Gaudi in Kappelrodeck

Bei der Winzerkirwi bleibt ein alter Rekord unangetastet

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. September 2019

Viel Gaudi bot am Samstag die Winzerolympiade in Kappelrodeck – hier die siegreichen Mitglieder der Trachtenkapelle beim Fassfüllen. ©Roland Spether

Viel gute Unterhaltung bot am Wochenende die Winzerkirwi in Kappelrodeck. Bei der Winzerolympiade blieb der Rekord von 2014 im Traubenstampfen einmal mehr unangetastet.
 

»Wir waren heute den ganzen Tag in den Reben, das ist Training genug.« Der Jungwinzerin vom »Kappler« Gewann Besenstiel, Raphaela Basler, war von Schwächeln nach der Traubenlese nichts anzumerken, als sie mit dem Team Trachtenkapelle bei der Winzer-Olympiade startete. Sie musste wie alle Mädchen in den Teams 20 Kilogramm Trauben der Hex vom Dasenstein auf dem Marktplatz, möglichst schnell und noch dazu mit »bludden« Füßen zu »Neuem Süßen« stampfen. 

Im vorigen Jahr schaffte Raphaela Baßler stolze 10,8 Liter, wenngleich Tanja Nock mit 13,2 Litern 2014 den Rekord hält und nahe an die normale Keltertechnik mit 15 Litern aus 20 Kilogramm Trauben ziemlich nahe dran kam. Deshalb wollten es in diesem Jahr alle Teams wissen und endlich den Rekord brechen. 

Frenetisch applaudiert

Auch wenn Stadionsprecher Tobias Siegwart alle mit humorvoller Moderation zu Topleistungen anspornte und die über 300 Zuschauer frenetisch applaudierten, gelang es keiner Jungwinzerin den Rekord zu knacken. Einzig Raphaela Baßler und ihr musikalisches Team kam mit 12,1 Litern nahe an das Maß aller Dinge heran. Den Video-Assist mussten die »Oberschiris« Karl-Heinz-Kohler und Thomas Fischer beim Messen des gestampften Mostes nicht bemühen, denn in der Heimat der »Hex« reicht der geübte Öchsle-Blick eines Winzers völlig aus. 

- Anzeige -

Dabei blieb dem Team des Musikvereins mehr als ein kleines Trostpflaster, denn nach den Disziplinen Fassrollen, Traubenstampfen und Fassfüllen siegten die Olympioniken der Trachtenkapelle souverän vor dem MGV Schuttertal II, den punktgleichen Teams DLRG und MGV Liederkranz sowie den Mannschaften von MGV Schuttertal I, KLJB Ringelbach-Wolfhag I, Feuerwehr Kappelrodeck, Musikverein Önsbach und KLJB Ringelbach-Wolfhag I.

Während die einen beim schnellen Befüllen eines 230 Liter Weinfasses »badschnass« wurden, stand Erzschudi Robert Fischer von der Narrenzunft 1811 im Trockenen, schaute fröhlich aus einem Tombola-Stand und frohlockte: »Kaufen Sie, hier gibt es zehn Lose mit elf Gewinnen.« Kein Wunder, dass dem Gaudibursche und »Ortsvorsteher des Freistaates Steinebach« die Lose förmlich aus der Hand gerissen wurden. 

Enormer Andrang

Den Hauptgewinn machten die Kirwi-Veranstalter von Vereinen, des Winzerkellers und der Gemeinde, die unter der Leitung von Festwirt Thomas Fischer ein Fest wie aus dem Bilderbuch auf die Beine stellten. Denn allein zum Open-Air-Auftakt am Freitag mit der ersten »Kappler Schlager-Nacht« kamen nahezu 800 Besucher auf den Markplatz, wo Frank Dickerhof, Reiner Kirsten, Jan Rendels, Sandra Diano und das Duo Hollywood mit einer klasse Schlager-Party aufwarteten.  Mit charmanter Assistenz der Badischen Weinprinzessin Hanna Mussler musste Bürgermeister Stefan Hattenbach den Zapfhahn des Freiweinfasses nur noch leicht streicheln, schon schlüpfte er ins Spuntloch und der Kirwi-Wein der Hex vom Dasenstein floss. 

Wie der Bürgermeister, so verwies auch die Weinprinzessin beim bevorstehenden Volksbegehren »Rettet die Bienen« genau zu bedenken, was die Folgen für die hiesige Landwirtschaft, die regionale Produkte und die gepflegte Kulturlandschaft sind. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 57 Minuten
Patrik Schneider
Völlig überraschend ist am Freitag Patrik Schneider gerade einmal 59-jährig aus dem Leben geschieden. Die soziale Gerechtigkeit war stets das große Thema des Acherner SPD-Vorsitzenden und Stadtrats. Engagiert war der Theologe und Gewerkschafter aber längst nicht nur auf politischer Ebene.  
vor 3 Stunden
Oberkirch
Dieses Mal stand mit dem ehemaligen Oberkircher Ulrich Hund ein Pfarrer vor dem gefürchtesten Gericht Oberkirchs. Der Geistliche, derzeit wohnhaft und beruflich in Markdorf am Bodensee tätig, hatte keine Chance vor dem Narrengericht und wurde verurteilt.  
vor 6 Stunden
Investor hat Wort gehalten
Rajeev Singh hat Wort gehalten: Der Kanadier hat im Achertal 190 Arbeitsplätze gerettet. Im September übernahm er die involvente Papierwerke Lenk AG in Kappelrodeck. Seit etwa fünf Monaten firmiert der Spezialpapierhersteller als Lenk Paper GmbH und setzt seine Arbeit an beiden großen...
vor 14 Stunden
Renchen-Ulm
Im Hinblick auf notwendige Vorberatungen zur Gemeinderatssitzung Anfang März trat der Ortschaftsrat in Renchen-Ulm am Fasnachtsfreitag zu einer Sitzung zusammen. Trotz des ungewöhnlichen Zeitpunkts war das Gremium komplett, und auch knapp zehn interessierte Bürger hatten sich eingefunden.  
vor 14 Stunden
Renchen-Ulm
Im Hinblick auf notwendige Vorberatungen zur Gemeinderatssitzung Anfang März trat der Ortschaftsrat in Renchen-Ulm am Fasnachtsfreitag zu einer Sitzung zusammen. Trotz des ungewöhnlichen Zeitpunkts war das Gremium komplett, und auch knapp zehn interessierte Bürger hatten sich eingefunden.  
vor 14 Stunden
Renchen-Ulm
Im Hinblick auf notwendige Vorberatungen zur Gemeinderatssitzung Anfang März trat der Ortschaftsrat in Renchen-Ulm am Fasnachtsfreitag zu einer Sitzung zusammen. Trotz des ungewöhnlichen Zeitpunkts war das Gremium komplett, und auch knapp zehn interessierte Bürger hatten sich eingefunden.  
22.02.2020
Weiterhin Warten auf einen neuen Pfarrer
Weiterhin ist die volle Pfarrerstelle der evangelischen Kirchengemeinde Achern unbesetzt. Wie wird dieser personelle Engpass überbrückt?
22.02.2020
Oberkirch-Tiergarten/Haslach
11,9 Kilometer lang ist ein Wanderweg, der als „Weinschleife“ des Ortenauer Weinpfades in Tiergarten und Haslach liegt. Wie das Wegstück aufgewertet werden kann, wurde jetzt im Ortschaftsrat entschieden.
22.02.2020
Jahreshauptversammlung
Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des  Landfrauenvereins im Nebenzimmer des Gasthauses Linde in Stadelhofen.
22.02.2020
Handarbeitsgruppe
Im Februar wurden 13 Mitglieder der Handarbeitsgruppe aus Ettlingen von der Renchtal Tourismus GmbH geehrt. Auf Initiative von Renate Heimann kommen sie nun seit 20 Jahren jährlich auf den Hengsthof nach Ödsbach, um dort zu Nähen, Sticken, Filzen und um Deko-Artikel herzustellen.
22.02.2020
Einblicke ins Angebot
Zum Tag der gläsernen Schule hatte die Schlossbergschule Kappelrodeck eingeladen. 
22.02.2020
ARZ-Geflüster
Im ARZ-Geflüster geht es heute um einen Bürgerentscheid in Oberkirch, die Verkehrsregelung in Achern und um Narretei in Helmlingen, Renchen und Urloffen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.