Tag der offenen Tür

Acherner Gymnasium gibt Einblicke in den Lernalltag

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Februar 2019

Das Acherner Gymnasium öffnete am Sonntag seine Türen, es gab viel zu sehen und auszuprobieren. ©Berthold Gallinat

Das Acherner Gymnasium veranstaltete am Sonntag seinen Tag der offenen Tür. Zahlreiche Eltern nutzten das Angebot, um mit ihren Kindern, in vielen Fällen angehende Fünftklässler, die Schule kennenzulernen. 
 

Die Schüler und Lehrer des Gymnasiums trugen engagiert dazu bei, den Besuchern beim tag der offenen Tür einen umfassenden Einblick in das Unterrichtsangebot der Schule zu geben. Dies war insbesondere für diejenigen Eltern mit ihren Kindern interessant, die vor der Entscheidung stehen: Wie geht es nach der Grundschule weiter? 

Alle Fachbereiche stellten sich vor und hatten attraktive Ausstellungen vorbereitet, in denen sie Arbeiten aus dem Unterricht zeigten oder Einblick in die Unterrichtsarbeit vermittelten. Mit großem Interesse blickten insbesondere die jungen Besucher auf die anschaulichen Darstellungen »Geschichte im Schuhkarton« oder hatten ihre Freude an den Kunst-Exponaten, an geographischen Spielen, mathematischen Knobeleien und vielem anderen mehr. 

Im Bereich Kunst konnten sie Abiturienten beim Malen oder Werken über die Schulter schauen. In Biologie, Chemie und Physik luden zahlreiche Tische zum Experimentieren oder Untersuchen ein. Bei einer Physik-Show wurden die Augen immer größer und man sah, wie es in den jungen Köpfen arbeitete, um zu begreifen, was da vor Augen geschah. 

- Anzeige -

Vielfältige Einblicke

Theaterspiel in den Fremdsprachen, Orchesterspiel und Chorvorträge in Musik, Tänze und sportliche Darbietungen in der Sporthalle – jedes Fach hatte etwas zu bieten. Bei der Präsentation »Jugend gründet« stellten die Jungunternehmen innovativen Unternehmensideen vor. Über den Austausch mit Schulen in China, England, Irland, Frankreich, Russland und Spanien informierten Ausstellungen und Reiseberichte. 

Nicht zuletzt informierte die Schulleitung über Schulprofile, sowie die SMV, der Förderverein und der Elternbeirat über ihr Mitwirken an der Schule. Kaffee und Kuchen luden zum Verweilen ein und wer Lust auf ein Gläschen Wein hatte, dem bot die Weinbau-AG aus ihrer Kooperation mit der Winzergenossenschaft Waldulm eine Kostprobe des Schulweins an. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Die Dorfplatzgestaltung stand im Mittelpunkt der Ortschaftsratssitzung in Wagshurst. Nun soll ein neuer Planentwurf entwickelt werden.
vor 1 Stunde
Parkplätze müssen sein
Der Dorfplatz in Wagshurst soll auch ausreichend Parkplätzen vorhalten. Der Ortschaftsrat nahm am Mittwoch Vorschläge von Bürgern auf. Ortsvorsteher Ulrich Berger wird die Ideen an die Planerin weitergeben.
vor 1 Stunde
De Pankraz-Kolumne
Was der Pankraz da in der ARZ gelesen hat, wird er so schnell nicht vergessen. Es geht um die bei Griesheim ausgebüchste Kuh.
vor 1 Stunde
Treffsicherer Fischerverein dominiert Stadtmeisterschaften
An 13 Tagen wurden auf der Anlage des  Sportschützenvereins Renchen die Luftgewehr-Stadtmeisterschaften der örtlichen Vereine ausgetragen. 25 Herren-, zehn Damen- und zwei Jugendteams mit 150 Einzelschützen waren aktiv. Den Schlusspunkt setzte am Freitag im Schützenhaus die Siegerehrung. 
vor 1 Stunde
»Heiße Sohle« feiert den 40. Geburstag
Sein 40-jähriges Bestehen feiert der Rock’n’Roll-Club »Heiße Sohle« in diesem Jahr. Deshalb waren zur Jahreshauptversammlung auch einige Gründungsmitglieder gekommen, den weitesten Weg hatte Ulrike Holzhauer aus Rosenheim auf sich genommen, so die Vorsitzende Karin Siefermann.
Die neuen Poller könnten Farbe in die Fußgängerzone bringen, zumindest dann, wenn sie so gestaltet werden wie dieser Gegenstand in Lindau am Bodensee.
vor 1 Stunde
ARZ-Geflüster
Wie lassen sich Autofahrer am Durchfahren der Oberkircher Fußgängerzone hindern? Und welche Wellen schlägt die Standortsuch für ein neues Großklinikum in Achern und Appenweier? 
vor 1 Stunde
Exkursion des Renchener Agenda-Kreises »Landwirtschaft – Natur – Umwelt«
»Gewässer« standen beim Agenda-Arbeitskreis »Landwirtschaft – Natur – Umwelt« in den vergangenen Monaten im Vordergrund – vom Gewässerlehrpfad bis zur Veranstaltung »Lebensraum Rench«. Abschluss war eine Exkursion entlang von Rench und Flutkanal bis zur Mündung in den Rhein.
Auf diesem Gelände in Önsbach, das bereits zur Hühnerhaltung genutzt wird, werden ab Mitte Mai die »Patenhühner« ihren Platz finden.
vor 17 Stunden
Neues Projekt in Önsbach
Eine optimal artgerechte Geflügelhaltung verbunden mit einem ungewöhnlichen Vermarktungskonzept: Franz Große will auf dem städtischen Grundstück der alten Pflanzenbaumschule am Grillplatz in Önsbach zwei Herden mit jeweils 90 Hühnern unterschiedlicher Rassen halten, für die es Hühnerpatenschaften...
Am Gleitschirmfliegerstartplatz Roßbühl will die CDU Oppenau ein Café mit Vesperhütte realisieren.
vor 23 Stunden
Wahlprogramm der CDU Oppenau
Rund 30 Bürger diskutierten über das Kommunalwahlprogramm der CDU Oppenau. Großen Zuspruch fand dabei die Idee zum Bau einer Vesper-Hütte mit Café am Gleitschirmfliegerstartplatz Roßbühl.
18.04.2019
Serie zur Kommunalwahl (5)
Immer dienstags und donnerstags fühlt die ARZ den Kandidaten für die Gemeinderatswahlen am 26. Mai auf den Zahn. Wir wollen wissen, wie sich die Parteien und Wählervereinigungen die Zukunft der Gemeinde vorstellen. Die Frage heute: Wie kann die Stadt den Einzelhandel ankurbeln und den Leerstand von...
18.04.2019
Manuel Tabor erwartet wichtige kreispolitische Entscheidung
Neben Rück- und Ausblick  des Kommandos gab es in der Hauptversammlung der Feuerwehr Appenweier am Freitag im Foyer der Schwarzwaldhalle auch Musik und ein reichhaltiges Büffet sowie interessante Informationen von Bürgermeister Manuel Tabor.
Die umfassendste Infrastrukturmaßnahme in Sasbach seit Jahrzehnten kann beginnen, der Spatenstich ist vollzogen, von links Rolf Hauser, Roland Geßler, Leiter des Straßenbauamts im Ortenaukreis, Landrat Frank Scherer, Bürgermeister Gregor Bühler, Alois Huber und Andreas Kienzler.
18.04.2019
Beginn der Umsetzung des "Neun-Punkte-Programms"
»Der Spatenstich bei der Ochsen-Brücke bedeutet für uns als Gemeinde Sasbach den symbolischen Startschuss für die umfassendste Infrastrukturmaßnahme seit Jahrzehnten«, betonte Sasbachs Bürgermeister Gregor Bühler am Dienstagnachmittag. 
Wenn die Stimmen in die Urne fallen, sollten alle Stimmen so verteilt sein, dass der Wahlzettel nicht ungültig ist.
18.04.2019
Serie zur Kommunalwahl im Raum Achern (3):
Keine Wahl ist für den Bürger so persönlich und auch so herausfordernd wie die Kommunalwahl. Da wollte die ARZ mal wissen, nach welchen Kriterien die Stimmen eigentlich vergeben werden. Über ihr Wahlverhalten sprechen offensichtlich die wenigsten – schon gar nicht mit der Zeitung. Ein paar haben...