraum fasziniert.
19.07.2019
Berlin
Man kann es gar nicht oft genug hören, das schöne, traurige Lied «Space Oddity» von David Bowie (1947-2016). Gerade jetzt, zum Jubiläum der ersten bemannten Mondlandung von 1969. Nun soll der Song mit Wieder- und Neu-Veröffentlichungen gewürdigt werden.
Die Mondlandung war auch ein großes Gemeinschaftserlebnis.
19.07.2019
Mondlandung
Es war ein Meilenstein in der Raumfahrtgeschichte – die Mondlandung vor 50 Jahren hat aber auch Mediengeschichte geschrieben.
Stefanie Hertel mag viele verschiedene Musikrichtungen.
19.07.2019
Chemnitz
Sängerin Stefanie Hertel lässt sich musikalisch nicht auf ein Genre festgelegen. «Ich mache alles. Für mich hat Musik keine Grenzen», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. «Ich liebe Volkslieder, ich liebe Schlager, ich liebe Pop, ich liebe Rock.»
Ihr Spiel besticht durch Präzision und Ausdruckskraft: Aleksandra Mikulska beim Konzert im Offenburger Salmen.
19.07.2019
Offenburger Kreuzgangkonzerte
Das Klavierspiel von Aleksandra Mikulska ist geprägt von Intensität und einer expressiven Ausdruckskraft. Am Sonntagabend gastierte die in Warschau geborene Pianistin im Rahmen der Offenburger Kreuzgangkonzerte wieder einmal im Salmen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.