Schönheit auf viele Arten gewürdigt

Besonderer Kulturabend in der Illenau in Achern

Autor: 
Regina de Rossi
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. März 2019

Begleitet von Stephan Wunderlich am Klavier ließ Aline Roüast die Gäste in der Illenau einen besonderen Abend mit Gesang und Poesie erleben. ©Regina de Rossi

Das Illenau Theater lud zu einem Abend, der ganz dem Gesang und der Poesie von Aline Roüast gewidmet war. Die Zuschauer erlebten einen harmonischen Abend, der zudem interessante Aspekte in sich barg.
 

Aline Roüast gehört zum Ensemble des Illenau Theaters. Sie hat Operngesang studiert an der Musikhochschule Karlsruhe bei Prof. Lucretia West. Ihre Kunst gibt sie als Dozentin am Lender Gymnasium Sasbach weiter. Auf diese machte Stephan Wunderlich in einer charmanten Moderation aufmerksam, denn man hatte die Lieder mit Bedacht ausgewählt. Stephan Wunderlich, der Orgel und Kirchenmusik bei Prof. Harald Feller in München studierte und heute freischaffender Musiker, Lehrer und Verleger in Sigmaringen ist , begleitete diesen musikalischen Abend im Maison de France auf dem Klavier.
Mitten in die Herzen
Klassische Lieder aus vier Jahrhunderten, drei aus dem immerwährenden Seelenkalender nach Rudolf Steiner und Kompositionen von Stephan Wunderlich nach Texten von Heinz Grill bestimmten das Programm des Abends. Die Klaviersonate C-Dur KV 545 von Wolfgang Amadeus Mozart spielte Stephan Wunderlich mitten in die Herzen der Zuschauer. Ihm gelang es zudem, mit dem Begriff der Schönheit in der Natur, allen Stücken einen gemeinsamen Konsens zu vermitteln. Sei die Natur einem ständigen Schöpfungs- und Wandlungsprozess unterlegen, so lebe auch die Musik vom metaphysischen und kosmischen Wandel. »Music for a While« von Henry Purcell wurde von einem irischen Volkslied abgelöst und mündete in der Mondnacht von Robert Schumann.
Doppelter Genuss
In schöner ausgereifter Stimme nahm Aline Roüast ihr Publikum mit hinein in einen reichhaltigen, musikalischen Abend: »Hier bei Schumann ist das Motiv die Seele, die sich ausweiten möchte, weit die Flügel spannen«. Ebenso verhalte es sich mit einem Ton. Er demonstrierte den langsam emporsteigenden Klang, der sich in ein Klangbild entwickelte, das Hand in Hand mit den Worten Eichendorffs ging. 
Das Vorwegrezitieren der tiefgründigen Texte Rudolf Steiners ließ die Aufmerksamkeit ganz auf den Gesang richten. Ein doppelter Genuss, der sich für manchen in der wunderbaren  Vertonung von La Marmolada zum Höhepunkt des Abends arrangierte. »Le Rocce delle Dolomiti irraggiano...«
Die wunderbare Klangfarbe der italienischen Sprache, sie wollte so gut zu der  geschulten Stimme von Aline Roüast passen. Und mit dem Bild der erstrahlenden Dolomiten schloss sich der Kreis des Abends, eine Huldigung der Schönheit, die nur der Wandel in sich bergen kann. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 50 Minuten
Neues Appenweierer Rathausareal kostet Millionen
Hatte der Bezirksbeirat in den vergangenen Monaten für den Neubau der Gemeinschaftsschule rund neun Millionen Euro bereitstellen müssen, so konnte er bei den Haushaltsberatungen für das Jahr 2020 wieder nicht die Hände in den Schoß legen: Die Sanierung und der Neubau des Rathausareals stehen an....
vor 1 Stunde
Winzer des „Alde Gott“ in Sasbachwalden ziehen Bilanz
Am letzten Tag der Traubenlese 2019 zogen die Winzer der Rebberge des „Alde Gott“ Bilanz. Wie schnitt diese gegenüber 2018 ab?
vor 1 Stunde
Nesselrieder Rathaus soll frei von Barrieren werden
In seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Ortschaftsrat Nesselried mit den Mittelanmeldungen für den Haushalt 2020. Die „Wunschliste“ an den Gemeinderat wurde einstimmig beschlossen.  
vor 4 Stunden
Im Rathaus in der Illenau
Eine neue Beratungsstelle in Achern für Menschen mit Handicap ist von der Acherner Stadtverwaltung im Rathaus in der Illenau eingerichtet worden.
vor 10 Stunden
Jubiläumsfeier
Tradition und Moderne, Alt und Jung, hochkarätige Ehrungen und abwechslungsreiche Showelemente, all dies vereinte die sechsstündige Gala am Samstag im Kulturhaus Bad Peterstal, mit welcher der Sportverein Schwarzwald sein 100-jähriges Bestehen feierte. Über 800 Mitglieder in vier Abteilungen zählt...
vor 12 Stunden
Workshop in Sasbach
Wie wollen Sie beim Nationalpark beteiligt werden? Mit solchen Fragen beschäftigten sich am Freitagnachmittag im ehemaligen Gasthaus Adler, inzwischen Einrichtung des Nationalparks Schwarzwald, 20 engagierte Teilnehmer eines Workshops zur Bürgerbeteiligung.
vor 12 Stunden
Verfahren vor dem Amtsgericht Achern
Unterbrochen wurde die Verhandlung zu einer Trunkenheitsfahrt, da sowohl Verteidiger Hans Busch als auch Amtsrichter Thomas Röber bis zum richterlichen Urteil die Anhörung eines medizinischen Sachverständigen der Rechtsabteilung wünschten. 
vor 12 Stunden
Freistetter Kleintierzüchter
Die ansprechende Lokalschau des Kleintierzuchtvereins C 747 Freistett war mit 160 Tieren und vielen interessierten Besuchern wieder ein voller Erfolg. Zu sehen gab es bei der ersten diesjährigen Schau im Kreisverband Ortenau Kaninchen, Hühner, Tauben, Zier- und Wassergeflügel von 16 Züchtern.
vor 12 Stunden
Kirchenpatron gefeiert
Das Fest ihres Kirchenpatrons St. Wendelin feiert die Pfarrgemeinde Stadelhofen alljährlich eine Woche vor dem Wendelinustag in Nußbach.
vor 12 Stunden
Fautenbach feiert die Zwiebel
Königlich starteten Fautenbachs Musiker und ihre Ziwwlfestgäste am Sonntagmorgen ins Festgeschehen. Der zweite Festtag hatte es auch in sich.
vor 12 Stunden
Für Fährtenhunde
Mit acht Mensch-Hund-Teams gut besucht war die Landesmeisterschaft für Fährtenhunde des Deutschen Verbands für Gebrauchshundesport- vereine (DVG). Die Hundefreunde Freistett führten sie nach dreijähriger Pause wieder aus.
vor 12 Stunden
Salutschüsse beim Patrozinium
Die Gemeinde „Sankt Wendelin“ Ringelbach feierte am Sonntag das Kirchenpatrozinium zu Ehren des Ortsheiligen.  Salutschüsse aus dem nahegelegenen Rebberg kündeten das Festereignis an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.