»Runde Tisch Wirtschaft« Oberkirch

Arbeit der Wirtschaftsregion Ortenau vorgestellt

Autor: 
Rüdiger Knie
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Dezember 2014

(Bild 1/6) Den Vorträgen von OB Matthias Braun, WRO-Geschäftsführer Manfred Hammes und Oberkirchs Wirtschaftsförderin Nadine Klasen hörten die Teilnehmer gespannt zu. ©Rüdiger Knie

Der »Runde Tisch Wirtschaft« der Stadt Oberkirch bot wieder die Möglichkeit zum intensiven Fachsimpeln. Rund 120 Vertreter aus der Oberkircher Wirtschaftswelt nahmen das Angebot wahr.

Es ist ein Termin, den sich viele Unternehmer und Geschäftsführer vormerken: Der Runde Tisch Wirtschaft bringt Kommunalpolitiker, Verwaltungsmitarbeiter und Unternehmensvertreter an einem Tisch zusammen. In diesem Jahr war die Zusammenkunft besonders attraktiv, da sich neben der gastgebenden Firma, dem Hotel Alm in Ödsbach, auch die neue Wirtschaftsförderin Nadine Klasen vorstellte.
Als Gastreferent war Manfred Hammes gekommen. Der Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO), vertritt inzwischen die Interessen von 53 Kommunen und 150 Firmen aus der Region. Eines der neuen Mitglieder ist seit diesem Jahr die Oberkircher Firma Ruch Novaplast.
Was die WRO mit ihren 3,5 Stellen für die Ortenau tut, erläuterte Hammes in einem unterhaltsamen Vortrag. Das reicht von der Unterstützung bei der Fachkräftesuche bis zur Vermarktung von Gewerbebieten.
Auf 15 Messen und rund 50 Veranstaltungen rührt die WRO die Werbetrommel für den Standort. Das dabei die heimischen Produkte im Vordergrund stehen, erschien den  Zuhörern selbstverständlich. Ein Raunen ging deshalb durch den Saal mit über 120 Zuhörern, als Hammes über die Messeaktion »Ortenau – das Land wo Milch und Honig fließen« sprach. Bei dieser Aktion zur Fachkräfteanwerbung erhalten Standbesucher eine kleine Flasche Milch und ein Gläschen Honig. Letzterer wird allerdings in Norddeutschland eingekauft, »weil wir hier niemanden gefunden haben, der Honig in so kleinen Gläsern für uns abfüllt.«
Regionales Symbol
Bei mehreren Tausend verteilten Präsenten ist dies ein Umsatzfaktor und ein Symbol für Regionalität. Hammes hofft deshalb, bald heimische Imker zu finden, von denen er den Honig beziehen kann. 2015 startet die WRO eine weitere Runde zur Energieeffizienzberatung von Mitgliedsunternehmen mit dem Landesprogramm Ecofit. Dabei können unter Umständen sechsstellige Eurobeträge eingespart werden, wie Hammes am Beispiel eines Betriebs aufzeigte. »Fürs kommende Jahr haben wir noch zwei Plätze frei«, klärte er auf.
Aus einem Arbeitskreis des WRO-Wirtschaftsbeirates ist die Gründung der Bildungsregion Ortenau (BRO) hervorgegangen. Deren Ziel ist es, Bildungseinrichtungen enger mit der Wirtschaft zu verzahnen. Aktuelles BRO-Projekt ist die Erstellung eines Bildungsatlasses, der sämtliche Bildungseinrichtungen und -initiativen auflistet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Das Oberkircher Krankenhaus soll zum 30. September geschlossen und in ein Gesundheitszentrum umgebaut werden.
vor 14 Stunden
Kritik vom Runden Tisch
Die geplante Schließung des Oberkircher Kreisklinikums macht die Sprecher des Runden Tisch Krankenhaus Oberkirch wütend. Sie vermissen ein „funktionierendes Nachfolge-System“.
Die Corona-Pandemie verursachte im Tourismus Kappelrodeck starke Rückgänge.
vor 17 Stunden
Im Gemeinderat
Die Gemeindeverwaltung Kappelrodeck zog in der Gemeinderatssitzung am Montag Bilanz über das erste Corona-Jahr. Der starke Herbst konnte die sonstigen Einbußen nicht mehr ausgleichen.
Den Beschluss der Vorplanung zur Umgestaltung von Rathaus- und Marktplatz in Achern kommentiert Andreas Cibis.
vor 18 Stunden
Kommentar
Der Gemeinderat Achern hat die Vorplanung zur Umgestaltung von Rathaus- und Marktplatz beschlossen, ein Teil der Wilhelm-Schechter-Straße wird für den Verkehr gesperrt. Dazu ein Kommentar.
Mithilfe einer neuen Propellerdruck-Kanone– hier der in Oberachern entwickelte Prototyp – soll Kunstschnee künftig bei Temperaturen bis plus 5 Grad erzeugt werden. Das dürfte den Wintersportlern völlig neue Perspektiven bieten.
vor 18 Stunden
Erfindung aus Oberachern
Dauerschnee möglich? Wintersportler erwarten im Skiurlaub bestens präparierte Pisten mit dicken Schneedecken. Um das auch bei wenig Schneefall zu gewährleisten, gibt es ein probates Mittel: die Erzeugung von sogenanntem „technischen Schnee“ beziehungsweise Kunstschnee.
Mithilfe einer neuen Propellerdruck-Kanone– hier der in Oberachern entwickelte Prototyp – soll Kunstschnee künftig bei Temperaturen bis plus 5 Grad erzeugt werden. Das dürfte den Wintersportlern völlig neue Perspektiven bieten.
vor 18 Stunden
Erfindung aus Oberachern
Kunstschnee bei bis zu plus 5 Grad – das stellt eine neuartige Propellerdruck-Kanone in Aussicht. Entwickelt hat sie ein Tüftler aus Oberachern.
vor 20 Stunden
Bewährtes Konzept in Corona-Zeiten
Die Jugendarbeit der Stadt Rheinau hat ihr digitales Angebot erweitert. Sie setzt damit weiterhin auf Online-Angebote in der Corona-Zeit.
Im August 2016 bewies der VfR Achern beim Benefizspiel der KSC-Traditionsmannschaft, dass er größere Spiele organisieren kann. Heute soll ein Test mit deutschen Altinternationalen stattfinden.
vor 21 Stunden
Bei Spiel von Altinternationalen
Wie kann Fußball mit Sicherheitskonzept und Zuschauern funktionieren? Das testet der DFB im Acherner Hornisgrindestadion.
Die vielbefahrene Autobahn A5 erhält auf Höhe Renchen eine weitere Ausfahrt. Damit soll der überörtliche Verkehr in die Grimmelshausenstadt und weiter in den Schwarzwald besser gesteuert werden.
vor 21 Stunden
Behördenzusage noch nicht offiziell
Darauf hatte die Stadt Renchen schon viele Jahre gedrängt, bislang aber stets erfolglos: Die Grimmelshausenstadt erhält nach Recherchen der Acher-Rench-Zeitung wohl bald einen eigenen, direkten Anschluss an die Autobahn.
Ein Vorfall in einer Asylbewerberunterkunft beschäftigte das Amtsgericht Achern.
vor 21 Stunden
Verfahren vor Amtsgericht Achern
Wegen gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 21-jähriger Asylbewerber aus Eritrea verantworten.
Die Wilhelm-Schechter-Straße soll künftig Teil des Rathausplatzes sein und somit nicht mehr als Straße fungieren.
vor 21 Stunden
Gemeinderat stimmt für Vorplanung
Die Weichen sind gestellt: Der Acherner Gemeinderat stimmte am Montag für die Vorplanung zur Neugestaltung von Rathaus- und Marktplatz. Von vier Varianten entschied man sich für das Modell „Tulpenbaum“.
Am Zusenhofener Altensteg entspringt der bei Radfahrern beliebte Marktweg (rechts) Richtung Müllen. Er soll einige Hundert Meter von dieser Stelle entfernt unter der Umfahrung Zusenhofen hindurchgeführt werden. 
vor 21 Stunden
Umfahrung Zusenhofen
Der Oberkircher Gemeinderat lässt an der Umfahrung Zusenhofen am Marktweg eine weitere Radwegunterführung bauen. Die Überzeugungsarbeit hatte auch im Rathaus gefruchtet.
Rund 40 Babies und Kleinkinder haben im „Lebenshaus“ eine neue Heimat gefunden.
10.04.2021
Unterstützung aus Oberkirch
Der Eine-Welt-Verein aus Oberkirch bietet mit diesem Projekt im Buschland Ugandas nicht nur 40 Kleinkindern eine sichere Heimat, sondern setzt auch auf Hilfe zur Selbsthilfe in der Bevölkerung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    09.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.