Palma

Mia Julia und Co: Ballermann-Unterhaltung ist Schwerstarbeit

Autor: 
dpa
Lesezeit 5 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. August 2019
Mia Julia macht Stimmung im Bierkönig.

Mia Julia macht Stimmung im Bierkönig. ©dpa - Clara Margais

In knappen Shorts und bauchfrei steht Mia Julia etwas ratlos auf der Bühne, gegen das lautstarke Publikum kommt sie kaum noch an. Seit Minuten singt das Partyvolk im vollgepackten Kultlokal Bierkönig auf Mallorca «Mia Julia Olé! Mia Julia Olé!».

Die 32-Jährige hat wieder alles gegeben, die singenden Touristen sind glücklich. Dabei ist es gerade erst Nachmittag an der Playa de Palma. Nur ein paar Tage später muss Mia Julia schon nach dem ersten Lied ihre Show abbrechen - ihre Stimme macht nicht mehr mit.

«Ich hatte Schmerzen und das war das Zeichen, ich muss sofort aufhören damit, so sehr ich es auch versucht habe und auch wollte», schreibt sie ihren Fans auf Instagram. «Ich muss meinen Terminplan überdenken, ich merke, ich kann nicht immer und alles machen», gibt sie offen zu. Denn die Touristen am Ballermann monatelang fast pausenlos zu unterhalten, das ist nicht nur Spaß, sondern harte Arbeit. «Ich hab mich schon gewundert, wie du das aushältst... kein Mensch schafft so ein Programm», kommentiert ein Fan bei Instagram.

Seit sieben Jahren singt Mia Julia Brückner, so ihr voller Name, an der Playa de Palma - im Bierkönig und in der Disco, die so heißt wie ihre Heimat: Oberbayern. Früher war sie Friseurin, später eine Zeit lang Erotikdarstellerin. Außer einer Stippvisite im Kirchenchor hatte sie nie Musik gemacht, bevor sie am Ballermann anfing. Ihr Mann Peter kümmert sich bei den Shows um den Sound, sie macht mit Songs wie «Endlich wieder Malle» die Stimmung auf der Bühne.

Seit zehn Jahren sind die beiden verheiratet, ein eingespieltes Team. Sie reisen von Auftritt zu Auftritt, zwischendurch auch nach Luxemburg und Deutschland, danach zurück auf die Insel. Bis Ende August wollte Mia Julia mindestens einmal am Tag auftreten - so zumindest sah der Plan aus. Auch danach geht die Saison noch weiter.

Von Montag bis Freitag auf Mallorca, am Wochenende in Deutschland, das sei normal für die Stars der Playa, sagt Peter Wackel. Der 42-Jährige ist in seiner 20. Saison als Sänger am Ballermann. «An Samstagen und Sonntagen sind die Läden hier sowieso voll, da braucht man keine großen Namen auf der Bühne.» Also düsen die Schlagersänger dann kurz in die Heimat. Wer die echten Stars live am Ballermann sehen will, also Jürgen Drews und Mickie Krause, oder eben Mia Julia und Peter Wackel, der muss unter der Woche in die Partytempel kommen. Der Eintritt im Bierkönig oder im Megapark ist dabei frei.

Es ist Dienstag, 21 Uhr. Im Bierkönig herrscht gute Stimmung. Wackel, der bürgerlich Steffen Peter Haas heißt, legt gleich richtig los und startet das Konzert mit seinem wohl größten Hit «Scheiß drauf (Malle ist nur einmal im Jahr)». Seit der Veröffentlichung 2013 ist der Song zum Klassiker an dem prominenten Strandabschnitt avanciert. In gelbe und pinkfarbene Bierkönig-Leibchen gekleidet steht das Publikum auf Stühlen und Hockern, singt textsicher jede Zeile mit.
Viele tragen auch Fußballtrikots, manchmal von Bundesligisten, meist aber vom Heimatverein: SG Werratal aus Hessen etwa oder SV Lippramsdorf aus Nordrhein-Westfalen. Der Alkohol, zumeist Bier und Mischgetränke, wird aus Krügen getrunken.

 

- Anzeige -

«Wo sind die Mallorca-Profis?», ruft Wackel ins Mikrofon und Hunderte Hände schnellen jubelnd die die Höhe.

Das Publikum bei Mia Julia schaut meist ähnlich aus und hat die gleichen Drinks in der Hand - nur dass auffällig viele Frauen zu ihren Konzerten kommen. Kein Wunder: Die Sängerin aus Gilching bei München spricht viel mit dem Publikum, ihre Botschaft gerade an die weiblichen Gäste lautet: «Akzeptiert euch so, wie ihr seid! Macht das, worauf ihr Lust habt!» Dieser ausgiebige Austausch führt dazu, dass ihre Shows - die auf eine halbe Stunde angelegt sind - gerne mal doppelt so lange dauern. Und die Stimmbänder umso mehr strapazieren.

Peter Wackels Shows im Bierkönig dauern rund 45 Minuten, inklusive Zugabe. «Ich sehe mich nicht als Künstler, sondern als Entertainer», sagt der Partymusiker mit dem fränkischen Zungenschlag. Die Playa-Musik mit den oft albernen Texten sei ein Nischenprodukt, meint er und fasst seinen Stil so zusammen: «Ich mache Independentmusik im Alkoholbereich.»

Während Wackel in seinen Liedern das Feiern und den Alkoholkonsum beschwört, besingt Mia Julia eher ein Lebensgefühl. In fast jedem Song von ihr kommt das Wort «Wir» vor. Es geht um den perfekten Urlaub, um das gemeinsame Erleben, um die Sehnsucht nach der Insel.

Die Playa kann auch Sprungbrett sein: Mia Julia hat gerade einen Plattenvertrag mit dem Label Universal unterschrieben. Ein neues Album ist in Planung. Von Januar bis Mai kommenden Jahres steht eine Tour an - wenn sie denn wegen der Stimmprobleme nicht «auf stumm geschaltet» ist, wie sie es selbst nennt.

Musikalisch distanziert sie sich von den üblichen Mallorca-Ohrwürmern: «Ich kann mit Schlager nichts anfangen», schmunzelt sie. Ihre Songs sind eher im Bereich der elektronischen Tanzmusik angesiedelt, ein paar Balladen sind auch dabei.
Auch Peter Wackel entwickelt sich musikalisch weiter. Sein aktueller Sommersong unterscheidet sich deutlich von früheren Playa-Hits. Bei «Boom Boom» probiert sich Wackel im Sprechgesang, inklusive einiger eingeflochtener spanischer Wörter. Man müsse mit der Zeit gehen, sagt er - und Latino-Musik sei eben gerade weltweit dominant.

Monique aus der Nähe von Kaiserslautern hat bei einer Mia-Julia-Show vor wenigen Tagen ihren BH auf die Bühne geworfen. Anschließend darf sie wegen der kuriosen Geste mit in den kargen Backstage-Raum des Bierkönigs, um mit ihrem Idol Selfies zu machen. Die 27-Jährige schwärmt: «Mia Julia ist total authentisch und gibt immer alles!» Aber irgendwann schlägt der Knochenjob «Ballermann-Künstler» auf die Gesundheit. Die Fans zeigen Verständnis, wünschen gute Besserung. Eine junge Frau schreibt: «Jeder von uns versteht, wenn du einen Gang zurückschalten musst für deine Gesundheit, und die geht vor!»

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Das Organisationsteam der Puppenparade Ortenau präsentiert den Kalender des Festivals.
vor 19 Stunden
Auf dem Programm für 2020 stehen 35 Stücke
Die Puppenparade Ortenau hat erneut Zuwachs bekommen. Neuried und Friesenheim machen das Dutzend der teilnehmenden Städte und Gemeinden voll. Vom 4. März bis zum 5. April 2020 stehen 34 Stücke und fast 80 Aufführungen für Kinder und Erwachsene auf dem Programm. Alle Infos hier.
Colin Hodgkinson (von links), Neuzugang Marcus Bonfanti sowie die Gründungsmitglieder Ric Lee und Chick Churchill begeisterten als „Ten Years After“ in Kehl.
vor 23 Stunden
Verein Rheinkultur feierte mit Kultband
Der Kehler Verein Rheinkultur feierte 40-jähriges Jubiläum als umtriebigster Veranstalter der Region. Hierfür holte man nach 1992 zum zweiten Mal die legendären „Ten Years After“ in die Kehler Stadthalle. 
Jürgen Stark.
06.12.2019
Kulturkolumne
Der britische Underground galt immer schon als extrem fruchtbar, denn seit den 1960er-Jahren schiessen hier die Bands wie Pilze aus dem Boden. Was jetzt aber The Heavy  mit dem neuen Album „Sons“ abliefern, ist zukunftsweisend.      
Boten Entertainment pur (von links): Djamel Laroussi, Tobias Reisige und Markus Conrads beim Konzert im Kehler Kulturhaus.
06.12.2019
Konzert im Kulturhaus Kehl
Vergessen Sie alles, was Sie über Blockflöte gehört haben! Dieses vermeintlich infantile Instrument wird zu Unrecht völlig unterschätzt. Diese Lehre konnte der Musikfreund vom Konzert des Trios Wildes Holz am Dienstagabend im vollbesetzten Kehler Kulturhaus mitnehmen.  
Brachte ihre eigene Brotzeit mit: die Kabarettistin Simone Solga.
05.12.2019
Kabarett im Lahrer Schlachthof
Simone Solga katapultiert sich vom Kanzleramt direkt auf die Bühne des Lahrer Schlachthofs und beantragt erst einmal politisches Asyl. Die Kanzlersouffleuse hat die Nase gestrichen voll und rechnet noch einmal gnadenlos ab, bevor sie 2020 mit einem neuen Programm an den Start geht.
Oma Dora (Heidi Mahler, Mitte) erlebt einen turbulenten 90. Geburtstag, Links Enkelin Gisela (Eyleen Weidel), rechts Ex-Schwiegertochter Selma (Marina Zimmermann
04.12.2019
Nostalgischer Schwank im Lahrer Parktheater
Heidi Mahler sagt „Servus“! Die Tochter der legendären Heidi Kabel ist zum letzten Mal mit dem Hamburger Ohnsorg Theater auf Tournee. In Lahr wurde am Freitagabend „Ein Mann mit Charakter“ gezeigt, ein wunderbar nostalgisch aufbereiteter Schwank aus dem Jahr 1969.  
„Grande Dame“ des Klaviers: Elisabeth Leonskaja.
04.12.2019
Beethovens fünftes Klavierkonzert im Festspielhaus Baden-Baden
Kontrastprogramm im Festpielhaus Baden-Baden: Pianistin Elisabeth Leonskaja, die am Sonntag mit dem Budapest Festival Orchestra Beethovens fünftes Klavierkonzert spielte, ist keine Tastenlöwin. Mit ihren Konzerten will sie zu geistigen Erkenntnissen verhelfen.
So sieht die Künstlerin Valeria Docampo den gezähmten Fuchs des „kleinen Prinzen“.
03.12.2019
Ausstellung "Der kleine Prinz" in Gengenbach
Bei der Vernissage der Ausstellung „Der kleine Prinz“ in Gengenbach konnte Kurator Reinhard End mit Valeria Docampo die Malerin von zwölf Bildern des Adventskalenders vorstellen. Schauspieler Arno Kempf verkörperte sehr authentisch den 1944 abgestürzten Piloten und Autor Antoine de Saint Exupéry.  
Zwei Seelen und vier Hände: die Klaviervirtuosen Carles & Sofia.
03.12.2019
Carles & Sofia bei Oberrhein-Konzertreihe in Offenburg
Vier Hände, viel Gefühl: Wohlklang und Leidenschaft prägten am Samstagabend die Musik des katalanischen Klavierduos Carles & Sofia in der gut besuchten Oberrheinhalle. Zum zweiten Konzert der Oberrhein-Reihe hatten die beiden Pianisten eine breite musikalische Palette mitgebracht. 
Triosence: Bernhard Schüler (von links), Omar Rodriguez Calvo und Tobias Schulte.
02.12.2019
Erstes Konzert Im Offenburger Salmen
Musikalischer Drive und sorgsam verwobene Melodien, ein elegantes, aus unterschiedlichen Einflüssen schöpfendes Spiel der Jazzharmonien. So hat sich das 1999 von Bernhard Schüler gegründete Triosence am Donnerstagabend bei seiner Premiere in Offenburg präsentiert.  
Bäcker der Schutzgemeinschaft Dresdner Stollen streichen Butter und Zucker auf den Riesenstollen.
01.12.2019
Dresden
Der kulinarische Star des Dresdner Stollenfestes ist fertig: In stundenlanger Arbeit haben die Stollenbäcker am Sonntag den traditionellen Riesenstollen zusammengesetzt.
Bewiesen Improvisationstalent: Isabel Bogdan (rechts) und Cornelia Holfelder-von der Tann.
30.11.2019
Baden-Württembergische Übersetzertage in Kehl
Übersetzer und ihr Publikum machten sich auf die Suche nach passenden Worten und Sätzen. Mit einem unterhaltsamen Translation-Slam gingen am Donnerstagabend die 12. Baden-Württembergischen Übersetzertage in Kehl am  zu Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 8 Stunden
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...