Achern

Achern: "Attraktiv als Standort und Einkaufsstadt"

Autor: 
Andreas Cibis
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Mai 2015
Die WRO ist im Raum Achern bei Veranstaltungen präsent wie hier beim Wirtschaftsclub, links WRO-Geschäftsführer Manfred Hammes, Dritter von rechts OB Klaus Muttach.

Die WRO ist im Raum Achern bei Veranstaltungen präsent wie hier beim Wirtschaftsclub, links WRO-Geschäftsführer Manfred Hammes, Dritter von rechts OB Klaus Muttach. ©Berthold Gallinat

Eine »Super Sogwirkung« bescheinigte Manfred Hammes, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO), am Montag im Gemeinderat der Einkaufsstadt Achern. Die Handelsumsätze liegen bei 127 Prozent, das heißt um 27 Prozent höher als die Acherner Kaufkraft.

Manfred Hammes stellte auf Wunsch des Gemeinderats die Arbeit der WRO vor und ging auch speziell auf die Acherner Begebenheiten ein. 53 Kommunen und 150 Betriebe gehören zur WRO. Achern zahlt 22 300 Euro pro Jahr, das sind 90 Cent pro Einwohner. Manfred Hammes erklärte, wie durch gemeinsame Aktionen oder durch das Einschalten der WRO den Betrieben und Kommunen Vorteile entstehen.

- Anzeige -

Was den Wirtschaftsstandort Achern betrifft, verwies er auf die zunehmenden Beschäftigungszahlen. Außerdem seien in Achern viele neue Betriebe entstanden. Positiv erwähnte er auch die Bildungsregion Ortenau (BRO), der alle Acherner Schulen angehören.
Oberbürgermeister Klaus Muttach lobte die »sehr effektive, professionelle Zusammenarbeit« zwischen der Stadt Achern und der WRO. Auf die Frage von Karl Früh (CDU), ob es eine Überorganisation geben könne durch WRO, IHK und Handwerkskammern meinte Manfred Hammes, dass diese Gesellschafter bei der WRO seien und eine Zusammenarbeit bestehe.
Thomas Kohler (Freie Wähler) wollte wissen, ob bei der »Sandwich-Situation« der Ortenau zwischen zwei großen Ballungsräumen Kooperationen mit den Räumen Karlsruhe und Freiburg bestehen. Dies ist nicht der Fall, wie Manfred Hammes kurz und knapp darlegte. Die WRO stellt sich deshalb auch nach außen mit der Nähe zu Straßburg dar.

Betriebe haben erweitert
Vorgelegt wurde dem Gemeinderat auch der Bericht der Wirtschaftsförderung der Stadt Achern, den Wirtschaftsförderer Bernd Steurer nicht persönlich vortragen konnte. Darin wird unter anderem darauf verwiesen, dass der Gewerbestandort Achern sich weiterentwickelt hat. Im Sinne der Bestandspflege hätten Betriebe wie etwa Edelstahl Fischer, Kasto, Stopa, JapCar, Decker & Co. und TDK Lambda erweitert.
Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Achern sei bis 2008 stetig angestiegen, habe in Folge der Wirtschafts- und Währungskrise in den Jahren 2009/10 um rund 400 abgenommen auf rund 11 000. 2013 sei dann aber ein Höchststand von 11 517 erreicht worden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 35 Minuten
Neues Appenweierer Rathausareal kostet Millionen
Hatte der Bezirksbeirat in den vergangenen Monaten für den Neubau der Gemeinschaftsschule rund neun Millionen Euro bereitstellen müssen, so konnte er bei den Haushaltsberatungen für das Jahr 2020 wieder nicht die Hände in den Schoß legen: Die Sanierung und der Neubau des Rathausareals stehen an....
vor 1 Stunde
Winzer des „Alde Gott“ in Sasbachwalden ziehen Bilanz
Am letzten Tag der Traubenlese 2019 zogen die Winzer der Rebberge des „Alde Gott“ Bilanz. Wie schnitt diese gegenüber 2018 ab?
vor 1 Stunde
Nesselrieder Rathaus soll frei von Barrieren werden
In seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Ortschaftsrat Nesselried mit den Mittelanmeldungen für den Haushalt 2020. Die „Wunschliste“ an den Gemeinderat wurde einstimmig beschlossen.  
vor 4 Stunden
Im Rathaus in der Illenau
Eine neue Beratungsstelle in Achern für Menschen mit Handicap ist von der Acherner Stadtverwaltung im Rathaus in der Illenau eingerichtet worden.
vor 10 Stunden
Jubiläumsfeier
Tradition und Moderne, Alt und Jung, hochkarätige Ehrungen und abwechslungsreiche Showelemente, all dies vereinte die sechsstündige Gala am Samstag im Kulturhaus Bad Peterstal, mit welcher der Sportverein Schwarzwald sein 100-jähriges Bestehen feierte. Über 800 Mitglieder in vier Abteilungen zählt...
vor 12 Stunden
Workshop in Sasbach
Wie wollen Sie beim Nationalpark beteiligt werden? Mit solchen Fragen beschäftigten sich am Freitagnachmittag im ehemaligen Gasthaus Adler, inzwischen Einrichtung des Nationalparks Schwarzwald, 20 engagierte Teilnehmer eines Workshops zur Bürgerbeteiligung.
vor 12 Stunden
Verfahren vor dem Amtsgericht Achern
Unterbrochen wurde die Verhandlung zu einer Trunkenheitsfahrt, da sowohl Verteidiger Hans Busch als auch Amtsrichter Thomas Röber bis zum richterlichen Urteil die Anhörung eines medizinischen Sachverständigen der Rechtsabteilung wünschten. 
vor 12 Stunden
Freistetter Kleintierzüchter
Die ansprechende Lokalschau des Kleintierzuchtvereins C 747 Freistett war mit 160 Tieren und vielen interessierten Besuchern wieder ein voller Erfolg. Zu sehen gab es bei der ersten diesjährigen Schau im Kreisverband Ortenau Kaninchen, Hühner, Tauben, Zier- und Wassergeflügel von 16 Züchtern.
vor 12 Stunden
Kirchenpatron gefeiert
Das Fest ihres Kirchenpatrons St. Wendelin feiert die Pfarrgemeinde Stadelhofen alljährlich eine Woche vor dem Wendelinustag in Nußbach.
vor 12 Stunden
Fautenbach feiert die Zwiebel
Königlich starteten Fautenbachs Musiker und ihre Ziwwlfestgäste am Sonntagmorgen ins Festgeschehen. Der zweite Festtag hatte es auch in sich.
vor 12 Stunden
Für Fährtenhunde
Mit acht Mensch-Hund-Teams gut besucht war die Landesmeisterschaft für Fährtenhunde des Deutschen Verbands für Gebrauchshundesport- vereine (DVG). Die Hundefreunde Freistett führten sie nach dreijähriger Pause wieder aus.
vor 12 Stunden
Salutschüsse beim Patrozinium
Die Gemeinde „Sankt Wendelin“ Ringelbach feierte am Sonntag das Kirchenpatrozinium zu Ehren des Ortsheiligen.  Salutschüsse aus dem nahegelegenen Rebberg kündeten das Festereignis an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.