Appenweier - Urloffen

Achter Preis für Projekt der Seniorendienste

Autor: 
Erzbistum Freiburg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Januar 2017

Magdalena Huber mit ihrem Küchenteam von den Seniorendiensten »St. Martin« Urloffen zusammen mit Pfarrer Dietmar Mathe (vorn 2. v. li.) und Erzbischof Stephan Burger (vorn 2. v. re.) bei der Preisverleihung in Freiburg. ©Erzbistum Freiburg

Den ersten Platz des Umweltpreises 2017 der Erzdiözese Freiburg belegte der BDKJ Diözesanverband Freiburg mit der Kampagne »Werde WELTfairÄNDERER«. Seit 2015 sind Jugendliche ehrenamtlich an Schulen unterwegs und sensibilisieren die Schülerinnen und Schüler für Themen wie Nachhaltigkeit, kritischen Konsum und Verantwortung für die Schöpfung. Mit dem zweiten Preis wurde die Filialgemeinde St. Martin Meckesheim für die erste »Energie Plus Kirche« ausgezeichnet, mit dem dritten Preis die Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg für den Schüleraktionstag »Wir fair-ändern die Welt«.

Die Seniorendienste »St. Martin« GmbH in Appenweier-Urloffen erhielt den achten Preis, verbunden mit einem Geldpräsent von 400 Euro für »Kleinigkeiten in der Küche bewirken großes für die Umwelt«. 
Zum zwölften Mal hat die Erzdiözese Freiburg inzwischen ihren Umweltpreis für innovative Projekte verliehen, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Aus den Bewerbern hat eine Jury zehn Preisträger ermittelt. Das Preisgeld beträgt insgesamt 10000 Euro. Die Erzdiözese würdigt mit ihrem Umweltpreis seit 1994 alle zwei Jahre den besonderen Einsatz von Gemeinden, Einrichtungen, Verbänden und Gruppen für die Bewahrung der Schöpfung. In den zurückliegenden 22 Jahren wurden insgesamt 127 Projekte und Initiativen mit Preisen in Höhe von 93300 Euro ausgezeichnet.

- Anzeige -

Ehrgeiziges Ziel

Bei der Verleihung des Umweltpreises präsentierte Erzbischof Burger seine Vision, die Erzdiözese Freiburg werde 2030 als erstes Bistum in Deutschland beim Energieverbrauch klimaneutral. Weiter erklärte er, er verstehe die Enzyklika »Laudato si« des Papstes als konkreten Auftrag, auszuhandeln und zu vereinbaren, »was jede Organisationseinheit auf jeder Ebene zum Wohle des gemeinsamen Hauses beitragen kann«. Das Ziel der Klimaneutralität des Erzbistums sei sehr ehrgeizig: »Aber erstens braucht es Vorreiter, wenn wir gemeinsam durchs Ziel kommen wollen und zweitens zeigen unsere bisherigen Erfolge aus der Energie-Offensive, dass wir ambitionierte Ziele sogar übertreffen können.« Voraussetzung dafür sei allerdings »das Zusammenspiel von ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 6 Stunden
Stadtmarketing
Durch den Lockdown konnten nur wenige Oberkircher Geschäfte an der Weihnachtsaktion teilnehmen. Deshalb verzichtet der Stadtmarketingverein auf die Verlosung eines Goldbarrens.
vor 11 Stunden
Neue Förderperiode
Neue Förderperiode für den Zeitraum 2021 bis 2027: Region Ortenau bewirbt sich erneut um Fördergelder der EU. In den vergangenen Jahren wurden 18,3 Millionen Euro ausgeschüttet.
vor 11 Stunden
Skizunft Bad Griesbach
Egon Muschal, Ehrenvorsitzender der Skizunft Bad Griesbach feiert heute Geburtstag im kleinsten Kreis. Über Jahrzehnte war der Sportfunktionär eine treibende Kraft in der Dorfgemeinschaft.
vor 11 Stunden
Notbetreuung ist angelaufen
 „Die Corona-Krise stellt uns in jeglichen Bereichen vor nie da gewesene Herausforderungen. Wir alle bekommen zu spüren, dass wir mit Einschränkungen leben müssen“, konstatiert Laufs Bürgermeister Oliver Rastetter in einer Presseinfo. 
vor 11 Stunden
De Pankraz-Kolumne
Weil sich Frau und Tochter über sein selbst verfasstes Kochbuch lustig machen, muss sich der Pankraz so manche Sprüche anhören. Dabei geht es auch um seine eigenen Kochkünste.
vor 11 Stunden
Antworten zur Testpflicht in Pflegeheimen
Wie wirksam sind die Antigen-Schnelltests aus Sicht des Gesundheitsamts? Diese und weitere Fragen beantwortet Landratsamtssprecher Kai Hockenjos. In einem Punkt appelliert er ans Pflegepersonal.
vor 18 Stunden
Mehr Schutz durch Test aller Besucher
Weil sie alle Besucher aufs Corona-Virus testen müssen, haben die meisten Pflegeheime im Renchtal die Besuchszeiten eingeschränkt. Dennoch sind die Antigentests eine logistische Herausforderung.
vor 18 Stunden
Kommentar
Die Corona-Pandemie hat für das Personal in Pflegeheimen massive Belastungen mit sich gebracht. Seit Montag kommt mit den Schnelltests für Besuchern eine weitere Aufgabe hinzu, um Bewohner und Pfleger besser vor dem Corona-Virus zu schützen. Doch mit den Tests alleine ist es nicht getan.
vor 21 Stunden
Niederlage vor Gericht
Die Winzergenossenschaft Waldulm unterliegt vor dem Landgericht Offenburg: Die sechsstelligen Forderungen des Ex-Vorstandsvorsitzenden sind berechtigt. 
15.01.2021
Achern und die Vakzination
Dr. Johann Christian Roller, Vater des Gründers der Illenau in Achern, setzte sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts sehr für das damals brandneue Impfen ein – entgegen der damals großen Skepsis.
15.01.2021
Achern
Wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort erwartete einen Berufskraftfahrer laut Strafbefehl eine Strafe, die ihn wohl den Arbeitsplatz gekostet hätte. Sein Einspruch dagegen war teilweise erfolgreich.
15.01.2021
Filme liefen früher als bisher bekannt
Als noch „lebende Photografien“ gezeigt wurden: Die Geschichte des Tivoli in Achern geht nach einem Archivfund tatsächlich auf das Jahr 1910 zurück – zehn Jahre eher als bisher angenommen.