Spendenlauf-Strecke leicht verlängert

20. Renchdammlauf endet mit einer kleinen Extrarunde

Autor: 
Roman Vallendor
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018

Der Ortschaftsrat Stadelhofen mit den Hauptverantwortlichen Klaus Müller (rechts) und Diana Vogt-Bruder (2. von rechts) organisiert den 20. Renchdammlauf. ©Roman Vallendor

Der Renchdammlauf startet am Sonntag, 30. September, um 9.30 Uhr, an der Renchtalhalle Stadelhofen in die 20. Runde. Zum fünften Mal steht die Benefizveranstaltung unter der  Regie des Ortschaftsrats Stadelhofen. Vom Lauf profitiert nicht nur die Fitness der Teilnehmer, sondern auch zwei Projekte in der Region.
 

"Schnüre deine Laufschuhe und tu’ dir und anderen etwas Gutes« lautet  das diesjährige Motto des Renchdammlaufs. Diesmal wird der gesamte Laufkurs um eine kleine  Rundstrecke von Stadelhofen nach Erlach auf knapp 20 Kilometer erweitert, um der 20. Auflage  ein besonderes Gewicht zu geben. Die übliche 18-Kilometer-Strecke führt vom Start bei der  Renchtalhalle in Oberkirch-Stadelhofen auf dem Renchdamm nach Lautenbach und zurück. Die Strecke  ist ausgeschildert. 

Teilnehmer können abkürzen

Bei der Erzbergerbrücke in Oberkirch und in Lautenbach bei der Brücke sind  Verpflegungsstationen eingerichtet. Für Sicherheit auf der Strecke und in der Halle sorgen der  DRK-Ortsverein Oberkirch und die Stadelhofener Jedermänner. 
Jogger, Walker und Wanderer können den Weg bei Bedarf auch über eine der Brücken abkürzen und weniger Kilometer zurücklegen. Der Lautenbacher Naturkindergarten »Sonnenkinder«  übernimmt während des Laufs die Kinderbetreuung in der Renchtalhalle. Im Anschluss erhalten die Kinder einen kindgerechten Imbiss.  Auch diesmal geht es beim Renchdammlauf nicht um Zeiten, Plätze und  Trophäen. Startgeld wird nicht erhoben. Auch Preisgelder gibt es nicht. Schließlich handelt es  sich um eine Hobbylaufveranstaltung, die keinen Teilnehmer überfordern soll. 

- Anzeige -

Keiner soll sich überfordern

Jeder, ob jung oder  alt, Frau, Mann oder Jugendlicher kann im Rahmen seiner individuellen Möglichkeiten laufen  oder gehen. Und falls das Wetter nicht so mitspielt, wie gewünscht? Die Veranstaltung findet in  jedem Falle statt. Das Motto des Organisationsteams lautet:  »Das Wetter ist immer richtig. Die  Kleidung muss nur passend sein.« Leidenschaftliche Jogger und Walker wissen das und kleiden sich entsprechend ein. Duschmöglichkeiten stehen in der Renchtalhalle zur Verfügung. Nach dem  Lauf können sich die Teilnehmer gemeinsam bei Gemüseeintopf oder Kaffee und Kuchen stärken.  Dafür sorgen die Mitglieder mit Helfern des Ortschaftsrats Stadelhofen, der den Lauf organisiert.  
 

Spenden statt Startgeld

Allerdings: Nach dem  Ende des Laufs sind Spenden willkommen. Beim Ziel ist eine Spendenbox aufgestellt, wo jeder  anstatt Startgeld einen Geldbetrag nach eigenem  Gusto spenden kann. Um 12 Uhr werden dann die beiden Projekte »Helfer vor Ort« und  Naturkindergarten »Sonnenkinder« vorgestellt und der Spendenerlös übergeben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Rodungsarbeiten auf Acherner Illenauwiesen
vor 42 Minuten
Oberbürgermeister Klaus Muttach hat in der Gemeinderatssitzung am Montag den Stadträten angeboten, sich einen Eindruck über die erfolgten Rodungsarbeiten auf den Illenauwiesen zu machen.   
Zunächst ohne ABL-Hinweise
vor 48 Minuten
Was erwartet der Gemeinderat von den Investoren, die sich für die Illenauwiesen interessieren? Darüber gingen am Montag die Meinungen etwas auseinander. Man einigte sich auf einen Grundsatzbeschluss, erst einmal ohne die Anregungen der ABL als Hinweise aufzunehmen.  
Volumen von knapp 20 Millionen Euro
vor 2 Stunden
Der Kappelrodecker Haushaltsentwurf für 2019 hat ein Volumen von fast 20 Millionen Euro und wurde am Montag von Bürgermeister Stefan Hattenbach dem Gemeinderat vorgestellt. Das Zahlenwerk umfasst anspruchsvolle Objekte.
Neuwahl in Oberkirch
vor 4 Stunden
Am 31. Januar wählen Oberkirchs 13- bis 17-Jährige den neuen Jugendgemeinderat. Der Oberkircher Gemeinderat will das Gremium künftig stärker in die Pflicht nehmen.
Medaillen für Ulmer Biere
vor 7 Stunden
Erneut wurden Bierspezialitäten der Brauerei Bauhöfer bei einem der renommiertesten Bierwettbewerbe gekürt. Beim »European Beer Star 2018« gab es nun Gold für Ulmer Export, Silber für Ulmer Vollmond Bier und Bronze für den Ulmer Maibock.
Achern / Oberkirch
vor 8 Stunden
Der Fußball-A-Kreisligist wird auch in der Saison 2019/2020 vom Trainergespann Wolfgang Zemitzsch und Fedele Ancora trainiert.
Investition von 950 000 Euro
vor 10 Stunden
Der Ausbau der Highspeed-Datenautobahn in Sasbach geht weiter. Nach der Inbetriebnahme des Gewerbegebietes Mättich und des Industriegebietes Sasbach-West erfolgte nun getreu dem Label "Glasfaser Mittelbaden – Geschwindigkeit, die ankommt« der Spatenstich für einen weiteren Bauabschnitt.  
Nach 14 Jahren Einsatz
vor 15 Stunden
14 Jahre lang war Schwester Ludbirgit aufopferungsvoll für die Bewohner des Acherner Pflegeheims St. Franziskus da, jetzt verlässt sie die Einrichtung. Entsprechend herzlich fiel die Verabschiedung aus.
Einsatzbilanz
vor 15 Stunden
Die Freiwillige Feuerwehr Oberkirch, Abteilung Haslach, hat ihre Einsatzbilanz gezogen. Bei der Versammlung im »Jägerstüble« stellte sich heraus, dass Haslach nicht ihr Haupteinsatzgebiet war.
15. Renchener Lesenacht im Simplicissimus-Haus
vor 15 Stunden
Einblicke in die Arbeit zweier Schriftstellerinnen bot die Renchener Lesenacht am Freitag im Simplicissimus-Haus. Im Rahmen der Kulturtage erzählten die Autorinnen Zoë Beck und Monika Geier im Gespräch mit Moderator Gerwig Epkes, wie ihre Kriminalgeschichten entstehen.
Turnpalette in Freistett
vor 15 Stunden
Bei der Turnpalette zeigte der TB Freistett am Samstagabend in der voll besetzten Stadthalle, was die jungen und gestandenen Turner so alles drauf haben. Dabei ging es nicht nur um akrobatische Höchstleistungen, sondern auch um humorvolle Unterhaltung.  
Auf eine Reise durch 500 Jahre Musikgeschichte nahm der Kabarettist Christoph Reuter sein Publikum in der Günter-Bimmerle-Halle mit.
Musikkabarett mit Bildungsauftrag
vor 15 Stunden
 Wenn Humor und Bildung aufeinandertreffen, kommt beste Unterhaltung dabei raus. Bewiesen hat das am Sonntagabend der Musikkabarettist Christoph Reuter mit seinem Programm »Doppelstunde Musik« in der Oppenauer Günter-Bimmerle-Halle. Er nahm sein Publikum dabei mit auf eine Reise durch 500 Jahre...

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige