Wegen Pilzbefalls

Auch zweite Linde an der Kirche in Waldulm muss weg

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Oktober 2019

Im Ortschaftsrat am 2. Februar 2015 war Pilzbefall der beiden Linden vor der Pfarrkirche bereits Thema. ©Berthold Gallinat

Die noch übriggebliebene Linde an der Pfarrkirche St. Albin in Waldulm soll beseitigt werden. Dazu äußerte sich Ortsvorsteher Johannes Börsig am Montag in der Ortschaftsratssitzung.
 

Ortsvorsteher Johannes Börsig bezog Stellung zur geplanten Beseitigung der Linde vor der Pfarrkirche St. Albin auf dem Kirchplatz. Er stellte heraus, dass weder die Platzgestaltung noch die Einrichtung eines barrierefreien Zugangs zur Kirche Ursache für den Beschluss gewesen seien, die Linde zu beseitigen. „Auch die Vermoosung der Kirchenfassade war nicht ausschlaggebend. Bereits zum Kirchenjubiläum 2013 mussten Pfarrgemeinderat, Ortschaftsrat und Gemeinderat zur Kenntnis nehmen, dass beide Linden große Schäden aufwiesen. Mehrmals war der Baumdoktor vor Ort, um die Linden zu versorgen und zu retten. Schließlich mussten wir 2015 die rechte Linde wegnehmen, wegen starken Pilzbefalls bestand akute Einsturzgefahr. Die jetzt noch stehende Linde wurde mit Metallteilen stabilisiert, nachdem der Stamm bereits vor Jahren mit Beton ausgegossen worden war. Zu guter Letzt würde auch ein radikaler Rückschritt nicht dauerhaft davor schützen, dass die Linde weiter vermorscht und Kronenteile herabbrechen. All das zusammen hat letztlich zum Entschluss geführt, auch die zweite Linde zu beseitigen und stattdessen vor Ort zwei neue Linden zu pflanzen. Bei zwei gesunden Bäumen hätte eine Fällung nie zur Diskussion gestanden.“ 
Bei allem Verständnis für das öffentliche Engagement zugunsten des Baumes regte Waldulms Ortsvorsteher Johannes Börsig doch an, sich vorher zu informieren, bevor man mit Kritik in die Öffentlichkeit gehe. Er wäre zu jeder Zeit zu einer Auskunft bereit gewesen, meinte er. 

- Anzeige -

Thema Volksbegehren

Der Ortschaftsrat Waldulm tagte am Montagabend im Waldulmer Rathaus und empfahl dem Kappelrodecker Gemeinderat die Zustimmung zum Teilabbruch und Neubau eines Wohnhauses im Ortsbereich Oberberg. Unter Anfragen aus dem Rat äußerte sich Ortschaftsrätin Gisela Dinger zum Volksbegehren Artenschutz: „Das Volksbegehren macht uns Winzern und Obstbauern große Sorgen. Wir bringen an Pflanzenschutz nur aus, was absolut notwendig ist, arbeiten inzwischen vielfach mit Lockstoffen statt mit schädlichen Mitteln. Lässt sich nicht auch ein Volksantrag gegen das Volksbegehren stellen?“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Wegen Corona
Islamische Gläubige in Achern feierten das Fest des Fastenbrechens mit einigen corona-bedingten Einschränkungen. Auch während des Ramadans selbst war nicht alles wie gewohnt.
vor 3 Stunden
ARZ-Geflüster
In unserer Wochenendglosse haben wir heute nachgehakt, warum Oberkirch die Acherner Klopapier-Challenge nicht angenommen hat. Und es geht um halb volle Schwimmbäder und die leidige Hauptstraßen-Frage in Achern.
vor 3 Stunden
De Pankraz-Kolumne
Weil seine Frau ein Navi angeschafft hat, aber de Pankraz so gar nichts mit Technik am Hut hat, herrscht gereizte Stimmung im Haus. Klar, dass das Ding dann auch gleich ausprobiert werden muss!
vor 3 Stunden
Vorbereitungen laufen
Acherner Stadtverwaltung wartet noch auf die rechtlichen Voraussetzungen von Seiten der Landesregierung. Weitgehender Normalbetrieb in den Kitas ab 15. Juni.
vor 3 Stunden
Frank König aus Achern
Der Acherner Frank König musste mit seinem jungen Unternehmen die Corona-Krise meistern. Visiris zog von Renchen nach Offenburg in den Technologiepark um.
vor 3 Stunden
Gemeinderat Seebach
Auch der Seebacher Ortsteil Grimmerswald leidet unter dem zahlreichem und oft lautem Straßenverkehr. Geschwindigkeitsreduzierungen werden von Gemeinderat und Verwaltung beantragt.
vor 3 Stunden
Lehrer mit Gesundheitsrisiko fehlen im Präsenzunterricht
Die Unterrichtszeiten in den Renchtäler Grundschulen schwanken stark, weil unterschiedlich viele Lehrer als Risikopatienten von zu Hause aus arbeiten. Besonders gebeutelt ist die Johann-Wölfflin-Schule.
vor 3 Stunden
Blumenwiesen angelegt
Lautenbachs Blumenwiesen zeigen sich wiederum in voller Blütenpracht und tragen zu Natur- und Artenschutz bei.
vor 3 Stunden
Einweihung
Mit der symbolischen Schlüsselübergabe für den neuen Kindergarten St. Josef findet ein Großprojekt seinen gelungenen Abschluss. Richtig gefeiert werden kann coronabedingt aber erst später.
vor 10 Stunden
„Wunderbare Aufwertung“
Mit der Einweihung der Bürgerparks kann Renchen eine weitere Attraktion vorweisen. Dass das gut 200 000 Euro teure Vorhaben zu realisieren war, ist vor allem einem Zuschuss zu verdanken.
vor 13 Stunden
Unterricht unter Corona-Bedingungen
Das Schulamt Offenburg geht davon aus, ab September 2020 nicht mehr auf Fernunterricht anbieten zu können. Welche Stolpersteine auf dem Weg zur Normalität es aber gibt und warum die Behörden schnell einen Plan B ausarbeiten sollten, kommentiert ARZ-Redakteur Patric König.
vor 13 Stunden
Wegen Lehrern mit Corona-Risiko
Selten waren die Bedingungen in den Grundschulen im Renchtal so unterschiedlich wie bei der Rückkehr der Schüler nach den Pfingstferien. Das sorgt für Frust bei Eltern und Lehrern.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...