Juniorwahl in Realschule und Gymnasium

Auch Jugendliche geben der CDU die meisten Stimmen

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. September 2017
Schüler der Realschule Rheinau beteiligen sich bei der bundesweiten Juniorwahl.

Schüler der Realschule Rheinau beteiligen sich bei der bundesweiten Juniorwahl. ©Ellen Matzat

Nicht nur die Erwachsenen konnten am Sonntag bei der Bundestagswahl zur Wahlurne schreiten, sondern in der vergangenen Woche auch bei einer Juniorwahl 162 Schüler des Anne-Frank Gymnasiums (AFG) sowie 135 Schüler der Realschule Rheinau (wir berichteten). Beteiligt waren jeweils die Schüler ab der neunten Klasse. 

Klarer Sieger

Der Vergleich zwischen der Wahl der Erwachsenen und der Jugendlichen ist interessant: Während die CDU auch hier an beiden Schulen klar vorne liegt, teilen sich Platz zwei die Grünen (AFG) und die SPD (Realschule). Der dritte Platz geht an dieselben Parteien in anderer Richtung. Die AfD erreichte in beiden Schulen nur Platz fünf in der Realschule sowie Platz sechs am AFG. 

- Anzeige -

Interessant ist auch, dass »Die Partei«, bekannt als Spaßpartei, bei beiden Schulen in den Bundestag eingezogen wäre. Am AFG erhielt sie 12,9 Prozent, an der Realschule 6,7 Prozent. Am AFG wäre zudem noch die FDP mit 9 Prozent in den Bundestag eingezogen, während die Linke (3,9) die Fünf-Prozent-Hürde nicht geschafft hätte. An der Realschule war es anders herum, hier erreichte die Linke 6,7 Prozent und die FDP nur 3,7 Prozent. Bundesweit beteiligten sich 796 332 Schüler an 3490 Schulen mit einer Wahlbeteiligung an der Juniorwahl. Auch bundesweit siegte unter der Jugend die CDU mit 27 Prozent, gefolgt von der SPD (19,3), den Grünen (17,9), der FDP (8,8), der Linken (7,3) und der AfD (6). 

So wurde am AFG gewählt: Platz 1: CDU (25,2), Platz 2: Grüne (21,3), Platz 3: SPD (15,5), Platz 4: Die Partei (12,9), Platz 5: FDP (9), Platz 6: AfD (5,8). 

 So wurde in der Realschule gewählt: Platz 1: CDU (35,6), Platz 2: SPD (21,5), Platz 3: Grüne (14,1), Platz 4: Die Linke (7,4), Platz 5: Die Partei und AfD (jeweils 6,7).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 12 Stunden
Renchener Eigenbetriebe 2021
Stark unterschiedliche Ergebnisse dürften die Versorgungs- und Verkehrsbetriebe 2021 Renchen bescheren. Während der Energiebereich einen hohen Gewinn abwirft , sieht es beim Parkhaus genau umgekehrt aus.
vor 15 Stunden
Die Corona-Pandemie und ihre Folgen
ARZ-Serie „Das bringt 2021“: Oberkirchs Oberbürgermeister über die Corona-Pandemie, die Situation des Oberkircher Krankenhauses, die finanzielle Lage der Stadt und seine guten Vorsätze
vor 17 Stunden
Sogar der Schah weilte hier
Erich Fischer hat die wechselvolle Geschichte des Sternen-Wirtshauses Hohritt in Sasbachwalden zusammengetragen. Sein historischer Film dazu soll nach dem Lockdown vorgestellt werden.
vor 17 Stunden
Im Sternen-Hotel Hohritt
Mutige Gastgeber: Im Dritten Reich versteckten Paula und Adolf Huber vom Sternen-Wirtshaus Hohritt zwei Jahre lang den von der Gestapo gesuchten französischen Priester Bruno Hausherr.
vor 17 Stunden
De Pankraz-Kolumne
Ein Unglück kommt selten allein – diese Erfahrung muss auch der Pankraz machen. Zuerst gibt der Herd den Geist auf, dann am selben Tag die Geschirrspülmaschine. Und kurzerhand soll die ganze Küche neu gemacht werden. Das wird teuer! 
vor 17 Stunden
Sträucher werden entfernt
Der erste Bauabschnitt in den Illenauwiesen soll noch 2021 abgeschlossen sein. Naturschützer sind über die anstehenden Arbeiten informiert.
vor 17 Stunden
Auch im 19. Jahrhundert gab es viele Skeptiker
Der Schriftsteller und Pfarrer und Politiker Heinrich Hansjakob erwies sich als ein erbitterter ­Gegner der Pockenimpfung. Mediziner Adolf Kußmaul argumentierte heftig dagegen.
vor 17 Stunden
ARZ-Geflüster
Im ARZ-Geflüster geht es heute um Juristen, die bei der Formulierung von Corona-Verordnungen nicht mehr so locker sind, wie noch im Herbst des Vorjahres, um einen Schulleiter, der ins pandemiegeplagte Sachsen wechselt und eine Tennishalle, um die sich viele Gerüchte ranken.
22.01.2021
In den Rathäusern der Region Achern
Arbeitsminister Hubertus Heil fordert eine deutliche Steigerung von Home-Office-Nutzung, auch in den öffentlichen Verwaltungen. Was meinen Rathauschefs der Region Achern dazu?
22.01.2021
Oberkirch
Das Heimat- und Grimmelshausenmuseum in Oberkirch bereitet eine Sonderausstellung über die Geschichte der Oberkircher Stabhaltereien vor. In einem Film stellen sich diese selbst vor.
22.01.2021
Progress-Werk Oberkirch
ARZ-Serie „Das bringt 2021“: Carlo Lazzarini übernahm während der Corona-Pandemie den Posten als PWO-Vorstandssprecher. Den Wachstumskurs seiner Vorgänger will er fotsetzen.
22.01.2021
Vorteile überwiegen
Appenweier gehört auch künftig der Leader-Aktionsgruppe Ortenau an. Das beschloss der Gemeinderat am Montag mit großer Mehrheit. Ganz unumstritten ist die Entscheidung aber nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 17 Stunden
    Der Schutterwälder an sich
    Der Schutterwälder an sich schreibt diese Woche in seiner Kolumne von Schneebilderlawinen und einer Geschichte über einen „schäpsen Kamin“.
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...
  • Ab Montag kann bestellte Ware wieder im regionalen Handel abgeholt werden.
    08.01.2021
    Jetzt wieder möglich
    Die Corona-Krise belastet den örtlichen Einzelhandel und die heimische Gastronomie seit Monaten. Die Gewerbetreibenden haben zwischenzeitlich online ein engmaschiges Servicenetz aufgebaut, das ab Montag, 11. Januar, wieder intensiver genutzt werden kann. Die Verordnung des Lands lässt zu, dass...
  • Mit dem Danke-Generator hat jeder die Möglichkeit, seinem persönlichen Corona-Helden zu danken.
    29.12.2020
    #GemeinsamAllemGewachsen: Online-Kampagne der Sparkasse Offenburg/Ortenau
    Distanz prägt das Leben zur Zeit der Pandemie. Umso wichtiger sind jetzt Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Mit dem persönlichen Danke-Generator sorgt die Sparkasse Offenburg/Ortenau für Nähe und für eine Möglichkeit, den Helden des Alltags für ihren Einsatz zu danken.