Berlin

Musiker und der Rücktritt vom Rücktritt

Autor: 
dpa
Lesezeit 5 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2018
Ozzy Osbourne in Budapest 2016.

Ozzy Osbourne in Budapest 2016. ©dpa - Balazs Mohai

«Und Tschüss»: Heino hört auf. Noch ein Album im November, dann wird er im Dezember 80 Jahre alt und dann noch eine große Tournee im Frühjahr 2019. Aber dann soll Schluss sein - dieses Mal wirklich.

Denn Heino selbst ist das beste Beispiel dafür, dass eine solche Ankündigung nicht zwangsläufig das tatsächliche Karriereende bedeuten muss - sondern manchmal sogar das genaue Gegenteil. Seinen größten Erfolg hatte er schließlich mit seinem Album «Mit freundlichen Grüßen» aus dem Jahr 2013 und Cover-Versionen von Ärzte- oder Rammstein-Songs. Und das war ganze acht Jahre nach seinem ersten Rücktritt im Jahr 2005.

«Das mit Heino war eine sehr spannende Sache», sagt Hans Schmucker, Sprecher von GfK Entertainment, dem Herausgeber der deutschen Musik-Charts. «Er hat es damals ja zum ersten Mal überhaupt in seiner Karriere auf Platz eins geschafft.» «Mehr Comeback kann man eigentlich nicht verlangen», sagt der Musikexperte Ernst Hofacker, Autor des Buches «1967: Als Pop unsere Welt für immer veränderte».

Auf Heinos neuem Album «und Tschüss» gibt es ein Duett mit Wolfgang Petry. Noch so einer, der eigentlich längst weg sein wollte. Der gemeinsame Song von Heino und Wolle heißt: «Ich atme».

Ego und Ehrgeiz

«Ein Künstler ist ein Künstler und der hört nicht mit 65 auf», sagt Hofacker. «Es gibt viele Gründe dafür: Ego und Eitelkeit des Künstlers, die ja auch Voraussetzung sind für den Job insgesamt - und Ehrgeiz.»

Und das gilt wohl nicht nur für Howard Carpendale, den musikalischen Meister der seehofer'schen Disziplin des Rücktritts vom Rücktritt, sondern zieht sich durch alle Genres - und die Musikgeschichte. «Die Mutter aller Comebacks sind die von Frank Sinatra und Elvis», sagt Hofacker. «Die wurden beide ja erst nach einer Pause zu den Künstlern, als die sie uns heute in Erinnerung geblieben sind.»

Farin Urlaub und Bela B hatten sich Ende der 1980er Jahre so zerstritten, dass sie sich nicht vorstellen konnten, auch nur noch ein einziges Mal wieder zusammen auf der Bühne zu stehen. Nur rund fünf Jahre später, im Jahr 1993, erschien dann das legendäre «Ärzte»-Album «Bestie in Menschengestalt» mit «Schrei nach Liebe».

Das Comeback der Ärzte gehört nach Angaben von GfK Entertainment - wie auch das von Cat Stevens, der nach einer Pause von drei Jahrzehnten als Yusuf zurückkam - zu den erfolgreichsten in der Geschichte der deutschen Charts. «Die Bestie in Menschengestalt» hielt sich dort 54 Wochen. Sieben weitere Studio-Alben der Ärzte folgten bis heute.

Versöhnungen

- Anzeige -

Die Libertines um Pete Doherty und Carl Barât brauchten länger als Farin und Bela, bis sie wieder zueinanderfanden: ganze elf Jahre. Bei den Skandal-Brüdern Liam und Noel Gallagher hoffen Oasis-Fans dagegen heute noch auf die große Versöhnung.

Apropos Versöhnung von Rocklegenden: «Not in this Lifetime» sagte Axl Rose einst auf die Frage, ob er sich vorstellen könnte, jemals wieder mit Slash auf der Bühne zu stehen. Nicht in diesem Leben. Knapp zwei Jahrzehnte später touren Guns 'N Roses heute wieder um die Welt - zwar ohne neue Songs, aber mit viel Nostalgie im Gepäck. Der passende Tour-Titel: «Not in this Lifetime».

«Die waren ja in erster Linie bekannt dafür, dass sie ständig zerstritten waren und der Typ am Mikrofon absolut unberechenbar war. In diesem Fall würde ich darum sagen, dass es vor allem darum ging, sich nochmal eine großzügige Finanzspritze zu gönnen», sagt Hofacker. «David Bowie hat mit seinem Comeback 2013 bewiesen, dass er seiner Karriere noch ein wichtiges künstlerisches Kapitel hinzufügen konnte - aber das ist eben nicht bei jedem Comeback der Fall.»

Ozzy Osbourne trieb seinen Fans die Tränen in die Augen, als er 2016 mit Black Sabbath seinen Abschied von der Bühne zelebrierte. Keine drei Jahre danach ist auch die letzte Träne getrocknet - und Ozzy wieder da. 2019 kommt er nochmal nach Deutschland. Das Motto seiner Tournee: «No More Tours 2».

Auch bei Boybands ist das Comeback beliebt: Take That sind wieder da, ebenso Caught in the Act, wenn auch beide mit weniger - und dafür deutlich älteren - Boys als früher.

Großes Echo

Eines der erfolgreichsten Comebacks der deutschen Albumgeschichte legte nach Angaben von GfK Entertainment die Kelly Family im vergangenen Jahr hin. Fast 20 Jahre nach ihrem letzten Nummer-eins-Album eroberten sie mit «We Got Love» im März 2017 wieder die Spitze der Charts. Daraufhin löste Angelo Kelly eine Wette ein und ließ sich wieder Locken machen. «Heute boomen solche Retro-Geschichten wie blöde», sagt Hofacker. «Wer irgendwann mal einen Hit hatte und heute noch eine Gitarre halten kann, tritt wieder auf.»

Allgemein gilt: Je länger die Durststrecke, desto größer wohl das Echo auf die Rückkehr zur Bühne. Dass ABBA ihren Kulthits «Dancing Queen» oder «Mamma Mia» zwei neue hinzufügen wollen, machte im April dieses Jahres Schlagzeilen. Und dass die Spice Girls sich noch einmal zusammentun (wenn auch ohne David Beckhams Gattin Victoria), versetzte kürzlich nicht nur den Fan der ersten Stunde und heutigen Superstar Adele an den Rand der Verzückung. «Das ist immer auch eine Marketing-Geschichte», sagt Hofacker.

Manchmal allerdings kann sie auch andere Reaktionen hervorrufen, die große Reunion. Als die übrig gebliebenen Nirvana-Musiker Dave Grohl und Krist Novoseli im Oktober dieses Jahres in Kalifornien zusammen auf der Bühne standen, gefiel das längst nicht allen Fans. Nirvana ohne den 1994 gestorbenen Kurt Cobain ist eben nicht Nirvana. Novoseli entschuldigte sich auf Twitter: «Wir haben versucht, Kurt für den Auftritt zu erreichen - aber wir sind nicht durchgekommen.»

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Förderkreis Kunst und Kultur
vor 13 Stunden
Erneut hat der Offenburger Förderkreis Kunst und Kultur ambitionierte Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe ausgezeichnet. Die Ausstellung im  Artforum des Künstlerkreises Ortenau, die morgen, Sonntag, eröffnet wird, gibt einen Einblick in das Schaffen des Preisträger. 
Emil Nolde, Exotische Figuren. Mann und Frau, 1912.
Baden-Baden
vor 15 Stunden
Farbenfrohe Landschaften, viel nackte Haut und Großstadtszenen - 120 Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle und Druckgrafiken der Künstlergruppe «Brücke» präsentiert das Museum Frieder Burda vom 17. November bis zum 24. März 2019.
Zahlreiche Weltstars werden zur Bambi-Verleihung in Berlin erwartet.
Berlin
vor 15 Stunden
Mit weltbekannten Gästen wie Sophia Loren, Penélope Cruz und Rod Stewart werden am Freitag in Berlin die Bambis verliehen. Es ist das 70. Jubiläum des Medienpreises, zu der Gala werden rund 1000 geladene Gäste im Berliner Stage Theater erwartet.
David Hockney, Portrait of an Artist (Pool with Two Figures), 1972.
New York
vor 18 Stunden
Ein Swimmingpool-Bild des britischen Malers David Hockney hat bei einer Auktion in New York mit gut 90 Millionen Dollar (knapp 80 Millionen Euro) einen Preisrekord für das Werk eines lebenden Künstlers erzielt.
Es wird das «Jugendwort des Jahres» gesucht.
München
vor 20 Stunden
«Lauch» oder «Ehrenmann»: Der Langenscheidt-Verlag gibt an diesem Freitag in München das «Jugendwort des Jahres» bekannt.
Er ist der aktuelle «Sexiest Man Alive», sie wird Botschafterin der Golden Globes: Idris Elba und seine Tochter Isan.
Los Angeles
15.11.2018
Erst «Sexiest Man Alive», jetzt kann er sich als stolzer Papa zeigen: Die Tochter des britischen Schauspielers Idris Elba (46), Isan, wird bei der Verleihung der Golden Globes als «Botschafterin» auf der Bühne stehen.
Kirsten Boie nimmt am Vorlesetag teil.
Hamburg
15.11.2018
Deutschland liest vor: Beim 15. bundesweiten Vorlesetag am 16. November werden prominente Unterstützer wie die Kinderbuchautorin Kirsten Boie, Liedermacher Rolf Zuckowski und Moderatorin Anne Will erwartet.
Marie-Antoinettes Perlen-Anhänger wurde für einen Rekordpreis versteigert.
Genf
15.11.2018
Ein mit Diamanten verzierter Perlen-Anhänger der einstigen französischen Königin Marie-Antoinette (1755-1793) ist für 28,1 Millionen Euro versteigert worden.
Jürgen Stark.
Kulturkolumne
15.11.2018
Dass Menschen manchmal Fakten als Meinungen betrachten, und Fakten, die mit ihrer Wahrnehmung nicht übereinstimmten, als unliebsame Meinung von sich weisen, konnte man exemplarisch in der deutschen Nachkriegszeit erleben.
Die mexikanische Journalistin Miroslava Breach Velducea ist am 23. März 2017 vor ihrer Haustür erschossen worden.
»Tag des inhaftierten Schriftstellers«
15.11.2018
Weltweit werden Autoren verhaftet oder sogar ermordet, weil sie auf Korruption hinweisen, oder Missstände öffentlich ansprechen. Der internationale Autorenverband PEN International macht jedes Jahr am sogenannten »Writers in Prison«-Tag auf diese Schicksale aufmerksam.
Anna Netrebko 2017 als Aida bei den Salzburger Festspielen.
Salzburg
14.11.2018
Die Macht des Mythos als Urgrund des Theaters steht im Mittelpunkt der Salzburger Festspiele 2019. Es gehe darum, diesen «kulturellen Speicher», diese «Archive der Welterkenntnis» unter aktuellen Gesichtspunkten anzuzapfen, sagte Intendant Markus Hinterhäuser am Mittwoch.
Juror Hans Fick riecht an einem Saumagen.
Herxheim
14.11.2018
Wie in einem eigentümlichen Ritual beugen sich Männer in weißen Kitteln über das Fleisch auf den Tischen. Sie drücken und schnüffeln, prüfen Aussehen, Verarbeitung und Geschmack. Oft loben sie, manchmal schimpfen sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige