Alles rund um Beruf, Schule, Ausbildung

Am 9. November Infomesse „Start!“ in Renchen

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Oktober 2019

Informierten über die Berufsmesse „Start!“ (von links): Wolfgang Bär, Bernd Siefermann, Heidi Janitschek, Eva Ehrler, Schulleiter Ralf Meier und Frank Sutterer. ©Peter Meier

Die Grimmelshausenschule und Werbegemeinschaft veranstalten am Samstag, 9. November, 9 bis 13 Uhr, die 7. Berufsinfomesse „Start!“ für Ausbildung, Studium und Beruf. Bedingt durch den Umbau der Festhalle präsentiert sie sich in der Grimmelshausenhalle (Hauptstraße 14). 

In einer Pressekonferenz stellten Vertreter der Stadt, Werbegemeinschaft und Schule am Freitag das Konzept vor. Schulleiter Ralf Meier verwies, dass für die Schulen Informationen über Berufe immer wichtiger werden, was an der neuen Leitperspektive „Berufliche Orientierung“ und dem neuen Fach WBS (Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung) im 8. Schuljahr zu sehen sei. Bürgermeister Bernd Siefermann verwies auf den großen Bedarf an Auszubildenden und auf die „Perlen“ der örtlichen Betriebe. Die Messe biete ideale Voraussetzungen für junge Menschen, Informationen zu sammeln, Kontakte zu knüpfen, sich nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen zu erkundigen – in Handwerk, Gewerbe und Industrie oder im dualen Studium und in weiterführenden Schulen. 

„Mach dich schlau“

- Anzeige -

Dass diese Messe auch für die Aussteller interessant sei, zeige die Steigerung der Teilnehmerzahlen von 21 im Jahr 2013 auf bis heute 42, betonte Heide Janitschek. Dabei gebe es unter dem Motto „Mach dich schlau, komm zu Start!“ Informationen aus erster Hand. Neben den Ausbildungsleitern und Mitarbeitern würden an einigen der 42 Stände auch Auszubildende  Fragen beantworten und konkrete Eindrücke von Berufsbildern, die es in der Region gebe, vermitteln. Während der Messe werden konkrete Fragen zu Bewerbungen, Einstellungsvoraussetzungen, Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten beantwortet. 
Bei der Auswahl der Betriebe werde großer Wert auf die Regionalität gelegt, die Zahl der Bewerber sei groß. Neu dabei sei diesmal die Firma Kasto (Achern-Gamshurst), berichtete Janitschek. 
Auf Wunsch von Schülern und Eltern beteiligen sich seit einigen Jahren auch die weiterführenden Schulen. Damit biete sich den Realschülern eine sehr gute Gelegenheit, sich über die Vielfalt an Möglichkeiten und Schwerpunkten zu informieren. 

Junge Menschen

Behörden wie Polizei und Stadtverwaltung seien ebenso mit einem Stand vertreten wie die Handwerkskammer Freiburg und Kreditinstitute. „Gerade auch das Handwerk braucht ausbildungswillige junge Menschen“, machte Wolfgang Bär deutlich und verwies neben deren Zukunftsfähigkeit auf die persönliche Bindung in kleineren Betrieben.
Nach den erfolgreichen Aktionen in den vergangenen Jahren stehe auch diesmal das „Frischemobil“ von Edeka Südwest bereit, das Einblick in die Ausbildungsberufe im Lebensmitteleinzelhandel gebe. Großes Interesse finde unter dem Motto „Bau dein Ding“ alljährlich auch der Multimedia-Bus der Bauwirtschaft, er biete Infos zu über 20 Bauberufe. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Vor dem Amtsgericht Achern
Als sein Unternehmen in Schieflage geriet, sollte ein Unternehmensberater seinem Betrieb neue Impulse geben, so der Angeklagte vor Gericht. Dies sei jedoch bei all seinen unternehmerischen Aktivitäten der größte Fehler gewesen.   
vor 4 Stunden
Volle Werkstätten
Mitte November sorgte der erste Wintereinbruch der Saison für einige Straßensperrungen im oberen Renchtal. Ein solches Szenario bedeutet gleichzeitig für die Auto-Werkstätten einiges an Mehrarbeit.  
vor 5 Stunden
Seltene Hornissen-Art im Appenweierer Frankenweg
Mit dem Foto von einem Hornissen-Nest auf einem Feldahorn im Frankenweg in Appenweier wandte sich Michael Karadaglis an Bürgermeister Manuel Tabor mit der Bitte das Nest nicht enfernen zu lassen.
vor 6 Stunden
Erschließungsarbeiten sind abgeschlossen
Bei strahlendem Sonnenschein konnte Bürgermeister Manuel Tabor mit seinen Mitarbeitern vom Bauamt und Vertretern der beteiligten Unternehmen die Erschließungsarbeiten in der Römerstraße abnehmen. 
vor 7 Stunden
Achern
Benötigt Achern ein Klimaschutzkonzept? Der Gemeinderat beriet am Montag einen Antrag der Grünen zu diesem Thema – doch OB Klaus Muttach schränkte die Umsetzung erheblich ein.
vor 9 Stunden
Veterinäramt ermittelt
Erneut haben tote Schafe im Renchtal das Veterinäramt Offenburg auf den Plan gerufen: Diesmal fanden Anwohner im Bereich Hinterwinterbach die verendeten Tiere. Ein Wolf steckt allerdings nicht dahinter.
vor 10 Stunden
In Achern und Appenweier
Betrunken im Straßenverkehr: Die Polizisten vom Revier Achern/Oberkirch haben in einer Nacht gleich zwei Verkehrsteilnehmer angehalten, die weit über dem Alkohol-Grenzwert der absoluten Fahrtüchtigkeit lagen. Nun müssen sich Radler und Autofahrerin verantworten.
vor 13 Stunden
Auch der B28-Tunnel musste gesperrt werden
Dunkle Häuser, ein gesperrter Tunnel – am Dienstagabend war plötzlich der Strom in Teilen von Oberkirch weg. Nun haben die Stadtwerke den Grund dafür bekanntgegeben.
vor 13 Stunden
Freistetter Turnerbund
Im feierlichen Rahmen der Turngala anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Freistetter Turnerbunds (wir berichteten) standen am Samstagabend zahlreiche hochkarätige Ehrungen des Ortenauer Turngaus, des Badischen Turnerbundes und des Deutschen Turnberbundes an. 
vor 16 Stunden
Renchener Kulturtage
Im Rahmen der Kulturtage fand am Dienstag eine zweite Lesung mit dem Bürgermeister im Museumskeller statt. Diesmal waren Grundschüler eingeladen.
vor 17 Stunden
Stimmungsvolle Melodien bei Kerzenschein
Auch in diesem Jahr lud der Musikverein Tiergarten zum Kirchenkonzert in die Katholische Pfarrkirche St. Urban ein. Unter Leitung von Dirigent Volker Schmidt bot das Orchester ein anspruchsvolles Programm, das die vielen Besuchern bei stimmungsvollen Melodien bei Kerzenschein in der besinnlich...
vor 18 Stunden
Haushaltsberatungen in Oberkirch
Der Oberkircher Doppelhaushalt 2020/21 ist eingebracht, Nun wird er in den Ortsteilen und im Gemeinderat beraten. Los ging es am Montag im Ausschuss Butschbach-Hesselbach. Das teuerste Zukunftsprojekt im Ort muss sich erst noch gedulden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.11.2019
    Bewegung analysieren
    Die moderne Arbeitswelt kann krank machen. Körperliche Unterforderung und psychische Überforderung resultieren in Rückenschmerzen, Gelenkproblemen, Burnout und Stoffwechselstörungen. Stinus Orthopädie bietet Unternehmen Bewegungsanalysen für Beschäftigte an – die auch im Betrieb durchgeführt werden...
  • 08.11.2019
    Medizinische Therapie und Fitness-Training
    „Fit werden – Fit bleiben“ – das ist das Motto des Rehazentrums Offenburg. Darum bietet es in familiärer und freundlicher Atmosphäre vielfältige Therapiemöglichkeiten an. Egal, ob chronische Schmerzen oder Beschwerden nach einer Operation – das Rehazentrum Offenburg findet die individuelle Hilfe...
  • 05.11.2019
    "Maschinen-Wagner" lädt ein
    Ob drehen, fräsen, bohren oder schleifen – „Maschinen-Wagner“ in Renchen ist der Experte auf dem Gebiet der Metallverarbeitung. Im November lädt das Unternehmen zur Hausmesse ein. Hier können sich die Besucher rund um die Themen Innovative Technologien, 5-Achs-Fräsen und Automatisierung informieren...
  • 04.11.2019
    Ausbildung und Praktikum
    Hermann Uhl KG in Schutterwald: Seit über 85 Jahren steht die Firma UHL aus Schutterwald für hohe Qualität rund um Sand, Kies, Beton und Betonerzeugnisse. Ohne gute Mitarbeiter geht so etwas nicht. Genau deshalb investiert UHL viel in die persönliche berufliche Entwicklung und in die Ausbildung...