Pforzen/Hamburg

Namenspate für Menschenaffen: Lindenberg stolz auf «Udo»

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. November 2019
Udo Lindenberg war schon immer ein Freund des aufrechten Gangs.

Udo Lindenberg war schon immer ein Freund des aufrechten Gangs. ©dpa - Axel Heimken/dpa

Rockmusiker Udo Lindenberg (73) fühlt sich geehrt von den Forschern, die dem Fossil einer bislang unbekannten Menschenaffenart den Beinamen «Udo» gaben.

«Ich war schon immer ein Freund des aufrechten Gangs», sagte Lindenberg der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Denn «Udo» könnte die bisherige Sichtweise auf die menschliche Evolutionsgeschichte grundlegend in Frage stellen: Nach Einschätzung der Wissenschaftler weist sein Skelett darauf hin, dass sich der aufrechte Gang in Europa statt in Afrika und früher als bislang angenommen entwickelt hat.

«Für die Wissenschaft ist es eine Sternstunde - für mich eine große Ehre», sagte der in Hamburg lebende Musiker. «Big Grattu und dickes Dankeschön dem Team um Madelaine Böhme.»
Über den Fund der bislang unbekannten Primatenart im Allgäu hatten die Forscher um Paläontologin Böhme von der Universität Tübingen und des Senckenberg Center for Human Evolution and Palaeoenvironment berichtet. Neben anderen Knochen entdeckten die Wissenschaftler den knapp zwölf Millionen Jahre alten Unterkiefer des Primaten am 17. Mai 2016, dem 70. Geburtstag des Sängers. «Im Radio sind nur seine Songs gelaufen», sagte Böhme. Die wissenschaftliche Bezeichnung für die Menschenaffenart ist Danuvius guggenmosi.

- Anzeige -

Passt perfekt

Für Lindenberg passt «Udo» perfekt: «UDO wie Urzeitlich Definiertes Optimalmodell - wie eine Blaupause für den neuzeitlichen Panik-Schleicher.» Auch sei der Ort Lindenberg im Allgäu gar nicht so weit weg vom Fundort bei Pforzen. «Udo von gestern, von heute und von übermorgen - hier kreuzen sich unsere Wege.»

Noch dazu habe er schon 1982 auf dem Album «Keule» den Song «Urmensch» veröffentlicht und sich als solcher auch auf dem Plattencover gezeigt. «Ja, früher haben sie ganz human sich mit 'ner Keule angetickt, doch heute kann 'n Atomkrieg losgehen, dann sind wir aber alle echt gefickt», textete der Musiker damals, «da bin ich lieber wieder 'n Urmensch».

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...