Berlin

Premiere von «Beat It!»: Party für den «King of Pop»

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. August 2018
Dantanio Goodman verkörpert den erwachsenen Michael Jackson.

Dantanio Goodman verkörpert den erwachsenen Michael Jackson. ©dpa - Jörg Carstensen

Die dunkle Brille von Jermaine Jackson mag täuschen. Doch er wirkt gerührt. «Unglaublich, fantastisch», sagt der 63-Jährige auf der Berliner Premierenbühne. Und er setzt am Mittwochabend noch einen drauf: «Ich glaube, das war eine der besten Michael-Shows, die ich je gesehen habe.»

Der Bruder von Michael Jackson hat sich zusammen mit dem Premierenpublikum von «Beat It!» gut zwei Stunden lang in die Welt des 2009 gestorbenen «King of Pop» zurückversetzen lassen.

Viel Szenenapplaus zeigt, dass die Zeitmaschine funktioniert: es sind häufig kleine Details oder bekannte Moves, die eine ungebrochene Begeisterung für Michael Jackson beim Publikum abrufen können. Da braucht es nur den Glitzerhandschuh, der aus dem Dunkel eines Koffers auftaucht - oder einige wenige Schritte des von Jackson berühmt gemachten Moonwalk.

Regisseurin Andreana Clemenz und die Choreographen Alex Burgos und Detlef Soost dosieren solche Markenzeichen. Die Jackson-Stilistik bleibt damit allgegenwärtig, wird aber nicht zu dick aufgetragen. Den gefeierten Rest erledigen eine ungemein präsente Band aus fünf Live-Musikern, das solide agierende Tanz-Ensemble und gleich zwei Jackson-Darsteller: Koffi Missah als der junge Michael der Jackson Five und Dantanio Goodman in der Rolle des gefeierten «King of Pop».

- Anzeige -

Missah und Goodman widerstehen der Gefahr, eine Kopie des kaum erreichbaren Jackson-Originals zu versuchen. So erinnern sie in Tanzbewegungen und Gesang an die Hauptfigur, bleiben dabei aber bei ihrer Interpretation, ihren Stimmen. Dafür haben sie reichlich Gelegenheit an diesem Abend: Die Spanne der 26 präsentierten Songs reicht von frühen Hits der Jackson Five wie «ABC» bis zu Michael Jacksons Mega-Erfolgen «Bad», «Thriller» oder «Black or White».

«Beat It!» ist eine Show. Die Songs sind nur gelegentlich durch etwas hölzerne Szenen verbunden, die Jacksons Leben erzählen sollen: frühe Selbstzweifel, das Ende der Jackson Five, künstlerische Einflüsse auf die Solo-Karriere, unfassbare Erfolge auf der ganzen Welt, verwirrende Eskapaden, schließlich Abkapselung und Isolation.

Wer dabei neue Erkenntnisse und Einsichten sucht, dürfte enttäuscht sein. Dafür gibt es viel sehenswertes Spektakel. Und am Schluss wirkt Jacksons «Heal The World» als letzte Zugabe noch immer: Das Premierenpublikum schwenkt wie beseelt die hoch gereckten Arme.

Nach dem bis Anfang September in Berlin währenden Auftakt soll «Beat It!» von Oktober bis Mai auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz gehen. Zeitgleich wird die Londoner Show «Thriller - Live» im Januar und Februar in Deutschland, Luxemburg und Österreich gezeigt.
Jenseits der Bühnen-Konkurrenz gibt es für «Beat It!» aber juristischen Ärger: Jacksons Nachlassverwalter planen für 2020 ein Musical am New Yorker Broadway und klagen deswegen gegen die nun in Berlin gestartete Show des Passauer Veranstalters COFO. Dessen Geschäftsführer und «Beat It!»-Produzent Oliver Forster gibt sich am Mittwoch nach der Premiere zuversichtlich: «Wir haben ein Zeichen gesetzt. Wir sind da!»

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Boulevard

Madonna im Jahr 2008.
vor 6 Stunden
Berlin
Mensch, wie die Zeit vergeht: Unzählige Promis und Normalbürger zeigen aktuell im Internet, wie sie sich innerhalb eines Jahrzehnts verändert haben. Unter dem Schlagwort #10yearchallenge posten sie Fotos, auf denen sie heute und vor zehn Jahren zu sehen sind.
Jana Ina Zarrella auf der Berlin Fashion Week.
vor 6 Stunden
Berlin
Model und Moderatorin Jana Ina Zarrella (42) will in ihrer Ehe mit Sänger Giovanni keine Zeit mit Streit verschwenden - sie löst Meinungsverschiedenheiten auf andere Art.
Die Autorin Mirjam Pressler ist tot.
vor 22 Stunden
München
Die Schriftstellerin und Übersetzerin Mirjam Pressler ist tot. Nach langer, schwerer Krankheit sei sie am Mittwoch im Alter von 78 Jahren in Landshut gestorben, teilte die Verlagsgruppe Beltz in Weinheim mit.
Justin Bieber (l) und Hailey Baldwin. Fotos: AP/dpa
16.01.2019
Berlin
Die Mutter des kanadischen Sängers Justin Bieber (24) zeigt sich begeistert von ihrer Schwiegertochter in spe Hailey Baldwin (22). Auf der Social-Media-Plattform Instagram postete Pattie Mallette (43) am Dienstag ein Foto von den beiden, auf dem Baldwin ihr einen Kuss auf die Wange gibt. Darunter...
Sternekoch Johann Lafer vor seiner Stromburg.
16.01.2019
München
TV-Koch Johann Lafer (61) hat sein Sternerestaurant «Val dOr» auf der Stromburg im Hunsrück geschlossen. Das sagte er in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung».
US-Sängerin Alicia Keys wird in diesem Jahr erstmals die Verleihung der Musikpreise Grammys moderieren.
15.01.2019
Los Angeles
Die US-Sängerin Alicia Keys (37) wird in diesem Jahr erstmals die Verleihung der Musikpreise Grammys moderieren. «Ich weiß, was es bedeutet, auf der Bühne zu stehen, und ich werde diese Stimmung und diese Energie mitbringen», sagte Keys am Dienstag laut Mitteilung der Recording Academy, die die...
Model Gisele Bündchen bei der «Met Gala» 2018.
15.01.2019
Brasilia
Das brasilianische Supermodel Gisele Bündchen (38) hat sich mit der neuen Regierung des Rechtspopulisten Jair Bolsonaro angelegt. Nach kritischen Kommentaren über die Umweltpolitik des Ex-Militärs wurde sie nun von der Landwirtschaftsministerin des südamerikanischen Landes angegriffen.
Reality-Star Kim Kardashian und Rapper Kanye West bei den MTV Video Music Awards (VMA) 2016.
15.01.2019
Los Angeles
US-Fernsehstar Kim Kardashian West («Keeping Up with the Kardashians») und Rapper Kanye West bereiten sich auf die Geburt ihres vierten gemeinsamen Kindes vor. Der Junge werde «bald» von einer Leihmutter ausgetragen, bestätigte Kardashian am Montag in der Talkshow «Watch What Happens Live with Andy...
Die Sängerin Lena Meyer-Landrut und ihr bisheriger Freund wollen zukünftig getrennte Wege gehen.
15.01.2019
Berlin
Die Sängerin Lena Meyer-Landrut und ihr Freund haben sich nach acht Jahren getrennt. «Bevor es von der Presse thematisiert oder anderweitig nach außen getragen wird, möchte ich euch hier kurz mitteilen, dass Max und ich nicht mehr zusammen sind», verkündete die 27-Jährige auf Instagram.
Iris Berben mit Ehrenpreis in Saarbrücken, neben ihr der Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD - l) und ihr Schauspielerkollege Edin Hasanovic.
15.01.2019
Saarbrücken
Die Schauspielerin Iris Berben (68) war sichtlich gerührt. «Das tut so gut», gab sie am Montagabend zum Auftakt des Filmfestivals Max Ophüls Preis in Saarbrücken zu.
Der Sänger David Hasselhoff ist in den Alpen eingeschneit.
15.01.2019
Saalbach-Hinterglemm
Der US-Schauspieler und Sänger David Hasselhoff (66, «Baywatch») gehört zu den Eingeschneiten im österreichischen Urlaubsort Saalbach-Hinterglemm.
Donald Trump hat alles selbst bezahlt.
15.01.2019
Washington
US-Präsident Donald Trump (72) hat wegen des wochenlangen Haushaltsstreit in die eigene Tasche gegriffen und laut Weißem Haus ein ganzes Football-Team mit Fast Food bewirtet.