Mainz/München

Riesen-Archiv der Fernsehgeschichte wird digital

Autor: 
dpa
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018
Mit enormem Aufwand wird das komplette analoge Archiv des ZDF digitalisiert.

Mit enormem Aufwand wird das komplette analoge Archiv des ZDF digitalisiert. ©dpa - Ulrike Lenz/ZDF

Ob Thomas Gottschalk in «Wetten, dass..?», Professor Brinkmann (Klausjürgen Wussow) in der «Schwarzwaldklinik» oder der «Monaco Franze»: Viele Sendungen sind ein Stück Fernsehgeschichte - in diesem Fall zweimal vom ZDF und einmal von der ARD (Bayerischer Rundfunk).

Damit die Filme nicht verlorengehen, archivieren die Sender das filmische Gedächtnis. Im ZDF werden seit 1983 alte Bänder Stück für Stück umgewandelt. Inzwischen ist das Material, das seit dem Sendestart 1963 zusammengekommen ist, schon auf digitalen Videobändern - doch auch die müssen umgewandelt werden: Sie kommen in eine Datenbank, die viel mehr Inhalt schlucken kann als bisher. Bis 2021 müssen rund 600.000 Bänder überspielt werden.

Das Bewahren alter Sendungen ist das eine - das Nutzen alten Materials für das aktuelle Programm das andere. Wenn sich der Mauerfall in wenigen Wochen zum 29. Mal jährt, geht es zum Beispiel nicht ohne die Bilder aus Berlin vom 9. November 1989 für die Fernseh-Berichterstattung. Beim ZDF werden insgesamt fast 100.000 Files aus dem digitalen Archiv pro Jahr abgerufen - von Schnipseln bis zu ganzen Sendungen. «An ganz vielen Stellen brauchen wir einen Fundus zur Bebilderung von aktuellen Beiträgen im Programm», sagt Beate Scherer, Leiterin von Archiv und Dokumentation beim ZDF. «Das Hauptziel ist, dies so einfach wie möglich bereitzustellen.»

Bei der Digitalisierung kommen die ältesten Kassetten zuerst dran. «Da wird es höchste Zeit, dass man sie sichert», betont die Archivleiterin Scherer. Denn manche Abspielgeräte gibt es bald nicht mehr. Für seinen Hausstandard hat das ZDF die letzten Geräte gekauft. Während frühere MAZ-Bänder Schäden aufweisen und sich allmählich auflösen, setzt den digitalen Bändern der Staub zu. «Daher werden alle entsprechenden Bänder vor der Kopierung im Projekt «Massenumcodierung» in speziellen Reinigungsmaschinen vorbehandelt und gereinigt», sagt Kerstin Eberhard, die das ZDF-Projekt leitet.

Im Wechsel sind sechs Teilzeitkräfte aus dem Archiv und vier Kollegen aus der Produktion mit der Mammut-Aktion in Mainz beschäftigt. Archiviert werden eine Fassung der fertigen Sendung und eine vorherige Fassung ohne die Beschriftung von Namen. Je zwei Kollegen füttern täglich in zwei Schichten von 8.30 Uhr bis 1.15 Uhr nachts die Geräte, auf denen die alten Videobänder umgewandelt werden. Es gibt 22 sogenannte Einspielstraßen für die Digitalisierung - für bis zu 300 Video-Bänder am Tag mit jeweils 45 Minuten Länge.

- Anzeige -

Einzelne Sender sind unterschiedlich weit

Die Digitalisierung ist für alle Sender eine Herausforderung. Die einzelnen Sender der ARD sind hierbei unterschiedlich weit. Der Bayerische Rundfunk (BR) wandelt alte Video-Kassetten seit 2016 digital um. «Wir haben die Hälfte der um die 200.000 Kassetten digitalisiert», sagt der Hauptabteilungsleiter Archive, Dokumentation und Recherche, Rainer Tief. «Etwa im Jahr 2021 werden wir unser gesamtes Video- und Audioarchiv digitalisiert haben.» Die Audiodateien seien schon alle digital. Im vergangenen Jahr begann der BR dann damit, alte Filmrollen zu digitalisieren.

Dem Archiv-Leiter geht es nicht nur um das audiovisuelle Erbe und die technisch notwendige Archivierung. «Es handelt sich um unser Programmvermögen», sagt Tief. «Unser Ziel ist, möglichst viele Archivinhalte ins Programm zu bringen.» Die Archive werden beim BR nach seinen Worten gut genutzt: Die Abfragen gehen in die Tausende pro Tag. Dabei werden so manche Programmschätze gefunden, die sonst keiner nachfragen würde. «Man freut sich jedesmal wieder neu darüber, wenn man zum Beispiel alte Serien in guter digitaler Qualität vorliegen hat.» Zum Beispiel «Monaco Franze» mit Helmut Fischer, der «Pumuckl» oder «Irgendwie und Sowieso» mit Ottfried Fischer.

Der private Sender RTL hat die Digitalisierung der Bänder schon hinter sich. Als die Mediengruppe RTL Deutschland 2010/2011 in das damals neue und voll-digitalisierte Sendezentrum nach Köln-Deutz zog, wurde sukzessive auch das Material aller Sender der Gruppe (RTL, VOX, n-tv und andere) digitalisiert. «In Summe reden wir dabei inzwischen über rund 260.000 Programmstunden für alle Free- und Pay-TV-Sender sowie Plattformen der Mediengruppe RTL», sagt Sprecher Konstantin von Stechow.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Art Neville ist tot.
vor 14 Stunden
New York
Der amerikanische Musiker Art Neville, der dem Brüder-Quartett The Neville Brothers aus New Orleans angehörte, ist tot.
Rund 140 Papierarbeiten aus der Zeit der deutschen Romantik sind im Petit Palais in paris zu sehen.
vor 14 Stunden
Paris
Johann Wolfgang von Goethe hat sie ausgewählt, nun sind die Zeichnungen erstmals in Frankreich zu sehen. Unter dem Titel «Romantisches Deutschland. Zeichnungen der Weimarer Museen» zeigt das Pariser Petit Palais rund 140 Papierarbeiten aus der Zeit der deutschen Romantik von 1780 bis 1850.
vor 14 Stunden
"Ton-Kabarett"
Teil drei des 13. Tonarten Festivals in Sasbachwalden bestimmte am Montag das großartige »Ton-Kabarett« mit Marco Tschirpke. Ton-Genießer kamen gestern auf ihre Kosten oder erlebten einen großartigen Auftritt der Neo Soul Jazz Sängerin Lena Geue. Die Funkturmkonzerte sind bereits ausverkauft.
vor 16 Stunden
25 Jahre Kreuzgangkonzerte
Der besondere Charakter der »Offenburger Kreuzgang Konzerte« hat sich im letzten Abend der Jubiläumsreihe zum 25-Jährigen noch einmal wunderbar manifestiert. Ausgesuchte Juwelen der Kammermusik in luftiger Atmosphäre, eine »Sommerserenade«, gespeist vom Genius Wolfgang Amadeus Mozarts...
Peter Hamm ist tot.
vor 21 Stunden
München
Der Lyriker und Essayist Peter Hamm ist tot. Er sei am Montag im Alter von 82 Jahren gestorben, teilte der Carl Hanser Verlag in München mit.
Das Ratespiel «Just One» ist zum «Spiel des Jahres» gekürt woden.
22.07.2019
Berlin
Das Wortratespiel «Just One» ist zum «Spiel des Jahres» 2019 gekürt worden. Das Spiel der französischen Autoren Bruno Sautter und Ludovic Roudy sei insbesondere «durch seine Einfachheit genial», begründete eine Kritikerjury am Montag in Berlin ihre Entscheidung. Die Auszeichnung wird seit 40 Jahren...
Die Holzplastik «Zweifel» von Hans Scheib aus dem Jahr 1984.
22.07.2019
Leipzig
30 Jahre nach der Friedlichen Revolution behandelt das Leipziger Museum der bildenden Künste (MdbK) in einer großen Ausstellung die Wendezeit.
22.07.2019
I EM MUSIC
Matthias Reim ist der Rocker unter den Schlagerbarden, ein kerniger Typ, der seit seinem Durchbruch im Jahr 1990 immer wieder Höhen und Tiefen durchlebt hat. Im Rahmen von »I EM MUSIC!« hat er am Samstagabend mit gut 2000 Fans den Schlossplatz in Emmendingen gerockt.
22.07.2019
Tonarten-Festival
»Heute Nacht ist dieses Lied mein Zuhause!«, singt Phela. Sie steht in der Konzertmuschel im Kurpark von Sasbachwalden. Es ist Sonntagabend, ein warmer Sommerabend und der zweite Part des Tonartenfestivals, der mit einer Vernissage am Vormittag begann.
21.07.2019
Vernissage zum Auftakt des Ton-Arten-Festivals
Das 13. Sasbachwaldener Musikfestival „Tonarten“ wurde traditionell mit einer Kunstvernissage eröffnet. Bis zum Abschlusstag am kommenden Sonntag werden im Alten E-Werk der Gemeinde in einer Gemeinschafts-Ausstellung 25, häufig mehrteilige Bilder von Gabi Streile und Werner Schmidt gezeigt
21.07.2019
Zeltmusikfestival in Freiburg
Die große Liebe Chic Coreas gehört dem Jazz, dem Flamenco und den Rhythmen Lateinamerikas, seine Musik strahlt immer auch eine wunderbar unaufgeregte Leichtigkeit aus. Am Donnerstagabend hat der 78-jährige Pianist mit seiner »Spanish Heart Band« das Publikum des Freiburger Zeltmusikfestival...
21.07.2019
I EM MUSIC in Emmendingen
Die Konzerte von Mark Forster gleichen einem bunten, fröhlich überschäumenden Kindergeburtstag, der auch die älteren Geschwister, Mama und Papa mit auf die Reise nimmt. Zum Auftakt des Festivals »I EM MUSIC!« hat er am Freitagabend mit fast 5000 Fans auf dem Schlossplatz in Emmendingen gefeiert.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.