Klagenfurt

Viele Frauen beim Wettbewerb um Bachmann-Preis

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Juni 2019
Mehr zum Thema
14 Autorinnen und Autoren steigen beim Wettlesen um den Bachmann-Preis in den Ring.

14 Autorinnen und Autoren steigen beim Wettlesen um den Bachmann-Preis in den Ring. ©dpa - Jens Kalaene

Einer hat noch gar nichts Literarisches veröffentlicht, einige andere reisen mit der Erfahrung von mehreren Romanen nach Klagenfurt.

Das Wettlesen um den Bachmann-Preis bei den 43. Tagen der deutschsprachigen Literatur verspricht dieses Jahr eine große Bandbreite. 14 Autorinnen und Autoren treten ab Donnerstag an, darunter auch fünf Deutsche, die auf einen der fünf Preise hoffen. Eine weitere Besonderheit: Dieses Jahr sind erstmals mehr Frauen bei dem renommierten Wettbewerb dabei als Männer.

Besonders viele Blicke richteten sich in den vergangenen Tagen schon auf den 22-jährigen Daniel Heitzler, der bisher nicht einen einzigen Satz publiziert hat. «Der Wunsch zu schreiben kam Hand in Hand mit der Lust am Lesen», erzählte Heitzler der dpa. «Ich war nicht nur von den Helden selbst angetan, sondern auch von den Autoren.»

Heitzler tritt unter anderem gegen den Schweizer Schriftsteller Tom Kummer (58) an, der in seiner Karriere Promi-Interviews erfunden hat und sich zuletzt 2016 mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert sah.

Eröffnet werden die Literaturtage am Mittwochabend mit einer Rede des Schriftstellers Clemens J. Setz, der 2008 selbst beim Bachmann-Preis antrat und sich mit der Novelle «Die Waage» den Ernst-Willner-Preis sichern konnte. Sein Text damals handelte vom «Grundhorror des Vermessen-Werdens», wie einer der Juroren befand.

- Anzeige -

Das Wettlesen beginnt am Donnerstag (10.00 Uhr). Die Kandidaten haben jeweils 25 Minuten Zeit, um ihre Texte vorzutragen. Aus Deutschland treten neben Heitzler der in Bamberg lebende Martin Beyer, Yannic Han Biao Federer aus Köln, Ronya Othmann, die am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig studiert, sowie die in Berlin lebende Katharina Schultens an.

Die Entscheidung über den neuen Träger des mit 25.000 Euro dotierten Bachmann-Preises fällt am Sonntag. Das Deutschlandradio (12.500 Euro), die Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (10.000 Euro), 3sat (7500 Euro) und die BKS-Bank (Publikumspreis, 7000 Euro) stiften vier weitere Preise.

Im vergangenen Jahr war der nach der österreichischen Dichterin Ingeborg Bachmann (1926-1973) benannte Bachmann-Preis an Tanja Maljartschuk gegangen, die erst seit 2014 auf Deutsch schreibt und nach ihrem Erfolg bereits einen neuen Roman veröffentlicht hat.

In «Blauwal der Erinnerung» schreibt die ukrainische Autorin über einen vergessenen ukrainischen Volkshelden und darüber, was es heißt, wenn die eigene Identität aus Angst, Gehorsamkeit und Vergessen besteht. Auch in ihrem Gewinner-Text von 2018 («Frösche im Meer») thematisierte sie das Thema Erinnerungen und erzählte vom fehlenden Interesse der jüngeren Generation an ihren betagten Verwandten.

Übrigens: Auch Newcomer Heitzler hat sich ein Generationenthema vorgenommen. Viel will er nicht über seinen Text für Klagenfurt verraten, aber es geht um eine Familienkonstellation und den Einfluss der Generationen. Vielleicht ein gutes Omen für einen Überraschungserfolg?Bachmann-Preis

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

14.07.2019
Spurensuche
Was verbindet »Ännchen von Tharau« mit Offenburg? Gottfried Wiedemer hat sich für die Mittelbadische Presse auf Spurensuche begeben und ist fündig geworden
14.07.2019
Hausacher Leselenz
Ein utopischer Roman der düstere Bilder zwischen Aussteigerromantik und Stacheldraht zeichnet. Eine amerikanische Konvertitin in Afghanistan, der Anschlag auf das World-Trade-Center, reflektiert von den Taliban. Robert Renk hat beim »Hausacher Leselenz« zwei außergewöhnliche Romane vorgestellt.
Ein Sommerkino-Hit: Das Remake des Zeichentrickklassikers »Der König der Löwen«
14.07.2019
Start am Mittwoch, 17. Juli
Die Sommerkino-Nächte von Mittelbadischer Presse, Kino Center Kehl und Forum Cinemas Offenburg laden wieder ein zu Filmspaß unter freiem Himmel. Los geht es in der World of Living in Rheinau-Linx am Mittwoch, 17. Juli. Und zwar bei jedem Wetter. 
Geometrische und abstrakte Elemente gehören zur Bildsprache von Enrico Bach.
13.07.2019
Ausstellung in der Städtischen Galerie
»Junge Kunst am Oberrhein« ist in der Städtischen Galerie Offenburg auf dem Kulturforum zu sehen. Sieben Preisträger des Förderkreises Kunst+Kultur Offenburg geben dabei interessante Einblicke in ihr aktuelles Schaffen. 
Die Gruppe Glasmoschd steht seit 30 Jahren auf der Bühne.
13.07.2019
Konzert am Schlossblicksee in Ortenberg
Sie machen Vollmilchrock und bringen die Hütte zum Wackeln. Seit drei Jahrzehnten halten sie zusammen wie Pech und Schwefel. Das feiert die Gruppe Glasmoschd heute, Samstag, am Schlossblicksee Ortenberg.  
Die teilweise eingerüstete Kathedrale von Notre-Dame.
12.07.2019
Paris
Es ist nicht so, als wäre nichts los. Ganz im Gegenteil. Kurz vor die Absperrung stellen, ein Foto noch - dann aber weiter, Platz machen für die nächsten. Drei Monate ist es nun her, dass ein verheerendes Feuer Notre-Dame schwer beschädigt hat.
David Bowie als Barbie-Puppe (undatierte Aufnahme).
12.07.2019
El Segundo/Berlin
Ein halbes Jahrhundert nach der Veröffentlichung von David Bowies Album «Space Oddity» widmet der US-amerikanische Spielzeughersteller Mattel der britischen Pop-Ikone eine Barbie-Puppe.
Moderator Oliver Pocher (l) und Tennislegende Boris Becker 2013 in der Fernsehshow «Alle auf den Kleinen».
12.07.2019
Berlin
Bei der Zwangsversteigerung von Boris Beckers Erinnerungsstücken und Tennispokalen hat nach eigenen Worten auch Oliver Pocher (41) zugeschlagen. «2 Pokale für den guten Zweck ersteigert», schrieb der Comedian am Donnerstagabend auf Instagram. Laut «Bild»-Zeitung ersteigerte Pocher zwei Glas-...
Superstar Ed Sheeran liebt Kollaborationen.
12.07.2019
Berlin
Ed Sheeran sieht mit seinem roten Wuschelkopf nicht gerade wie ein Weltstar aus. Auf seinen Konzerten setzt er - im Gegensatz zu den meisten seiner Kollegen - nicht auf Feuerwerk und Knalleffekte.
Felix Jaehn mag E-Scooter.
12.07.2019
Berlin
Musikproduzent Felix Jaehn (24, «Ain't Nobody») ist ein Fan von E-Scootern, die seit rund einem Monat auch durch deutsche Großstädte fahren. «Vom Fahrspaß her sind die mega. Man kommt voran, sieht viel und macht noch was für die Umwelt», sagte Jaehn der Deutschen Presse-Agentur.
Lichtinstallation von Betty Rieckmann.
12.07.2019
Ausstellung in der Städtischen Galerie Offenburg
Seit 2005 zeichnet der Förderkreis Kunst + Kultur Offenburg junge Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe aus. Sieben ehemalige Preisträger erhielten jetzt Gelegenheit ihre künstlerische Entwicklung im Rahmen einer Ausstellung zu zeigen. 
Mit den Intrigen, Verschwörungen und Machtkämpfe im Genua des 14. Jahrhunderts muss sich Plácido Domingo als Titelheld Boccanegra herumschlagen.
12.07.2019
Sommerfestspiele Baden-Baden
Der Friedensstifter überstrahlte alle anderen: Plácido Domingo glänzte bei den Sommerfestpielen im Festspielhaus in Baden-Baden in der Rolle des Dogen Simon Boccanegra in der gleichnamigen Oper von Giuseppe Verdi.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.
  • 06.07.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...