Achern

Achern: "Attraktiv als Standort und Einkaufsstadt"

Autor: 
Andreas Cibis
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Mai 2015
Die WRO ist im Raum Achern bei Veranstaltungen präsent wie hier beim Wirtschaftsclub, links WRO-Geschäftsführer Manfred Hammes, Dritter von rechts OB Klaus Muttach.

Die WRO ist im Raum Achern bei Veranstaltungen präsent wie hier beim Wirtschaftsclub, links WRO-Geschäftsführer Manfred Hammes, Dritter von rechts OB Klaus Muttach. ©Berthold Gallinat

Eine »Super Sogwirkung« bescheinigte Manfred Hammes, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO), am Montag im Gemeinderat der Einkaufsstadt Achern. Die Handelsumsätze liegen bei 127 Prozent, das heißt um 27 Prozent höher als die Acherner Kaufkraft.

Manfred Hammes stellte auf Wunsch des Gemeinderats die Arbeit der WRO vor und ging auch speziell auf die Acherner Begebenheiten ein. 53 Kommunen und 150 Betriebe gehören zur WRO. Achern zahlt 22 300 Euro pro Jahr, das sind 90 Cent pro Einwohner. Manfred Hammes erklärte, wie durch gemeinsame Aktionen oder durch das Einschalten der WRO den Betrieben und Kommunen Vorteile entstehen.

- Anzeige -

Was den Wirtschaftsstandort Achern betrifft, verwies er auf die zunehmenden Beschäftigungszahlen. Außerdem seien in Achern viele neue Betriebe entstanden. Positiv erwähnte er auch die Bildungsregion Ortenau (BRO), der alle Acherner Schulen angehören.
Oberbürgermeister Klaus Muttach lobte die »sehr effektive, professionelle Zusammenarbeit« zwischen der Stadt Achern und der WRO. Auf die Frage von Karl Früh (CDU), ob es eine Überorganisation geben könne durch WRO, IHK und Handwerkskammern meinte Manfred Hammes, dass diese Gesellschafter bei der WRO seien und eine Zusammenarbeit bestehe.
Thomas Kohler (Freie Wähler) wollte wissen, ob bei der »Sandwich-Situation« der Ortenau zwischen zwei großen Ballungsräumen Kooperationen mit den Räumen Karlsruhe und Freiburg bestehen. Dies ist nicht der Fall, wie Manfred Hammes kurz und knapp darlegte. Die WRO stellt sich deshalb auch nach außen mit der Nähe zu Straßburg dar.

Betriebe haben erweitert
Vorgelegt wurde dem Gemeinderat auch der Bericht der Wirtschaftsförderung der Stadt Achern, den Wirtschaftsförderer Bernd Steurer nicht persönlich vortragen konnte. Darin wird unter anderem darauf verwiesen, dass der Gewerbestandort Achern sich weiterentwickelt hat. Im Sinne der Bestandspflege hätten Betriebe wie etwa Edelstahl Fischer, Kasto, Stopa, JapCar, Decker & Co. und TDK Lambda erweitert.
Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Achern sei bis 2008 stetig angestiegen, habe in Folge der Wirtschafts- und Währungskrise in den Jahren 2009/10 um rund 400 abgenommen auf rund 11 000. 2013 sei dann aber ein Höchststand von 11 517 erreicht worden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Nachnutzungskonzept
Die Kommunale Gesundheitskonferenz Ortenaukreis bindet den Verein bei der Suche nach einer Nachnutzung für das Oberkircher Krankenhaus mit ein.
vor 1 Stunde
Oberkircher Krankenhaus
OB Matthias Braun und die Bürgermeister Uwe Gaiser und Thomas Krechtler wollen auch in ihrer Funktion als Kreisräte für ein gutes Nachnutzungskonzept für das Oberkircher Klinikum kämpfen.
vor 4 Stunden
Diakonisches Werk in Achern und Kehl
Seit 1. April leitet Gabriele Gröger die Dienststellen Achern und Kehl des Diakonischen Werkes. Durch die Corona-Pandemie verschob sich ihre Vorstellung bei Ansprechpartnern in den Sommer.
vor 4 Stunden
Appenweier
In Appenweier ist am Dienstag ein 29-Jähriger vor einem Hund flüchtend auf einen Baum geklettert. Zuvor hatte das Tier den Mann bereits in die Wade gebissen.
vor 5 Stunden
Summ, summ - bumm!
Am Dienstag ist es wegen eines kleinen Instektes zu einem Unfall auf der B28 gekommen. Eine Wespe lenkte einen 64-Jährigen Autofahrer ab.
vor 7 Stunden
Amtsgericht Oberkirch
Im Zug nach Bad Peterstal-Griesbach soll es im Juni 2018 zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen sein. Jetzt kam der Fall vor das Oberkircher Amtsgericht. Auf einem Video war die Schlägerei festgehalten.
vor 10 Stunden
Wegen Corona
In kleinerem, aber dennoch feierlichen Rahmen entließ die Rheinauer Realschule ihre drei zehnten Klassen in der Stadthalle. Coronabedingt hatten diese kein leichtes Abschlussjahr.
vor 13 Stunden
ARZ-Serie startet
Die Acher-Rench-Zeitung beschäftigt sich in einer Serie mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. In sechs Beiträgen erklären die Autoren Heinz G. Huber und Irmgard Schwanke die Geschichte im Renchtal.
vor 15 Stunden
Pfarrberghalle Waldulm
Für rund drei Millionen Euro soll die Pfarrberghalle in Waldulm erneuert werden.  Die Gemeinde Kappelrodeck geht von einer Bauzeit von ein bis eineinhalb Jahren aus.
vor 15 Stunden
In der Schlossfeldhalle
Mit vielen guten Wünschen für die Zukunft sagte die Robert-Schuman-Realschule in der Großweierer Schlossfeldhalle ihren Absolventen ade. Dabei wurden auch einige Preise überreicht.
vor 22 Stunden
Umbau in Achern in Warteschleife
Bevor in der Fautenbacher Straße eine Abbiegespur ins Gebiet „Neues Wohnen an der Acher“ gebaut werden kann, müssen erst Pläne geändert und Grundstücksteile gekauft werden.
04.08.2020
Demonstration durch die Stadt
Zur Wiedereröffnung des Oberkircher Kreisklinikums organisierte der Runde Tisch Krankenhaus Oberkirch einen Demonstrationszug durch die Stadt und dankte dabei den Klinikmitarbeitern.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...