Seattle

Nach der Scheidung: Das neue Leben von MacKenzie Bezos

Autor: 
dpa
Lesezeit 5 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. April 2019
Mehr zum Thema
Die Scheidung von Amazon-Chef Jeff Bezos und seiner Frau MacKenzie Bezos ging friedlich über die Bühne.

Die Scheidung von Amazon-Chef Jeff Bezos und seiner Frau MacKenzie Bezos ging friedlich über die Bühne. ©dpa - Evan Agostini/Invision/AP

Das Twitter-Profil von MacKenzie Bezos ist übersichtlich. Die 48-Jährige ist dem Kurznachrichtendienst gerade erst beigetreten - in der Nacht zum Freitag verschickte sie ihre allererste Nachricht.

«Ich bin dankbar, den Prozess der Auflösung meiner Ehe mit Jeff beendet zu haben», heißt es da. Jeff ist Jeff Bezos, Amazon-Chef und reichster Mann der Welt, mit dem MacKenzie 25 Jahre verheiratet war und vier Kinder hat.

Im Januar hatten die beiden ihre Trennung verkündet, jetzt sind die Details der Superlativ-Scheidung durch: Sie sei zufrieden mit der Regelung, Jeff 75 Prozent der Amazon-Aktien zu überlassen und zusätzlich die Stimmrechte ihrer Papiere an ihn abzutreten, schreibt MacKenzie Bezos. Auch die Beteiligungen an der «Washington Post» und der Raumfahrtfirma Blue Origin gehen demnach an ihren 55 Jahre alten Ex-Mann. Damit behält er die Kontrolle über Amazon - und bleibt mit am Freitag geschätzten rund 110 Milliarden Dollar reichster Mensch der Welt. Sie wird dem Milliardärs-Ranking Bloomberg Billionaires zufolge mit einem geschätzten Vermögen von rund 36 Milliarden Dollar (rund 32 Milliarden Euro) zur viertreichsten Frau der Welt.

Per Twitter betonen die Ex-Eheleute ihre Harmonie. «Ich freue mich auf die nächste Phase als gemeinsame Eltern und Freunde», schreibt MacKenzie Bezos. Ihr Ex-Mann geht noch weiter. Er leitet ihre Nachricht an seine rund 885.000 Follower auf Twitter weiter, folgt ihrem Profil - er folgt sonst keinem anderen Twitter-Profil - und schickt seine eigene Nachricht hinterher. Er sei «dankbar» für MacKenzies «Unterstützung und ihre Nettigkeit», schreibt Jeff Bezos. «Sie war eine außerordentliche Partnerin, Verbündete und Mutter. Sie ist einfallsreich, brillant, liebevoll - und ich weiß, dass ich in Zukunft immer von ihr lernen werde.»

MacKenzie Bezos hätte mehr fordern können

Jeff Bezos hat wohl allen Grund, dankbar zu sein, denn Beobachtern zufolge hätte MacKenzie Bezos deutlich mehr bekommen können. Laut Rechtssprechung im US-Bundesstaat Washington, wo das Paar seinen Hauptwohnsitz hatte, hätte ihr demnach die Hälfte des Vermögens zugestanden - was auch an den Finanzmärkten ein wichtiges Thema war. Denn rein theoretisch hätte sie die Aktionärsverhältnisse beim weltgrößten Onlinehändler Amazon ziemlich durcheinanderbringen können.
Angesichts des enormen Aktienanteils an dem von Jeff - laut US-Medien mit viel Unterstützung durch MacKenzie - gegründeten Großkonzern Amazon ging es nicht nur um extrem viel Geld, sondern auch Einfluss. Wäre MacKenzie ein größeres Aktienpaket zugefallen, hätte sie bei Amazon viel Macht übernehmen können. Finanzanalysten unkten nach der Ankündigung der Scheidung bereits, MacKenzie Bezos könne womöglich drauf aus sein, Direktoren für den Verwaltungsrat abzustellen - Amazons oberstes Entscheidungsgremium.

Der Deal gibt Amazon-Aktionären nun Gewissheit, dass hinsichtlich der Machtverhältnisse im Konzern quasi alles beim Alten bleibt. Dennoch ist MacKenzie Bezos in der Eignerstruktur jetzt ein absolutes Schwergewicht - aus einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht geht hervor, dass sie mit rund vier Prozent den größten Aktienanteil nach dem Investmentfonds Vanguard und ihrem Ex-Mann hält.

- Anzeige -

Wer ist McKenzie Bezos? 

MacKenzie Bezos verhielt sich während des ganzen Scheidungsdramas gegenüber der Öffentlichkeit genau so, wie auch in den 25 Ehejahren zuvor: zurückhaltend und ruhig. Kein böser öffentlicher Kommentar - obwohl ihr Ex-Mann ein Verhältnis mit der Journalistin Lauren Sanchez hatte, aufgedeckt unter anderem vom US-Boulevardblatt «National Enquirer», dem Bezos daraufhin Erpressung mit übelsten Methoden vorwarf. Das Blatt hatte Textnachrichten und Fotos von Bezos und Sanchez veröffentlicht und mit noch mehr gedroht - unter anderem mithilfe von Sanchez' Bruder.

MacKenzie und Jeff Bezos hatten sich einst bei der New Yorker Investmentfirma D. E. Shaw kennengelernt, er war Vizepräsident, sie Sekretärin, die sich von dem Gehalt eine Karriere als Autorin finanzieren wollte. Die in San Francisco geborene MacKenzie Bezos hatte sich schon als Kind für Literatur begeistert. Ihr erstes Buch habe sie mit sechs Jahren geschrieben: «Der Bücherwurm» habe 142 Kapitel gehabt, sei aber bei einer Überflutung verloren gegangen, schreibt die Autorin in ihrer Amazon-Biografie.

Sie studierte an der Elite-Universität Princeton und war dann eine Zeit lang Assistentin von Literaturnobelpreisträgerin Toni Morrison. Sie habe sich in das Lachen von Bezos verliebt, sagte MacKenzie einst. «Es war Liebe beim ersten Hören.» Drei Monate gingen die beiden miteinander aus, dann heirateten sie, Jeff war damals 30, MacKenzie 23.

Das Paar zog nach Seattle und Jeff Bezos begann, Amazon aufzubauen. MacKenzie war ebenfalls involviert, konzentrierte sich aber zunehmend auf die Kinder - und ihre Schriftstellerkarriere. Zwei Romane hat sie veröffentlicht, dafür freundliche Kritiken und auch einen Preis bekommen. Aber die Bücher verkauften sich mager. Das 2013 veröffentlichte «Traps» stand in der Nacht zum Freitag auf Platz 387.378 der bestverkauften Bücher bei Amazon.

Was MacKenzie Bezos nun nach der Scheidung vom reichsten Mann der Welt plant? Eine Autobiografie vielleicht, wonach sich US-Literaturagenten und Verlagshäuser in der Hoffnung auf einen Bestseller schon sehnen? MacKenzie Bezos bleibt dazu gewohnt stumm. Per Twitter teilt sie nur mit: «Ich bin dankbar für die Vergangenheit und freue mich auf das, was als nächstes kommt.»

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Boulevard

Ryan Reynolds wirbt für seine eigene Gin-Marke - mit viel Humor.
vor 2 Stunden
Berlin
Der kanadische Schauspieler Ryan Reynolds («Deadpool») hat seine eigene Gin-Marke auf dem Amazon-Bewertungsportal mit optimalen fünf Sternen ausgezeichnet - und humorvoll davor gewarnt, zu viel davon zu trinken.
Wladimir Klitschko kam mit dem Schrecken davon.
vor 6 Stunden
Berlin
Der frühere Boxweltmeister Wladimir Klitschko und seine Familie sind auf dem Mittelmeer von einer brennenden Jacht gerettet worden.
Harry und Meghan haben jetzt einen Mutter-Baby-Yoga-Raum und eine luxuriöse Küche.
vor 8 Stunden
London
Das neue Heim von Prinz Harry und Herzogin Meghan ist mit Steuergeldern in Höhe von 2,4 Millionen Britischen Pfund (etwa 2,7 Millionen Euro) saniert worden.
Herzliche Begrüßung vor dem Talk: Sahra Wagenknecht und Wolfgang Joop.
vor 9 Stunden
Berlin
Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht (49) ist nach eigener Aussage nicht in der Lage, bei Partys Small Talk über Mode zu machen.
Denkmal für Michael Jackson vor dem Bayerischen Hof in München.
vor 10 Stunden
Los Angeles
Seine Musik ist nicht tot zu kriegen. Es ist ein Werktag, unter der Erde Manhattans, die U-Bahn-Station «Grand Central». Die Massen strömen durch die Gänge, und an einer Seite steht eine Frau mit Mikro und Verstärker und singt Michael Jackson. Eine Frau ist stehen geblieben und nickt mit dem Kopf...
Boris Becker muss sich von wertvollen Stücken trennen.
24.06.2019
London
Eine Nachbildung des Wimbledon-Pokals, eine Goldene Kamera, ein Bambi: Insgesamt 82 Erinnerungsstücke des Ex-Tennisstars Boris Becker werden nun in einer Online-Auktion zwangsversteigert.
Karlie Kloss bei den MTV Video Music Awards.
24.06.2019
Saratoga
US-Model Karlie Kloss (26) hat acht Monate nach der Hochzeit mit Joshua Kushner (34) noch mal kräftig gefeiert. Auf einer Party im Stile des Wilden Westens auf einer Luxusranch im US-Bundesstaat Wyoming waren am Wochenende unter anderem Sängerin Katy Perry und ihr Freund Orlando Bloom eingeladen.
Der Star des Abends: Mary J. Blige bei den BET Awards im Microsoft Theater in Los Angeles.
24.06.2019
Los Angeles
Die britische Popsängerin Rita Ora (28) hat ihre US-Kollegin Mary J. Blige (48) als Türöffnerin gewürdigt. «Du hast die Messlatte gelegt für ansprechende, zeitlose und mustergültige Musik. Du hast mehrere Türen für weibliche Künstler in dieser Industrie geöffnet», sagte Ora am Sonntag bei den BET...
Charlotte Roche plaudert mit ihrem Mann über ihre Beziehung.
21.06.2019
Berlin
Charlotte Roche hat selten Angst vor fiesen Details. Mit Büchern wie «Feuchtgebiete» und «Schoßgebete» hat die Autorin für Gesprächsstoff gesorgt. Jetzt startet die 41-Jährige ein neues Experiment: Sie will mit ihrem Mann über die gemeinsame Beziehung sprechen - und zwar öffentlich in einem Podcast...
Getrennt? Nein, der US-Schauspieler Ashton Kutcher und seine Frau, die Schauspielerin Mila Kunis, sind zusammen.
21.06.2019
Los Angeles
Ashton Kutcher (41) und Mila Kunis (35) haben sich über den Bericht einer Zeitung lustig gemacht, wonach die beiden sich getrennt haben.
Philippe Zdar ist tot.
20.06.2019
Paris
Der französische Star-DJ und Produzent Philippe Zdar ist tot. Der Musiker des French-House-Duos Cassius - mit bürgerlichem Namen Philippe Cerboneschi - sei tödlich verunglückt, bestätigte sein Management am Donnerstag.
Viele Bücher: Volker Schlöndorff im Arbeitszimmer seines Hauses.
19.06.2019
Hamburg
Volker Schlöndorff (80) hat nach eigenen Worten noch nie einen «Tatort» zu Ende gesehen. Das sagte der Regisseur kurz und knapp in einem Interview des Magazins «Stern» (Mittwoch).

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.