Achern

Betrieb im ehemaligen Urloffener Pfarrhaus

Autor: 
Stephanie Rohn
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2017

Seit Mitte Juli ist im renovierten Urloffener Pfarrhaus die Tagespflege aktiv, hinten von links: Ingrid Ellernsohn (Pflegefachkraft- Hausleitung), Robin Berger (Student- in praktischer Ausbildung), Manuela Schindler (Alltagsbetreuerin), Franz Wörner (Aufsichtsrat und Gesellschafter), Bürgermeister Maneul Tabor, Sabine Dusch (stellvertretende Hausleitung), Ortsvorsteher Wendelin Huschle, Karin Hertwig (Seniorendienste) und Geschäftsführer Seniorendienste Thomas Ritter. ©Stephanie Rohn

Seit Mitte Juli ist das renovierte Pfarrhaus im Herzen von Urloffen wieder mit Leben erfüllt. 35 Gäste besuchen seither die dort installierte Tagespflege, ein Angebot der Seniorendienste »Sankt Martin«  Urloffen. 

Seit wenigen Wochen ist die Tagespflege im Erdgeschoss des ehemaligen Pfarrhauses im Meerrettichort in Betrieb. Das Gebäude, das durch Erbbaupacht von den Seniorendiensten erworben wurde, ist in den vergangenen 18 Monaten für rund 1,4 Millionen Euro saniert und umgebaut worden.
Bislang waren die Gäste  der Tagespflege provisorisch im etwas abgelegenen Pfarrheim der Gemeinde untergebracht, das zwölf Plätze bereitstellte. Inzwischen kommen auf die Woche verteilt 35 Besucher in die neuen Räumlichkeiten. Alle Besucher des ehemaligen Domizils zogen mit um in das neue Gebäude gegenüber der Kirche, und weitere Gäste stießen schon in den ersten Wochen dazu. Das Ambiente in den großen lichtdurchfluteten modernen Räumen kommt gut bei den Senioren an. 
Auch Ingrid Ellensohn, Pflegefachkraft und verantwortlich für die Tagespflege, und ihre Kollegen fühlen sich schon heimisch. »Viele Stammgäste, die uns beim Umzug begleiteten, stockten ihre Tage auf und mit dem Zugang neuer Gäste gab es so manch schönes Wiedersehen«, erzählt Ellensohn. Das Angebot »Tagespflege« der Seniorendienste »Sankt Martin« wird sehr stark angenommen, da die Pflegekasse große Budgets dafür zur Verfügung stellt, freut sich auch Geschäftsführer Thomas Ritter. Das Konzept der Räume ist durchdacht. Es wurde speziell auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Besucher zugeschnitten. Die Räumlichkeiten sind behindertengerecht konzipiert. 
Dank der ständigen Fachkraftpräsenz können auch Menschen mit erhöhtem Pflegebedarf das Angebot nutzen.
Neben einem großen Raum, der zum Essen sowie für Geselligkeit und Aktionen genutzt wird, gibt es einen eigenen Ruheraum, in den man sich zurückziehen und auch schlafen kann. So kann die Gruppe nach Bedarf geteilt werden. Ein großer Vorteil, so die erfahrene Pflegefachkraft. Auch der vordere Bereich kann durch eine Schiebewand geschlossen werden. Die Küche ist nur durch eine Wand abgetrennt und lädt zum »Reinschauen« ein. 
Mitspracherecht
Die vorhandene Einrichtung wird nach und nach erweitert. Dabei sollen die Gäste ein Mitspracherecht haben, berichtet Ellensohn, die von der Pike auf bei den Seniorendiensten dabei ist. Die bewährte Tagesstruktur bleibt im neuen Domizil erst mal bestehen, denn eine komplette Änderung würde für Unruhe sorgen. Die älteste Besucherin der Tagespflege ist 103 Jahre alt, erfreut sich bester Gesundheit und ist bei allen Aktionen aktiv dabei. 
Ambulante Gruppe
Das erste Obergeschoss der Räumlichkeiten steht derzeit noch leer. Hier wird in den nächsten Monaten eine ambulant betreute Wohngemeinschaft eingerichtet. Die Seniorendienste »Sankt Martin« nehmen mit diesem neuen Projekt eine Vorreiterrolle in der ganzen Ortenau ein. Bis zu acht Menschen mit Betreuungs- und Unterstützungsbedarf können dann in einer familienähnlichen Struktur zusammenleben. »Diese neue Wohnform bietet eine klare Alternative zur stationären Pflege. Man legt dabei großen Wert auf Selbstbestimmung und Mitsprache bei der Gestaltung des Alltags und der persönlichen Belange«, erklärt Geschäftsführer Thomas Ritter. Die Seniorendienste »Sankt Martin« übernehmen dabei die Rolle des Vermieters und stellen rund um die Uhr eine Präsenzkraft zur Verfügung, die den Alltag mit den Bewohnern der WG plant und gestaltet. 

- Anzeige -

Stichwort: Tagespflege
In der Tagespflege Sankt Martin werden Menschen mit Betreuungs- und Pflegebedarf tagsüber umsorgt und können trotzdem weiter zu Hause leben. Das Angebot dient der Entlastung der pflegenden Angehörigen und bietet den Gästen eine Alltagsstruktur und eine vollumfängliche Versorgung. Außerdem werden soziale Kontakte gepflegt und gefördert. Die Tagespflege hat von Montag bis Freitag ab 8 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet. Sie verfügt über einen hauseigenen Fahrdienst, der auch Rollstuhltransporte leisten kann. Man kann die Anzahl der gewünschten Tage wählen. Es sind noch einzelne Plätze frei. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 11 Minuten
ARZ-Geflüster
Am Dienstag ist der ehemalige Bodybuilder Jusup Wilkosz verstorben. Wie ein Oberkircher ihm einen letzten Wunsch erfüllte und damit indirekt auch zu einem Kondolenzschreiben von Superstar Arnold Schwarzenegger beitrug, damit setzt sich heute unsere Wochenendkolumne auseinander. Und wir gehen der...
vor 11 Minuten
Autorenlesung in Oberkirch
Bettina Storks stellte in der Grimmelshausen-Buchhandlung ihren neuen Roman „Leas Spuren“ vor. Wieder geht es um eine deutsch-französische Freundschaft, die durch gemeinsame Recherchen vertieft wird.   
vor 11 Minuten
Firmung in Fautenbach
Weihbischof Christian Würtz firmte am Freitag 67 junge Menschen in der Fautenbacher Jugendkirche. Er appellierte an sie, dass es dabei nicht bei Symbolen bleiben sollte.  
vor 11 Minuten
Pankraz-Kolumne
Bei einer Goldenen Hochzeitsfeier kam der Pankraz ins Grübeln, ob Feste in einigen Jahren überhaupt noch so gefeiert werden wie heuzutage.
vor 11 Minuten
Oberkirch
Die 1966 gegründete Keglergemeinschaft Oberkirch wurde 1979 zur  Renchtal-Keglervereinigung erweitert. Seither veranstaltet sie im jährlichen Wechsel je einmal eine  Stadt-, dann wieder eine Renchtalkegelmeisterschaft. 
vor 11 Minuten
Nur eine Drei-Feld-Halle
Oberkirch hat nach wie vor nicht genügend Hallen für den Spitzensport. Zu spüren bekommt das vor allem der Turnverein Oberkirch. Im Breitensportbereich sieht es unterdessen besser aus.
vor 11 Minuten
Landschaftspflegetag
Zahlreiche Helfer machten beim 3. Landschaftspflegetag in Lautenbach mit. 
vor 11 Minuten
Doppelhaushalt 2020/21
Zwei wichtige Sanierungsprojekte stehen schon seit Jahren auf der Dringlichkeitsliste von Ortschaftsrat und Ortsverwaltung: das Grundschulgebäude und die Klingelberghalle
vor 7 Stunden
Zielmarke: 70 Prozent der Landesempfehlung
Trotz der weiteren schrittweisen Anhebung der Kita-Gebühren bleibt Rheinau deutlich unter dem Niveau der Landesempfehlung. Das wurde am Mittwoch im Gemeinderat deutlich.
vor 10 Stunden
Hohe Anforderungen, wenig Bereitschaft
Viele Vereine im Renchtal haben Schwierigkeiten, Übungsleiter und ehrenamtliche Helfer für ihre Kurse oder fürs Mannschaftstraining zu finden. Die ARZ hat sich mit  Funktionären einiger Sport- und Turnvereine über ihre größte Sorge unterhalten. 
vor 11 Stunden
Acht Millionen Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom
Wenn das innovative Ökostrom-Projekt „Westring-Kaskade“ mit einer Rohrleitung von 45 Kilometern Länge aus dem Thüringer Wald bis nach Erfurt im Frühjahr 2020 in Betrieb gehen und acht Millionen Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom erzeugen wird, dann reicht ein technisch-handwerklicher „...
vor 11 Stunden
Überraschung in Baden-Baden
Was für eine Ehre für den heimatverbundenen Oberkircher Werner Kimmig: Der TV-Produzent bekam im Rahmen der von ihm für die ARD produzierten Bambi-Verleihung des Burda-Verlags am Donnerstagabend selbst ein Bambi überreicht – und war zu Tränen gerührt.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 14 Stunden
    Nach Neugestaltung
    Endlich ist es geschafft: Der Hagebaumarkt in Steinach erstrahlt in neuem Glanz. Und das soll gefeiert werden – mit den Aktionstagen vom 28. bis 30. November. Dabei gibt es tolle Angebote und Aktionen. Und sogar der Nikolaus kommt vorbei.
  • 21.11.2019
    Peter Huber – Firmengründer, Pionier und Revoluzzer in der Kältetechnik, von der Fachpresse gar als »Kältepapst« tituliert, hat sich in seiner ganz eigenen Art und Weise mit der Kältetechnik beschäftigt. Die Technik des Unternehmensgründers findet man weltweit – sogar im All. Ein Musikvideo soll...
  • 20.11.2019
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.