Frankfurt/Main

Mit 100 Jahren plötzlich Model

Autor: 
dpa
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Februar 2019
Die 103-jährige Innenarchitektin Ingeborg Wolf in ihrem kleinen Apartment in der Seniorenwohnanlage Rosenhof, das sie seit dem Jahr 2002 bewohnt.

Die 103-jährige Innenarchitektin Ingeborg Wolf in ihrem kleinen Apartment in der Seniorenwohnanlage Rosenhof, das sie seit dem Jahr 2002 bewohnt. ©dpa - Frank Rumpenhorst

Eine 103-Jährige arbeitet als Model, ein 101-Jähriger gibt Schwimmunterricht, ein 100-Jähriger wird vom Ex-Klempner zum Künstler, ein 102-Jähriger hat gerade eine neue Freundin und eine 116-Jährige ist schwerer zu erreichen als der Papst.

Wenn Karsten Thormaehlen von seinen Fotomodellen erzählt, kommt er ins Schwärmen. Der Fotograf porträtiert seit mehr als zehn Jahren Menschen, die ein dreistelliges Alter erreicht haben.

Eine von ihnen ist Ingeborg Wolf. Die 103-Jährige lebt in Kronberg im Taunus. Sie geht ins Fitnessstudio, entwirft Inneneinrichtungen, fährt Auto ohne Brille - und ist neuerdings auch Fotomodell. Ein Bekleidungshersteller wirbt zum 100-jährigen Firmenjubiläum mit Fotos von Menschen, die mindestens ebenso alt sind. Unter dem Foto von Frau Wolf steht: «Stilbewusstsein hört mit 100 nicht auf».

Ihre Wohnung in einer Seniorenresidenz ist mit Antiquitäten und Design-Klassikern, moderner und asiatischer Kunst in einem strengen Farbkonzept geschmackvoll eingerichtet. Sie trägt einen hellblauen Kaschmirpullover mit einer lange Perlenkette, ist gut frisiert, dezent geschminkt und voller Tatendrang. Am Morgen war sie eine Stunde beim Sport. «Das einzige, was das Alter rettet, ist Bewegen, Bewegen, Bewegen», sagt sie.

Wolf ist eine von rund 15 000 Menschen in Deutschland, die über 100 Jahre alt sind. Die Zahl der über 100-Jährigen wächst weltweit rasant. Im Jahr 2000 waren in Europa pro eine Million Einwohner 59 Personen älter als 100, 2015 waren es 150, 2030 könnten es Schätzungen zufolge schon 343 sein.

Nicht alle sind so fit wie Wolf - aber fitter als mancher vielleicht erwartet. Die «Zweite Heidelberger Hundertjährigen-Studie» ergab, dass mehr als die Hälfte der Studienteilnehmer keine oder nur geringe Einschränkungen im Geistigen hatte. Körperlich sieht es anders aus. Unter den befragten Hundertjährigen war keiner, der keine Gesundheitsprobleme hatte.

- Anzeige -

Mit 53 Jahren ist Thormaehlen nur etwa halb so alt. Der in Wiesbaden lebende Fotograf hat ein Atelier in Frankfurt und ist gefragter Experte, wenn es um Hochbetagte geht. Der Münchner Verlag Knesebeck hat bereits den dritten Bildband mit seinen Altersporträts herausgebracht («100 Jahre Lebensglück»), in mehr als 50 Ausstellungen weltweit wurden seine Arbeiten gezeigt.

Angefangen hat das Ganze mit einem eher schlechten Bild: Thormaehlen sah das Porträt eines Mannes, dem in einer Zeitung zum 100. gratuliert wurde, und fand das lieblose Foto «dieser Lebensleistung unwürdig», wie er erzählt. Er schlug seiner Agentin vor, eine Serie mit 100-Jährigen zu machen - und konnte gleich mit deren 102-jähriger Großmutter anfangen. «Ich war völlig perplex, wie agil die Dame war», sagt er über sein erstes 100-Jährigen-Bild. Eine Erfahrung, die er noch oft machen sollte in den folgenden zwölf Jahren: Von vielen Hochbetagten, die er kennenlernte, war er «sehr beeindruckt».

Auch Ingeborg Wolf muss wohl lebenslang eine beeindruckende Person gewesen sein. Geboren wurde sie 1915 in einem Ort, der heute zu Russland gehört. Aufgewachsen ist sie in Rostock. Früh heiraten, Hausfrau und Mutter werden war keine Option: «Ich hatte Ambitionen.» Am meisten interessierte sie sich für Mode. In den 50ern studierte sie Innenarchitektur, leitete später ein Möbel- und Designgeschäft und entwarf Wohnungen für Freunde, Bekannte und Verwandte.

«Ich bin alleine, aber nicht einsam», sagt die 103-Jährige, die seit drei Jahrzehnten Witwe ist. Sie hat spät geheiratet - einen Arzt - hat keine Kinder, keine Enkel und keine Urenkel. «Ich habe einen ganz großen Freundeskreis - den muss man sich aber auch bewahren.» Sie schreibt Briefe, handschriftlich. Freunde zu besuchen ist inzwischen zu mühsam. Zum Fotoshooting nach Berlin begleitete sie eine Nichte.

Der Kontakt kam über Fotograf Thormaehlen zustande. Firmen, Medien oder Institutionen, die besonders Hochbetagte suchen, wenden sich oft an ihn. Das Problem: Sein umfangreiches Adressbuch mit über 100-Jährigen ist nie lange aktuell.

Zum 100. hat Ingeborg Wolf ihre Memoiren geschrieben - mit der Hand. Mit dem Computer wurde sie nicht mehr warm. Lernen würde sie das wohl, glaubt sie, «es ist ja nicht so, dass wir Alten nicht mehr lernfähig wären». Aber so ein hässlicher Kasten, und wohin mit all den Kabeln? Das Abtippen übernahm daher eine Nichte. Auf Fotos sieht man ein junges Mädchen zu Pferde, einen Verlobten, der im Zweiten Weltkrieg starb, eine kecke junge Dame im Stile Audrey Hepburns, eine energische Ältere mit Sturmwindfrisur. «Ach, ich könnte Romane erzählen...»

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Sie präsentierten gestern das Programm der 12. Offenburger Literaturtage »Wortspiel« (von links): Malena Kimmig (Stadtbibliothek), Edgar Common (Kulturbüro), Christa Peiseler (Buchhandlung Akzente), Markus Niemeier (Stadtbibliothek/Projektkoordinator), Andreina Bianchini-Ebert (Volkshochschule), Anthea Götz (Sponsor E-Werk Mittelbaden) sowie Barbara Roth (Buchhandlung Roth).
vor 3 Stunden
Literaturtage »Wortspiel«
Bücherfreunde dürfen sich freuen. Die zwölfte Ausgabe der Offenburger Literaturtage »Wortspiel« präsentiert vom 28. März bis  9. Mai namhafte Autoren mit Büchern zu vielseitigen Themen. Auch ein Kandidat für den Preis der Leipziger Buchmesse ist dabei.
Monkees-Bassist Peter Tork (r) ist im Alter von 77 Jahren gestorben.
vor 15 Stunden
Los Angeles
Er spielte Hits wie «Daydream Believer»: Der Bassist der Kultband The Monkees, Peter Tork, ist tot. Er wurde 77 Jahre alt.
Der Schweizer Regisseur Claude Goretta (2011).
vor 19 Stunden
Genf
Der Schweizer Regisseur Claude Goretta, der mit dem Film «Die Spitzenklöpplerin» der französischen Schauspielerin Isabelle Huppert zum internationalen Durchbruch verhalf, ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Das teilte seine Familie am Donnerstag mit.
Der spanische Künstler Salvador Dali auf dem Gelände seines Wohnsitzes an der Costa Brava 1968.
vor 20 Stunden
München
Das Museum Dalí Berlin muss wegen Urheberrechtsverletzungen 30 000 Euro an die Dalí-Stiftung zahlen. Das Kunsthaus zog am Donnerstag vor dem Oberlandesgericht (OLG) München seine Berufung zurück. Damit gilt das erstinstanzliche Urteil.
Die Band Fettes Brot tritt bei einem Solidaritätskonzert für den Erhalt des alteingesessenen Werkshofs "Bernie" auf.
vor 20 Stunden
Hamburg/Berlin
Wohnraum wird knapp - das hat auch für die Kultur Folgen. Vor allem in Großstädten wie Hamburg, Köln und Berlin steigen die Mieten in schwindelerregende Höhen.
Pink sorgt bei den Brit Awards für Stimmung.
vor 20 Stunden
London
George Ezra («Budapest») und Jorja Smith («Don't Watch Me Cry») sind bei den Brit Awards in London als bester Künstler und beste Künstlerin ausgezeichnet worden. Ezra freute sich riesig über seinen ersten Brit.
Der Teppich für die Stars.
vor 20 Stunden
Los Angeles
Wenige Tage vor der Oscar-Gala ist der rote Teppich für Hollywoods große Show ausgerollt worden. Über 250 Meter lang und gut zehn Meter breit bedeckt der Teppich ein Stück des sonst stark befahrenen Hollywood Boulevards.
Jürgen Stark.
21.02.2019
Kulturkolumne
Von Paul Linckes Berliner Luft bis zum Tom Jones' »Love is in the air« sind die Musikarchive voll von Liedern, die die lauen Lüfte besingen. Sie passen besonders gut in den Frühling, und die romantischen Gefühle, die ihm zugeschrieben werden.
Franciska Zólyom, Kuratorin des deutschen Beitrags der Kunst-Biennale, gibt erste Einblicke.
20.02.2019
Leipzig
Erste Einblicke in die Gestaltung des deutschen Pavillons auf der Kunst-Biennale in Venedig hat die Kuratorin Franciska Zólyom am Mittwoch in Leipzig gegeben.
Weiße Rosen für Karl Lagerfeld vor der Chanel-Zentrale in Paris.
20.02.2019
Mailand
Mit ihm ging nicht der letzte ganz große Modemacher. Damit würde man zum Beispiel Giorgio Armani und Vivienne Westwood unrecht tun.
Die Kunstmesse "art Karlsruhe" findet vom 21. bis 24. Februar in der Messe Karlsruhe statt.
20.02.2019
Vom 21. bis 24. Februar
208 Galerien aus 16 Ländern präsentieren von Donnerstag bis Sonntag ab 11 bis 19 Uhr den Besuchern bei der »art Karlsruhe« Gemälde, Zeichnungen, Plastiken oder Installationen. Die Messe konzentriert sich stets auf Werke der Klassischen Moderne und der Gegenwartskunst.
«Eine Bar im Folies-Bergere» von Edouard Manet in der Fondation Louis Vuitton in Paris.
20.02.2019
Paris
Manet, Renoir, Degas, Seurat, Cézanne, Gauguin: Der englische Industrielle Samuel Courtauld (1876-1947) hat eine der bedeutendsten Privatsammlungen impressionistischer und postimpressionistischer Werke zusammengetragen.