Fautenbach feiert die Zwiebel

131 Sekunden reichen zum Sieg beim Ziwwlsackheben

Autor: 
Michael Karle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Oktober 2019

Durch Gisperarbeit auf den Erfolg beim Ziwwlsackheben vorbereitet: René Schmitt holte beim Ziwwlfest in Fautenbach schon zum fünften Mal den Titel im offenen Wettkampf. Links Norbert Dilzer, rechts Moderator Wolfgang Mark. ©Michael Karle

Königlich starteten Fautenbachs Musiker und ihre Ziwwlfestgäste am Sonntagmorgen ins Festgeschehen. Der zweite Festtag hatte es auch in sich.

 „In 36 Jahren hatten wir einmal unsere badische Weinkönigin, aber schon ganz oft Weinhoheiten aus dem Elsass zu Gast“, freute sich Moderator Wolfgang Mark. Groß war die Freude für OB Klaus Muttach, für MdL Willi Stächele (CDU) und Ortsvorsteher Rainer Ganter, den Gästen gleich mit drei attraktiven Weinhoheiten Willkommen zu sagen.

„Es ist eine große Ehre hier dabei zu sein. Fautenbach und Scherwiller sind seit 52 Jahren verschwistert. Es ist genial, wenn wir so unsere Freundschaft verstärken“, sagte Virginie André aus der Nähe von Colmar. Im Juli war sie zur „Reine des vins dÀlsace“ gewählt worden, Clara Ilkis und Ophélie Hotzeyer zu ihren Prinzessinnen.

Bernard Martin, Vertreter des Bürgermeisters und des Scherwiller Rieslings, dankte dafür dankte, dass im Zeichen der Zwiebel, des Meerrettichs, der Musik und des Rieslings nach wie vor miteinander gelebt und gefeiert wird.

Spannung brachte die Wahl zur Ziwwlkönigin 2019, wusste doch kaum jemand einzuschätzen, was das Wetter mit dem Fautenbacher Edelgemüse gemacht hatte. „Wenig Wasser und viel Hitze bedeuten oft langsameres Wachstum und frühere Reife“, fasste Ziwwlzüchter Erwin Manz zusammen. Auf dem Tisch der Rekord-Exemplare des Jahres fanden sich dennoch starke Wurzeln. Carolin Serr streifte am Ende mit 1452 Gramm die Drei-Pfund-Grenze nur knapp. Nadja Serr konnte mit 1008 Gramm immerhin das Kilo überwinden. Den dritten Platz belegte Berta Webers „Oberdorf-Zwiebel“ mit 951 Gramm.

- Anzeige -

Optisches Vergnügen

Der Musikverein Durmersheim hatte zu Frühschoppen und Mittagessen eingeheizt. Die Trachtenkapelle Lichtenau mit ihrem in Fautenbach lebenden Dirigenten Andreas Rauber zeigte sich von der musikalisch und dank der Trachten und Dirndl auch optisch schönsten Seite. Andrea Lederers Kaffestube mit viel Schwarzwälder Kirsch hatte besonders starken Zulauf.

Zur Vesperzeit spielte der Musikverein Wagshurst, Stammgast beim Fest. Modernes kam hier ebenso ins Ohr wie der gern gehörte Franz, der auf der Vogelwiese steht.   

Als besonders attraktiv erwies sich der Wettkampf der starken Männer um die größte Ausdauer beim Ziwwlsackheben. Musikerchef Roland Burst hatte noch erklärt, dass der Ziwwlsack auf das Stehlen der Frucht von Önsbachs Feldern zurückgeht. Unter den örtlichen Vereinen entwickelte sich ein starker Wettkampf zwischen Narrenzunft und Freizeitsport. Mit einer superknappen Überlegenheit von nur zwei Sekunden behielten die Narren mit dem bärenstarken Gabriel Genter und Santo Santoro die Oberhand über die Freizeitsportler Andreas Ganter und Peter Stiebitz.

Im freien Wettbewerb erwies sich erneut René Schmitt als Allerstärkster. Der Gipser aus dem Elsass hielt den Fünf-Kilo-Sack genau 2:11 Minuten, also genau zehn Sekunden länger als Simon Genter und 25 Sekunden länger als Norbert Dilzer und durfte nun schon zum fünften Mal den Gewinn einstreichen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Oberkirch
Ein Diebes-Duo hat in einem Supermarkt in Oberkirch zugeschlagen. Die beiden Verdächtigen sollen einen Rollcontainer mit über 50 Stangen Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen haben. Nun ermittelt die Polizei.
vor 3 Stunden
Der Kommunalpolitiker aus Gamshurst wird 70 Jahre alt
Seinen 70. Geburtstag begeht am Dienstag Edgar Gleiß. Der Gamshurster war bis 2015 Leiter der heutigen Gemeinschaftsschule Achern und ist zudem seit vielen Jahren kommunalpolitisch tätig.
vor 3 Stunden
Feuerwehreinsatz
Ein 20 Meter hoher Baum hat am Montagabend für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Die Pappel drohte umzufallen. Die Feuerwehr Rheinau rückte an, um die Gefahr zu beseitigen. 
vor 5 Stunden
Einkäufe im Internet
Immer mehr Verbraucher sparen sich den Weg in die Innenstädte und kaufen online ein. Die Konkurrenz wächst – wie versuchen die Einzelhändler, die Kunden für sich zu gewinnen? Wir haben uns im Renchtal umgehört.
vor 6 Stunden
Oberkircher Unternehmen ehrte Mitarbeiter
28 Betriebsjubilare ehrte die Firma Ernst Umformtechnik am Freitag im Hotel „Die Alm“ in Ödsbach. Geschäftsführer Herbert Gieringer ging dabei auch auf die aktuell schwierige Situation des Unternehmens ein, das im kommenden Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert. 
vor 8 Stunden
Glanzlichter des Barocks
Es ist in Gamshurst Tradition, dass am Vorabend zum Patrozinium ein Konzert stattfindet. Für eine Stunde dem Alltag entfliehen und eintauchen in eine faszinierende Klangwelt – das ermöglichten das Ensemble Hikari und die Mezzosopranistin Yurika Waseda am Samstagabend. 
vor 8 Stunden
Nikolausfeier in der Stadthalle
Ein abwechslungsreiches Programm, moderiert von Marianne Hauß, bot die Jugend des TB Freistett bei ihrer Nikolausfeier am Sonntag in der Stadthalle. Damit wurde das Jubiläumsjahr 125 Jahre TB Freistett abgeschlossen.
vor 8 Stunden
Oppenau
„Oppenau – das Tor zum guten Einkauf“. Karin Rottenecker-Zerrer aus  Oberkirch-Zusenhofen ist die glückliche Gewinnerin des Hauptpreises der ersten Wochen-Ziehung in der Weihnachts-Aktion der Werbegemeinschaft Oppenau.
vor 8 Stunden
Oberkirch
Einen Streifzug durch den Reichtum der Farben erlebten die vielen Besucher am Samstagabend beim Jahreskonzert des Musikvereins Bottenau in der Erwin-Braun-Halle. 
vor 8 Stunden
Konzert in Sasbachried
Viele Komplimente erhielten die Rieder Dorfmusikanten, die am zweiten Advent unter dem Motto „Unter dem Sternenhimmel“ in der voll besetzten Halle brillierten. Moderatorin Stefanie Zorn führte gekonnt durchs Programm.
vor 8 Stunden
Für bis zu 35 Jahre
In einer stimmungsvollen Feierstunde in der Werkstätte der Lebenshilfe in Achern wurden langjährige Mitarbeiter für ihren Einsatz und ihre wertvolle Arbeit geehrt. Seit bis zu 35 Jahren sind sie Teil dieser lebhaften „Wir-sind-Eins-Gemeinschaft“, teilt die Lebenshilfe mit.
vor 8 Stunden
Drei Siegerplatzierungen für Weinhaus Bimmerle in Erlach
Ganz nach dem Motto der Spielshow „1, 2 oder 3 – letzte Chance – vorbei!“ beteilige sich Siegbert Bimmerle seit 19 Jahren am internen Wettbewerb der Ortenau in puncto Riesling und Spätburgunder Rotwein, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 17 Stunden
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...