Zwei Leichtverletzte

30-Jähriger schießt in Rheinau bei Streit mit Gaspistole

03. Januar 2018
&copy dpa - Jens Büttner/Symbolbild

Bei einem Streit zwischen einem 30-jährigen Mann sowie eines 17- und einer 18-Jährigen ist es am Samstagabend zur Eskalation gekommen. Der 30-Jährige schoss im Streit mit einer Gaspistole. 

Ein Streit um Geld am vergangenen Samstagabend in der Rheinstraße hat zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen geführt, so lauten die ersten Erkenntnisse der Polizei. Hierbei soll ein 30-Jähriger im Hinterhof eines Anwesens eine Gaspistole in Richtung eines 17-Jährigen und seiner 18-jährigen Begleiterin gerichtet haben. Er hätte anschließend das Feuer eröffnet, wodurch die Beiden leichte Verletzungen davontrugen.

Unklare Hintergründe

Im Zuge der umgehend eingeleiteten Ermittlungen der Kriminalbeamten wurde am Folgetag in der Wohnung des Tatverdächtigen die vermeintliche Tatwaffe aufgefunden und beschlagnahmt, teilt die Polizei mit. Zu den Hintergründen der Tat gebe es jedoch erhebliche Widersprüche. Da keine Fluchtgefahr bestand, wurde der Tatverdächtige dem Bericht zufolge wieder freigelassen.

Ob neben einer gefährlichen Körperverletzung auch eine versuchte schwere räuberische Erpressung vorliegt, sei nun Gegenstand der Ermittlungen.

Autor:
red/tn

- Anzeige -

Videos

Thomas Schwertel verstarb an Herz-Kreislaufversagen - 15.01.2018

Thomas Schwertel verstarb an Herz-Kreislaufversagen - 15.01.2018

  • Storchennest von Kirche entfernt - 15.01.2018

    Storchennest von Kirche entfernt - 15.01.2018

  • Volleyball: VC Printus Offenburg - Allianz MTV Stuttgart 2

    Volleyball: VC Printus Offenburg - Allianz MTV Stuttgart 2

  • Haftbefehl: Sohn soll seinen Vater im Streit erstochen haben

    Haftbefehl: Sohn soll seinen Vater im Streit erstochen haben

  • Landeskaninchenschau in Offenburg

    Landeskaninchenschau in Offenburg