Berlin

Premiere von «Beat It!»: Party für den «King of Pop»

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. August 2018
Dantanio Goodman verkörpert den erwachsenen Michael Jackson.

Dantanio Goodman verkörpert den erwachsenen Michael Jackson. ©dpa - Jörg Carstensen

Die dunkle Brille von Jermaine Jackson mag täuschen. Doch er wirkt gerührt. «Unglaublich, fantastisch», sagt der 63-Jährige auf der Berliner Premierenbühne. Und er setzt am Mittwochabend noch einen drauf: «Ich glaube, das war eine der besten Michael-Shows, die ich je gesehen habe.»

Der Bruder von Michael Jackson hat sich zusammen mit dem Premierenpublikum von «Beat It!» gut zwei Stunden lang in die Welt des 2009 gestorbenen «King of Pop» zurückversetzen lassen.

Viel Szenenapplaus zeigt, dass die Zeitmaschine funktioniert: es sind häufig kleine Details oder bekannte Moves, die eine ungebrochene Begeisterung für Michael Jackson beim Publikum abrufen können. Da braucht es nur den Glitzerhandschuh, der aus dem Dunkel eines Koffers auftaucht - oder einige wenige Schritte des von Jackson berühmt gemachten Moonwalk.

Regisseurin Andreana Clemenz und die Choreographen Alex Burgos und Detlef Soost dosieren solche Markenzeichen. Die Jackson-Stilistik bleibt damit allgegenwärtig, wird aber nicht zu dick aufgetragen. Den gefeierten Rest erledigen eine ungemein präsente Band aus fünf Live-Musikern, das solide agierende Tanz-Ensemble und gleich zwei Jackson-Darsteller: Koffi Missah als der junge Michael der Jackson Five und Dantanio Goodman in der Rolle des gefeierten «King of Pop».

- Anzeige -

Missah und Goodman widerstehen der Gefahr, eine Kopie des kaum erreichbaren Jackson-Originals zu versuchen. So erinnern sie in Tanzbewegungen und Gesang an die Hauptfigur, bleiben dabei aber bei ihrer Interpretation, ihren Stimmen. Dafür haben sie reichlich Gelegenheit an diesem Abend: Die Spanne der 26 präsentierten Songs reicht von frühen Hits der Jackson Five wie «ABC» bis zu Michael Jacksons Mega-Erfolgen «Bad», «Thriller» oder «Black or White».

«Beat It!» ist eine Show. Die Songs sind nur gelegentlich durch etwas hölzerne Szenen verbunden, die Jacksons Leben erzählen sollen: frühe Selbstzweifel, das Ende der Jackson Five, künstlerische Einflüsse auf die Solo-Karriere, unfassbare Erfolge auf der ganzen Welt, verwirrende Eskapaden, schließlich Abkapselung und Isolation.

Wer dabei neue Erkenntnisse und Einsichten sucht, dürfte enttäuscht sein. Dafür gibt es viel sehenswertes Spektakel. Und am Schluss wirkt Jacksons «Heal The World» als letzte Zugabe noch immer: Das Premierenpublikum schwenkt wie beseelt die hoch gereckten Arme.

Nach dem bis Anfang September in Berlin währenden Auftakt soll «Beat It!» von Oktober bis Mai auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz gehen. Zeitgleich wird die Londoner Show «Thriller - Live» im Januar und Februar in Deutschland, Luxemburg und Österreich gezeigt.
Jenseits der Bühnen-Konkurrenz gibt es für «Beat It!» aber juristischen Ärger: Jacksons Nachlassverwalter planen für 2020 ein Musical am New Yorker Broadway und klagen deswegen gegen die nun in Berlin gestartete Show des Passauer Veranstalters COFO. Dessen Geschäftsführer und «Beat It!»-Produzent Oliver Forster gibt sich am Mittwoch nach der Premiere zuversichtlich: «Wir haben ein Zeichen gesetzt. Wir sind da!»

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Boulevard

Jennifer Lopez bei der Verleihung der Billboard Music Awards 2018.
vor 3 Stunden
Los Angeles
Jennifer Lopez (49, «The Boy Next Door») und Owen Wilson (50, «Wer ist Daddy?») wollen für die geplante Liebeskomödie «Marry Me» vor die Kamera treten. Lopez ist bereits fest an Bord, Wilson steht kurz vor dem Vertragsabschluss, wie die US-Branchenblätter «Hollywood Reporter» und «Variety» am...
Kiefer Sutherland bei einem Konzert in Frankfurt am Main.
vor 4 Stunden
Berlin
Für Schauspieler Kiefer Sutherland (52) ist die Spaltung der US-Gesellschaft ein tiefgreifendes Problem. «Ich interessiere mich nicht so sehr für Donald Trump. Er ist eine Figur.
Der Sieger des 62. Eurovision Song Contest (ESC), Salvador Sobral aus Portugal, 2017 nach dem Finale.
vor 4 Stunden
Berlin
Salvador Sobral (29), Gewinner des Eurovision Song Contest vor zwei Jahren, reist nach eigenen Worten «ganz bestimmt nicht» zum diesjährigen ESC in Israel. «Meine Geschichte mit dem ESC endete vor einem Jahr, als ich noch einmal in Lissabon auftrat, als Sieger des vorangegangenen Jahres», sagte der...
Premiere: Katherine Schwarzenegger und Chris Pratt in Los Angeles.
vor 5 Stunden
Los Angeles
Mit vielen Topstars hat der Superhelden-Film «Avengers: Endgame» am Montagabend (Ortszeit) in Los Angeles Premiere gefeiert.
vor 5 Stunden
Boulevard
Mike Singer hat erneut die Spitze der deutschen Album-Charts erobert. Nach »Karma« (2017) und »Deja Vu« (2018) schafft es auch seine neue Platte »Trip« ganz nach oben.
Der US-Filmproduzent und Regisseur George Lucas denkt an die Filmemacher von morgen.
19.04.2019
Los Angeles
Der «Star Wars»-Schöpfer George Lucas (74) reiht sich in die Liste der prominenten Spender für das im Bau befindliche Oscar-Museum in Los Angeles.
Schneebedeckte Berge im Banff-Nationalpark in der kanadischen Provinz Alberta.
19.04.2019
Wien/Montreal
Drei bekannte Extremsportler sind bei einem Lawinenabgang in Kanada offenbar gestorben. Die beiden Österreicher David Lama (28) und Hansjörg Auer (35) sowie der US-Amerikaner Jess Roskelley (36) werden seit Mittwoch vermisst.
Der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff ist auf dem Wege der Besserung.
19.04.2019
Köln
Günter Wallraff ist nach seinem schweren Fahrradsturz wieder zu Hause. Er sei nach zweieinhalb Wochen aus dem Krankenhaus entlassen worden, sagte der 76 Jahre alte Journalist und Schriftsteller der Deutschen Presse-Agentur.
Blick auf die zerstörte Seite des auf Madeira verunglückten Touristenbusses.
19.04.2019
Funchal
Auch am zweiten Tag nach dem schweren Busunfall auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira ermitteln die Behörden weiter zur Unfallursache und versuchen, die hauptsächlich deutschen Opfer zu identifizieren.
Blumen und eine Karte am Tatort erinnern an Bradley Welsh.
18.04.2019
Edinburgh
Der britische Schauspieler Bradley Welsh («T2 Trainspotting») ist im schottischen Edinburgh erschossen worden. Er sei am Mittwochabend an seinen schweren Verletzungen gestorben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.
Megan Fox protestiert gegen Gesetzesentwürfe im US-Staat Tennessee.
18.04.2019
Nashville/Berlin
Die amerikanische Schauspielerin Megan Fox (32) protestiert gegen Gesetzesentwürfe des US-Bundesstaates Tennessee.
Madonna - das Rätselraten hat ein Ende.
18.04.2019
Los Angeles/New York
Den Titel ihres neuen Albums verriet US-Sängerin Madonna (60) schon am Wochenende, nun folgt das Datum der Veröffentlichung: «Madame X» soll am 14. Juni erscheinen, wie die «Queen of Pop» auf Instagram mitteilte.