Bad Peterstal-Griesbach

Blechbläser füllen den Kirchenraum in Bad Peterstal

Autor: 
Jutta Schmiederer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2019
»Senza Legno« beim Klangraum-Kirche-Gastspiel am Sonntag in Bad Peterstal.

»Senza Legno« beim Klangraum-Kirche-Gastspiel am Sonntag in Bad Peterstal. ©Jutta Schmiederer

„Volles Blech!“ erklang am Sonntag in der Pfarrkirche St. Peter  und Paul in Bad Peterstal. Auch dieses Konzert mit der Gruppe „Senza Legno“ erfüllte den  hohen Qualitätsanspruch, der mit der Veranstaltungsreihe Klangraum Kirche inzwischen  verbunden ist.

Marion Ferrein konnte zahlreiche Besucher begrüßen, die sich den ersten Auftritt dieser  Formation in Bad Peterstal nicht entgehen lassen wollten. 

Sie erläuterte den Namen „Senza  Legno“, unter dem sich vier Trompeten, vier Posaunen, ein Horn und eine Tuba zusammenfanden.  Übersetzt bedeutet der Name „ohne Holz“, was den Klangcharakter eines reinen Blechensembles  unterstreicht. Hinzu kam noch die Kirchenorgel, meisterlich in Szene gesetzt und in den Tiefen  bis an ihre Grenzen ausgereizt von Kirsten Galm. 

Die Eröffnung des Abends machten die Bläser unter Leitung von Thierry Abramovici von der  Orgelempore aus mit der „Fanfare for St. Edmundsbury“ mit markantem Trompetenruf. Der  „Grand ChoeurDialogue“ lebte Wechselspiel zwischen Orgel und Bläsern, die sich einen  Wettstreit zu liefern schienen. 

- Anzeige -

Durch die weitläufige Aufstellung der Instrumentalisten nutzte  „Senza Legno“ die Akustik der Kirche bestmöglich aus. Für den größten Teil des Abends, an dem Musik von Barock bis zur Moderne erklang,  musizierten die Bläser vor dem Altar stehend und dadurch auch gut zu beobachten. Die teilweise  zeitgenössische Musik, die sie boten, war von hohem Anspruch an jeden der zehn Musiker  geprägt, von denen die Mehrheit Absolventen der Musikhochschulen Freiburg und Karlsruhe  sind. 

Die schwierigen Harmonien und Einsätze, die sie zu bewältigen hatten, stellten auch an die  Profis höchste Anforderungen an Konzentration und Aufmerksamkeit. Die Klangvielfalt wurde  durch den zeitweisen Einsatz von Schalldämpfern auf den Instrumenten verstärkt. Einen besonderen Aspekt bot „Senza Legno“ an diesem Abend mit „La visite de la Cathédrale“.  Sie stellten die Besichtigung des Kirchenraumes aus dem Titel nicht nur musikalisch dar, sondern  variierten auch die Aufstellung im Raum. 

Die Trompeten nahmen vorne in der Kirche  Aufstellung, waren aber getrennt von den tiefen Bläsern, die zunächst ganz hinten, dann in der  Mitte musizierten. Dazu kam immer wieder der Klang der Orgel von oben. Dieses Zusammenspiel  war eine besondere Herausforderung, gerade auch für den musikalischen Leiter Thierry  Abramovici, denn trotz der räumlichen Distanz musste der Klang aller Beteiligten  zusammenpassen. 

Das Publikum zeigte sich von dieser Art, ein Stück in Szene zu setzen,  begeistert. Auch mit dem letzten Programmpunkt, dem „Feierlichen Einzug“ von Richard Strauß, setzte  „Senza Legno“ wieder ein imposantes eindrucksvolles Bild in Musik, diesmal wieder auf der  Orgelempore, bevor sie zur geforderten Zugabe wieder vor den Bänken Aufstellung nahmen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Konstituierende Sitzung
In der konstituierenden Sitzung des Appenweierer Gemeinderates verabschiedete Bürgermeister Manuel Tabor langjährige Mitglieder, die sich nicht mehr der Wahl gestellt hatten oder die nicht mehr gewählt worden waren. 
Stühlerücken im Rheinauer Gemeinderat: Für ihre teils jahrzehntelange Arbeit im Gemeinderat verabschiedete Bürgermeister Michael Welsche (rechts) Heiko Bach, Markus Neubert, Dietmar Haag, Birgit Martens, Klemens Zimmer, Peter Kress, Barbara Remy-Kanar, Engelbert Braun und Achim Willems (von links).
vor 2 Stunden
Konstituierende Sitzung
Ein großes Stühlerücken war am Mittwoch in der konstituierenden Sitzung des Rheinauer Gemeinderates angesagt, als scheidende Räte verabschiedet und neu Gewählte verpflichtet wurden. Spannend wurde es bei der Wahl der Bürgermeister-Stellvertreter und der acht Ortsvorsteher.
Eine Kindergartengruppe soll ins Rathaus Sasbachwalden einziehen. Der Antrag auf Nutzungsänderung für mehrere Räume wird jetzt gestellt.
vor 4 Stunden
Sasbachwalden
Für bis zu vier Jahre beantragte die Gemeinde Sasbachwalden in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch die Nutzungsänderung für mehrere Räume im Rathaus. Sie sollen der Kinderbetreuung dienen. Für einen Anbau ist dagegen kein Geld.
Das Tivoli-Team, wie es beim Acherner Stadtfest zu erleben war (von links): Iris Mantel (Technik), Thomas Mäntele (Programm), Gudrun Beyer-Köstlin (Kinobar), Otto Schnurr (Kleinkunst), Hans Joachim Fischer (Vorsitzender), Ulla Brunke (zweite Vorsitzende, Kasse) und Schriftführerin Isabelle Keller.
vor 7 Stunden
Premierenjahr-Bilanz
Die Zugkraft des Tivoli in der Acherner Kulturlandschaft ist phänomenal. Bei seiner ersten Hauptversammlung legte der Vorstand des Vereins Kommunales Kino Tivoli Filmtheater Achern eine außerordentlich erfolgreiche Bilanz vor. 
26 Stadträte – 21 Männer und fünf Frauen – und OB Matthias Braun bilden den neuen Ober­kircher Gemeinderat. Er amtiert seit Montag für fünf Jahre.
vor 10 Stunden
Oberkircher Gemeinderat verpflichtet
OB Matthias Braun hat den neuen Oberkirch Gemeinderat am Montag auf die Zukunft eingeschworen. Er versprach bei dieser Gelegenheit mehr Transparenz und übte Selbstkritik.
Will weiterhin die bestmögliche medizinische Versorgung in der Ortenau: Acherns OB Klaus Muttach.
vor 11 Stunden
Trotz Kostensteigerungen
Die Agenda 2030 zur Neustrukturierung der Krankenhauslandschaft im Ortenaukreis bleibt in aller Munde. Zuletzt schreckten deutlich gestiegene Kosten für den Bau der neuen Kliniken auf. Wir haben dazu mit OB Klaus Muttach gesprochen.
Langjährige Mitglieder ehrte Gerd Zimmer (Zweiter von links hinten), Vorsitzender des TuS Memprechtshofen, am Freitag in der Hauptversammlung.
vor 12 Stunden
Künftig drei Chefposten
Auf ein erfolgreiches Jahr blickte der TuS Memprechtshofen am Freitag in der Hauptversammlung zurück. Dabei wurde die Arbeit an der Spitze auf mehrere Schultern verteilt, und auch treue Mitglieder wurden geehrt.
Gebäudetechnik ist das Spezialgebiet der Firma RW in Achern. In 25 Jahren sind immer mehr Kompetenzen hinzu gekommen.
vor 12 Stunden
RW in Achern
Sich in einem Raum wohl zu fühlen, dazu gehören die richtige Temperatur, Luftqualität und Luftfeuchtigkeit. In großen Gebäuden braucht es dafür ausgefeilte Technik. Dafür sorgen die Spezialisten des Acherner Unternehmens RW Technischer Gebäudeservice, das 25-Jähriges feiert.
Ratte Raffzahn (Lennard Boschert, rechts) führt die Rattenbande an.
vor 12 Stunden
Junge Bühne der Realschule Oberkirch
Das »Who is who« der Märchenwelt hat sich am Dienstagabend im Garten des »freche Hus« versammelt. Bei der Premiere von »Rabatz im Zauberwald« haben die Nachwuchsschauspieler der Jungen Bühne der Realschule Oberkirch eine wahrhaft märchenhafte Darstellung geboten.
Bürgermeister Thomas Krechtler (zweite Reihe Mitte) hat die zehn Lautenbacher Gemeinderäte verpflichtet: Markus Kohler, Andreas Müller, Bernd Rendler (links von unten nach oben), Gabriele Waidele, Christoph Birk, Hans-Friedrich Huber (Mitte), Tanja Muschalla, Stefan Huber, Joachim Spinner und Hubert Busam.
vor 12 Stunden
Gemeinderäte verpflichtet
Bürgermeister Thomas Krechtler hat am Dienstag die zehn Lautenbacher Gemeinderäte für fünf Jahre verpflichtet. Die beiden Bürgermeister-Stellvertreter Hans-Friedrich Huber und Hubert Busam traten nicht mehr an. 
vor 12 Stunden
Kostenloses Internet an vier Plätzen
Gleich an vier öffentlichen Plätzen in Oppenau können Laptop-, Tablet- und Smartphonenutzer, nun kostenlos ins Internet.
Zeit des Wechsels im Oberkircher Gemeinderat: vorne von links Bettina Käppeler (SPD), Irmgard Feger (CDU), Vera Busam (CDU, alle verabschiedet) und OB Matthias Braun, in der mittleren Reihe Tanja Weinzierle (SPD/Bürgerliste, neu), Karl-Wendelin Spinner (CDU, verabschiedet), Martin Benz (CDU), Jürgen Mußler (CDU) und Tadeusz Turek (FDP, alle neu), hinten Wolfgang Lacherbauer (SPD, verabschiedet), Rainer Stier (BfO), Jochen Hättig (Grüne), Simone Kiefer (BfO, alle neu) und Jochen Bohnert (CDU, verabschiedet).
vor 12 Stunden
Sieben Oberkircher Stadträte verabschiedet
Kompetenz, Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Weitblick hat OB Matthias Braun am Montag den sieben Gemeinderäten bescheinigt, die dem neu gewählten Gremium nicht mehr angehören. Ihr Abschied war nur in einem Fall freiwillig.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.