Hamburg

Rufus Beck liest zum «Harry Potter»-Jubiläum

Autor: 
dpa
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. August 2018
Rufus Beck kehrt auf drei Lesungen zurück in die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei.

Rufus Beck kehrt auf drei Lesungen zurück in die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei. ©dpa - Caroline Seidel

An die Bahnfahrten mit «Harry-Potter»-Autorin Joanne K. Rowling kann Rufus Beck sich noch gut erinnern. «Wir sind auf der Lesereise mit dem Zug quer durch Deutschland gefahren, haben viel Zeit miteinander verbracht», erzählt der Schauspieler, dessen Stimme Fans von den Hörbüchern der Reihe vertraut ist.

18 Jahre ist es jetzt her, dass er mit der britischen Schriftstellerin Lesungen in Deutschland gab - es blieben Rowlings einzige Auftritte hierzulande. Seit mehr als zehn Jahren stand auch Beck nicht mehr mit den Bestsellern auf der Bühne. Jetzt kehrt er auf drei Lesungen zurück in die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei.

20 Jahre Harry Potter in Deutschland feiert der Carlsen Verlag, der die Übersetzung des ersten Bandes «Harry Potter und der Stein der Weisen» im Juli 1998 - ein Jahr nach dem englischen Original - herausbrachte. Zum Jubiläum veröffentlichen die Hamburger am 31. August eine Neuausgabe der gesamten Serie mit neuer Covergestaltung durch den italienischen Illustrator Icapo Bruno. Vom gleichen Tag an reist Beck an drei Abenden hintereinander in Hamburg, Berlin und München zurück in die magische Welt. Restlos ausverkauft sind die Veranstaltungen rund um den Schuljahresbeginn in Hogwarts (1. September), aber es gibt einen Internet-Livestream, wie der Verlag mitteilte.

«Früher bin ich mit meiner Harry-Potter-Show durch die Theater gezogen», erzählt Beck. «Es war immer ein großer Spaß, weil alle Generationen im Publikum saßen. Aber dann gab es Pläne für ein Musical oder Theaterstück - und für uns die Rechte nicht mehr.» Er habe das sehr bedauert, erzählt der in München lebende Theater- und Filmschauspieler. Mehr als 200 Hörbücher hat er aufgenommen, zu großer Popularität verhalf ihm Harry. «Eigentlich kann ich nur sagen: Danke, Universum, dass ich diese Chance bekommen habe», erklärt der 61-Jährige. «Es gibt viele große Dinge in meinem Leben, aber Harry Potter ist garantiert eine Sache, die mich ewig begleiten wird.»

- Anzeige -

Es sei bisweilen aber auch wie ein Rucksack gewesen, den er mit sich trage. Der Druck, den solch ein Erfolg mit sich bringt, vergleicht er mit einem legendären Weitsprung-Weltrekord. «Manchmal habe ich mich wie der Bob Beamon der Hörbuch-Literatur gefühlt», sagt er. Der US-Leichtathlet konnte seinen Sprung von 1968 nie toppen, der Rekord blieb 23 Jahre lang bestehen. Die größte Bewunderung habe er dafür, wie Rowling trotz des immer größer werdenden Hypes ihre mit Spannung erwarteten Fortsetzungen weiterschreiben konnte. «Es fing an mit einem Meisterwerk der Kinderliteratur und hört auf mit einem Roman des Erwachsenwerdens.»

Über die Hogwarts-Rückkehr freut er sich auch, weil Harry ihn an seine Kindheit erinnert: «Wir sind beide im Internat groß geworden. Man wird auf Häuser aufgeteilt, muss sehr schnell Freundschaften schließen, sich aber auch verteidigen und seinen Platz finden. Dadurch wird man zwar zu einer großen Selbstständigkeit erzogen, aber auch zu einer gewissen Härte», erzählt der Schauspieler, dessen eigene drei Kinder längst erwachsen und beruflich in seine Fußstapfen getreten sind. Mit Sohn Jonathan (27) steht er vom 23. September an in Berlin im Stück «Willkommen bei den Hartmanns» auf der Bühne.

Für die Potter-Lesungen unterbricht er die Proben - spätestens dann wird er sich wieder an die gemeinsamen Bahnreisen mit der öffentlichkeitsscheuen Autorin erinnern. «Ich fand sie unglaublich sympathisch», sagt er. «Eine sehr zurückhaltende, leise, sensible und typisch englische, intellektuelle Dame im klassischen Kostüm». Kontakt zu ihr habe er allerdings seither nie wieder gehabt, aber auf andere Weise von ihr gehört: «Sie hat mit der Figur des Zaubereiministers Rufus Scrimgeour einen persönlichen Gruß nach Deutschland geschickt.» Scrimgeour wurde erstmals im fünften Band erwähnt - Beck und Rowling reisten nach dem dritten Band gemeinsam.

  • Termine und Veranstaltungsorte: 31.8. (19 Uhr) Hamburg (Kulturkirche Altona), 1.9. (19 Uhr) Berlin (Theater im Delphi), 2.9. (18 Uhr) München (Reithalle).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) wagen einen Tandem-Fallschirmsprung.
vor 4 Stunden
Berlin
Mit der stärksten Einschaltquote am Montagabend hat sich das Bremer «Tatort»-Duo Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) aus der ARD-Reihe verabschiedet. Den letzten Fall «Wo ist nur mein Schatz geblieben?» verfolgten im Ersten durchschnittlich 8,56 Millionen Zuschauer - das war...
Die Stadt Emden will ihren Ehrenbürger Otto mit speziellen Ampeln würdigen. Fotocredit: Otto Waalkes/
vor 4 Stunden
Emden
Der wahrscheinlich bekannteste Ostfriese der Welt bekommt vielleicht bald eine eigene Ampel. Die Stadt Emden will ihren Ehrenbürger Otto Waalkes mit speziellen Lichtzeichenanlagen würdigen. Als Motive für Rotlicht- und Grünlichtphasen sind die berühmten Rüsseltiere («Ottifanten») des Komikers und...
Alt-Großherzog Jean von Luxemburg starb im Alter von 98 Jahren im Kreise seiner Familie. (Archivbild von 2006).
vor 5 Stunden
Luxemburg
Im Kreis des Hochadels war sein Platz immer in der ersten Reihe: Auf Tuchfühlung und Augenhöhe mit den anderen Königinnen und Königen Europas, vor allem aber mit der englischen Monarchin. Altgroßherzog Jean von Luxemburg, von 1964 bis zur Abdankung im Jahr 2000 Staatschef, war als Mitglied des...
»Der Freischütz« weit weg von pittoreskem Brauchtum: Das Volk trägt Militär-Overalls,
vor 7 Stunden
Rheinoper in Straßburg
Bei Jossi Wieler und Sergio Morabito ist »Der Freischütz« keine romantische Oper. Ihre modernisierte und nicht minder kontroverse Neuauflage von Carl Maria von Webers National-Epos feierte am Mittwoch in der Straßburger Rheinoper eine insgesamt umjubelte Premiere.  
Antwortschreiben von Hanni Hase an Kinder aus aller Welt.
20.04.2019
Ostereistedt/Zeven
Der Osterhase hatte viel zu tun: 40.560 Kinder aus aller Welt haben in diesem Jahr an seine Adresse im niedersächsischen Ostereistedt geschrieben und Antwort bekommen.
Bunt, schrill und mitreißend: eine Szene aus dem Musical »Falco«.
19.04.2019
Musical in Offenburg
»Unsterblich bin ich erst, wenn ich tot bin«. So wird der ikonische Star Falco gern zitiert. In seinen Liedern lebt er jedenfalls weiter. Die Musical-Fans tauchten am Mittwoch in der Oberrheinhalle tief in die bunten und schrillen 1980er-Jahre ein.    
Das Eichhörnchen Fridolin mit Watte im Maul.
18.04.2019
Berlin
Sie heißen Koala, Fridolin und Frédéric, haben buschige Schwänzchen und Kulleraugen und sind mittlerweile kleine Internetstars: Der Berliner Frank Wilde hat Eichhörnchen, die ihn regelmäßig auf seiner Dachterrasse besuchen, auf seinem Facebook-Account berühmt gemacht.
Pedro Almodóvar ist im Wettbewerb vertreten.
18.04.2019
Paris
Mit Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, Ken Loach, den Dardenne-Brüdern und Terrence Malick schickt das Filmfestival von Cannes große Namen in das Rennen um die Goldene Palme.
Die Mitwirkenden des Offenburger Passionsspiels im Jahr 1911 auf der Bühne des Saalbaus »Union«.
18.04.2019
Vor über 100 Jahren Passionsspiele in Offenburg
Oberammergau ist berühmt für seine Passionsspiele. Auch in Ötigheim spielt das ganze Dorf mit, wenn das Leiden und die Auferstehung Jesu Christi auf den Spielplan der Freilichtbühne steht. In Offenburg setzte vor mehr als 100 Jahren der katholische Gesellenverein die Passion in Szene.
Jürgen Stark.
18.04.2019
Kulturkolumne
Inzwischen wird eigentlich so ziemlich alles vertont, was irgendwie ein populäres Thema zu sein scheint. Doch schaut man in die musikalischen Szenen, wird es erstaunlich übersichtlich, was Osterlieder betrifft. Warum tun sich Rap und Rock hier nicht mal mit dem Gospel zusammen? 
Szene aus «Paris, Texas» von Wenders mit Harry Dean Stanton im Pariser Grand Palais.
17.04.2019
Paris
«Paris, Texas», «Der Himmel über Berlin» und «Der amerikanische Freund»: Auszüge aus Filmen des Regisseurs Wim Wenders, die ab Donnerstagabend im Pariser Grand Palais zu sehen sein werden.
Vor 30 Jahren brachte Nintendo seinen Game Boy auf den Markt und machte damit das Videospielen unterwegs salonfähig.
17.04.2019
Kultur
Vor 30 Jahren brachte Nintendo seinen Game Boy auf den Markt und machte damit das Videospielen unterwegs salonfähig. Der Erfolg des klobigen Spielgeräts brachte der Branche auch bei, dass einfache Technik manchmal besser ist.