London/Sandringham

Prinz Philip feiert seinen 98. Geburtstag

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juni 2019
Immer eine halben Schritt hinter ihr: Prinz Philip und Queen Elizabeth 2017 in Edinburgh.

Immer eine halben Schritt hinter ihr: Prinz Philip und Queen Elizabeth 2017 in Edinburgh. ©dpa - Jane Barlow

Er steuert auf die 100 zu: Der Ehemann der Queen, Prinz Philip, ist am Montag 98 Jahre alt geworden. Königin Elizabeth II. und Philip sind bereits mehr als 71 Jahre verheiratet. Wie der Royal seinen Geburtstag verbringen wollte, verriet der Buckingham-Palast auf Anfrage nicht. Dies sei Privatsache, hieß es.


Philip, der sich als Rentner meistens auf dem Landsitz Sandringham aufhält, hatte Anfang des Jahres einen schweren Unfall verursacht. Dabei wurden zwei Frauen verletzt. Nach einer längeren öffentlichen Debatte über Senioren am Steuer gab er seinen Führerschein ab.
Der Herzog von Edinburgh, so sein offizieller Titel, ist kaum noch in der Öffentlichkeit zu sehen. Auch an dem bunten Militärspektakel «Trooping the Colour» am Samstag in London nahm er nicht teil. Bei der Hochzeit einer Verwandten der Königsfamilie im Mai zeigte er sich aber bestens gelaunt und scherzte mit anderen Gästen.
Mit «Trooping the Colour» feierte Elizabeth II. ihren Geburtstag. Sie wurde zwar schon am 21. April 93 Jahre alt, doch wegen des normalerweise besseren Wetters findet die farbenfrohe Parade traditionell erst im Juni statt. Auch diesmal schien meist die Sonne. Elizabeth wurde nach dem Tod ihres Vaters mit 25 Jahren Königin und ist damit länger als jeder andere britische Monarch auf dem Thron.
Etwa 1400 Soldaten nahmen an dem Spektakel auf der Horse Guards Parade nahe des Buckingham-Palastes teil. Die Königin fuhr in einer Kutsche dorthin. Später versammelten sich die Royals wie jedes Jahr auf dem Balkon des Buckingham-Palastes mitten in der Metropole und sahen sich die Flugschau der Red-Arrows-Luftwaffe an.
Kleiner Star für die Menschenmenge war dieses Mal der jüngste Sohn von Prinz William (36) und Herzogin Kate (37): Der einjährige Louis winkte auf dem Arm seiner Eltern begeistert in die Menge und klatschte kräftig mit. Der Balkon war prall gefüllt mit Royals, darunter Thronfolger Prinz Charles (70) und Herzogin Camilla (71).
Auch Herzogin Meghan (37) war dabei. Es war ihr erster offizieller Termin seit der Geburt ihres Kindes - des kleinen Archie - vor etwa einem Monat. An den offiziellen Terminen mit US-Präsident Donald Trump, der bis vergangenen Mittwoch drei Tage lang auf Staatsbesuch in Großbritannien war, hatte die Ehefrau von Prinz Harry (34) noch nicht teilgenommen. Die frühere Schauspielerin («Suits») gilt als scharfe Kritikerin Trumps und hatte einst in den USA gedroht, sie würde nach Kanada auswandern, sollte Trump jemals Präsident werden.Offizielle Website zu Prinz Philip - Englisch

Weitere Artikel aus der Kategorie: Boulevard

Álvaro Soler kommuniziert in vielen Sprachen.
vor 15 Stunden
Berlin
Sprachen spielen für den deutsch-spanischen Sänger Álvaro Soler («Sofia») eine wichtige Rolle. Sie könnten helfen, Barrieren abzubauen und Missverständnisse zu vermeiden, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Der 28-Jährige ist selbst ein Sprachentalent: Er spricht Deutsch, Englisch, Italienisch,...
Aaron Carter (l) und sein Bruder Nick gehen seit Jahren getrennte Wege.
vor 15 Stunden
Las Vegas
Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter (39) bemüht sich nach eigenen Worten um ein Kontaktverbot für seinen jüngeren Bruder Aaron (31). Dieser habe kürzlich erklärt, er trage Gedanken in sich, «meine schwangere Frau und mein ungeborenes Kind umzubringen», erklärte der Musiker am Dienstag.
Ein ICE auf der Strecke Hannover-Göttingen.
17.09.2019
Hannover
Durch ein technisches Problem an einem ICE auf der Fahrt von Berlin nach Köln mussten rund 250 Reisende in Hannover den Zug wechseln. Die Ursache für die Störung werde derzeit noch untersucht, sagte ein Bahnsprecher am Dienstag.
Ortsschild in Bielefeld: Die Stadt ist nach eingehender Prüfung zum dem Schluss gekommen, dass sie allen Gerüchten zum Trotz existiert.
17.09.2019
Bielefeld
Bielefeld existiert wirklich. Im kuriosen Wettbewerb um ein Preisgeld von einer Million Euro für den Beweis, dass es die Stadt in Ostwestfalen gar nicht gibt, sei keiner der Teilnehmer erfolgreich gewesen, teilte die Stadt am Dienstag mit.
David Hasselhoff vor der East Side Gallery.
17.09.2019
Berlin
David Hasselhoff ist einer der wenigen US-Stars, die wissen, wer Carmen Nebel ist und den ZDF-«Fernsehgarten» kennen. Was er an Deutschland am meisten mag? «Dass ich nach 30 Jahren immer noch beliebt bin», sagt Hasselhoff bei seinem jüngsten Besuch in Berlin.
Rainhard Fendrich fährt immer viel zu früh zu Terminen, um bloß nicht irgendwo stecken zu bleiben und dann unpünktlich zu sein.
17.09.2019
Wien
Für den österreichischen Musiker Rainhard Fendrich ist Pünktlichkeit eine wichtige Tugend. Daher fahre er oft viel zu früh zu Terminen los.
Gareth Thomas, früherer Rugby-Star, geht offen mit seiner Homosexualität und seine HIV-Infektion um.
17.09.2019
London
Prinz Harry (35) hat sich bei dem früheren Rugby-Star Gareth Thomas (45) für den offenen Umgang mit seiner HIV-Infektion bedankt. 
Peter Maffay bezieht Stellung.
17.09.2019
Bad Vilbel
Der Sänger Peter Maffay beobachtet die derzeitige politische Entwicklung mit Sorge.
Der britische Sänger Rod Stewart gab sich offen.
17.09.2019
Surrey
Der britische Sänger Sir Rod Stewart («Some Guys Have All The Luck») hat überraschend verkündet, dass bei ihm vor mehr als drei Jahren Prostatakrebs diagnostiziert wurde.
Ein Bild aus besseren Zeiten: Die Brüder Noel (l) und Liam Gallagher sind sich heute alles andere als nah.
17.09.2019
Berlin
Der Oasis-Sänger Liam Gallagher will seinen Bruder Noel zu seiner Hochzeit im kommenden Jahr einladen. Allerdings kam die Idee für die Einladung nicht von ihm: Seine Mutter bat ihn darum, wie der 46-Jährige dem Boulevardblatt «Sunday Mirror» berichtete.
Der britische Sänger Ozzy Osbourne arbeitet wieder.
17.09.2019
London
Der britische Musiker Ozzy Osbourne («Crazy Train») hatte nach mehreren gesundheitlichen Rückschlägen schon mit seinem Leben abgeschlossen. «Ich habe mehrfach gedacht, ich bin fertig», berichtete der 70-Jährige im Interview der britischen Zeitung «The Sun» vom Montag.
Ric Ocasek ist im Alter von 75 Jahren gestorben.
16.09.2019
Boulevard
Der Sänger der US-Rockgruppe The Cars, Ric Ocasek, ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Entsprechende US-Medienberichte bestätigte die Polizei in New York am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -