Oracabessa

Bond 25: Noch ohne Titel, aber mit Oscar-Gewinner Rami Malek

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. April 2019
Mehr zum Thema
Rami Malek will als Bösewicht James Bond das Leben schwer machen.

Rami Malek will als Bösewicht James Bond das Leben schwer machen. ©dpa - Charles Sykes/Invision/AP

  • Noch immer hat der 25. James-Bond-Film keinen Titel. Immerhin stellten die Produzenten jetzt die hochkarätige Besetzung vor und verrieten erste Details der Handlung: Agent 007 hat den Dienst quittiert.

Oscar-Gewinner Rami Malek (»Bohemian Rhapsody«) wird im 25. James-Bond-Film den Bösewicht spielen. Das gaben die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson gemeinsam mit Regisseur Cary Joji Fukunaga am Donnerstag auf Jamaika bekannt, von wo sie per Livestream im Internet die hochkarätige Besetzung des Films vorstellten. Rami Malek, der wegen Dreharbeiten nicht vor Ort war, kündigte in einer Videobotschaft an, er werde dafür sorgen, »dass es Mr. Bond nicht leicht hat«.

Das groß angekündigte Presseevent von einer »ikonischen 007-Location« begann mit einer Enttäuschung für die Fans. Denn einen Titel für das nächste Agentenabenteuer hatten die Produzenten immer noch nicht parat. Der Film, der an den Vorgänger »Spectre« (2015) anknüpfen soll, wird bis auf Weiteres als Bond 25 geführt.

Erste Details zur Handlung

Immerhin wurden erste Details der Handlung bekannt, die an frühere 007-Filme erinnern. James Bond sei zunächst »nicht im aktiven Dienst«, hieß es, er lässt es sich auf Jamaika gut gehen. Doch sein alter Freund, der CIA-Agent Felix Leiter, bittet ihn um Hilfe, um einen entführten Wissenschaftler zu retten. Dabei kommt der Agent einem mysteriösen Bösewicht auf die Schliche, der eine gefährliche neue Technologie entwickelt.

Am Ende von »Spectre« hatte sich angedeutet, dass Bond den Dienst - zumindest vorerst - quittiert, um Zeit mit seiner Geliebten Dr. Madeleine Swann zu verbringen. Schauspielerin Lea Seydoux kehrt nun als Dr. Swann zurück. Weitere aus den vorherigen Filmen bekannte Gesichter in Bond 25 sind Ralph Fiennes als Geheimdienstchef M, Ben Whishaw als Q, Naomie Harris als Moneypenny und Jeffrey Wright als CIA-Agent Leiter.

Drei Bond-Girls im neuen Film

- Anzeige -

Neu in der Besetzung sind Lashana Lynch (»Captain Marvel«) und Ana de Armas (»Blade Runner 2049«). James Bond bekommt es dieses Mal also gleich mit drei »Bond-Girls« zu tun. Wen Lynch und de Armas spielen, ist noch nicht bekannt. Der schwedische-dänische Schauspieler David Dencik (»Dame, König, As, Spion«) und Billy Magnussen, der für die Netflix-Serie »Maniac« schon mit Regisseur Fukunaga gearbeitet hatte, sind in weiteren Rollen zu sehen.

Norwegen, Italien und die Pinewood-Studios in London sind die Drehorte für Bond 25 - neben Jamaika, wo bereits zum dritten Mal gedreht wird. Im ersten Film »James Bond 007 jagt Dr. No« (1962) entstieg die Schauspielerin Ursula Andress in einer berühmten Szene am Strand dem Wasser und begegnete Bond (Sean Connery) zum ersten Mal. Auch für Roger Moores ersten Agenteneinsatz in »Leben und sterben lassen« (1973) wurde auf Jamaika gefilmt.

Ganz in der Nähe des »Dr. No«-Strandes, in Oracabessa, liegt auch das »Goldeneye«-Anwesen, das früher Bond-Erfinder Ian Fleming gehörte. Dort schrieb der Autor in den 50er und 60er Jahren die Romane. Und von dort wurde am Donnerstag auch die Pressevorstellung übertragen. »Goldeneye«, nach dem der Bond-Film »GoldenEye« (1995) benannt wurde, wird im Film allerdings nicht zu sehen sein, betonten die Produzenten.

Projekt kommt inzwischen voran

Die Vorfreude bei den Bond-Fans dürfte nun steigen. Bond 25 stand anfangs unter einem schlechten Stern. Zweimal wurde der Start verschoben, unter anderem, weil Regisseur Danny Boyle »wegen kreativer Differenzen« von dem Projekt zurücktrat. Nun soll Bond 25 am 8. April 2020 in die Kinos kommen. Fukunaga, der auf Boyle folgte, bestätigte, dass die Dreharbeiten bereits begonnen haben.

Website James Bond

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

José F.A. Oliver.
vor 12 Stunden
Kulturkolumne
Dieser Tage las ich einen bemerkenswerten Satz. Ein Satz, der mich wie kaum ein anderer Sinnspruch geistiger und seelischer Reife, bei mir anklopfen und unversehens einkehren ließ. Mehr als ein Bonmot, eine Lebensweisheit. Andere sagen Diktum.
 Andreas Mölich-Zebhauser.
vor 12 Stunden
Abschied vom Festspielhaus Baden-Baden
Mit den Sommerfestspielen endete auch die Amtszeit von Andreas Mölich-Zebhauser, der 21 Jahre lang das Festspielhaus Baden-Baden als Intendant prägte. Er machte aus dem Sanierungsfall ein remomiertes Opernhaus. Ein Blick auf eine Ära. 
Der spanische Schlagersänger Julio Iglesias bei einem Auftritt 1970.
19.07.2019
Madrid
«Yo canto». Ich singe. Der Titel des Debütalbums von Julio Iglesias umfasste 1969 im Grunde schon alles, wofür der Spanier bis heute steht - und was er seit nunmehr 50 Jahren unermüdlich tut: singen, singen und nochmal singen.
DJ Snake legt im Kölner Club Bootshaus.
19.07.2019
Köln/Berlin
«Berlin is over, what's next», heißt es bei manchen. Berlin ist out, was kommt jetzt?
Tom Cruise kam mit einem Präsent zur Comic-Con-Messe.
19.07.2019
Los Angeles
Hollywood-Star Tom Cruise (57) hat Tausende Fans auf der Comic-Con-Messe im kalifornischen San Diego mit einem Auftritt überrascht. Zum Auftakt der Veranstaltung am Donnerstag präsentierte der Schauspieler den ersten Trailer für die Fortsetzung des Kampfjetpiloten-Films «Top Gun» (1986).
Extraterrestrisch: David Bowie war vom Weltraum fasziniert.
19.07.2019
Berlin
Man kann es gar nicht oft genug hören, das schöne, traurige Lied «Space Oddity» von David Bowie (1947-2016). Gerade jetzt, zum Jubiläum der ersten bemannten Mondlandung von 1969. Nun soll der Song mit Wieder- und Neu-Veröffentlichungen gewürdigt werden.
Die Mondlandung war auch ein großes Gemeinschaftserlebnis.
19.07.2019
Mondlandung
Es war ein Meilenstein in der Raumfahrtgeschichte – die Mondlandung vor 50 Jahren hat aber auch Mediengeschichte geschrieben.
Stefanie Hertel mag viele verschiedene Musikrichtungen.
19.07.2019
Chemnitz
Sängerin Stefanie Hertel lässt sich musikalisch nicht auf ein Genre festgelegen. «Ich mache alles. Für mich hat Musik keine Grenzen», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. «Ich liebe Volkslieder, ich liebe Schlager, ich liebe Pop, ich liebe Rock.»
Ihr Spiel besticht durch Präzision und Ausdruckskraft: Aleksandra Mikulska beim Konzert im Offenburger Salmen.
19.07.2019
Offenburger Kreuzgangkonzerte
Das Klavierspiel von Aleksandra Mikulska ist geprägt von Intensität und einer expressiven Ausdruckskraft. Am Sonntagabend gastierte die in Warschau geborene Pianistin im Rahmen der Offenburger Kreuzgangkonzerte wieder einmal im Salmen.
Jazzmusiker Kamasi Washington machte auf seiner Europa-Tournee einen Abstecher nach Freiburg.
19.07.2019
Freiburger Zeltmusikfestival (ZMF)
Der amerikanische Saxophonist Kamasi Washington stand in diesem Jahr ganz oben auf der Wunschliste des Freiburg Zeltmusikfestivals (ZMF). Um ihn auf den Mundenhof zu holen, wurde erstmals in der Festivalgeschichte ein Konzert vorverlegt. Am Montagabend gab sich der hoch gehandelte Jazzmusiker die...
Die Fans der Hörspielserie «Die drei Fragezeichen» stehen noch auf Kassetten.
18.07.2019
Berlin
Eigentlich haben Compact Disc und Streaming der Audiokassette - früher auch bekannt als MC - schon seit Jahren den Garaus gemacht. Doch in einer Nische ist der Tonträger nicht totzukriegen.
Abgehoben.
18.07.2019
Bregenz
Die Hauptfigur in Giuseppe Verdis Oper «Rigoletto» muss viel ertragen. Der gleichnamige Hofnarr amüsiert sich zunächst mit seinem lüsternen Herzog - aber seine eigene Tochter Gilda sperrt er zu Hause ein, um sie vor Männern zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.