Ausstellung beim Künstlerkreis Ortenau in Offenburg

Melanie Grocki zeigt Feinarbeit mit Pinsel und Stift

Autor: 
Gertrud Schley
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. November 2019
Melanie Grockis Kunst ist nicht nur an den Wänden zu sehen. In der Galerie im Artforum zeichnete sie auch auf dem Fußboden.

Melanie Grockis Kunst ist nicht nur an den Wänden zu sehen. In der Galerie im Artforum zeichnete sie auch auf dem Fußboden. ©Ulrich Marx

Punkte und Linien beherrschen die Zeichnungen der Stuttgarter Künstlerin Melanie Grocki­ beim Künstler­kreis Ortenau. Am Sonn­tag, 10. November, 11 Uhr, wird die Ausstellung im Artforum eröffnet.  

Melanie Grocki­ hatte sich beim Künstlerkreis Ortenau um eine Ausstellung  beworben und das Auswahlgremium mit ihren eigenwilligen Arbeiten beeindruckt. Auch, weil man immer wieder etwas Neues in der Galerie haben möchte, formulierte Vorsitzender Manfred Schlindwein. Jetzt hat die Stuttgarterin den hohen Raum im Artforum bis zum 15. Dezember allein für sich und ihre Kunst. 

„Fügen und Flechten“ lautet der Titel der Ausstellung. Er gibt einen Hinweis auf das Handwerkliche und Konstruktive in den Arbeiten, die Grocki mit Aquarellfarbe, Pinsel, Stift und Faden auf weißes Papier bringt. Sie entwickelt ihre Bildmotive aus Punkten, Linien und deren Verbindungen. Mit dem Pinsel gespritzte farbige Punkte stehen am Anfang der Bilder. Sie werden mit feinen Linien verbunden – in Handarbeit, bei der ein Lineal einziges Hilfsmittel ist. Ein Prozess, der Geduld und Ausdauer erfordert. Mit einem Großformat ist die Künstlerin, die feinste Pinselstriche beherrscht, schon mal vier bis sechs Wochen beschäftigt. 

Melanie Grocki sieht ihr Schaffen auch als ein „Experimentierfeld“. „Die Gesetzmäßigkeit wird nicht gleich klar, aber es steckt ein System dahinter“, gibt sie dem Betrachter am Beispiel eines Werks, das nachbarschaftliche Beziehungen symbolisieren soll, eine Aufgabe. 

- Anzeige -

Filigran wie Spinnweben

An Assoziationen mangelt es nicht. Filigrane dreidimensionale Gebilde erinnern an Spinnweben im Sonnenlicht, eine Anordnung von Strichen mit unregelmäßig verlaufender Linie an ein – wenn auch sehr ungesundes – EKG. Manchmal strukturieren die Linien auch Ansammlungen von kleinen farbigen Quadraten oder Rechtecken. Und wieviele Ausstellungsbesucher werden wohl die Kreidezeichnungen auf dem dunkelgrauen Betonfußboden der Galerie als einen Auschnitt des Sternenhimmels sehen? Auch hier wurden Punkte mit Linien verbunden. 

Melanie Grocki, Jahrgang 1983, wurde in Essen geboren. Sie studierte in Nürnberg Malerei, freie Grafik und Objektkunst sowie anschließend freie Kunst an der Akademie in München. Seit 2016 hat sie die Projektleitung und Veranstaltungsorganisation bei „Linienscharen“, einer Plattform für zeitgenössische Zeichnung in Stuttgart, wo die Künstlerin lebt und arbeitet. Seit kurzem ist sie Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg.

Melanie Grocki: »Fügen und Flechten«,Künstlerkreis Ortenau, Galerie im Artforum, Okenstraße 57, Haupteingang Tullastraße, bis 15. Dezember. Vernissage am Sonntag, 10. November, 11 Uhr. Öffnungszeiten: Freitag 17 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr.

Info

Öffnungszeiten

​​​​​​Melanie Grocki: »Fügen und Flechten«,Künstlerkreis Ortenau, Galerie im Artforum, Okenstraße 57, Haupteingang Tullastraße, bis 15. Dezember. Vernissage am Sonntag, 10. November, 11 Uhr. Öffnungszeiten: Freitag 17 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

10.08.2020
Hausacher Leselenz
Michael Stavaric wird am 12. August beim Hausacher Leselenz als Kinderbuchautor geehrt. Im März erschien sein neuer Erwachsenen-Roman „Fremdes Licht“.
08.08.2020
Gespräch mit dem Lahrer Kulturamtsleiter Gottfried Berger
Lahrs Kulturamtsleiter Gottfried Berger hat in der Phase des Corona-Lockdowns sein letztes Kulturprogramm erarbeitet. Der momentane Umgang mit der Kulturbranche ist für ihn „halbherzig und kurzsichtig“.
07.08.2020
Literatur-Kolumne
Kolumnist Jose F. A. Oliver macht sich in seiner neuen Kolumne Gedanken über die Zeit, den Verlauf von Zeit und deren Bedeutung in schwierigen Zeiten.
04.08.2020
Ausstellung real und virtuell
Mit einem überwältigenden Gesamtkunstwerk bespielt der Oppenauer Künstler Tim Otto Roth derzeit die Kunsthalle Jesuitenkirche Aschaffenburg. Wer nicht bis 16. August hinfahren kann, kann die Schau online erleben
04.08.2020
Ungewöhnliches Konzert am See
Franz Schüssele hat den Begriff „Wassermusik“ wörtlich genommen. Mit Musiker-Kollegen des Ensembles „AuA“  hat er am See bei der Lahrer Dammenmühle ein ungewöhnliches Konzert gegeben
03.08.2020
Tonarten-Festival
Kürzer als sonst, aber dafür für alle Beteiligten ein gelungenes Tonarten-Festival in Sasbachwalden ging am Sonntag mit Boogie Woogie zu Ende. Axel Zwingenberger heizte ordentlich ein.
02.08.2020
Tonarten-Festival 2020
Das diesjährige Tonarten-Festival Sasbachwalden bescherte den Zuhörern im Kurhaus einen prallen Tango-Abend mit Werken von Piazzolla. Das Ensemble Operassion bot ein Konzert der Extraklasse.
02.08.2020
Musik auf der Seebühne
Der Kehler Kultursommer auf der Seebühne startete am Samstag mit Cris Cosmo und Band und dem Gast „Zweierpasch“. Trotz Beschränkungen wurde es ein fröhlicher Abend.
01.08.2020
Ausstellung im "Temopolis"
Karikatur trifft Technik: Das „Temopolis“ in Ohlsbach zeigt Arbeiten von Erich Rauschenbach.  Der Cartoonist skizziert ironisch-kritisch die Auswirkungen von Technik.
31.07.2020
Hitradio Ohr: Summer of Live
Es gibt keine großen Festivals und keine großen Popkonzerte. Zumindest nicht in der bekannten Form. Die Musikredaktion von Hitradio Ohr in Offenburg hat sich was ausgedacht für den August: „Summer of Live“ ab Montag.
usrine Stundyte (Elektra) und Tanja Ariane Baumgartner (Klytämnestra) bei einer Probe der Oper „Elektra“ von Richard Strauss. Die Opern-Neuinszenierung steht am Eröffnungsabend der Salzburger Festspiele morgen, Samstag, auf dem Programm.
31.07.2020
100 Jahre Salzburger Festspiele
Das Jubiläum 100 Jahre Salzburger Festspiele wird auch in Coronazeiten gefeiert. Das 1920 gegründete Kulturspektakel hat sich in den 1990er-Jahren der Moderne geöffnet und ist zum Stelldichein der Stars von Oper und Schauspiel geworden. 
Große Festspielhaus in Salzburg mit der Festung Hohensalzburg im Hintergrund.
30.07.2020
100 Jahre Salzburger Festspiele
Im Gegensatz zu allen anderen großen Festivals finden die Salzburger Festspiele auch in diesem Jahr statt, abgespeckt zwar, aber immerhin. Das wirkt ebenso trotzig wie passend, denn diese Festspiele wurden vor 100 Jahren inmitten gewaltiger Krisen gegründet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    vor 20 Stunden
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...