New York

Neuer Lieblings-Nebenjob von US-Stars: Bücher herausgeben

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018
Die US-Schauspielerin Sarah Jessica Parker ist ein Bücherwurm - und gibt seit neuestem Lesestoff heraus.

Die US-Schauspielerin Sarah Jessica Parker ist ein Bücherwurm - und gibt seit neuestem Lesestoff heraus. ©dpa - Emilio Naranjo

Sarah Jessica Parker nimmt das Buch überall mit hin. Via Instagram zeigt sich die US-Schauspielerin damit lesend auf dem Boden ihres Wohnzimmers, auf den Treppenstufen ihres Hauses oder auf der Straße in New York, die rechte Hand mit dem Buch hochgestreckt, um ein Taxi anzuhalten.

«A Place for Us» von Fatima Farheen Mirza sei ein «wunderschöner Debütroman» und ihr «Begleiter zwischen Meetings, am Set, in Taxis, in der U-Bahn und in der Mittagspause», schreibt Parker. Auch ihr Ehemann und Schauspielkollege Matthew Broderick fotografiert Parker mit dem Buch, lesend am Strand.

Schon häufiger hat die frühere «Sex and the City»-Darstellerin ihren rund 4,7 Millionen Fans bei Instagram von ihren Lieblingsbüchern erzählt. Diesmal hat Parker allerdings ein ganz besonderes Interesse an der Vermarktung des Buches, sie hat es nämlich selbst herausgegeben. «A Place for Us», die Geschichte eines muslimischen Paares aus Indien, das nach Kalifornien auswandert und dort eine Familie gründet, ist das erste Buch, das Parker für den zu Penguin Random House gehörenden Hogarth Verlag ausgewählt hat. Weitere Bücher sollen unter der Marke «SJP for Hogarth» folgen. In Deutschland soll das Buch unter dem Titel «Worauf wir hoffen» demnächst bei dtv erscheinen.

Parker ist längst nicht der einzige Star in den USA, der neuerdings im Nebenjob Bücher herausgibt. Der Rapper Stormzy sucht unter dem Namen Merky Books Bücher für Random House aus, die Schauspielerin Lena Dunham mit Lenny Books ebenfalls für Penguin Random House, bisher hauptsächlich Essay-Sammlungen. Der Schauspieler Johnny Depp ist für HarperCollins tätig, die Talkmasterin Oprah Winfrey für Flatrion Books und der frühere Baseball-Star Derek Jeter für Simon & Schuster. Die Stars suchen - mit Hilfe von Verlagsexperten - Bücher aus, die sie mögen, die aber auch gut zu ihrem Image und den Interessen ihrer Fans passen, ob Belletristik oder Sachbuch.

- Anzeige -

Der «Star-Verlag» sei in den vergangenen Jahren zu einer eigenen Nischen-Branche geworden, von der sowohl die Verlage als auch die Stars profitieren, schreibt der «Guardian»: «Die Verlage suchen Stars und ihre lukrativen Fanmengen - und die Stars suchen nach einem weiteren Betätigungsfeld in ihrem Portfolio.»

Keanu Reeves hat eigenen Verlag

Auch früher schon schrieben Stars ihre Memoiren, versuchten sich mehr oder weniger erfolgreich als Belletristik-Autoren, wie zuletzt etwa Tom Hanks und Sean Penn, oder schrieben Ratgeber für Style, gesundes Essen, Sport und Make-up. Andere eröffneten - hauptsächlich virtuelle - Buchclubs für ihre Fans, wie beispielsweise Reese Witherspoon, Emma Watson, Florence Welch oder Emma Roberts. Aber ein eigenes Buch ist viel Arbeit und bringt schnell negative Kritik ein, ein Buchclub bringt zwar Fan-Bindung, aber kein Geld ein. Die Lösung für Literatur-affine Stars: die eigene Marke bei einem etablierten Verlag.

Der Schauspieler Keanu Reeves ging sogar noch einen Schritt weiter und machte gleich seinen eigenen Verlag auf. Gemeinsam mit der Künstlerin Alexandra Grant hat er in Los Angeles den Verlag X Artists Books gegründet, unter anderem auch in Zusammenarbeit mit dem deutschen Büchermacher Gerhard Steidl. Die Bücher sind esoterisch-künstlerisch, nichts für den Massenmarkt. «Wir erfinden nichts neu», sagte Reeves der «New York Times». «Aber der Gedanke an ein Buch von hoher Qualität ist definitiv unser Ehrgeiz.»

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Dietrich Mack.
vor 3 Stunden
Kulturkolumne
Der französische Fußballer Franck Ribéry ist ein erfolgreicher Mann: In der Gosse aufgewachsen hat er sich zum vielfachen Millionär durchgekämpft, für Skandale gesorgt, die Medien attackiert, für Bayern München Tore geschossen, ein mit Blattgold umhülltes Steak gegessen, damit einen Shitstorm in
Jana Julie Kilka auf der Fashion Week in Berlin.
vor 7 Stunden
Berlin
Die Schauspielerin und Moderatorin Jana Julie Kilka (31) plädiert an junge Frauen, zu ihrer Individualität zu stehen.
Die britische Komponistin Rebecca Saunders wird geehrt.
vor 7 Stunden
München
Die britische Komponistin Rebecca Saunders erhält den hochdotierten internationalen Ernst von Siemens Musikpreis 2019.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der feierlichen Eröffnung von "100 Jahre Bauhaus" in der Akademie der Künste in Berlin.
vor 18 Stunden
Berlin
Zum Auftakt des Bauhaus-Jahres hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die 1919 gegründete Schule für Kunst, Architektur und Design als Synonym der Moderne bezeichnet.
Ein Hündchen in der Sportalm-Show im E-Werk zieht alle Blicke auf sich.
vor 22 Stunden
Berlin
Ungewöhnlicher Auftritt bei der Berliner Fashion Week: Dort lief am Mittwoch ein Hund über den Laufsteg. Der weiße Terrier hatte bei der Schau des Modeunternehmens Sportalm zwei Auftritte, einmal an der Leine und einmal auf dem Arm eines Models.
Die japanische Bestsellerautorin Marie Kondo (2.v.r.) in einer Szene der Netflix-Serie «Aufräumen mit Marie Kondo».
16.01.2019
Berlin
In vielen Haushalten häufen die Leute in diesen Tagen Klamotten zu Bergen an. Zu riesigen Bergen. Sie holen alle Oberteile und Hosen aus Schränken, Schubladen und aus im Keller vergessenen Kisten. Warum? Erklärtes Ziel ist ein heilsamer Schockmoment: Die Erkenntnis, wie viele Teile man da...
James Franco und Anne Hathaway, die Moderatoren der Oscar-Verleihung 2011.
16.01.2019
Los Angeles
Sandra Bullock wird es wohl nicht tun. Es sei ein «undankbarer Job» als Gastgeber der Oscars auf der Bühne zu stehen, erklärte die Oscar-Preisträgerin im vergangenen Monat in der «Today Show».
Verwinkelte Gassen in der Kulturhauptstadt Matera.
16.01.2019
Matera
Nach Matera zu kommen war zuletzt noch schwieriger als ohnehin schon. Verwunschener denn je wirkte die Felsenstadt in Italiens Süden, als kurz nach dem Jahreswechsel seltenes Schneegestöber über sie hereinbrach. Nun, da Schnee und Eis geschmolzen sind, richtet sich der Blick wieder auf etwas...
Steven Spielberg bei der Premiere des Films «Jurassic World: Fallen Kingdom» in Los Angeles.
16.01.2019
Los Angeles
Hollywood-Regisseur Steven Spielberg hat für seine geplante Neuverfilmung des Filmmusicals «West Side Story» eine Hauptdarstellerin gefunden. Die bisher unbekannte 17-jährige Schülerin Rachel Zegler aus dem US-Staat New Jersey soll die Rolle der Maria spielen, wie der Sender CNN am Dienstag...
15.01.2019
Neujahrskonzert der Ungarischen Kammerphilharmonie
Antal Barnás und die Ungarische Kammerphilharmonie haben in Gengenbach mit viel Schwung und Temperament das neue Jahr eingeläutet. Das 25-köpfige Orchester trumpfte in der Stadthalle am Nollen mit Märschen und Walzerklängen, einem immer wieder atemberaubenden Tempo auf. 
Mode für den nächsten Winter von Bogner in Berlin.
15.01.2019
Berlin
Wichtige Regel für die Berliner Modewoche: Handy bereithalten. Auf dem Laufsteg und abseits gibt es einiges zu sehen. Übergroße Pudelmützen bei Bogner, wadenlange Kleider bei Odeeh und Wollsocken zu kurzen Hosen.
Das 100-jährige Gründungsjubiläum des Bauhauses wird groß gefeiert, andere Jubiläen ebenfalls.
15.01.2019
Berlin
2019 wird in der Kultur ein Mega-Gedenkjahr.