Kappelrodeck

Ausgesuchte Bäume für den Friedhof Kappelrodeck

red/aci
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. April 2024
Bauhofmitarbeiter Sven Kohler, Bauhofleiter Norbert Kimmig und Bürgermeister Stefan Hattenbach bei der Pflanzung der 20 neuen Bäume auf dem Friedhof Kappelrodeck.

Bauhofmitarbeiter Sven Kohler, Bauhofleiter Norbert Kimmig und Bürgermeister Stefan Hattenbach bei der Pflanzung der 20 neuen Bäume auf dem Friedhof Kappelrodeck. ©Jasmin Liebich

In Kappelrodeck erfolgen 20 Baumpflanzungen. Die wenigen vorhandenen Bäume sind in die Jahre gekommen.

Frühjahr ist Pflanzzeit – das gilt auch für den Bauhof Kappelrodeck. Mit hundertfachen Neu- und Ersatzpflanzungen von Bäumen, Stauden, Gräsern und andere Pflanzen sorgen die Gemeindegärtner aktuell für mehr öffentliches Grün im Ort, wie die Gemeindeverwaltung mitteilt.

Auf dem „alten Teil“ des Friedhofs Kappelrodeck waren bislang kaum Bäume zu finden. Die wenigen vorhandene Bäume neigen sich oft schon dem Ende ihrer Lebensdauer zu. Der nach Südwesten ausgerichtete Friedhof wird deshalb im Sommer oft zu einer schattenlosen Hitzeinsel. „Wir wissen, dass das Thema 'Bäume auf Friedhöfen' ein Reizthema ist, das auch schon mal ins Emotionale abdriftet. Gleichzeitig sind sie notwendig, um sich mit dem Friedhof einem parkähnlichen Charakter und würdigem Ambiente zu nähern. Nicht zuletzt beeinflussen sie auch das Mikro-Klima positiv“, so Bauhofleiter Norbert Kimmig.

Würdiger Ort

- Anzeige -

Bei der Auswahl der 20 jetzt neu gepflanzten Bäume wurde deshalb darauf geachtet, dass das Wurzelwerk keine Gräber tangiert. Auch Früchte, Blüten und kleine Blätter sind Grabpflegenden oft ein Dorn im Auge. Mit den von den Gemeindegärtnern ausgewählten Eschen und Amber-Bäumen wurde all dem bestmöglich Rechnung getragen, heißt es im Pressetext. „Wir hoffen mit der Pflanzung auf der bislang eher kahlen Friedhofsfläche und der Gestaltung einen weiteren Beitrag für einen Friedhof als würdigem Ort des Trauerns geleistet zu haben, der gleichzeitig Mensch und Natur hilft“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach. „Und wir bitten um Verständnis bei denen, die dennoch mit den unvermeidbaren Begleiterscheinungen in Form von Laub umzugehen haben. Als Bauhof werden wir unser Bestes geben, die Beeinträchtigungen so klein wir möglich zu halten“, so Bauhofleiter Norbert Kimmig abschließend.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Stopa Anlagenbau (automatische Lager- und Parksysteme),
Dienstag, 1. August, 14 bis 17 Uhr,
Rundgang für 25 Teilnehmer, Treffpunkt: Zentrale, Industriestraße 12, Achern-Gamshurst
vor 2 Stunden
Oberkirch
Die Acher-Rench-Zeitung bietet mit der Aktion "Offenes Werkstor" die Möglichkeit, sechs Betriebe im ARZ-Verbreitungsgebiet zu besuchen und dabei einige exklusive Einblicke zu erhalten.
Mindestens drei Veränderungen wird es in der Acherner Ortsvorsteher-Riege geben, von links Christian Zorn, Helmut Huber, Gabi Bär, Christine Rösch, Hans Jürgen Morgenstern, Rainer Ganter und Gerd Boschert. 
vor 5 Stunden
Achern
Für Hans Jürgen Morgenstern (Gamshurst), Christine Rösch (Önsbach) und Christian Zorn (Sasbachried) müssen Nachfolger gefunden werden. Die Ortschaftsräte tagen diese Woche.
Die neunte Klasse mit Klassenlehrer Manuel Bär.
vor 11 Stunden
Wichtiges Etappenziel erreicht
Die zwei Abschlussklassen der Appenweierer Schwarzwaldschule feiern ihre Entlassung im Foyer der Schwarzwaldhalle. 17 Schüler nehmen ihren Werkrealabschluss und 16 Schüler ihre Mittlere Reife entgegen. Die Hälfte davon will eine weiterführende Schule besuchen.
vor 11 Stunden
Achern / Oberkirch
Beamte des Polizeireviers Achern/Oberkirch sind am Sonntagnachmittag aufgrund einer handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten in eine Flüchtingsunterkunft in der "Hesselbacher Straße" nach Oberkirch gerufen worden.
Viel zu entdecken gab es beim Besuch der Fußballerdelegation in ganz Südbaden, von links Mozgo-Jugendleiter Tamas Kasza, Bürgermeisterin Dijana Opitz, Sportdirektorin Ibolja Kis und deren Vorstandskollegin Enico Nagy, im Hintergrund ein Teil der "halben Hundertschaft" der ungarischen Nachwuchsfußballer jungen Fußballerdelegation. Rechts neben Bürgermeisterin Opitz Sasbachs Organisator und Jugendkoordinator Richard Straub.
vor 14 Stunden
Sasbach
Ungarische Freunde genießen die Gastfreundschaft in der Ortenau während der Fußball-EM.
Bei der Ideenwerkstatt am Donnerstag können die Oberkircher Bürger ihre Überlegungen zur Entwicklung der Innenstadt einbringen.⇒ Foto: Stephan Hund
vor 17 Stunden
Oberkirch
Ein Workshop findet am Donnerstag im Forum des Hans-Furler-Gymnasiums statt. Dabei geht es um das Innenstadtentwicklungskonzept Oberkirchs. Ein Videoclip wird die Perspektiven aus Sicht der Jugendlichen zeigen.
Der letzte Fassanstich von Ortsvorsteher Christian Zorn saß perfekt. 16 Jahre eröffnete er Feste wie jetzt das Rieder Sommerfest, von links Ortsvorsteher Christian Zorn sowie die Vorsitzenden Christoph Habich und Fabian Treml.
vor 19 Stunden
Achern - Sasbachried
Wehmut schwingt dieses Mal mit beim Sasbachrieder Sommerfest.
Hauptschulabschluss erreicht: die Klasse 9 der WRS Freistett.
vor 19 Stunden
Rheinau
An der Grund- und Werkrealschule in Rheinau feiern 49 Absolventen ihren Hauptschul- oder Werkrealschulabschluss. Viel Lob gibt es von Schulleiterin Anja Weisenburger und Bürgermeister Oliver Rastetter.
Die Arkadenbühne war beim Kinder-, Kultur- und Integrationsfest in Achern stets dicht umlagert. 
14.07.2024
Achern
Neue Familien- und Frauenbeauftragten-Doppelspitze Dorothee Bär und Verena Huber organisiert das Kinder-, Kultur- und Integrationsfest. Sieben Stunden Spektakel für die ganze Familie.
Die auf den Straßen aufgestellten Leuchtskulpturen widmeten sich in diesem Jahr der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland.
14.07.2024
Oberkirch
Die Fußball-Europameisterschaft war in diesem Jahr Thema der illuminierten Innenstadt. Die Besucher nahmen die Regengüsse mit Humor und ließen sich die Laune nicht verderben.
Bürgermeister Andreas Kollefrath begrüßte die Gäste der Vernissage in Namen der Stadt Achern.
14.07.2024
Achern
Die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur ist in Achern zu sehen. Martin Rist lobt das Acherner Projekt. Bürgermeister Andreas Kollefrath spricht von einem "fantastischen Erfolg".
Konrad Allgeier hat die Aufgabe als Ortsvorsteher „absolut gerne übernommen“. Jetzt freut er sich auf mehr Zeit mit den Enkeln.
14.07.2024
Oberkirch-Bottenau
Konrad Allgeier hat sich 15 Jahre lang als Ortsvorsteher engagiert. Neben dem Bau der Rebberg- halle gab es eine Reihe von Projekten die Allgeier in Bottenau erfolgreich begleitet hat.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    vor 23 Stunden
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.