New York

New Yorker U-Bahn zollt Aretha Franklin «Respect»

Autor: 
dpa
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2018
In der U-Bahnstation «Franklin Street» wird Aretha Franklin geehrt.

In der U-Bahnstation «Franklin Street» wird Aretha Franklin geehrt. ©dpa - Johannes Schmitt-Tegge

Die U-Bahnstationen «Franklin Street» und «Franklin Avenue» in New York sind nicht nach Aretha Franklin benannt - das hat die Nahverkehrsbehörde MTA aber nicht daran gehindert, die verstorbene Sängerin dort zu würdigen.

In beiden Bahnhöfen tauchten Beschriftungen mit dem Wort «Respect» auf in Anlehnung an den wohl berühmtesten Titel der «Queen of Soul». Beide Stationen sind nach umliegenden Straßen benannt, deren Namen vermutlich auf Benjamin Franklin zurückgehen, einen der Gründerväter der Vereinigten Staaten.

Begonnen hatte die Idee mit dem Graffito eines Anwohners. Er hatte Aretha Franklins Vornamen mit Kreidespray vor den Bahnhofsnamen gesetzt und sich dann an die MTA gewandt, um in Erinnerung an sie ein Wandgemälde anzufertigen. Die Behörde klebte stattdessen in beide Bahnhöfe die «Respect»-Schilder, die vom Design dem Erscheinungsbild in anderen Bahnhöfen entsprechen.

Franklin hatte die Soulmusik seit den späten 1960er stark geprägt und galt auch als Ikone der schwarzen Bürgerrechtsbewegung und der Bewegung für Frauenrechte. Sie starb am 16. August im Alter von 76 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Boulevard

Prinz Harry reist nach Afrika.
vor 2 Stunden
Johannesburg
In Angolas Minenfeldern rund um Dirico, im Südosten des afrikanischen Landes, steht alles bereit für royalen Besuch. In einem Camp der Sprengmeister der britischen Wohltätigkeitsorganisation Halo Trust wird Prinz Harry selbst am kommenden Freitag (27.9.) eines der tödlichen Kriegsrelikte zerstören...
Megan Fox möchte ihren Sohn selbst entscheiden lassen - auch bei der Kleiderwahl.
20.09.2019
Los Angeles
US-Schauspielerin Megan Fox (33) ermutigt ihren sechsjährigen Sohn Noah, Kleider in der Schule zu tragen. «Manchmal kleidet er sich selbst und er mag es, ab und an Kleider zu tragen», sagte Fox am Donnerstag in der US-Show «The Talk».
Frank Zander im Berliner Olympiastadion.
20.09.2019
Berlin
Der Sänger Frank Zander (77) hat einen Rat für Männer: Sie sollen zur Prostatakrebs-Vorsorge gehen. Er selbst hat seine Krebs-Erkrankung überstanden, wie er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin sagte.
Howard Carpendale macht sich ernsthafte Sorgen.
20.09.2019
Berlin
Schlagersänger Howard Carpendale (73, «Hello Again») macht sich Sorgen um den Zustand der Menschheit. «Da geht offenbar gerade ein Virus an Dummheit durch die Welt», sagte der Sänger in einem Interview der Zeitschrift «Meine Melodie».
Das deutsche Model Berit Heitmann war dieses Jahr bei der Mailand Fashion Week von Prada gebucht.
19.09.2019
Mailand
Mailand, Fashion Week, die Show von Prada. Im Saal die geballte Wichtigkeit der Branche. Und auf dem Laufsteg, neben all den bekannten Gesichtern, sie: Berit Heitmann.
Reinhold Messner ist der Meinung, dass Verzicht wieder etwas Positives werden muss.
19.09.2019
Oberhausen
Bergsteiger-Legende Reinhold Messner (75) findet die Fridays for Future-Bewegung gut, glaubt aber nicht, dass sie am Ende viel bewegen kann. «Die Greta hat mit den Eltern das angeregt, das war eine gute Idee», sagte Messner am Mittwochabend in Oberhausen der Deutschen Presse-Agentur.
Til Schweiger hätte gern eine neue Partnerin.
19.09.2019
Hamburg
Der Schauspieler und Kino-Regisseur Til Schweiger (55) kann das Alleinsein nicht genießen. «Mein Wunsch wäre es, eine tolle Frau zu finden», sagte er der «Bild»-Zeitung (Donnerstag) in Hamburg.
Álvaro Soler kommuniziert in vielen Sprachen.
18.09.2019
Berlin
Sprachen spielen für den deutsch-spanischen Sänger Álvaro Soler («Sofia») eine wichtige Rolle. Sie könnten helfen, Barrieren abzubauen und Missverständnisse zu vermeiden, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Der 28-Jährige ist selbst ein Sprachentalent: Er spricht Deutsch, Englisch, Italienisch,...
Aaron Carter (l) und sein Bruder Nick gehen seit Jahren getrennte Wege.
18.09.2019
Las Vegas
Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter (39) bemüht sich nach eigenen Worten um ein Kontaktverbot für seinen jüngeren Bruder Aaron (31). Dieser habe kürzlich erklärt, er trage Gedanken in sich, «meine schwangere Frau und mein ungeborenes Kind umzubringen», erklärte der Musiker am Dienstag.
Ein ICE auf der Strecke Hannover-Göttingen.
17.09.2019
Hannover
Durch ein technisches Problem an einem ICE auf der Fahrt von Berlin nach Köln mussten rund 250 Reisende in Hannover den Zug wechseln. Die Ursache für die Störung werde derzeit noch untersucht, sagte ein Bahnsprecher am Dienstag.
Ortsschild in Bielefeld: Die Stadt ist nach eingehender Prüfung zum dem Schluss gekommen, dass sie allen Gerüchten zum Trotz existiert.
17.09.2019
Bielefeld
Bielefeld existiert wirklich. Im kuriosen Wettbewerb um ein Preisgeld von einer Million Euro für den Beweis, dass es die Stadt in Ostwestfalen gar nicht gibt, sei keiner der Teilnehmer erfolgreich gewesen, teilte die Stadt am Dienstag mit.
David Hasselhoff vor der East Side Gallery.
17.09.2019
Berlin
David Hasselhoff ist einer der wenigen US-Stars, die wissen, wer Carmen Nebel ist und den ZDF-«Fernsehgarten» kennen. Was er an Deutschland am meisten mag? «Dass ich nach 30 Jahren immer noch beliebt bin», sagt Hasselhoff bei seinem jüngsten Besuch in Berlin.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -