Ehrungsveranstaltung in der Illenau

Acherner Sportler des Jahres: zwei Mannschaften gleichauf

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Februar 2019

Die Fechterin Xenia Lackmann und der Tischtennisspieler Atakaan Kökten sind Sportler des Jahres, Mannschaft des Jahres sind die A-Junioren der SG Önsbach und das Seniorenteam des Boule Clubs Achern. ©Roland Spether

Nach dem Ehrungsdefilee »Gesichter des Sports 2018« der Jugendlichen standen am Freitag die Erwachsenen im Rampenlicht der Bühne und es wurde deutlich, welch ein breites sportliches Spektrum von Fechten über Reiten bis zu Boule in Achern zu Hause ist. 
 

»Sport hält jung, schaut mich an. Ich werde 90 Jahre alt«. Der Ehren-Oberschützenmeister Fred Dankwarth aus Oberachern traf voll ins Schwarze, als er sich nach seiner Bronze-Ehrung an die deutlich jüngeren Sportkameraden wandte und ihnen einen kräftigen Motivationsschub gab. Die trauten ihren Ohren, welches Alter sie da hörten, auch Elfriede Hodapp (W80) und Peter Lessing (M75) vom SC Önsbach haben schon einige Jahre unter ihren Laufschuhen und wurden für ihre glänzenden Ergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene mit Gold geehrt. 

Auch viele alle anderen Sportler waren ganz vorne mit dabei, leisteten Großartiges und waren beste Botschafter der Sportstadt Achern. Dazu gehört der Torhüter Constantin Frommann, der im Profikader des SC Freiburg und in der U20-Nationalmannschaft spielt und im Interview mit Anja Ludwig einen interessanten Einblick in seine bisherige Karriere gab. Sehr viel Lob gab es für seinen Cheftrainer Christian Streich und Torwarttrainer Andreas Kronenberg und alle wünschen dem Keeper, dass seine sportlichen Ziele in Erfüllung gehen. Aus Achern stammt auch der Interview-Partner Andreas Beck, der nach seinem Sportstudium die Trainer-Laufbahn einschlug und DFB-Stützpunkt-Koordinator und Co-Trainer der deutschen U17-Mannschaft ist.

Aus Manchester 

- Anzeige -

Auch im Showtanz hat die Stadt mit der TFG Önsbach exzellente Leistungen zu bieten, wie die Formationen »Surprise« und »Passion« demonstrierten. Von ihrem Studienort Manchester reiste die Sängerin Michele Mahn (Sasbachried) an und sorgte mit ihrer fabelhaften, ausdrucksstarken Stimme und eigenen Songs für die feine musikalische Abrundung der Feier. 

Mit Spannung wurde das Ergebnis der Wahl der Sportler und Mannschaft des Jahres 2018 erwartet. Diese fiel auf die Fechterin Xenia Lackmann vom TV Achern und den Tischtennisspieler Atakaan Kökten von der TTG Achern, stimmengleich wurde das  Seniorenteam des Boule-Clubs Achern (Aufstieg in die Baden-Württemberg-Liga) und die A-Junioren der SG Önsbach (Aufstieg Landesliga U19) Mannschaften des Jahres. Es gab auch eine Ehrung für Sportler, die aus Achern stammen und für einen auswärtigen Verein starten. Geehrt wurde Katharina Jörger, die Deutsche Meisterin mit der 4er Einrad-Mannschaft Varnhalt wurde. Deutscher Meister im Derny-Bahnradfahren wurde Achim Burkart, Alina Graf wurde mit den B-Juniorinnen des SC Freiburg süddeutsche Meisterin und die Skifahrerin Sina Armbruster ist Schwarzwaldmeisterin im Slalom. 

»Sport elektrisiert«

»Sport begeistert, ja elektrisiert die Menschen regelrecht«, meinte OB Klaus Muttach, als er auf den Reiz und das breit gefächerte sportliche Angebot in der Stadt einging. Gerade die Vereine hätten einen großen Wert, da in ihnen auch demokratisches Verhalten eingeübt und der Einzelne in seiner Persönlichkeit gestärkt werde. Die Stadt unterstütze dies mit der Bereitstellung von Hallen und Anlagen. Allein 2018 wurden von der Stadt über 600 000 Euro für die Förderung der 2600 Kinder und Jugendlichen bereitgestellt. Der Oberbürgermeister dankte der Sparkasse und Volksbank für die Unterstützung der Vereine und dem Sport­ausschuss mit Josef Tisch und Gaby Engster an der Spitze sowie Hans-Peter Vollet von der Verwaltung. »Bei uns in Achern ist die Welt halt noch in Ordnung«, meinte Josef Tisch. Er hatte sich kritisch über internationale und olympische Sport-Funktionäre geäußert, die nicht nachvollziehbare Vergaben von Wettbewerben vornehmen und dabei oft kein ökologisches Bewusstsein hätten.    

Zur Person

Ernst Kafka

Den Ehrenamtspreis erhielt Ernst Kafka vom SV Fautenbach, der seit über 40 Jahren für das Zeltlager der Leichtathletik-Abteilung verantwortlich ist und dieses beliebte Ferienangebot organisiert. OB Klaus Muttach zeigte in seiner Laudatio auf, dass das Zeltlager vor knapp 50 Jahren von Max Glaser initiiert wurde und offensichtlich heiratete Ernst Kafka nicht nur dessen Tochter, sondern auch das Zeltlager der Leichtathletik-Abteilung des SV Fautenbach. 
Dieses organisiere und leite er seit über 40 Jahren mit einem attraktiven Angebot an Sport, Spiel und Spaß. Dabei seien 20 Betreuer und sieben Köche für die jährlich zirka 75 Teilnehmer. Dies erfordere eine enorme Logistik und eine große Bereitschaft, Zeit und Liebe zu investieren, ein attraktives Programm zu gestalten und ganz für die Jugendlichen da zu sein. Hierfür bedankte sich Klaus Muttach und er betonte, dass der Ehrenamtspreis auch eine Motivation für andere sein soll, sich in Gruppen und Vereinen zu engagieren. Ein großer Dank ging auch an Ambros Weber, der von Beginn des Zeltlagers an dabei war und sich bis heute dafür einsetze.sp

Info

Die besten Acherner Sportler 2018

Einzelsportler         Goldmedaillen

Elfriede Hodapp (SC Önsbach): Landesmeisterin 1000 m, 5000 m und Waldlauf, Weltmeisterin 1500 m, 2. Platz Weltmeisterschaften 800 m und 6000 m Crosslauf Mannschaft, 4. Platz Weltmeisterschaft 6000 m Crosslauf

Peter Lessing (SC Önsbach): Landesmeister 1500 m, 5000 m und  Waldlauf, Weltmeister 6000 m Crosslauf Mannschaft, 1. Platz Halbmarathon Mannschaft, 4. Platz Weltmeisterschaften Halbmarathon, 6. Platz Weltmeisterschaften 10 km, 10. Platz Weltmeisterschaften 6000 m Crosslauf

Xenia Lackmann (TV 1861 Achern): Deutsche Meisterin Fechten, Landesmeisterin Fechten A-Jugend, Landesmeisterin Fechten U 20 Junioren, 1. Platz und Qualifikation für Europa- und Weltmeisterschaften U 17 A-Jugend

Jutta Fischer (TTG Achern): 1. Platz Tischtennis Special Olympics

Nathalie Mühleck (HSC Gamshurst, 5000 m Geländelauf): Deutsche Meisterin Deutscher Hundesportverband (DHV), 1. Platz Südwestdeutscher Hundesportverband.

Einzelsportler         Silbermedaillen

Manuel Maier (LBV Achern): 2. Platz 10 km Lauf Special Olympics

Josef Hock (TuS Sasbachried): 4. Platz Tischtennis Special Olympics

Hubert Hohmann (TuS Sasbachried): 6. Platz Tischtennis im Doppel mit Sohn Special Olympics

Stefan Hohmann (TuS Sasbachried): 3. Platz Einzel und 6. Platz Doppel mit Vater im Tischtennis bei den Special Olympics

Hans-Peter Wiegert (Karate Team Achern): 2. Platz Internationale Deutsche Meisterschaft Karate/Kumite

Markus Müller (Karate Team Achern): 3. Platz Internationale Deutsche Meisterschaft Karate/Kumite

Renate Schmitt (HSC Gamshurst): 3. Platz Vierkampf und 3. Platz Geländelauf 2000 m Südwestdeutscher Hundesportverband

Clemens Gerber (Tong-II Abt. Achern): Landesmeister Taekwondo

Kevin Koller (MSC Hornisgrinde): Landesmeister Autoslalom

Anja und Siegfried Bauer (TSC Achern): Landesmeister Standardklasse Tanzen

Rudolf Benz (Sportschützenverein Oberachern): Landesmeister Sportschießen/ Perkussionspistole

Sascha Braun (Reitclub Achern): 12. Platz in der Landesrangliste 2018, 7 Siege in der Klasse S Springen, 12. Platz beim Hallenchampionat

Einzelsportler         Bronzemedaillen

Brigitte und Jürgen Hofmann (TSC Achern): 2. Platz Landesmeisterschaften Standard Tanzen

Sofia Köninger (Reitclub Achern): Südbadische Meisterin Junioren, Landesjuniorenmeisterin Klasse S, 5. Platz Landesmeisterschaften, 3. Platz im Großen Preis Achern 2018

Adrian Bohnert (LG Ortenau): Badischer Meister 200 m Staffel U 18

Tim Künstel (LBV Achern): Badischer Meister 200 m Staffel U 18

Noah Vilmen (SC Önsbach): 2. Platz Landesmeisterschaften U 18 800 m und 1500 m, 4. Platz Landesmeisterschaften Waldlauf U 18

Fred Dankwarth (Sportschützenverein Oberachern): 3. Platz Landesmeisterschaften Sportschießen/ Perkussionsrevolver

Hartmut Zillmer (KSC Önsbach): Südbadischer Landesmeister Sportkegeln

Marvin Ludwig, Bastian Barnick und Gabriel Springmann (SV Oberachern): Berufung in die Südbadische U 19 -Auswahl

Mannschaften

TC Rot Weiß Achern: 1. Platz 2. Bezirksklasse Tennis Herren 50

TV Oberachern-Sasbach: 1. Platz Ortenauer Turnliga 

FV Wagshurst: 1. Platz Kreisliga B der 2. Fußballmannschaft

SC Önsbach: 1. Platz Tennis Aufstieg in Bezirksklasse

TC Fautenbach: 1. Platz Bezirksliga Aufstieg in 2. Bezirksliga Tennis Herren 30

Sportschützenverein Oberachern: 2. Platz Landesmeisterschaften Sportschießen/ Perkussionspistole

SG Önsbach: 1. Platz Bezirksliga Aufstieg in Landesliga U 19, Bezirkspokalsieger

Boule Club Achern: 1. Platz Regionalliga Pétanque Aufstieg in Landesliga.

Sonderehrungen
Katharina Jörger (Kunst-Sport Rebland Varnhalt): Deutsche Juniormeisterin Vierer-Einradmannschaft, Rekordträgerin Einrad in Deutschland und Europa

Achim Burkart (Bahnradsport): Deutscher Meister Derny

Alina Graf (SC Freiburg): Hervorgegangen aus dem SV Oberachern wurde sie als Spielführerin mit den B-Juniorinnen Meisterin in der Bundesliga Süd

Sina Armbruster (SC Sasbachwalden): Schwarzwaldmeisterin im Ski-Slalom Damen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Extra aus Rumänien war ein Angeklagter ins Amtsgericht Oberkirch gekommen.⇒Foto: Patric König
vor 24 Minuten
Fahrt endete an der Grenze
Geständiger Angeklagter reist eigens zu einem Prozess um gestohlene Reifen aus Rumänien an, was beim Amtsgericht in Oberkirch schließlich auch strafmildernd gewertet wird.
Von einem großen Fanblock im Lahrer Stadion angefeuert, holte sich am Samstag im vierten Anlauf der SV Oberachern den SBFV-Pokal.
vor 3 Stunden
SBFV-Pokal
Im vierten Anlauf setzte sich der SV Oberachern am Samstag gegen den Verbandsligisten DJK Donaueschingen durch und holte sich so den SBFV-Pokal. 
Frank Meier (links) und Klaus Dörflinger (rechts) konnten zahlreiche Mitglieder für ihre Vereinstreue ehren.⇒Foto: Katharina Reich
vor 6 Stunden
Krise gut bewältigt
Seine gesunde Vereinsstruktur half dem TV Oberkirch gut durch die schweren Zeiten. Großen Anteil am Erfolg hatten Vorsitzender Frank Meier und die anderen Vorstandsmitglieder, denen die Mitglieder bei den Neuwahlen erneut das Vertrauen aussprachen.
Im Sommer 2006 wurden die Kliniken des Ortenaukreises, darunter auch Achern, wiederholt bestreikt.
vor 9 Stunden
Krankenhaus-Serie (Teil 7)
Dank erheblicher Investitionen entwickelte sich das Acherner Krankenhaus erheblich weiter. Im 100. Jahr seines Bestehens 2013 versorgte es unterm Strich 23.000 Patienten.
Gibt es neue Hoffnung für die Nutzung des einst für die Anima-Tierwelt eingeplanten Areals am Breitenbrunnen in Sasbachwalden? 
21.05.2022
ARZ-Geflüster
Schon seit sieben Wochen fehlt in Oberkirch ein gelbes Straßenschild. Doch Ersatz zu besorgen ist gar nicht so einfach. Das gilt auch in Sasbachwald bezogen auf die geplante, aber gescheiterte Anima-Tierwelt.
Pfarrer Johannes Bold feiert am Sonntag sein 50-jähriges Priesterjubiläum.
21.05.2022
Gott rief ihn schon als Junge
Johannes Bold, der seit 2017 in Nußbach lebt, wurde vor 50 Jahren zum Priester geweiht. Zum Jubiläum blickt der Pensionär auf seine Entscheidung und auf seine Erfahrungen als Seelsorger zurück.
Sehr emotional ging es bei einer Verhandlung vor dem Amtsgericht Achern zu.  
21.05.2022
Achern
War es Diebstahl oder nicht? Vor dem Amtsgericht Achern ging um das Verschwinden eines 3000 Euro teuren Geräts aus einem Fitness-Studio.
Hans Denk feiert 40-jähriges Bühnenjubiläum mit einem Benefizkonzert in der Pfarrkirche „St. Martin“ in Achern-Großweier.  
21.05.2022
Achern
Bassbariton Hans Denk ist seit fast 60 Jahren Chorsänger. Bekannt ist er aber in der Region als Solist und für seine Benefizkonzerte.
Geschäftsführer Manfred Roth (hintere Reihe Zweiter von rechts) und die Vorsitzende Brunhilde Rauscher (mittlere Reihe Dritte von rechts) ehrten Arbeitsjubilare des Vincentius-Vereins, darunter für 30 Jahre Agnes Delfosse und Roswitha Erlach sowie Monika Schrempp und Catharina Welle sowie für 25 Jahre Margarete Piatkowski (vorne rechts).
21.05.2022
Seit 30 Jahren dabei
Der Vincentius-Verein Oppenau ehrte treue Mitarbeiter, die auch während der Pandemie den Angehörigen immer das gute Gefühl gaben, dass ihre Lieben in besten Händen sind.
21.05.2022
Achern
Kleider machen Leute, heißt ein altes Sprichwort. Vor allem, wenn´s um Hüte geht. Ob er aber wirklich einen tragen sollte, fragt sich diesmal der Pankraz
165.000 Euro stehen im Haushalt der Stadt für den Neubau der Brücke 66 zur Verfügung. Unser Foto zeigt von links Ortsvorsteher Thomas Maier, Markus Schmit (Sachgebiet Tiefbau und Umwelt), Ingenieur Markus Flach sowie Hubert Bähr und Hagen Kopf (OTL).
21.05.2022
An Pfingsten fertig
Bis Pfingsten wird die neue Brücke Nummer 66 über den Ödsbach fertig sein. Sie ersetzt ein über 100 Jahre altes Bauwerk und erspart den Anwohnern einige Umwege.
Zahlreiche Ehrungen gab es beim Schützenverein Oberkirch: Erwin Sauer, Hans Burger, Hans-Dieter Schmidt, Josef Braun, Uwe Teuscher, Michael Fischer, Christian Müller, Stefan Benz, Georg Burgbacher, Uwe Teuscher (von links). 
21.05.2022
Schützenverein Oberkirch
Bei der ersten Versammlung des Schützenvereins Oberkirch nach Corona wurden zahlreiche Mitglieder geehrt. Erwin Sauer erhielt als höchste Anerkennung die Ernennung zum Ehrenmitglied.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  •  … oder im Hauseingangsbereich – alles wirkt hell und freundlich.
    29.04.2022
    Seit 1. März hat Kiefer Glas eine neue Adresse in Appenweier
    Seit 1. März hat die Kiefer Glas GmbH eine neue Adresse. Das Unternehmen ist ins neue Gewerbegebiet Langmatt - zwischen Appenweier und Urloffen - umgezogen. In dem großzügigen Neubau wurde die neue Werkstätte für Glasverarbeitung modernisiert und automatisiert.
  • Gediegen essen, feiern und genießen: Das LIBERTY in Offenburg ist die perfekte Location. Das Team präsentiert zur Feier des fünfjährigen Bestehens einen prallvollen Eventkalender. 
    22.04.2022
    Im Jubiläumseventkalender geht es jetzt Schlag auf Schlag
    Hotel, Bar, Tagungsort, Eventlocation: Seit 2017 gilt das LIBERTY Offenburg als der Inn-Treff in der weiten Region. Der fünfte Geburtstag wird zusammen mit den Gästen gefeiert: Im Jubiläumsjahr präsentiert das LIBERTY-Team einen prallvollen Eventkalender
  • Janis Lohmüller (li.) und Sebastian Karcher bieten nun auch in Ohlsbach die Möglichkeit, Lagerräume in verschiedenen Größen kurz- oder längerfristig zu mieten.
    15.04.2022
    Flexibles Konzept: LOKA Selfstorage jetzt auch in Ohlsbach
    Mit der Neueröffnung des zweiten Selfstorage können Janis Lohmüller und Sebastian Karcher – LOKA – nun auch Kunden im Raum Offenburg bedienen. Am 24. April wird von 10 bis 12 Uhr zum Schausonntag eingeladen. Räume und Besichtigungstermine sind jederzeit online buchbar.
  • Sieben Autohäuser stellen beim Kehler Automarkt am Samstag und Sonntag, 23. und 24. April, die neuesten Modelle aus. 
    13.04.2022
    Autopark, verkaufsoffener Sonntag und Bürgerfest locken
    Flanieren, informieren, einkaufen und feiern: Das ist am Wochenende, 23. und 24. April, in der Kehler Innenstadt möglich. Es wird ein Festwochenende hoch drei: Die Kehler laden zum 30. Autopark, zum Ortenauer Bürgerfest und zum verkaufsoffenen Sonntag ein.