Appenweier

Appenweierer Ortsoberhäupter beim Apres-Ski

Autor: 
Steffi Rohn
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Februar 2017
Bildergalerie ansehen

(Bild 1/4) Die Ortsvorsteher Klaus Sauer (links), Wendelin Huschle (rechts) und Bürgermeister Manuel Tabor (3. v. links) mit »Andreas Gabalier« beim Apres-Ski. ©Steffi Rohn

Vollbesetzes Haus, viel Narretei, Musik und Tanz ergaben unterm Strich einen glanzvollen Abend am Samstag beim Brauchtumsabend »Abbewihr im Narrenspiegel« in der Schwarzwaldhalle. Auch Bürgermeister und Ortsvorsteher waren Teil des Programms.

Wenn die Mitglieder der Narrenzunft  quer durch den Saal zur Bühne marschieren, dann ist der Startschuss für einen unterhaltsamen Abend gefallen. So auch am Samstag, als die Zunft mit Marc Huber an der Spitze ein dreieinhalbstündiges Bühnenprogramm präsentierte. Ob Strandkulisse auf Mallorca, Berge, Schneesturm, eine Skipiste oder beim »Tatort« – die Aktiven präsentierten sich in prächtigem Outfit. Zunftmeister Marc Huber und Jan Wiedemer führten durchs Programm.

Auch die Präsenz der Gemeindeoberhäupter war groß wie nie zuvor. Während Klaus Sauer (Ortsvorsteher Nesselried)  als Feuerwehr-Hauptmann eine Büttenrede hielt, stellten sich Anette und Wendelin Huschle (Ortsvorsteher Urloffen) dem Thema »Vegans are sexy«. Während sich Huschle mehr für einen Leberkäs-Wecken interessiert (»Mir wächst der Weizen schon aus den Ohren«), bezeichnete ihn seine von der gesunden Kost überzeugte Ehefrau als »Mann mit Herzklappenfehler: Herz zu klein, Klappe zu groß«. Nachdem sich Wendelin Huschle, der sich als Secondhand-Veganer bezeichnete (»Kuh frisst Gras, ich esse Kuh«) und Anette Huschle, die den Morgengruß im Yoga demonstrierte, verabschiedeten, war ihnen der Applaus des begeisterten Publikums sicher.

Zur Ruhe kamen die Ortsvorsteher sowie Bürgermeister Manuel Tabor aber nicht, denn nachdem sie eine Polonaise mit akrobatischen Einlagen angeführt hatten, bekamen sie auf der Bühne einen Skikurs spendiert. Martin (Mittermaier) und Sandra (Neureuther) waren als Skilehrer für alle Eventualitäten gerüstet. Nachdem man sich im schicken Skidress aufgewärmt und Schneesturm und Eis trotzend alle Gefahren überstanden hatte, gab es zum Apres-Ski sogar noch Andreas Gabalier mit Live-Musik.

- Anzeige -

Dorfklatsch der »Alde«

Musikalisch Stimmung machten auch die Guggemusiker »Schlabpedängler« aus Obersasbach.  Auch die Tänzerinnen der »Zimmeria Hornussia« und die Meerrettichdämonen aus Urloffen warent mit Traditions- und Astronauten-Showtanz ins Programm integriert. In bewährter Weise ließ die Alde-Gruppe das Publikum an ihrem Dorfklatsch teilhaben, dieses Mal am Strand von Mallorca. Da wurde über den Nesselrieder Fußball-Rasen, den geplanten Neubau der Schule(»ein Gemeinderat war richtig (S)sauer«!) debattiert.

Auch tänzerisch wurde viel fürs Auge geboten. Während die Jugend der Sandwangst einen Froschtanz auf die Bühne brachte, wurde diese bei den großen Sandwangst zum Tatort und zum Casino umgestaltet. Danach sorgte die Band »Move up« für eine gute Stimmung. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Inbetriebnahme
Eine deutliche Aufwertung erfährt die Nesselrieder Feuerwehr mit dem Kauf eines Löschfahrzeugs und Mannschaftstransportwagens. Dazu passt die anstehende Sanierung des Gerätehauses.
vor 2 Stunden
Ein „Wahnsinnsaufwand“
Rektorin Viktoria Weber schildert dem Fautenbacher Ortschaftsrat, welche Herausforderungen der Umgang mit dem Infektionsschutz an der Grundschule auslöst. In der Kita gibt es ein Problem.
vor 2 Stunden
Ziwwlkönigin wird am 11. Oktober gekürt
In Fautenbach wird am 11. Oktober das Ziwwlfest stattfinden, allerdings völlig anders als gewohnt.
vor 3 Stunden
Weingüter und Winzer eG machen mit
Herbstliche Momente erleben und Weine aus den Kellern der Oberkircher Weingüter genießen – dies ist an den kommenden vier Wochenenden auf dem Oberkircher August-Ganther-Platz möglich. Die Stadt hat dort einen kleinen Ersatz fürs Weinfest etabliert.
vor 3 Stunden
Bau dem Umfahrung
Oberkircher CDU-Stadträte sowie Vertreter des Ortschaftsrates Zusenhofen diskutieren über eine gute Lösung für den Marktweg beim Bau der Umfahrung.
vor 3 Stunden
Bilanz gezogen
Keine einfachen Monate liegen coronabedingt hinter dem TuS Großweier, wenngleich sich die Bilanz für 2019 sehen lassen kann. Im kommenden Jahr will der Verein das 100-Jährige feiern.
vor 3 Stunden
Europa-Union Achern
Mit Fabian Sauter-Servaes hat die Europa-Union Achern einen neuen Vorsitzenden. Viel Lob und  Anerkennung gab es für Peter Lorenz, der seit 2016 den Ortsverband mit viel Herzblut geleitet hatte.
vor 3 Stunden
Pankraz-Kolumne
Kindheitserinnerungen werden beim Pankraz wach, als er vor einem Neunjährigen Jungen steht: In diesem Alter nahm er vor vielen Jahren eine halbe Weltreise auf sich, um ins Internat zu fahren. Fazit: Nicht alles war besser damals, aber eben anders.
vor 10 Stunden
Energetische Sanierung des Vereinsheims
Der SV Oberkirch sieht sich von den immer höheren Energiekosten fürs Vereinsheim finanziell belastet und fordert dessen Sanierung. Die Stadt spielt den Ball an den Fußballverein zurück.
vor 13 Stunden
Kontrollaktion am Bahnhof Achern
Die Polizei kontrollierte am Freitag als Teil einer präsidiumsweiten Aktion am Acherner Bahnhof die Maskenpflicht in Bus und Bahn. 150 Menschen wurden angesprochen.
vor 16 Stunden
„Rheinau-Mitte“
Umstrittene Entscheidung: Der Rheinauer Gemeinderat beschloss am Mittwoch, die Aufhebung des Sperrvermerks zur Einleitung des Bebauungsplanverfahrens Rheinau Mitte zu verschieben. 
vor 19 Stunden
Goodbye Renchtal 22)
Es kam zufällig zustande und begann abenteuerlich: Seinen beruflichen Traum hat sich der Oberkircher Thorsten Meinelt in Australien verwirklicht. Der 40-Jährige wohnt in der Nähe von Brisbane. In Sachen Entspannung sind ihm die Australier aber einen Schritt voraus.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...