Bayreuth/Überlingen

Richard Wagners letzte Enkelin ist tot

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. April 2019
Verena Lafferentz-Wagner und der damalige Festspielleiter Wolfgang Wagner 2008 in bayreuth.

Verena Lafferentz-Wagner und der damalige Festspielleiter Wolfgang Wagner 2008 in bayreuth. ©dpa - Daniel Karmann/

Sie war die letzte Enkelin des Komponisten Richard Wagner (1813-1883): Nun ist Verena Lafferentz-Wagner am vergangenen Freitag im Alter von 98 Jahren in Nußdorf, einem Ortsteil von Überlingen am Bodensee, gestorben. Das teilte das Präsidiumsmitglied im Richard-Wagner-Verband International, Rainer Fineske, am Dienstag mit. Zuvor hatte die «Welt» berichtet.

Im Gegensatz zu vielen anderen Familienmitgliedern vermied Lafferentz-Wagner es, prominent im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit zu stehen. So wurde ihre Anwesenheit zunächst fast übersehen, als der 200. Geburtstag ihres Großvaters im Mai 2013 in Bayreuth gefeiert wurde - erst Nichte Daphne Wagner machte das Publikum darauf aufmerksam, welch wichtiges Familienmitglied zu Gast sei. Applaus für die alte Dame mit dem weißen Haar brandete auf.

Keine weiße Weste

Dabei hatte auch Lafferentz-Wagner wie die meisten Familienmitglieder in der NS-Zeit keine weiße Weste getragen: Sie heiratete 1943 den hochrangigen Nazi-Funktionär und SS-Angehörigen Bodo Lafferentz. Das Ehepaar bekam fünf Kinder. Nach dem Krieg lebte die Familie in Nußdorf am Bodensee. Lafferentz starb 1975.

Verena wurde im Dezember 1920 als jüngstes Kind von Siegfried Wagner, dem Sohn Richard Wagners, und Winifred Wagner in Bayreuth geboren, sie wuchs im Haus Wahnfried mit ihren Geschwistern Wieland, Friedelind und Wolfgang auf. Ihre Brüder Wieland (gestorben 1966) und Wolfgang (gestorben 2010) übernahmen später nach dem Zweiten Weltkrieg die Festspielleitung in Bayreuth. Wolfgang stand sogar bis 2008 am Ruder. Schwester Friedelind starb 1991.

- Anzeige -

Inzwischen ist Verena Lafferentz-Wagners Nichte Katharina Wagner Intendantin der weltberühmten Richard-Wagner-Festspiele. Der Wagner-Clan machte oft mit Streitigkeiten Schlagzeilen. Mit ihrer Tante Verena aber verstehe sie sich gut, hatte Katharina Wagner einmal in einem Radiointerview betont.

Um künsterlisches Erbe bemüht

Verena Lafferentz-Wagner lagen die Richard-Wagner-Verbände am Herzen, die sich in aller Welt um das künstlerische Erbe ihres Großvaters bemühen und junge Künstler fördern. Sie besuchte zahlreiche Veranstaltungen der Verbände. «Sie hat das sehr gepflegt», sagte Horst Eggers, Präsident des Richard-Wagner-Verbandes International, kurz vor ihrem 95. Geburtstag im Dezember 2015. «Sie war überall beliebt und überall gerne gesehen.»

Lafferentz-Wagner sei am Freitag plötzlich an akutem Herz-Kreislauf-Versagen gestorben, sagte Fineske vom Richard-Wagner-Verband. Sie sei geistig noch fit gewesen. Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe sagte laut einer Mitteilung der Stadt, sie habe die Wagner-Enkelin in den vergangenen Jahren als eine Frau kennengelernt, die «Klarheit, Ernsthaftigkeit und Willensstärke» gezeigt habe. Sie habe in der Richard-Wagner-Stiftung lange Jahre engagiert mitgearbeitet und insbesondere bei der Neugestaltung des Richard-Wagner-Museums Anstöße gegeben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Biliana Voutchkova spielt Geige.
vor 18 Minuten
Düren
Die Suche nach ihrer verlorenen Violine über die sozialen Medien hat einer bulgarischen Musikerin ein unerwartetes Angebot beschert: Ein Komponist bot der Violinistin Biliana Voutchkova eine kostbare Geige als Ersatz-Instrument an.
Herbert Grönemeyer macht sich stark gegen Rechts.
vor 18 Minuten
Berlin
Außenminister Heiko Maas hat sich in eine politische Debatte um Herbert Grönemeyer eingeschaltet. Er stärkte dem Musiker nach einem umstrittenen Konzertvideo den Rücken für sein Engagement.
Bauhaus-Architektur in Tel Aviv.
vor 33 Minuten
Tel Aviv
Weiße Fassade, Flachdach, langgestreckte Balkone: Das Max-Liebling-Haus im Zentrum Tel Avivs gehört zur «Weißen Stadt» und damit wie rund 3700 weitere Gebäude zum Unesco-Welterbe. In dem dreigeschossigen Haus eröffnet an diesem Donnerstag (19. September) das israelisch-deutsche «White City Center...
Axel Prahl beim Literatur-Festival Lit.Cologne.
vor 33 Minuten
Hamburg
Schauspieler und Musiker Axel Prahl («Tatort») würde gern häufiger Musik für einen Film komponieren. «Das macht schon Spaß», sagte der 59-Jährige im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Der gebürtige Schleswig-Holsteiner hat für seinen neuen Fernsehfilm «Gloria, die schönste Kuh...
Alexander von Humboldt vor dem Eingang der Humboldt-Universität in Berlin.
vor 33 Minuten
Berlin
Mit Blick auf aktuellen Rassismus in Deutschland ist zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts das humanistische Erbe des Wissenschaftlers und Universalgelehrten gewürdigt worden.
Die Deutsche Weinkönigin Carolin Klöckner 2018 in Karlsruhe.
vor 17 Stunden
Neustadt
Deutschlands Weinkönigin Carolin Klöckner (24) macht sich keine Sorgen um den Ruf des deutschen Weins. «Ob in Japan, Hongkong oder den USA: Mir sind Menschen begegnet, die sich richtig gut mit deutschem Wein auskennen.
José F.A. Oliver.
14.09.2019
Kulturkolumne
Audun Morgensen wohnt in Oslo. Bisher war mir der Autor leider entgangen, obwohl Suhrkamp schon 2014 mit einem Buch von ihm aufwartete. Ein Taschenbuch, das er zwar nicht primär geschrieben, aber zusammengestellt hatte. Insofern ist er strenggenommen auch ein schreibender Zusammensteller von Texten...
Max Uthoff wird mit dem Deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet.
13.09.2019
Nürnberg
Der diesjährige Deutsche Kabarett-Preis geht an den Künstler Max Uthoff. Mit scharfem Verstand und der unbestechlichen Logik des gelernten Juristen spitze Uthoff seine Programme zu brillanten Zeitdiagnosen zu.
Joey Santiago (l-r), Paz Lenchantin, David Lovering und Black Francis melden sich zurück.
13.09.2019
Berlin
Mit den drei frühen Studioalben «Surfer Rosa» (1988), «Doolittle» (1989) und «Bossanova» (1990) haben die Pixies ihren Platz in den Bestenlisten längst sicher. Ihr «Laut-leise-laut»-Sound ebnete den Weg für unzählige Indierock-Bands der 90er und Nuller-Jahre.
Jella Haase in «Eine Odyssee».
13.09.2019
Berlin
Hätte die Chaosklasse aus «Fack Ju Göhte» griechische Sagen lesen müssen, wäre das vielleicht so ausgegangen: «Herr Müller, was macht der Odysseus da, dieser Geisterkranker?»
Gemälde »Losgelöst« von Werner Morstadt. Es ist in der Ausstellung in der Schlössle Galerie zu sehen.
13.09.2019
Ausstellung in der Schlössle Galerie in Fessenbach
In der Schlössle Galerie sind derzeit rund 30 Bilder von Heinz Morstadt zu sehen. Die Schau zeigt einen Querschnitt der vergangenen 20 Jahre. Erweitert wird die Ausstellung durch das Projekt »Objektkunst und Lichtobjekte«, das der Künstler mit seiner Frau Stefanie realisiert hat. 
Szene aus der Oper »Orphée et Eurydice«. Es tanzt das Ballett John Neumeier.
13.09.2019
Herbstfestspiele Baden-Baden
Mit der Oper »Orphée et Eurydice«, getanzt vom Ballett John Neumeier beginnt am 27. September die neue Saison im Festspielhaus Baden-Baden. Bei den Herbstfestspielen gastieren außerdem das City of Birmingham Symphony Orchestra und das Rotterdam Philharmonic Orchestra. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.