Auch im 70. Jahr nach der Neugründung

Beim Kneipp-Verein Achern dreht sich alles um Gesundheit

Autor: 
Regina de Rossi
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. März 2019

Ehrungen beim Acherner Kneipp-Verein (von links): Marianne Burgert (25 Jahre), Eduard Stippl (50), Gisela Adler (50), Thea Lang (25), Anna Maria Hodapp (25), Brigitte Volk (die neue stellvertretende Vorsitzende), Luise Schiel (25), Vorsitzende Isolde Ehrmeier und Renate Broß (70 Jahre Familienmitglied). ©Regina de Rossi

In Achern trafen sich die Mitglieder des  Kneippvereins zur Hauptversammlung im Hotel Sonne Eintracht. Mit einer neuen stellvertretenden Vorsitzenden geht die Arbeit im 70. Jahr nach der Neugründung weiter. Im Fokus stehen Bewegung und Gesundheit.
 

Die Vorsitzende des Kneippvereins, Isolde Ehrmeier, betonte zu Versammlungsbeginn die Gesinnung Kneipps, das Gesundheitskonzept der Bevölkerung weiter stärken zu wollen. Mit seinen rund 600 Vereinen und etwa 160 000 Mitgliedern setze sich der Kneipp-Bund mit Nachdruck für die Stärkung des Gesundheitswissens und das Vermeiden von Gesundheitsrisiken ein.

Der erste Kneipp-Verein in Achern wurde vor 123 Jahren, 1896 erstmals gegründet. Die Wiedergründung war im Jahr 1949 am 30. Mai in Achern. Somit feiert der Kneippverein Achern 70-jähriges Bestehen. Isolde Ehrmeier ehrte in diesem Zusammenhang Renate Broß für die 70-jährige Familienmitgliedschaft. Renate Broß ist die Tochter des Gründungsmitglieds Rudolf Jenne, der das Badehaus Jenne in Achern baute und dort viele Kneippanwendungen anbot.

Training im Freien

Die Angebote des Kneipp-Vereins Achern wurden an diesem Abend vor- und rückwirkend erläutert. Sie alle dienten der Gesundheit und der Geselligkeit und seien somit ganz im Sinne des Kneipp-Pfarrers. So gebe es auch in diesem Jahr  dienstags von 10 bis 10.45 Uhr ein ganzheitliches Bewegungstraining im Freien, genauer im Stadtgarten in Achern.

Dort findet auch ab Mai freitags, 9.15 Uhr, Qi Gong für jedermann statt und an den Montagen treffen sich die Kneippianer von 10 bis 12 Uhr zum Boule spielen. Anschließend wird gerne das Wassertretbecken besucht, für dessen tägliche Reinigung Freiwillige sorgen. Isolde Ehrmeier bedankte sich dafür, auch dass die Stadt an einem Tag die Arbeiten übernehme.

Marianne Burgert, die seit 17 Jahren Yoga, seit Kurzem im Wechsel mit Astrid Houpert, anbietet und Ulrike Sapel, die mit Gymnastik und Tänzen die Kneippianer fit hält, bestimmen ebenso das Programm des Vereins wie die Fastengruppe von Ursula Reinhard und besonders die Wanderungen von Christel Zorn. 

- Anzeige -

Tag im Kloster

»Sehr gut kamen unsere Vorträge an«, sagte die Vorsitzende Isolde Ehrmeier. Eine Woche in Bad Wörrishofen sei ebenso wieder geplant wie ein Gesundheitstag im Kloster und ein Ausflug, dessen Ziel noch offen sei. Alle Informationen könne man den Tageszeitungen entnehmen. 

Bei den Neuwahlen fungierte Wolfgang Fischer als Versammlungsleiter. Isolde Ehrmeier wurde dabei als Vorsitzende einstimmig im Amt bestätigt. Als ihre Stellvertreterin hatte sich Brigitte Volk aus Fautenbach beworben. Die gelernte Erzieherin und Mentaltrainerin stellte sich der Versammlung vor und wurde einstimmig gewählt.

220 Mitglieder

»Jüngere,  aufgeschlossene Leute sind im Kneipp-Verein herzlich willkommen«, sagte die erste Vorsitzende, die sich freut, wenn neue Gesichter zu den 220 Mitgliedern dazu gewonnen werden.

Dem Antrag, künftig die Mitgliederversammlung in einem zweijährigen Turnus abzuhalten, wurde stattgegeben. Dafür wird eine entsprechende Satzungsänderung nötig. 

Weitere Ehrungen vollzog Isolde Ehrmeier mit  dem Vorstandsteam. Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaft im Kneipp-Verein Achern erhielten am Mittwoch: für 50 Jahre: Eduard Stippl, Gisela Adler und Katharina Seifert (nicht anwesend); für 25 Jahre: Anneliese und Norbert Bär (verhindert), Marianne Burgert, Anna Maria Hodapp, Thea Lang und Luise Schiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Das Zeichnen von Cartoons ist Steffen Hubers Leidenschaft.
vor 4 Stunden
Wenn Bilder sprechen lernen
Seine Beobachtungen aus dem Alltag, aber auch aus Politik und Gesellschaft bringt Steffen Huber mit Cartoons zum Ausdruck. Der in Oberkirch aufgewachsene und in Frankfurt lebende Erzieher plant nun, sich mit seinem Können selbstständig zu machen.
vor 7 Stunden
Fridays for Future
Die Aktion »Fridays for Future« bringt so manchen Schulleiter ins Grübeln: Wie soll man mit den Protesten während der Unterrichtszeit umgehen?  
vor 10 Stunden
Innovationsmesse
Die 14. Innovationsmesse Enercom hat an Attraktivität nichts verloren: Am Wochenende strömten rund 1700 Besucher zu Weber-Haus nach Linx.  
vor 13 Stunden
Bereits zum 15. Mal
Eine erfreulicher Besucherandrang herrschte am Samstagvormittag in der Festhalle Renchen, wo der Agenda-Arbeitskreis »Freizeit, Kultur, Sport« zur 15. Fahrrad-Börse eingeladen hatte. Schon kurz vor der Öffnung standen viele Interessenten vor den Hallentüren. 
vor 15 Stunden
Bilanz gezogen bei Hauptversammlung
Zwei neue Ehrenmitglieder und einen deutlich jüngeren Vorstand hat der TV Oberachern seit seiner Hauptversammlung am Freitag.   
vor 15 Stunden
Grünes Licht für zweiten Bauabschnitt
Der Ausbau für den ersten Bauabschnitt des Breitbands in Seebach kommt zügig voran. Am Donnerstagabend gab der Seebacher Rat grünes Licht für den zweiten Bauabschnitt und am Freitag, 22. März, kann Bürgermeister Reinhard Schmälzle in Stuttgart den Förderbescheid für den dritten Bauabschnitt...
vor 15 Stunden
Gässelsmatt/Heidenhof in Vorbereitung
Das Baugebiet »Gässelsmatt/Heidenhof« in Kappelrodeck steht vor der Realisierung. Das knapp 3,2 Hektar große Gebiet soll in absehbarer Zeit weiter überplant und dann erschlossen werden.   
vor 19 Stunden
Achern / Oberkirch
Brennender Sperrmüll hat am Sonntag in Appenweier zu einen Feuerwehreinsatz geführt. Weshalb der Abfallcontainer in Brand geraten war, ist derzeit noch unklar.
vor 19 Stunden
Abteilungsversammlung
Zur Jahresabteilungsversammlung kam jetzt die Abteilung Butschbach-Hesselbach der Feuerwehr Oberkirch zusammen. Die 25 Mann starke Mannschaft ist im Ausrückebereich 5, zusammen mit Ödsbach, für den Bereich von Oberkirch zuständig, der mit seinem überwiegenden Waldanteil und der topografischen Lage...
vor 19 Stunden
Im ehemaligen »Treff 3000«
Mit einer Bauvoranfrage zur Umnutzung des ehemaligen »Treff 3000« in der Ebbostraße 5 befasste sich der Bezirksbeirat Appenweier in seiner Sitzung am Mittwochabend. Hier soll ein »Action«-Markt (Non-Food-Sortiment) errichtet werden.
vor 19 Stunden
Kommunalwahlen im Mai
Die SPD Oberkirch hat die Kandidaten für die Kommunalwahl 2019 nominiert. Hans-Jürgen Kiefer führt dabei erneut die SPD/Bürgerliste an.  
vor 20 Stunden
Rück- und Ausblick
Es gab keinen freien Platz mehr, als der Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Oberkirch, zur  Hauptversammlung in das Gasthaus »Zum Kreuz« in Lautenbach eingeladen hatte. Ein gut  funktionierender Verein blickte zurück auf ein hervorragendes Wanderjahr, bot aber auch einen  Ausblick auf 2019.