Konzert im Salmen

Patrick Labiche servierte Swing und Blues in Offenburg

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. April 2018

Swing trifft Jazz: Patrick Labiche und Patricia Schmid. ©Jürgen Haberer

Locker und entspannt geht es zu, wenn Patrick Labiche abseits der großen Showbühnen in die Welt des Swing eintaucht. Am Donnerstagabend hat der in Offenburg lebende Tenor zu einem intimen, vom Swing geprägten Konzertabend in den Salmen geladen.   

Eigentlich ist Patrick Labiche eher auf den großen Bühnen des Showgeschäfts zu Hause, in der Welt der Operette und des Musicals. Der in der Champagne aufgewachsene, seit 1992 in Offenburg beheimatete Tenor hat aber auch ganz andere Seiten. Lässig mit dem Finger schnippend und charmant parlierend, entführt er das Publikum zwischendurch auch ganz gern einmal in den Dunstkreis des Swing und des Chansons. Patrick Labiche wandelt dann auf den Spuren von Frank Sinatra, Charles Trenet und Charles Aznavour, kokettiert mit dem viel zu früh verstorbenen Roger Cicero. 

Swing ist für Labiche vor allem auch eine Grundhaltung und ein Lebensgefühl, eine locker durchschwingende Interpretationsform, die bei ihm nicht einmal vor Helene Fischer Halt macht. Es ist alles einfach nur eine Frage des Ansatzes und der passenden Zutaten. 

Kongeniales Begleitduo

Patrick Labiche zieht sich dann auf die kleine Form zurück, das Zusammenspiel mit zwei alten Weggefährten, dem Jazzpianisten Jean-Marie Goepfert und Dominique Charbonnier am Schlagzeug. Als kongeniales Begleitduo setzen die beiden eine klar vom Swing geprägte Duftmarke, die der ausgebildete Tenor dann in seinem Sinne erweitert, variiert und transformiert. Hier ein Stehblues, da ein bisschen Old-Time-Jazz und Boogie, eine immer wiederkehrende Verbeugung vor den großen Chansoniers Frankreichs. 

- Anzeige -

Alles wird gut durchgemischt und im Stile eines immer wieder charmant plaudernden Entertainers serviert. Patrick Labiche findet schnell einen Zugang zu seinem Publikum, auch wenn er in Sachen Entertainment hier und da ein bisschen überzieht. Er wirkt dann einfach eine Spur zu lässig, setzt ein oder zwei Mal zu oft auf das Spiel mit dem Publikum, dessen Lust am Mitsingen. 

Boogie und Musette

Der besondere Reiz des Abends in Offenburg liegt in den Zwischentönen. »Route 66« holpert davon in Richtung Boogie, »I’m in heaven« taucht tief in den Geist des amerikanischen Entertainments ein, während »La Mer«  plötzlich beim Bossa Nova landet. Musettewalzer prallt auf Swing, zwischendurch rumpeln Schlagzeug und Klavier, während Patrick Labiche etwas Jazzgesang einschiebt, die Trompete von Louis Armstrong anklingen lässt. 

Nach der Pause holt er Patricia Schmid vom Jazzchor Offenburg auf die Bühne, stimmt mit ihr »I wanna be loved by you« und den deutschen Schlager »Schau mich nicht so an« an. Bei »La view en rose« wird nicht zum ersten Mal zwischen den Sprachen gependelt, und dann ist da noch Helene Fischers Hit »Atemlos durch die Nacht«, den Patrick Labiche mit blonder Perücke im Stile einer frechen Persiflage serviert.     

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 6 Stunden
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Ulrich Matthes ist der Präsident der Deutschen Filmakademie.
vor 12 Stunden
Berlin
Mit zehn Nominierungen ist das Drama «Gundermann» von Regisseur Andreas Dresen der Favorit für den Deutschen Filmpreis. Der Film über den DDR-Liedermacher Gerhard Gundermann (1955-1998) ist unter anderem als bester Spielfilm, für die beste Regie und das beste Drehbuch nominiert. Das gab die...
Thomas Gottschalk hat seine neue Karriere als Literaturexperte gestartet.
vor 16 Stunden
Augsburg
In Augsburg schließt sich der Kreis. Denn in Augsburg habe Frank Elstner ihm einst «Wetten, dass..?» übertragen. Das erzählt Thomas Gottschalk zu Beginn seiner neuen Sendung «Gottschalk liest?» im Rahmen eines kleinen Exkurses über die kulturhistorische Bedeutung der Stadt.
Für Sebastian Fitzek ist die Langeweile Grundvoraussetzung für Kreativität.
vor 16 Stunden
Berlin
Sinnfragen statt Serienmorde: Thriller-Autor Sebastian Fitzek (47) beschäftigt sich in seinem Sachbuch «Fische, die auf Bäume klettern» erstmals mit Werten, Glück und Lebensträumen.
Am 3. Mai wird der Deutsche Filmpreis verliehen.
vor 17 Stunden
Berlin
Wer hat in diesem Jahr Chancen auf eine Lola? Rund sechs Wochen vor der Verleihung des Deutschen Filmpreises werden die Nominierungen veröffentlicht.
19.03.2019
William Christie und dem Ensemble »Les Arts Florissante«
Was hat uns Bachs »Johannes-Passion«, die vor 295 Jahren erstmals in der Leipziger Nikolaikirche aufgeführt wurde, heute noch zu sagen? Ist diese immens dramatische Geschichte aktuell, geht sie uns unter die Haut?
Quentin Tarantino bei der Premiere von 'The Hateful Eight' in Rom 2016.
19.03.2019
Los Angeles
Gut vier Monate vor dem geplanten Kinostart des Tarantino-Films «Once Upon A Time in Hollywood» hat Sony Pictures das erste Filmplakat veröffentlicht. Darauf posieren die Hauptdarsteller Brad Pitt und Leonardo DiCaprio lässig vor einem gelben Ami-Schlitten aus den 1960er Jahren.
Volles Haar: Fußballprofi Cristiano Ronaldo.
19.03.2019
Madrid
Cristiano Ronaldo kehrt nach Madrid zurück - aber nicht als Torjäger bei Rekordmeister Real, sondern als Klinikchef. Der stets perfekt gestylte Portugiese eröffnete in der spanischen Hauptstadt ein Zentrum für Haartransplantationen, wie spanische Medien am Dienstag berichteten.
Andre Williams ist tot.
19.03.2019
Chicago
Der US-Sänger, Produzent und Songschreiber Andre Williams ist im Alter von 82 Jahren in Chicago gestorben, wie seine Plattenfirma Pravda Records am Montagabend mitteilte. «Er hat unser Leben berührt und das zahlloser anderer. Wir lieben Dich, Dre.»
18.03.2019
"Wortreich" in La Citta
Bissig, böse, zuweilen makaber und sehr politisch – Lisa Catena bescherte bei »Wortreich« in Kehl einen temporeichen und witzigen, aber am Ende auch sehr nachdenklich stimmenden Kabarett-Abend.
18.03.2019
Konzert in der Alten Kirche
Ein interessanter Vergleich erwartete die Gäste der sehr gut besuchten Konzerte in der Alten Kirche Fautenbach am Sonntag: Unter dem Titel »Der Lehrer und sein Schüler« spielte das Cyprian Ensemble Freiburg das Klavierquintett f-Moll von Brahms und das Klavierquartett F-Dur von Gustav Jenner.
18.03.2019
"Boulevard" im Parktheater
Die Boulevardkomödie »Jahre später, gleiche Zeit« schreibt eine außergewöhnliche Liebesgeschichte fort. Heiner Lauterbach und Dominique Lorenz verkörpern ein Paar, das sich nur einmal im Jahr trifft. Die Schauspieler waren bereits vor zwei Jahrzehnten in »Nächstes Jahr, selbe Zeit« zu sehen.   
Der Gitarrist Dick Dale wurde 81 Jahre alt.
18.03.2019
Los Angeles
Der US-amerikanische Gitarrist Dick Dale, ein Pionier der Surf-Musik, ist tot. Der Musiker sei am Samstagabend gestorben, teilte Dales Bassist Sam Bolle am Sonntag dem britischen «Guardian» mit. Der «King of the Surf Guitar» wurde 81 Jahre alt.