Anklage gegen 80-Jährigen

Acherner Amtsgericht zweifel am Tathergang

Autor: 
Sascha Bäuerle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. September 2018

©Archivfoto

Die Staatsanwaltschaft hat einen 80-jährigen Pensionär am Dienstag in Achern wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Die Verletzungen des Geschädigten lassen am Tathergang zweifeln. Das Urteil fällt aber milde aus.

Ein 80-jähriger Pensionär aus Bremen wurde am Dienstag in Achern wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Laut Anklageschrift des Staatsanwalts Matthias Dietrich kam es im Mai zu einem Streit zwischen dem angeklagten Vermieter und seinem ehemaligen Mieter bei einer obligatorischen Wohnungsbesichtigung in Achern.

Bereits während des dreijährigen Mietverhältnisses beider Parteien habe es Streitigkeiten wegen Sachmängeln in der Wohnung gegeben. Aufgrund eines angeblich defekten Wasserboilers eskalierte die Auseinandersetzung zwischen beiden Männern.

Der Angeklagte habe dem jungen Mann mit einem Klemmbrett auf den Kopf geschlagen. »Durch zwei Schläge auf meinen Kopf erlitt ich Kopfschmerzen und Rötungen am rechten Auge«, sagte der 27-Jährige aus dem Kreis Rastatt. Zuvor habe ihm der Angeklagte Wasser aus dem Boiler ins Gesicht gespritzt, um ihm dessen Funktionstüchtigkeit zu beweisen. 

Streit beschwichtigt

Der angeklagte Pensionär gab an, dass der Geschädigte auf ihn zugesprungen sei, woraufhin er das Klemmbrett zur Abwehr genutzt habe. Laut Aussage des Geschädigten habe seine Lebensgefährtin den Streit beschwichtigt. Daraufhin seien er und die Augenzeugin aus der Wohnung gelaufen, riefen die Polizei und gingen aufgrund der Verletzungen ins Krankenhaus. 

- Anzeige -

Auf Nachfrage von Staatsanwalt Dietrich, warum bei der ärztlichen Untersuchung an beiden Augen Rötungen festgestellt wurden, hatte der junge Mann keine Erklärungen. »Vielleicht hat sich die Brille in beide Augen gedrückt«, sagte die Lebensgefährtin des Geschädigten. 

Der Verteidiger des Angeklagten, Bernd Reichert, fragte die Zeugin, wieso sie bei der Polizei nicht angab, dass der Pensionär ihrem Lebensgefährten zuvor Wasser ins Gesicht gespritzt habe. Als Grund nannte die 31-jährige  Altenpflegerin ihre Aufregung nach der Tat. Für Rechtsanwalt Reichert war es außerdem fraglich, wie der körperlich eingeschränkte Pensionär dem jungen Mann solche Verletzungen zufügen konnte und dessen Brille keinen Schaden davontrug. 

Zweifel an Verletzungen

In seinem Plädoyer hatte der Staatsanwalt Zweifel an den Auswirkungen der Schläge durch das aus Hartplastik bestehende Klemmbrett. Für ihn sei der Vorfall eine einfache Körperverletzung. Der Angeklagte trage eine Mitschuld, die so gering sei, dass das Verfahren ohne Geldauflage eingestellt werden könne. 

Nach einer Beratung mit seinem Klienten schloss sich Rechtsanwalt Reichert dem Antrag der Staatsanwaltschaft an. Auch Richter Thomas Röber stimmte diesem Strafmaß in der Urteilsverkündung zu, obwohl er zunächst über eine Mitschuld mit einer Geldauflage nachgedacht habe.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Für rund 166 000 Euro lässt die Stadt Oberkirch derzeit die Mauer des Mühlbachs in der Scheffelstraße erneuern. Die Ausführung in Sichtbeton zog in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses die Kritik von Rudolf Hans Zillgith auf sich.
Oberkircher Mühlbach
vor 12 Minuten
Kritik an der Gestaltung der Bachmauer des Oberkircher Mühlbachs im Bereich des Südrings wurde im Bau- und Umweltausschuss laut. Der nackte Beton passe nicht ins historische Stadtbild, prangerte Rudolf Hans Zillgith an.
Für Bürger und Touristen
vor 3 Stunden
Buchen, einsteigen, losfahren! Schneller kommen Kunden nicht zu einem Auto als durch Car-Sharing, das nun auch in Sasbachwalden angeboten wird und eine attraktive Alternative zu einem eigenen Fahrzeug ist.  
Oppenau
vor 6 Stunden
Eine Edelstahltafel auf einer Stele aus Muschelkalkstein  ordnet das Kriegerdenkmal im Oppenauer Stadtpark ein. Der revanchistische Geist der Inschrift sei inzwischen in einem vereinten Europa überwunden, schreibt der Historiker Heinz G. Huber darauf.  
In die Oberkircher Kernstadt
vor 7 Stunden
Für Bottenaus Ortsvorsteher Konrad Allgeier war es gestern die Erfüllung eines lang­ersehnten Wunsches, für Oberbürgermeister Matthias Braun ein weiterer  Lückenschluss und für die Bottenauer Eltern mehr Sicherheit für ihre Kinder: die Fertigstellung und offizielle Verkehrsfreigabe des...
Wohl Rekordverbrauch 2018
vor 7 Stunden
Fast hätte die Acherner Stadtverwaltung in diesem Sommer den Landwirten das Wasser für ihre Äcker gesperrt. Zum Glück hat es dann immer rechtzeitig ein wenig geregnet.
Nach 40 Jahren
vor 8 Stunden
Seit einigen Tagen gibt es einen Räumungsverkauf in der Geschenkeboutique Huckepack in der Kirchstraße in Achern. Möbel Seifert gibt derzeit noch keine Auskunft darüber, wie die nun leer werdenden Räume künftig genutzt werden sollen.  
Herbstprobe
vor 8 Stunden
Großalarm herrschte am Montagabend bei der Firma Weber-Haus in Linx. Bei einer Ernstfallprobe simulierte die Feuerwehr hier einen Brand im Bauherren-Aktenarchiv, bei dem es mehrere Vermisste zu retten galt.  
Riesenandrang in der Marktmeile und Ausstellung
vor 8 Stunden
Das Urloffener Meerrettichfest hatte am Sonntag und Montag eine Besucherresonanz, wie schon lange nicht mehr. Gründe dafür sind der Bekanntheitsgrad des Events, und dann auch das prächtige Herbstwetter, das viele Besucher auf die Marktmeile lockte. Dicht gedrängt »schoben« sich die Besucher...
Kulinarische Wanderung
vor 8 Stunden
Das 60jährige Vereinsbestehen begingen die Mitglieder des Schwarzwaldvereins Ottenhöfen auf unterschiedliche Arten. Gelungener Abschluss war jetzt eine kulinarische Wanderung.
Die Meinungen über den geplanten »Skywalk« am Schwalbenstein gehen auseinander.
Unverständnis über Kritik am »Skywalk«
vor 8 Stunden
Die Vorstellung des Projekts »Skywalk am Schwalbenstein« Anfang Oktober im Gemeinderat der Stadt Oberkirch stieß in Teilen der Bevölkerung auf Kritik, die auch in den Leserbriefspalten der Acher-Rench-Zeitung zum Ausdruck kam. Rudolf Hans Zillgith äußerte am Montagabend im Bau- und Umweltausschuss...
Kappelrodecker Weinprobe
vor 8 Stunden
Erfrischende Weinprobe: Eine gelungene Mischung aus Information und Unterhaltung stellte das Gespräch zwischen TV-Moderator Hansy Vogt und Jungwinzern im Winzerkeller Hex vom Dasenstein dar.  
Spatenstich
vor 8 Stunden
Wo früher die Rabenkeller-Kneipe stand, entsteht in Lauf ein Mehrfamilienhaus mit 19 Wohnungen samt Gewerbefläche. In rund einjähriger Bauzeit soll das Vorhaben realisiert werden.