New York

New Yorker Fashion Week ohne Wang und Beckham

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. September 2018
Ein Model bereitet sich hinter der Bühne auf die Tom-Ford-Show vor.

Ein Model bereitet sich hinter der Bühne auf die Tom-Ford-Show vor. ©dpa - Andres Kudacki/FR170905 AP

New York steht wieder ganz im Zeichen der Fashion Week. Aber das renommierte Modespektakel im Big Apple kommt nicht aus der Krise. Große Labels haben sich abgewandt.

Namen wie Alexander Wang und Victoria Beckham fehlen, wenn die Modeschöpfer noch bis zum 12. September ihre Kreationen für die Frühlingssaison in Dutzenden angesagten Locations von Manhattan bis Brooklyn präsentieren. Ein Schwenk in Richtung Exklusives könnte die Lücke füllen: Erstmals laufen Models für das deutsche Luxuslabel Escada über den Laufsteg.

Eine weitere Premiere feiert Marián Ávila. Mit ihr tritt zum ersten Mal ein Model mit Down-Syndrom bei der Fashion Week auf. Die 21-jährige Spanierin, die seit ihrer Kindheit Model werden wollte, präsentiert am 8. September die neue Kollektion der amerikanischen Designerin Talisha White.
Von einem «Exodus» bei der New Yorker Fashion Week schrieb kürzlich das Modemagazin «Vogue». Und tatsächlich, Victoria Beckham feiert das zehnjährige Jubiläum ihres Labels lieber mit einer großen Schau bei der Londoner Modewoche. Und der Mode-Revolutionär Alexander Wang bleibt zwar der Stadt treu, in der einst seine Karriere startete. Doch seine neuen Kreationen zeigt er nun schon im Juni und Dezember auf einer Mini-Fashion Week. So will er die monatelange Lücke von der Präsentation auf dem Laufsteg bis zum Verkauf im Geschäft verkürzen.

- Anzeige -

Escada präsentiert dafür erstmals in seiner 40-jährigen Firmengeschichte eine Kollektion auf der New Yorker Fashion Week. Im renommierten Park Avenue Armory, einer beliebten Location auch für Namen wie Tom Ford und Marc Jacobs, bringt Escadas neuer Kreativdirektor Niall Sloan am 9. September seine Vision für das Modehaus auf den Laufsteg. «Die Blütezeit von Escada war in den 80er und 90er Jahren», schreibt «Vogue». Das Jahrzehnt also, das die Mode von Heute inspiriere. «Wenn es also jemals eine Zeit gab, in der das Haus seine Relevanz zurückgewinnen könnte, dann jetzt.»

Drei Monate nach dem Selbstmord der Designerin Kate Spade schickt das gleichnamige Modehaus seine Models über den Laufsteg in der Public Library. Erwartet werden Kreationen zu Ehren Spades. Es ist auch die Premiere der neuen Designerin Nicola Glass.

Nachdem der Designer Jason Wu das deutsche Modehaus Hugo Boss verlassen hat, erwarten Kenner nun bei der Boss-Show am 9. September Veränderungen und neue Ideen. Sängerin Rihanna zeigt am 12. September neues aus ihrem Unterwäschen-Label Savage x Fenty, berichtet «Vogue». Weitere Modehäuser, die auf dem Kalender stehen, sind Michael Kors, Tom Ford, Ralph Lauren, Raf Simons für Calvin Klein sowie Oscar de la Renta.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Boulevard

Elton John hat zu Weihnachten einen sehr emotionalen Spot aufgenommen.
London
vor 9 Stunden
Ein berührender Weihnachtsspot mit dem britischen Sänger Elton John (71) ist zum Klickhit im Internet geworden.
Für Michael Bublé steht die Familie an oberster Stelle.
Los Angeles
vor 9 Stunden
Für Jazzsänger Michael Bublé (43, «Home») ist Anerkennung von seiner Familie nach eigener Darstellung wichtiger als von der großen Öffentlichkeit.
Eva Longoria erobert das Kino als Regisseurin.
Los Angeles
vor 9 Stunden
US-Schauspielerin Eva Longoria (43) wird erstmals für einen Kinofilm auch hinter der Kamera stehen. In der Komödie «24-7» werde sie nicht nur mitspielen, sondern als Regisseurin und Produzentin beteiligt sein, wie der «Hollywood Reporter» berichtete.
Amy Schumer ist im Krankenhaus: Mutter und Kind geht es aber soweit gut.
Los Angeles
vor 9 Stunden
Die schwangere US-Schauspielerin Amy Schumer («Dating Queen») leidet nach eigenen Angaben an einer schweren Form von Übelkeit. Auf Instagram entschuldigte sich die Komödiantin am Donnerstag für die Absage eines geplanten Auftritts im US-Staat Texas.
Kim Porter und Sean «Diddy» Combs im Jahr 2004. Drei Jahre später sollte sich das Paar trennen.
Los Angeles
vor 9 Stunden
Das amerikanische Model Kim Porter, das mit Rapstar Sean «Diddy» Combs drei Kinder hat, ist tot. Eine Sprecherin des Musikers bestätigte den Tod der 47-Jährigen am Donnerstag.
Dresden
vor 21 Stunden
 Im Märchenklassiker »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel« war er der König, im Film »Mephisto« verkörperte er Hermann Göring: Nun ist Schauspieler Rolf Hoppe mit 87 Jahren gestorben.
Michael Douglas findet das Streaming-System fantastisch.
Los Angeles
15.11.2018
Michael Douglas (74) ist ein Hollywood-Star mit zwei Oscar-Trophäen, die er als Schauspieler und als Produzent gewann. Doch auch eine Fernsehrolle machte ihn berühmt.
Lena Meyer-Landrut prangert Mobbing im Netz an.
Köln/Wien
15.11.2018
Die Sängerin Lena Meyer-Landrut hat mit ihrem Spiegel-Selfie gegen Mobbing im Netz aus Sicht einer Expertin genau richtig reagiert.
Prinz Charles (vorne l) in den Gärten des Clarence House gemeinsam mit Camilla (vorne r), Herzogin von Cornwall, Prinz William (hinten 2.v.l), Kate (hinten l), Herzogin von Cambridge, deren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte, Prinz Louis, sowie P
London
14.11.2018
Happy Birthday, Prince Charles! Anlässlich seines Ehrentages hat der Buckingham-Palast zwei besondere Fotos des 70 Jahre alten Thronfolgers im Kreis seiner Familie veröffentlicht.
Selbst ausgebrannt, versuchen Miley Cyrus und Liam Hemsworth mit Geld zu helfen.
Los Angeles
14.11.2018
Die US-Sängerin Miley Cyrus (25) und ihr Freund, der Schauspieler Liam Hemsworth (28), haben 500.000 US-Dollar für Waldbrandopfer in Kalifornien gespendet. Das berichtete der US-Nachrichtensender CNN am Dienstag.
Dana Schweiger.
Los Angeles
14.11.2018
Dana Schweiger (50) und ihre Tochter Emma (16) sind in einer dramatischen Aktion vor den Waldbränden in Kalifornien aus Malibu geflohen. «Die dicken Rauchwolken waren schon über uns und kamen näher. Es war schrecklich», sagte die Ex-Frau von Til Schweiger (54) der «Bild»-Zeitung.
Ein Brief des Physikers Albert Einstein (1879-1955) an seine Schwester Maja.
Tel Aviv
14.11.2018
Ein Brief des Physikers Albert Einstein (1879-1955) an seine Schwester Maja ist in Jerusalem versteigert worden. Bei der Auktion am Dienstag kam das Schreiben für umgerechnet knapp 28.400 Euro unter den Hammer, wie das Auktionshaus Kedem mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige