Internationaler Wettstreit

541 Lenderschüler beteiligen sich an Mathe-Wettbewerb

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Januar 2018

Wie viele Affen können im Zoo mit verschiedenen Obstsorten glücklich gemacht werden, war eine Aufgabe, die Fünftklässer zu knacken hatten – hier von links Connor Kury, Anna Guiziou, Lorenz Maier und Sina Ketterer. ©Roland Spether

Jugendliche für Mathematik zu begeistern, ist das Ziel des internationalen Bolyai-Wettbewerbs. Allein an der Lender in Sasbach beteiligten sich daran über 500 Schüler.
 

»Ohne Mathematik hätten wir heute keine Computer, kein Internet, kein Handy, wir wüssten vieles nicht über die Planeten und die Erde.« Mehr Motivation von Rita Feser für Mathematik als »Königin der Wissenschaften« bedarf es nicht und so wunderte es nicht, dass die Mathematiklehrerin an der Heimschule Lender und deren Kollegen 541 Schüler in 147 Teams für den internationalen Mathematik-Wettbewerb »Bolyai« begeisterte. In Deutschland nahmen 18 000 Schüler teil; auch aus Ortenauer Schulen waren »Knobelfüchse« dabei, darunter 148 Schüler in 40 Teams vom Gymnasium Achern. 

Stark vertreten

»Das beste Team Deutschlands kommt diesmal zwar nicht von der Lender, aber die Begeisterung für die Mathematik ist unter den Schülern ungebremst«, meinte Feser, die mit Attila Furdek (Übersetzungen aus dem Ungarischen) und Matthias Benkeser (Lektorat) zum internationalen Leitungsteam gehört. In der Gruppe Baden-Württemberg, Rheinland Pfalz und Hessen gehörte die Heimschule mit sechs Preisen zu den Besten.

- Anzeige -

Die Teilnehmer suchten in Vierer-Teams Lösungen. Eine Aufgabe für Zehntklässler lautete: »In einem Klassenzimmer befinden sich einige gleichaltrige Schüler und ein Lehrer. Erstens, der Lehrer ist um 24 Jahre älter als ein Schüler und zweitens das Alter des Lehrers ist um 20 Jahre größer als das Durchschnittsalter aller Personen im Klassenzimmer. Wie viele Schüler können sich insgesamt im Klassenzimmer befinden?« Vorgegeben waren die Werte 5, 10, 16, 20, 28, doch es ging nicht ums Raten, sondern um die Aufstellung von Gleichungen und die Überprüfung, ob mit dem Ergebnis »n=5« auch eine verifizierbare Lösung möglich ist. 

»Die Mathematik ist die Königin aller Wissenschaften, weil keine Wissenschaft direkt oder indirekt ohne Mathematik auskommt«, so Rita Feser, die für die Organisation in Deutschland und Österreich verantwortlich ist. »Mathematik ist nichts anderes als logisches Denken. Ein logischer Schritt folgt dem anderen und am Ende entsteht ein faszinierendes, neues Universum mit klar definierten Gesetzen und Regeln«, sagte Rita Feser über die Bedeutung der Mathematik und deren Stellenwert im Fächerkanon der Schule.

Eine Denksportaufgabe

Für die Fünftklässler lautete eine Aufgabe: »In einem zoologischen Garten leben viele Affen. Ein Affe ist an einem Tag nur dann glücklich, wenn er an dem Tag drei unterschiedliche Obstsorten gegessen hat. Heute gibt es 20 Äpfel, 30 Aprikosen, 40 Orangen und 50 Bananen. Wie viele Affen können heute insgesamt glücklich werden? Von den vorgegebenen Ergebnissen 40, 41, 43, 45 und 46 wären alle möglich, außer der Zahl 46. 

Hintergrund

Vorgeschichte des Wettbewerbs

Der Zufall wirkte mit, dass der Bolyai-Wettbewerb aus Ungarn nach Deutschland kam: Bei einer Studienfahrt von Rita Feser mit Lenderschülern nach Budapest und dank der Kontakte via Internet traf die Mathematik-Lehrerin ihren ehemaligen Studienkollegen András Nagy-Baló. Er berichtete von seiner Stiftung und davon, dass er sich für einen Mathematik-Wettbewerb in der Tradition der großen Mathematiker und Entwickler der nichteuklidischen Geometrie, János Bolyai und Carl Friedrich Gauß engagiere. Die Lender-Lehrein war sofort Feuer und Flamme und 2014 kam es zur ersten Teilnahme von Schülern aus Sasbach und Achern. sp

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Minute
Bad Peterstal-Griesbach
Durch ein Starkregenereignis wurde  ein Stück der Leopoldstraße in Bad Peterstal unterspült, Dabei drang in zwei Hauskeller Abwasser ein. Jetzt läuft die Ursachenforschung.
vor 1 Stunde
Rheinau
Eine Führung von Gerd Hirschberg über den Freistetter Judenfriedhof stieß auf großes Interesse. Erfreut war er, dass jeder Mann daran gedacht hatte, eine Kopfbedeckung zu tragen.
vor 4 Stunden
Online-Abstimmung
Vier Ortenauer Weinfeste sind für den neuen Schwarzwald Genuss-Award "kuckuck 19" in der Kategorie "Weinfest des Jahres" nominiert. Vom 20. August bis zum 10. Oktober kann online für die Veranstaltungen abgestimmt werden.
vor 4 Stunden
Jubiläum "900 Jahre Nesselried" im kommenden Jahr
Vor wenigen Tagen brachten die Nesselrieder ihr Dorffest über die Bühne, schon geht es mit den Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2020 (900 Jahre Nesselried) weiter. Was aktuell am Laufen ist, welche Herausforderungen es noch zu bewältigen gibt und wie die Feierlichkeiten finanziert werden sollen...
vor 7 Stunden
Deutsche Hilfsaktion für Missionskrankenhäuser
Die Deutsche Hilfsaktion für Missionskrankenhäuser (DHM) mit Sitz in Achern war in Bebalem im Tschad vor Ort, um in dem dortigen Krankenhaus Hilfestellungen zu geben.  
vor 10 Stunden
Mit einem Blitz fing alles an
Im 20. Jahrhundert wurden in Oppenau  vier kirchliche Kapellen gebaut. Die ARZ stellt sie in einer kleinen Serie vor, wie zuletzt die Allerheiligen-Kapelle, von der man auf  die  Ruine der Klosterkirche schaut, die nach einem Blitzschlag abgebrannt ist. Das war jedoch nicht das Ende des Münsters,...
 Leerstand ist in Appenweiweier kaum ein Thema. Bürgermeister Manuel Tabor kann sich über das Interesse an seiner Gemeinde freuen.
vor 13 Stunden
Serie »Gemeinde-Check«
Wie gut lebt es sich in Appenweier? In unserem Gemeinde-Check geht es heute um die Lage und Infrastruktur der Gemeinde mitten in Baden. Die Lage macht den Ort attraktiv für Unternehmen und Einwohner. Und sie hebt ein besonderes Thema in den Fokus.
vor 13 Stunden
Neu im Gemeinderat
Die Kommunalwahl im Mai hat neue Gesichter in die Gemeinderäte im Renchtal gebracht. Die ARZ stellt die 21 neuen Volksvertreter, ihre Motive und ihre Ziele montags und donnerstags in der Serie »Neu im Gemeinderat« vor. Heute: Andreas Müller aus Lautenbach.  
vor 14 Stunden
Hoffnung auf Ergreifen der Täter
Führt ein zurückgelassener Kassenbon zur Ermittlung der Vandalen? Erneut hat in Oberachern eine Gruppe rücksichtslos gefeiert und anderen eine Menge Müll hinterlassen.
vor 15 Stunden
Alte Geräte und Arbeiten vorgeführt
 Der Verein »Wagshurst Anno Dazumal« freute sich bei seinem vierten Schaudreschen am Freitag über Bilderbuchwetter, zahlreiche Besucher und eine leergegessene Küche.
vor 15 Stunden
Ausgebucht
»Mein Freund das Pferd«, lautete das Motto beim Ferienprogramm der Stadt Rheinau auf der Pferdepension Oser in der Maiwaldsiedlung Memprechtshofen. An drei Tagen in Folge mit jeweils zehn Ferienkindern im Alter von 5 bis 13 Jahren waren die Termine immer ausgebucht.
vor 15 Stunden
60-jähriges Bestehen
Die Jugendlichen im Katholischen Landjugendbund feierten am Sonntag mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Albin und mit einem Sektempfang im Pfarrhof das 60-jährige Bestehen der KLJB-Ortsgruppe Waldulm, »Die Liebe Christi hat uns verbunden«, hieß der Leitspruch für den Festgottesdienst.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.